Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wattzahl Verstärker zu den Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
kuenstler0441
Neuling
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 11:26
Meine Frage: Gibt es einen Anhalt, wie man die richtige Wattzahl der Boxen im Verhältnis zur Wattzahl des Verstärkers wählt. Ich weiß nur, dass die Boxen stärker ausgelegt sein sollen, als der Verstärker leistet. Wie wäre die korrekte Berechnung vorzunehmen?
detegg
Administrator
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 12:41
Moin,

es gibt keine allg. gültige "Formel".
Vielleicht hilft dieses und weiteres im HiFi-Wissen.

;-) Detlef
m4xz
Inventar
#3 erstellt: 03. Feb 2011, 13:21
@ kuenstler0441:

Die Wahrheit ist dass ein deutlich zu schwacher Verstärker die Lautsprecher schneller ins Grab schicken kann
Stichwort Clipping, das kann den Hochtöner grillen.
Bei einem zu starken Amp hörste in der Regel lange vorher starke Verzerrungen ehe was kaputt geht, dann sollte man besser leiser drehen.

Ich würde dazu tendieren, lieber etwas über der Belastbarkeit (RMS) der Lautsprecher zu bleiben, aber natürlich ist das keine Pflicht.

Wenn man sorgsam mit seinem Zeugs umgeht, ist es fast egal ob der Verstärker zu stark oder schwach ist.
elheizo
Stammgast
#4 erstellt: 03. Feb 2011, 22:56
Zuviel kannste eigentlich nicht haben, wenn die Endstufe mehr Feuer hat, kannst du auch sicher sein das deine Boxen ihre volle Dynamik ausspielen können.

Der Rest ist von meinem Vorredner schon hinterlegt worden.

Was aber bei Verstärkern starke Unterschiede machen kann, ist die Auflösung und die räumliche Darstellung.

Gruß Udo
Regelung
Stammgast
#5 erstellt: 04. Feb 2011, 15:21
Hallo kuenstler0441,

achte nicht so auf die Leistung des Verstärkers, sondern werfe einen Blick auf das Netzteil.
Das Netzteil muss genügen Strom den Endstufen zu Verfügung stellen können, sonst fängt der Verstärker an zu verzerren.
Erkennen kannst Du dieses an den Stromverbrauch, steht auf der Rückseite.

Grüße Christian
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2011, 15:29

kuenstler0441 schrieb:
Ich weiß nur, dass die Boxen stärker ausgelegt sein sollen, als der Verstärker leistet.


Was schonmal falsch ist.

Verstärker kann nicht stark genug sein, eine Box geht eher an einem schwachen Verstärker kaputt.

Mehr bitte per SuFu, ist mehrfach durchgekaut worden!
m4xz
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2011, 15:30

Regelung schrieb:
achte nicht so auf die Leistung des Verstärkers, sondern werfe einen Blick auf das Netzteil.
Das Netzteil muss genügen Strom den Endstufen zu Verfügung stellen können, sonst fängt der Verstärker an zu verzerren.
Erkennen kannst Du dieses an den Stromverbrauch, steht auf der Rückseite.

Und was sagt dir dass es sich dabei um die maximale Leistungsaufnahme handelt?
Das ist von Hersteller zu Hersteller verschieden, manche geben einen Durchschnittsverbrauch an, aber oft nicht den Maximalwert.
Möller
Stammgast
#8 erstellt: 04. Feb 2011, 15:52
Hallo,

Allgemein kann man Sagen,
das die Sinusleistung des Verstärkers,
sich der Maximalbelastbarkeit der Lautsprecher annähern
oder übertreffen sollte.

Denn Leistung, ist durch nichts zu ersetzen,
ausser durch noch mehr Leistung.

LG Stefan
elheizo
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2011, 11:18
Mit der Stromaufnahme wegen dem großen Netzteil macht ja Sinn, es ist immerhin schon ein passendes Zeichen in die richtige Richtung.
Wie viele Verstärker haben 5 x 180 Watt und am Netzteil sind es nur noch 500 Watt die er aufnimmt, da kann er keine 5 x 180 Watt bringen, wo soll das denn her kommen?

Es geht trotz allem noch immer weniger raus als rein kommt.

Das der Wert nicht immer 100% passen wird ist verständlich, aber als große Richtung schon absolut OK.

Gruß Udo
Graz10
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 05. Feb 2011, 11:30
Hallo!

Es kommt nicht auf die Leistung der Lautsprecher an sondern auf das Verhältnis Verstärkerleistung zu Wirkungsgrad der Lautsprecher. Denn wie kann es sonst sein dass ich mit 2x16Röhrenwatt einen Lautsprecher mit 93db bei 8 Ohm locker betreiben kann?! Wenn ich laut hören will steht der Lautstärkeregler bei 11 Uhr. Was hat das mit der Lautsprecherleistung zu tun Das letzte Mal dass mir jemand was von Lautsprecherleitung erzählt hat, war vor 10 Jahren beim Mediamarkt. Bei einem sachkundigen HIFI-Händler aber sicher nicht!

Beste Güße
m4xz
Inventar
#11 erstellt: 05. Feb 2011, 11:31

elheizo schrieb:
Das der Wert nicht immer 100% passen wird ist verständlich, aber als große Richtung schon absolut OK.

Und genau das weisste nicht.
Diese Angaben sind oft Nenwnerte oder Durchschnittswerte, oft kann deutlich mehr Strom gezogen werden, zumal der Lastwiderstand (Lautsprecher) hier auch eine wichtige Rolle spielt.
Ist der Verstärker mit 400 Watt (8 Ohm) gekennzeichnet, und du schliesst Lautsprecher mit 4 Ohm an, müsstest du die Stromaufnahme erst ausrechnen...
Zur Not sieht man sich den Ringkerntrafo an, wenn möglich, da kann man schon eher Rückschlüsse ziehen, zumindset bei Class A/B Geräten.
elheizo
Stammgast
#12 erstellt: 05. Feb 2011, 11:35
Ja das wäre die bessere Lösung noch, bei vielen Geräten kannst du Ihn ja sehen.

Mein Pio hat einen normalen Trafo, kein Ringkern, wenn ich den anschaue, weiß ich das er keine 5x180 Watt schaffen wird, maximal die Hälfte wenn überhaupt, aber bald wird er eh nur noch als VV laufen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wattzahl?
CaptainProton am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
Was hat die Wattzahl mit der klangqualität zu tun
Guter-Junge am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  7 Beiträge
Wattzahl an defektem Horn feststellen
schwarzhai1008 am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  3 Beiträge
passt mein Verstärker zu den Boxen?
nermin am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  2 Beiträge
Wattzahl bei Boxen
dersandmann2006 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  4 Beiträge
Wattzahl Lautsprecher/Verstärker/6Ohm??
rebel32 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  6 Beiträge
welcher verstärker zu meinen boxen?
decalli am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  5 Beiträge
Funkübertragung von Verstärker zu Boxen
timtom2000 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  7 Beiträge
Kabellänge zu den Boxen.
nowatt am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  3 Beiträge
Verstärker für meine Boxen
soundofberlin am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.985
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.049