"Was ist das?"

+A -A
Autor
Beitrag
dune2k
Neuling
#1 erstellt: 09. Jun 2009, 19:04
Hi!
Ich bin vor kurzem günstig (=geschenkt) an einen alten (selbstgebauten!) Lautsprecher gekommen. Da ich den Lautsprecher eigentlich nicht für meine Anlage nehmen will, sondern zum Bass-Spielen, habe ich nun aber folgendes Problem:
Ich weiss nicht, wieviel Watt das Teil bringt und wieviel Ohm Impedanz das ganze Konstrukt hat.
Da ich meinen Amp nicht zum abrauchen bringen will (bei den Lautsprechern wär es relativ egal...), würde ich das halt ganz gerne wissen.
Leider sind weder auf den Lautsprechern an sich, noch auf der Frequenzweiche irgendwelche brauchbaren Angaben zu finden...
Deswegen die Frage: Kann mir vielleicht jemand helfen?
Ablesbare Angaben auf dem 12" wären:
HT 300 504 / AV
Auf den beiden kleineren Lautsprechern sind leider gar keine Angaben zu finden.
Und schließlich die Frequenzweiche: 6 8K 100 MKT 27

Werde von der Frequenzweiche auch in den nächsten Tagen mal ein Foto reinstellen.


[Beitrag von dune2k am 09. Jun 2009, 19:07 bearbeitet]
kardel003
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Jun 2009, 20:19
dann hälst du ein multimeter an die anschlüsse, parallel an geschlossen und weißt dann wieviel ohm der lautsprecher hat.

dann haste problem 1 schonmal beseitigt.
andre11
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2009, 06:45
Hallo!

Zunächst einmal gibt es nur äußerst selten LS mit verstärkerkritischen Impedanzen.
Bei Selbstgebauten, mit fertigen Frequenzweichen, wäre das noch ungewöhnlicher.
"Watt bringen" Lautsprecher schon mal gar nicht, sie vertragen Leistung.

Zum Bass spielen eignen sich Hifi Lautsprecher aber nur sehr eingeschränkt.
Durch die eher weiche Aufhängung der Chassis neigen diese LS zu sehr starken Membranauslenkungen.
Stark angeschlagene Saiten stellen sehr heftige Impulse dar, die so ein Chassis schon mal killen können.
Also für's Spielen lieber eine spezielle Box nehmen.


Gruß

Andre´
dune2k
Neuling
#4 erstellt: 10. Jun 2009, 18:42

kardel003 schrieb:
dann hälst du ein multimeter an die anschlüsse, parallel an geschlossen und weißt dann wieviel ohm der lautsprecher hat.

dann haste problem 1 schonmal beseitigt.


Gut, also ein weiterer Grund mir eins zuzulegen.

@andre11:
Das ganze soll auch erstmal nur als Provisorium dienen (und sieht auch recht stabil gebaut aus).
Das Problem ist halt, dass der Verstärker bei verschiedenen Impendanzen (2 & 4 Ohm mag er laut Aufdruck) verschieden viel Leistung erzeugt und es da wohl (soweit ich gelesen habe) dann zu einer Überlastung des Verstärkers kommen kann.

Danke schonmal,
dune
andre11
Inventar
#5 erstellt: 11. Jun 2009, 14:09
Um Überlastung des Verstärkers brauchst Du Dir nur wenig Sorgen zu machen.
Mit Instrumenten forderst Du keine Dauerleistung ab, sondern nur Impulsleistungen.

Stabiles Aussehen ist aber kein Garant für fernbleibenden Schaden.
Ein gezupfter Bass hört sich über einen "Hifi"-Lautsprecher auch meistens schlechter an, als über einen PA-LS.
Die Anforderungen an Hifi-, bzw PA Equipment sind eben andere.
Wie bereits geschrieben - eher geht der LS kaputt, als der Verstärker.


Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel wärme vertragen Lautsprecher?
Lonewolf... am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  5 Beiträge
Wieviel Watt sind gut?
Analogsurfer am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  2 Beiträge
was für einen Lautsprecher besitze ich???
dudelda am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  16 Beiträge
Wieviel Watt vertragen die Lautsprecher?
SamB am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
Lautsprecher Impedanz messen???
Hypnotic[FSP] am 12.04.2003  –  Letzte Antwort am 13.04.2003  –  3 Beiträge
Wieviel Lautsprecher an Verstärker anschließen??
Stefan_Volkmann am 14.11.2002  –  Letzte Antwort am 15.11.2002  –  4 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
the_reaper am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  8 Beiträge
Angst das Lautsprecher nicht so wollen wie ich...
DerOlli am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  41 Beiträge
6 ohm lautsprecher an 8 ohm verstärker?
didihehle am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  5 Beiträge
Ahnungslos, Was Für ein LAUTSPRECHER ist das?
Skulle92 am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitglieduwe#s
  • Gesamtzahl an Themen1.389.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.455.816

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen