Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher WHD Gerard 4055 kaputt - Reparatur oder Neubeschaffung?

+A -A
Autor
Beitrag
krissof
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2009, 20:44
Hallo zusammen,

ich habe einige kurze Fragen als absoluter Laie.
Vorgeschichte:
Von meinem Vater habe ich Boxen (Typ WHD Gerard 4055; Nennbelastbarkeit 100W; Musikbelastbarkeit 140W; Übertragungsbereich 30-22000 Hz; Impedanz 4-8 Ohm) übernommen - leider ist jetzt jedoch bei beiden der Basslautsprecher kaputt (der Gummiring, der aussen um den Basslautsprecher rumläuft ist bei beiden Boxen komplett spröde und fällt ab/ ist abgefallen).

Fragen:
* Lohnt sich generell eine Reparatur (Boxen sind mal so um die 25 Jahre alt,würde ich schätzen)
* Wenn ja: habt ihr Empfehlungen für preiswerte und passende Basslautsprecher (und Quellen, wo ich bestellen kann)?
* Was sind die Dinge, auf die ich beim Bestellen dieser Basslautsprecher achten muss (reicht es, wenn die o.g. technischen Daten + der Durchmesser der Lautsprecher übereinstimmen - oder gibt es hier einige wenige Einheitsgrößen)?

Wie man merkt - ich bin einigermassen orientierungslos, will eigentlich nur bald wieder Musik hören können und eher wenig Geld ausgeben.... (bzw. auch nicht aus Versehen vielleicht gute/ ehemals teure Boxen wegschmeissen...)

Viele Grüße und vielen Dank
Krissof
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2009, 11:32
Was du brauchst, sind neue Sicken. Zerbröselnde Schaumstoffsicken sind ein echtes Standardproblem, entsprechend viel wirst du auch hier zum Thema Sickenreparatur finden. Wenn du Glück hast, haben die WHD-Treiber Standardmaße (waren allesamt aus hauseigener Produktion) und es gibt leicht Ersatz. Einigermaßen handwerklich geschickt sollte man allerdings schon sein, nachdem der Treiber auch zu zentrieren ist. Wenn man's machen läßt, kann man mit so 30...50,- pro Treiber rechnen.

WHD hat m.W. schon recht ordentliche Sachen hergestellt; du kannst ja mal den Klassikerbereich auf den Kopf stellen. Die Firma gibt's heute noch, man stellt allerdings nur noch Beschallungstechnik her.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Reparatur
Rayden am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher-Reparatur
razer am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  27 Beiträge
Reparatur alter Lautsprecher!
Simius am 17.12.2002  –  Letzte Antwort am 17.12.2002  –  2 Beiträge
Lautsprecher kaputt
G am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  17 Beiträge
WHD lautsprecher kennt jemand ?
Jonas1 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  7 Beiträge
reparatur magnatboxen
tobi@magnat am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  2 Beiträge
Reparatur : Lautsprecher mit Wackelkontakt oder ähnlichem
major7 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  5 Beiträge
Hilfe! Lautsprecher oder amp kaputt?
x3tyk am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecher kaputt: klingen dumpf
jochen78 am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecher-Reparatur?
Max am 08.01.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792