Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher-Reparatur

+A -A
Autor
Beitrag
razer
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Nov 2007, 01:08
Hallo!

Wie schon im Thema erwähnt, geht es um eine Lautsprecher-
Reparatur.

Es handelt sich um die Speaker "JAMO DIGITAL 130".

Ein Hochtöner ist wohl abgeraucht. Meine Fragen nun:

1. Ist das hier der richtige Bereich für den Thread?
2. Ist ein Austausch der/des Hochtöner/s selbst machbar?
3. Gibt es eine Werkstatt für solche Fälle im Raum Köln/
Düsseldorf?
4. Wo liegt der ungefähre Preis für so eine Aktion?


Kennt jmd die Speaker oder kennt sich allg. mit Reparaturen
dieser Art aus? Bitte um Hilfe!







Danke für eure Hilfe!


[Beitrag von razer am 03. Nov 2007, 01:12 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2007, 08:10
Hallo,
interessanter LSP Du hast recht der sollte erhalten werden


Unter Forum? - eventuell im klassiker oder Lautspr. Selbstbau!?

Austausch? - nun ja du müßtest die Hochton/Mittelton Blende mal rauschrauben und nachsehen ob man den HT einzeln problemlos abschrauben kann. Dann Nachsehen ob man mit der Hersteller Bezeichnung auf dem Magnet des Ht Ersatz finden kann.

Falls das nicht der Fall ist, kann man einen Hochtöner einsetzten, der von den Maßen ebenfals passt.
Wird aber anders klingen als original , aber wenns trotzdem gefällt - egal
Denke der Austausch eines nicht so passenden HT ist immernoch problemloser wie der eines Basslautsprechers!

Reperatur? - wenn der überlastet wurde "kann" auch nur eine
Sofiten Lampe (sicherung des HT) durch sein! Ansonsten Reperatur bei durchgebrannter Wicklung - m. Erachtens uninteressand!

gruß und viel Spass

P.S. Mal am Regler gedreht?


[Beitrag von highfreek am 03. Nov 2007, 08:12 bearbeitet]
razer
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Nov 2007, 11:05
@highfreek:

Vielen Dank für die Antwort!


P.S. Mal am Regler gedreht?

Das hilft nicht, verändert nur den Mitteltonbereich.


wenn der überlastet wurde "kann" auch nur eine
Sofiten Lampe (sicherung des HT) durch sein!

Die Lautsprecher habe ich mal in die Hände meines Bruders
gegeben. Er handelte nach dem Prinzip:

"Boah geil, wie laut geht das denn? Noch lauter, jaa!"
Also denke es liegt ziemlich sicher am Clipping.

Werde die LS mal auseinander Schrauben und gucken wie es
drinnen aussieht, stelle dann mal Fotos rein (schönere, die alten sind von meiner Handy-Cam..).


Gruß


[Beitrag von razer am 03. Nov 2007, 11:07 bearbeitet]
razer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Nov 2007, 16:04
So, hab den Lautsprecher mal aufgeschraubt,
komme aber nicht so recht weiter.

Erstmal ein paar Bilder:








Die Abdeckplatte des Hoch. und Mitteltöners ist im Bereich
des Reglers irgendwie "fest"

Ich habe Angst etwas abzubrechen, wenn ich mit Gewalt
dran gehe.

Ich habe den Woofer ausgebaut um eventuell von hinten
dran zu kommen, aber sehen tut man nichts und fühlen
auch so gut wie nix. Bin mit meinem Latein am Ende.

Muss ich jetzt womöglich die ganze Schallwand abbauen?
Die scheint komplett verleimt zu sein, dürfte sich als schwierig herausstellen..

Für Anregungen und Tipps wäre ich dankbar!
razer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Nov 2007, 16:56
...oder kann mir eventuell jemand eine Werkstatt im
Raum NRW (Köln/Düsseldorf) empfehlen - am besten aus
Langenfeld - die solche Arbeiten durchführt?
highfreek
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2007, 17:37

razer schrieb:
So, hab den Lautsprecher mal aufgeschraubt,
komme aber nicht so recht weiter.

Erstmal ein paar Bilder:








Die Abdeckplatte des Hoch. und Mitteltöners ist im Bereich
des Reglers irgendwie "fest"

Ich habe Angst etwas abzubrechen, wenn ich mit Gewalt
dran gehe.

Ich habe den Woofer ausgebaut um eventuell von hinten
dran zu kommen, aber sehen tut man nichts und fühlen
auch so gut wie nix. Bin mit meinem Latein am Ende.

Muss ich jetzt womöglich die ganze Schallwand abbauen?
Die scheint komplett verleimt zu sein, dürfte sich als schwierig herausstellen..

Für Anregungen und Tipps wäre ich dankbar!




Mal langsam keine Panik

Zieh erst mal den Regler Knopf ab, der ist nur gesteckt, kann sein das da eine Mutter drunter ist, wenn du die löst, fällt der Regler event. ins Gehäuse und Du kannst die HT/MT Einheit rausziehen


gruß
razer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Nov 2007, 16:08

Mal langsam keine Panik

Zieh erst mal den Regler Knopf ab, der ist nur gesteckt, kann sein das da eine Mutter drunter ist, wenn du die löst, fällt der Regler event. ins Gehäuse und Du kannst die HT/MT Einheit rausziehen


Danke für den Tipp!

Erstmal wieder ein paar Bilder:






razer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Nov 2007, 16:16
Auf dem Hochtöner steht: "D-20182-1"

Auf dem Mitteltöner steht: "K10MD-18" (drunter: 08 Ohm 812)

Auf dem Porti steht nur: 8 Ohm 15 Watt Taiwan

Beim Ausprobieren ist mir auch ein Stück vom Porti
abgebrochen, somit summiert sich wohl die Teile die ich neu
brauche auf 2 Hochtöner, 2 Mitteltöner und 1 oder 2 Portis

Von Irgendwelchen genauen Spezifikationen ist nichts zu
finden. Wie komme ich an Daten bzw. Ersatzteile?

Vielen Dank für weitere Tipps!
razer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Nov 2007, 16:26
Nochmal der Hochtöner:



highfreek
Inventar
#10 erstellt: 04. Nov 2007, 17:30

razer schrieb:
Auf dem Hochtöner steht: "D-20182-1"

Auf dem Mitteltöner steht: "K10MD-18" (drunter: 08 Ohm 812)

Auf dem Porti steht nur: 8 Ohm 15 Watt Taiwan

Beim Ausprobieren ist mir auch ein Stück vom Porti
abgebrochen, somit summiert sich wohl die Teile die ich neu
brauche auf 2 Hochtöner, 2 Mitteltöner und 1 oder 2 Portis

Von Irgendwelchen genauen Spezifikationen ist nichts zu
finden. Wie komme ich an Daten bzw. Ersatzteile?

Vielen Dank für weitere Tipps!

Wiso brauchst Du 2 Mitteltöner, du sagtest doch die gehen
Den Regler kannst problemlos durch die Visaton Typen ersetzen, so um glaub 15 Euro per stk,- ich hab sie allerdings in NET billiger aufgetan (7 Euro), weis nur nicht mehr wo......sorry. irgentein Speaker schop.
Den Hochtöner kannst du wie oben gesagt gegen einen anderen Kallotten Typen Typen mit der gleichen Ohm zahl und ähnlichen Abmassen tauschen, der örtliche Selbstbau -Lautsprecher- händler hilft dir da weiter!
Event. hat er auch bezugsadresse für original Jamo chassis
Lass den kopf nicht hängen du schaffst das
Eigeniniative ist gefragt,- auf zum Selstbauhändler
der hiolft dir auch bei den Visaton Reglern

Bist du eigentlich sicher das der Ht nicht mehr geht?
Klemm ihn mal an deinen Verstärker mit einem kondensator davor und probier mit sehr kleiner Lautstärke aus ob der noch geht, event. gibt es doch ne Vorsicherung, auf dem Foto ist eine Peak Lämpchen zu sehen, event. Sicherungsfunktion? (High Range over load)- oder STOPP nehm die HT und MT und den regler mit zum SELBSTBAU- Händler der kann auch testen!

gruß


[Beitrag von highfreek am 04. Nov 2007, 17:40 bearbeitet]
razer
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Nov 2007, 19:43
Danke für die Tipps!

Leider bin ich nicht wirklich bewandert mit der Elektronik
und wüsste gar nicht was ich mit so einem Kondensator
anstellen müsste.

Habe gerade mal nach einem Händler bei google gesucht aber
finde nichts richtiges.

Ich komme aus Langenfeld, zwischen Köln & Düsseldorf.
Irgendwelche Empfehlungen in dem Raum?

Gruß

Ps:


Wiso brauchst Du 2 Mitteltöner, du sagtest doch die gehen


Einer der Mitteltöner ist beschädigt, er hat einen Riss
in der Sicke. Das ist mir eben erst aufgefallen.
Und wo wir schon dabei sind, kann man ja auch direkt
alles in einem Rutsch erledigen.

Die TT scheinen wie neu äußerlich, ausser das der Magnet
so schief aussieht - ist wahrscheinlich normal!


[Beitrag von razer am 04. Nov 2007, 19:46 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2007, 05:49

razer schrieb:
Danke für die Tipps!

Leider bin ich nicht wirklich bewandert mit der Elektronik
und wüsste gar nicht was ich mit so einem Kondensator
anstellen müsste.

Habe gerade mal nach einem Händler bei google gesucht aber
finde nichts richtiges.

Ich komme aus Langenfeld, zwischen Köln & Düsseldorf.
Irgendwelche Empfehlungen in dem Raum?

Gruß

Ps:


Wiso brauchst Du 2 Mitteltöner, du sagtest doch die gehen


Einer der Mitteltöner ist beschädigt, er hat einen Riss
in der Sicke. Das ist mir eben erst aufgefallen.
Und wo wir schon dabei sind, kann man ja auch direkt
alles in einem Rutsch erledigen.

Die TT scheinen wie neu äußerlich, ausser das der Magnet
so schief aussieht - ist wahrscheinlich normal!


Bin mir sicher das es in kölmm selbstbau händler gibt,- es ist zwar schon ein paar jahre her, das ich öfters in köln war.
Stell mal hier im selbstbau unterforum die frage nach einem Händler in köln
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Nov 2007, 13:22
Vielleicht solltest Du VOR dem Kauf zumindest die einzelnen Treiber prüfen:

Nimm eine 1,5 Volt Batterie (AA oder AAA reicht schon) und klemme die einzelnen Pole dran. Wenn sich die Membran bewegt ist zumindest "nur" der Treiber defekt. So arbeitest Du Dich langsam weiter bis Du alle Teile geprüft hast.

Wenn Du ein billiges Messgerät hast messe den Impedanzwert der Regler auch noch mal durch (das kannst Du auch bei den Treibern machen alternativ zum Testen mit der Batterie). So ein Messgerät (Multimeter) bekommst Du bei OBi schon für wenige Euros und eines im Haushalt zu haben schadet eigentlich nicht.

Viel Erfolg!

NewNaimy
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Nov 2007, 13:25

razer schrieb:
Danke für die Tipps!

Leider bin ich nicht wirklich bewandert mit der Elektronik
und wüsste gar nicht was ich mit so einem Kondensator
anstellen müsste.

Habe gerade mal nach einem Händler bei google gesucht aber
finde nichts richtiges.

Ich komme aus Langenfeld, zwischen Köln & Düsseldorf.
Irgendwelche Empfehlungen in dem Raum?

Gruß

Ps:


Wiso brauchst Du 2 Mitteltöner, du sagtest doch die gehen


Einer der Mitteltöner ist beschädigt, er hat einen Riss
in der Sicke. Das ist mir eben erst aufgefallen.
Und wo wir schon dabei sind, kann man ja auch direkt
alles in einem Rutsch erledigen.

Die TT scheinen wie neu äußerlich, ausser das der Magnet
so schief aussieht - ist wahrscheinlich normal!


Eine gute Adresse für gute Austauschtreiber könnte Intertechnik sein

www.intertechnik.de

oder

www.hifiselbstbau.de

oder

http://www.speaker-online.de/tips/link.htm
razer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Nov 2007, 17:32
Hallo!
Freue mich sehr über die rege Beteiligung

Habe gerade den Test mit der Batterie gemacht,
da tut sich nichts.

Habe um zu kontrollieren das selbe nochmal mit
dem Mitteltöner gemacht - hier kommt was raus.

Schließe ich daraus richtig, dass der Hochtöner kaputt
ist?

Ich denke auch ich werde den Porti einfach so lassen,
er funktioniert ja noch, man kann Ihn halt nur nicht
mehr so komfortabel regeln. Da ich aber sowieso immer
alles in der Null-Stellung belasse, kann mir das auch
egal sein
razer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 05. Nov 2007, 20:00
..noch eine Frage:

Warum ist der Magnet vom HT eigentlich so fett, der vom
Mitteltöner ist ja nur halb so groß. Und warum kann ich die
"Haube" einfach so abnehmen? Ich kenne andere HT, wo das
praktisch ein Bauteil ist, was fest miteinander hängt.
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 02:17
Puh, das ist schwierig auf die Schnelle zu erklären. Dass Du bei dem HT die Spule bzw. die Kalotte einfach so wegnehmen kannst wundert mich auch ein wenig.

Da der Bass eine recht grosse und schwere Masse (Membran) antreiben und mit einer recht grossen Energiemenge beim Spielen umgehen bzw. die umsetzen können muss ist der Magnet um einiges grösser als beim MT oder gar beim HT.

Einfach mal im Forum nach Funktion eines Lautsprechers googeln... da ist dann mehr an Info zu finden.

A propos: Wenn Du mit dem Test mit der Batterie am HT nichts hören oder sehen konntest könnte es auch am zu geringen Ausschlag der Membran liegen. Ein Mutimeter wäre hier wirklich hilfreicher!

qvi
Stammgast
#18 erstellt: 06. Nov 2007, 13:37
moin razer,
frag doch mal bei Jamo nach! (www.jamo.dk, auch auf deutsch)

Da man bei den HT's die Kalotte/Schwingspuleneinheit leicht wechseln kann, gibt's die mglw. als Ersatzteil!!!

Oder die verraten Dir zumindest, wer die HT's wirklich baut (Jamo dürfte die nicht selbst herstellen. Kalotten sind aber nicht so meine Welt, daher kann ich Dir keine Tipps geben, wo Du sinnvoll zu suchen anfangen könntest. Google brachte auf die Schnelle nix)

Es ist bei hochwertigen Kalotten-HT's nicht ungewöhnlich, dass es Reparatursets für Kalotte/Schwingspule gibt, da das Magnetsystem praktisch unzerstörbar ist (ausser mit roher Gewalt -Vorschlaghammer- ist das nicht kaputt zu bekommen).

Am besten wäre aber, wenn Du die HT's messen könntest. Oder schließe sie fliegend OHNE den MT an und teste bei geringer Lautstärke (Du hörst dann besser, ob was kommt, wenn der MT nicht dran ist), ggfs. auch einfach mal am Anschluss des MT probieren (geringe Lautstärke!!!). Du musst sie nicht anlöten, mit den Fingern festhalten geht (die Spannung liegt unter 2 V bei für diesen Test geeigneten Lautstärken ).

Wenn am MT-Anschluss noch was kommt, liegt das Problem an der Weiche/Schutzschaltung, wenn dort auch nix ist, ist vmtl. die Schwingspule durch, was aber nur durch Messen abzusichern ist.

so long, thomas
qvi
Stammgast
#19 erstellt: 06. Nov 2007, 13:49
moin razer,
hab noch mal ein bisschen Tante G. geärgert:

Ersatzkalotte Shop

Wenn es also wirklich die Schwingspule der HT ist, dort bekommst Du Ersatz!
Mglw. auch über andere Quellen, auf jeden Fall gibt es das Ersatzteil. (Die "tweeter diaphragm unit" ist die fest verbundene Einheit aus Kalotte (diaphragm) und Schwingspule.)

so long, thomas
razer
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Nov 2007, 11:42

A propos: Wenn Du mit dem Test mit der Batterie am HT nichts hören oder sehen konntest könnte es auch am zu geringen Ausschlag der Membran liegen. Ein Mutimeter wäre hier wirklich hilfreicher!


So ein Teil kann man anscheinend immer mal gut gebrauchen.
Werde heute mal in den Baumarkt fahren und schauen ob die
sowas haben!


moin razer,
frag doch mal bei Jamo nach! (www.jamo.dk, auch auf deutsch)


Habe eine eMail hingeschickt. Bin gespannt was zurück
kommt!


Am besten wäre aber, wenn Du die HT's messen könntest. Oder schließe sie fliegend OHNE den MT an und teste bei geringer Lautstärke (Du hörst dann besser, ob was kommt, wenn der MT nicht dran ist), ggfs. auch einfach mal am Anschluss des MT probieren (geringe Lautstärke!!!). Du musst sie nicht anlöten, mit den Fingern festhalten geht (die Spannung liegt unter 2 V bei für diesen Test geeigneten Lautstärken ).


Okay, habe jetzt mal den HT an die Verkabelung des MT
angeschlossen - kommt nichts!


Wenn es also wirklich die Schwingspule der HT ist, dort bekommst Du Ersatz!
Mglw. auch über andere Quellen, auf jeden Fall gibt es das Ersatzteil. (Die "tweeter diaphragm unit" ist die fest verbundene Einheit aus Kalotte (diaphragm) und Schwingspule.)


Scheint wohl so, ich warte nun noch die ANtwort von Jamo ab
und probiere es nocheinmal mit diesem Multimeter-Gerät.
Falls unsere Vermutung bestätigt werden, bestelle ich
entweder bei der von dir genannten Adresse oder die
Empfehlung von JAMO!

An dieser Stelle nochmal vielen Dank für eure Hilfe,
aus vieles wäre ich von alleine nicht gekommen, bzw.
hätte gedacht das mir dann alles abraucht

Wollen wir hoffen das es klappt, halte euch auf dem
Laufenden!

razer
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Nov 2007, 15:00
War gerade im Toom-Baumarkt und habe mir so ein Messgerät für 24 € geholt.
Es gab noch eins für 17 € - machte aber nicht so einen soliden Eindruck

Habe jetzt eine "Durchgangsmessung" gemacht. Beim Regler kommt was durch, beim HT nix.

Habe zum Spaß mal überall bisl rumprobiert. Kommt eig überall Strom durch - nur eben nicht am HT selbst..

Denke es ist dann ziemlich klar, dass es am HT liegt.
Nun warte ich nur noch die Mail von JAMO ab.


Gruß
qvi
Stammgast
#22 erstellt: 08. Nov 2007, 11:25

razer schrieb:
Habe jetzt eine "Durchgangsmessung" gemacht. Beim Regler kommt was durch, beim HT nix. [...]
Denke es ist dann ziemlich klar, dass es am HT liegt.
Nun warte ich nur noch die Mail von JAMO ab.

moin razer,
damit ist es klar, Du brauchst neue Schwingspulen für die HT's.
google einfach nochmal mit den Angaben auf der Seite, die ich gefunden hab', vergleichbare Händler sollte es auch in DE geben. Viel günstiger wirds dadurch aber vmtl. nicht.

Der Schaden am Poti betrifft doch den Drehknopf? Oder was ist da abgebrochen?
Den Knopf kannst Du durch einen anderen passenden ersetzen, Kleben fkt. meist nicht, da selbst Epoxidharz nicht fest genug wird und beim Aufstecken wieder bricht oder abreißt.

Der Schaden an der Sicke des MT würde ich erstmal ignorieren. Solange der Riss nicht größer wird, beieinflusst der den Klang minimal. Sonst kannst Du versuchen, ob Dir jemand den Reconen kann (ein Rep.-Kit einbauen, ist aber nicht so einfach wie bei den HT's) oder sogar nur die Sicke repariert (muss aber die Dustcap mitgewechselt werden, da die zum Zentrieren der Schwingspule beim Sickentausch entfernt werden muss).
Ein neuer Mitteltöner dürfte teurer werden! Bzw. für Ersatz-/Austauschtypen dasselbe wie die HTs gelten, schwierig, schwierig.

so long, thomas
razer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Nov 2007, 18:32
Hier erstmal die Mail von JAMO:


Sehr geehrter Herr Schulz-Dobrick,

Sie können sich bitte an unseren Zentralservice wenden. Dort werden für uns alle Ersatzteilbestellungen abgewickelt. Sie erhalten dort genaue Auskunft über Verfügbarkeit und Preis.

Die Adresse lautet :
HiFi-Service Kruse
Justus-von-Liebig-Ring 15
82152 Krailling

Tel. : 089/89949830
Mail : info@hifi-service-Kruse.de


Werde mich dann morgen mal mit der Firma in Verbindung
setzten und schauen, was die davon halten.
razer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Nov 2007, 18:40

qvi schrieb:

Der Schaden am Poti betrifft doch den Drehknopf? Oder was ist da abgebrochen?
Den Knopf kannst Du durch einen anderen passenden ersetzen, Kleben fkt. meist nicht, da selbst Epoxidharz nicht fest genug wird und beim Aufstecken wieder bricht oder abreißt.






Hoffe man kann etwas auf den Bildern erkennen.
Werde es mit kleben versuchen.

Ist aber auch nicht zwingend notwendig. Die Plastikkappe,
die nachher von außen auf den Regler drauf gesteckt wird,
hält auch an dem einen Stück.
Die Funktion wäre also noch nicht einmal richtig
eingeschränkt.
razer
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Nov 2007, 19:57
So, es gibt Neuigkeiten:


Ich habe mich ja mit der empfohlenen Firma in Verbindung
gesetzt. Der Herr am anderen Ende der Leitung konnte mir
auch gleich weiterhelfen.

Habe dann die 2 Schwingspulen für insgesamt 35 € bestellt,
inklusive Nachnahme. Finde den Preis sehr gut.

Heute sind die Teile angekommen.







Halbprofessionell wieder alles ausgewechselt und
zusammengebaut - FUNKTIONIERT !! !!
highfreek
Inventar
#26 erstellt: 16. Nov 2007, 14:40
Hallo,
super gemacht!


Bischen Aufwand aber hat gelohnt!

gruß

P.S. und schreib deinem "Freund" ne ordentliche Rechnung!!!!


[Beitrag von highfreek am 16. Nov 2007, 14:42 bearbeitet]
qvi
Stammgast
#27 erstellt: 19. Nov 2007, 17:57
moin razer,

fein!

Viel Spaß noch mit den Teilen, und nicht mehr verleihen ...

so long, thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Speaker kratzt - reparatur möglich?
Pimpinella am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  3 Beiträge
Wer kennt meine Lautsprecher ?
Calikl am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  17 Beiträge
Reparatur
Rayden am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher-Sicken-Reparatur
scorpion am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  14 Beiträge
Lautsprecher " für eine Person "
AndyK am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  8 Beiträge
Quadral Lautsprecher die sich als ASW entpuppten
dufs1961 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  33 Beiträge
Lohnt sich eine Reparatur? Oder gar ein Ersatz?
Audio_Cem am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  5 Beiträge
Eine solide Grundlage... oder: Die richtige Aufstellung
bollekk am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  4 Beiträge
gibt es ersatzteile für alte bose lautsprecher
faxesteve am 23.03.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  3 Beiträge
Werkstatt für LS-Reparatur in HH gesucht
postalo am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Axton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796