Piega oder Bösendorfer VC7

+A -A
Autor
Beitrag
pavel_1968
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2009, 17:47
Hallo,

ich habe fast neue Piega TC70 Lautsprecher (gekauft aus der Ausstellung) an einem Symphonic Line RG10. Ein Händler belächerlte diese und meinte dies seien "Hifi-Lautsprecher", keine audiophilen Boxen..., nur für das Aussehen gebaut, damit die Frau es mag.
Daher frage ich mich, wie sich die Piega TC70x gegen die Bösendorfer VC7, Piega TC90 oder C-40 verhalten...
Natürlich wird man sagen probehören, doch bei dem Gewicht der Lautsprecher und dem Aufwand der Aufstellung ist der direkte Vergleich nicht so einfach. Ich habe die VC7 gehört und sie klangen im Hörstudio schon gewaltig und wesentlich voluminöser als die TC70. Ich bin eigentlich mit den TC70 sehr zufrieden, doch im Bassbereich sind sie vielleicht etwas schwächer und weniger präzise als (noch) größere Schallwandler.

In dem hypothetischen Fall. man hätte das Geld, wäre es sinnvoller diese TC70 gegen die Piega TC90, die Bösendorfer VC7 oder die Piega C-40 in zahlung zu geben (jeweils Modelle aus der Ausstellung).

Vielen Dank für Eure Einschätzung!

Pavel
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2009, 06:48
Hi,

wer gibt denn was auf das Geschwätz und Belächeln eines Händlers?

Die Piega ist ein ausgesprochen linear abgestimmter Lautsprecher und sticht mit dieser Studio-Eigenschaft aus der Masse der gesoundeten "Hifi-Boxen" heraus.
Kein Wunder, dass Dir der Klang gefällt und dieses Kriterium alleine knockt schon blöde Prestigeargumente Deines Möchtegernexperten hinter der Ladentheke aus.
"Die Lautsprecher sind nicht audiophil", ist schon eine selten kompetente Aussage.
An Deiner Stelle würde ich mich fragen, ob Du da nicht dem Falschen Dein Vertrauen (und Dein Geld) schenkst.

Mir haben die Bösendorfer davon abgesehen übrigens nicht besonders gefallen. Ich fand sie im Grundton ausgesprochen weich und unpräzise und im Mitteltonbereich unterbelichtet. ImO ein Lautsprecher, der Atmosphäre schaffen soll und sich ins Wohnambiente einfügt, aber die Quelle recht stark verändert und schönt.

Probiere es doch mal mit zwei Aufnahmen, die an Deinen Piegas ganz unterschiedlich klingen und mach den Gegencheck an den Bösendorfern. Besonders gut geeignet sind Aufnahmen mit kleinen Fehlern. Diese sollten auf den Bösendorfern reproduzierbar sein.

Gruß
Rainer
Rainer_B.
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2009, 06:59
Was für ein Händler war das denn? Hatte der eine Wasserpfeife in der Ecke?

Blödsinniges Geschwätz hoch drei.

Der andere Rainer hat ansonsten schon alles dazu gesagt. Audiophil ist das, was dir gefällt und mir sagen z.B. die Hans Deutsch Produkte gar nicht zu.

Rainer
i560
Stammgast
#4 erstellt: 16. Okt 2009, 22:16
Völlige Zustimmung meinen vorrednern.

Händler wollen verkaufen das ist, so denke ich, völlig legetim. Leider sind solche aussagen in diesem Preissegment lächerlich.
An deiner stelle würde ich die LS genießen, denn sie sehen schön aus und klingen besser als sie aussehen .

Wenn du testen willst, schaue dich vielleicht nach anderen Herstellern um.

Hier werden dann die LS nicht besser sondern schlichtweg anders klingen.

Grüsse
Haltepunkt
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2009, 10:27

ton-feile schrieb:

Besonders gut geeignet sind Aufnahmen mit kleinen Fehlern. Diese sollten auf den Bösendorfern reproduzierbar sein.


Im Prinzip kann er jede Aufnahme nehmen. Bösedorfer hat nichts mit Hifi zu tun, das hört jeder und sofort.
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2009, 16:33
Hallo Martin,

So hart wollte ich es nicht formulieren.

Gruß
Rainer
Haltepunkt
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2009, 13:14
Hallo Rainer,

ich weiß. Mein Beitrag war lediglich ein Katalysator für Deine euphemistische Umschreibung

Beim Händler warst'e dafür weniger zimperlich

Grüße
Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brodmann Bösendorfer Hans Deutsch VC7
EXTRA am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  5 Beiträge
PIEGA
Aug&Ohr am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  3 Beiträge
Bösendorfer/Brodmann VC 2 + VC 7
Nobbi56 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  14 Beiträge
Piega TC 50 oder 70
papageirico am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  16 Beiträge
Rowen : Canton : Piega
S.tein am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  23 Beiträge
PIEGA TC 70 X
puertotom am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  15 Beiträge
Piega
Harti am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  2 Beiträge
Piega
U571 am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  3 Beiträge
bösendorfer VC2
blueprint am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  3 Beiträge
B&W CM1 oder Piega TP3 ?
recoursive am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.206 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitglied1967Willy
  • Gesamtzahl an Themen1.386.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.347

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen