Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Piega P2 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Geier-Wally
Inventar
#1 erstellt: 27. Dez 2005, 12:21
da so ein wenig am rumsuchen bin nach kleinen soundstarken lautsprecher...bin ich über ein paar piega p2 gestolpert. in den tests nur gutes...
auf einigen seiten klangbildbeschreibungen wie...kalt, analytisch...ich höre lieber b&w.....
hat die jemand hier mal gehört?
die lautsprecherbestückung wäre genau das was ich suche, also tipps her !

maggus (danke schön)
Geier-Wally
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2005, 12:22
niemand ? ich schiebs nochmal hoch vieleicht findet sich ja dann noch ein schreiber....

maggus
funfair
Neuling
#3 erstellt: 08. Jan 2006, 20:03
Guten Tag, das mit dem "analytisch" usw kann ich bei Piega generell nicht bestätigen. Ich habe jedoch nur die größeren P-Serien gehört und letztendlich auch gekauft.
Andersrum : Mir waren beim Promehören die B&W etwas zu "dumpf" und lösten nicht hoch genug auf im Vergleich. Das werden zufriedene B&W Besitzer bestreiten. Es ist alles subjektiv.

Piega Vorteile :
- lösen sehr gut auf
- sehen sehr gut aus
- niemals nervig

Nachteile :
- "nehmen sich etwas zurück"
( B&W hat wesentlich mehr Schalldruck zB. im Heimkino.)
- super teuer

Grüße
MK
laylabuz
Neuling
#4 erstellt: 07. Mrz 2006, 11:30
Mir gings genau gleich,wie funfair.
Habe am Samstag eine Piega TC 50 neben einer B&W 703 gehört und muss sagen, dass die Piega weder metallisch klingt noch in den Höhen nervt. Mir kam dagegen die B&W dumpf vor.

Habe aber auch mal die Focal 918 neben einer B&W 704 gehört und fand damals die Focal spitz und die B&W warm, mit schön nachschwingenden Basssaiten.

Ich finde es einfach schwierig, dass man nicht etwa 10 passable Lautsprecher im Quervergleich hören kann, sondern immer wieder neue Kombinationen bei verschiedenen Händlern vergleichen muss; aber das ist wohl ein anderes Thema.
Die_Grinsekatze
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mrz 2006, 13:15
Hallo,

ich hatte mir mal eine Piega C3 angehört (kleine Standbox).
Sie gehört zu den heller abgestimmten Lausprechern. Ich fand die Höhen zu ausgeprägt, wobei die Höhen, wie schon geschrieben, nicht nervig waren.
Ich vermisste ein Bassfundament, welches ein Gegengewicht für die Höhen wäre.
Sie ist sicher ein guter LS, konnte für mich aber irgendwie die Emotionen nicht ganz rüberbringen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Piega
Harti am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  2 Beiträge
Piega
U571 am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  3 Beiträge
Piega P3 / Elac 209 Jet?
Pomma am 14.03.2003  –  Letzte Antwort am 14.03.2003  –  2 Beiträge
B&W CM1 oder Piega TP3 ?
recoursive am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  21 Beiträge
Entscheidungshilfe Piega C2
Quo am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  4 Beiträge
PIEGA TC 70 X
puertotom am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  15 Beiträge
Piega P10, Eure Erfahrungen bitte
cosinusII am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  4 Beiträge
Piega TS 5
Don_Cojones am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  5 Beiträge
Piega Twen LTD, nur 12 Paar vorhanden?
absewr3428 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  2 Beiträge
Piega und Denon
Rene67 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Piega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.806