Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die nuBox 381 mal geöffnet?

+A -A
Autor
Beitrag
spider50
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2009, 12:01
Hallo,

weiß jemand, ob irgendwer (z.B. die Test-Presse) mal eine nuBox 381 aufgemacht und hat und geschaut, wie sie innen verarbeitet ist?

Habe bisher keine Fotos gefunden.

Grüße
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2009, 12:06
Hi,

hier ein kleiner Einblick, der nur Gutes vermuten lässt:



Insgesamt gehe ich von einem sehr hohen Gegenwert für's Geld aus.

Grüße
Frank
Abbuzze_0
Stammgast
#3 erstellt: 11. Dez 2009, 14:25
http://www.nubert.de...x-381_stereoplay.pdf

Da wird die Fequenzweiche gezeigt. Mehr gibts i.d.R. auch auf anderen Seiten von anderen Boxen nicht zu sehen, da Dämmmaterial wenig spannend ist.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2009, 14:28
Die FW ist hochwertig und aufwändig verarbeitet und bestückt.
Auch das Gewicht der Nubert spricht eine deutliche Sprache pro Verarbeitung und Gegenwert.
spider50
Neuling
#5 erstellt: 12. Dez 2009, 12:21

Hüb' schrieb:
Die FW ist hochwertig und aufwändig verarbeitet und bestückt.
Auch das Gewicht der Nubert spricht eine deutliche Sprache pro Verarbeitung und Gegenwert.
:prost


Ja, das höre ich überall, gesehen habe ich das aber noch nicht.

Habe inzwischen die beiden nuBoxen 381 auch hier zu stehen. Wollte die neuen, von außen sehr gut verarbeiteten aber nicht gleich auseinander nehmen

Noch etwas zum angeblich für diesen kleinen Boxen so immer hochgelobten Tiefbass:
Wenn ich da im Audio-Test 10/08 lese: "...Das lag zum einen selbstverständlich an Tiefgang und Präzision ihres Basses, der beim Kicken von „Knocked Up“ (Kings of Leon, Sony BMG) in die Magengrube fuhr, wie man das bisher nur von voluminösen Standboxen kennt..." kann ich nur lachen.

In die Magengrube fährt da gar nichts!

Wenn ich das mit meinen Vorgänger-Boxen vergleiche, NoName 3-Wege im 66-Liter Gehäuse mit 25iger Subwoofer - da war schon mal weitaus mehr Bass drin.

Wenn ich dann den (noch immer vorhandenen) Sub Yamaha YST-SW 300 dazu geschaltet habe... - DANN fuhr da was in die Magengrube!!!

Im Vergleich mit älteren, damals noch erhältlichen viel größeren 3-Wege Kompaktboxen kommt diese kleine Nubert 2-Wege Box im Bass bei weitem nicht mit.

Sie ist natürlich viel präziser, linearer und auch ansonsten aufgrund der besseren Weichen wohl weitaus optimierter - aber Tiefbass ist etwas anderes!

Mag sein, dass sie im Verhältnis zu Boxen der gleichen (kleinen) Gehäusegröße einen besseres Bassverhalten hat - ggü. den leider nicht mehr erhältlichen größeren 3-Wege-Boxen kommt sie schon physikalisch nicht heran.
Und leider baut Nubert ja nichts größeres als Kompakt-Box wie die kleine 381 (eine Standbox 481 ist ja eine andere Bauform und eigentlich auch nicht größer).

Als Nachfolger-Boxen also für mich (leider) eine Verschiebung von hohen Lautstärken in dB, gewaltigem Tiefbass, druckvollem Gesamtklangbild in Richtung klein, präzise, linear - also von Jung nach Rentner.

Na ja, man wird auch nicht jünger - von daher...passt's ja.

Die arme Jugend - muss sich mit kleinen 2-Wege-Boxen mit geringen dB und wenig Bass zufrieden geben - und auch noch ein komprimiertes Hörvergnügen à la mp3 schlucken.

Da war es früher mit voluminösen 3-Wege-Boxen, viel Power, Tiefbass und dennoch mit klanglich unkomprimierten DDD-CDs doch der reinste Genuss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Dez 2009, 13:13
Hallo


spider50 schrieb:

Wenn ich das mit meinen Vorgänger-Boxen vergleiche, NoName 3-Wege im 66-Liter Gehäuse mit 25iger Subwoofer - da war schon mal weitaus mehr Bass drin.


Mehr unpräziser Oberbass der sicherlich den ebenfalls fehlenden Tiefbass der Box nur kaschiert hat und dem Höhrer mehr sugeriert als vh. ist!


spider50 schrieb:

Wenn ich dann den (noch immer vorhandenen) Sub Yamaha YST-SW 300 dazu geschaltet habe... - DANN fuhr da was in die Magengrube!!!


Na ja, was soll der Vergleich einer Kompaktbox mit einem Subwoofer, selbst die meisten großen Standboxen können den Tiefbass eines Subs nicht bieten!
Noch dazu ist die klangliche Demonstration auch gerade im bassbereich sehr stark von derm Raumgröße, der Akustik und der Aufstellung abhängig.

Also bitte, keine Äpfel mit Birnen vegleichen und mal ehrlich, welche Box klingt besser, die ntürliche Nubert oder der auf Krawall ausgelegte Standlsp.?

Saludos
Glenn
Peter_J.
Stammgast
#7 erstellt: 12. Dez 2009, 13:32

spider50 schrieb:

Wenn ich das mit meinen Vorgänger-Boxen vergleiche, NoName 3-Wege im 66-Liter Gehäuse mit 25iger Subwoofer - da war schon mal weitaus mehr Bass drin.

Wenn ich dann den (noch immer vorhandenen) Sub Yamaha YST-SW 300 dazu geschaltet habe... - DANN fuhr da was in die Magengrube!!!

Im Vergleich mit älteren, damals noch erhältlichen viel größeren 3-Wege Kompaktboxen kommt diese kleine Nubert 2-Wege Box im Bass bei weitem nicht mit.


Hallo,
da muss man schon recht blauäugig sein, wenn man von einer Kompaktbox mit gerade mal 27 l Volumen (Quelle Homepage nubert.de) den Tiefpass von weitaus größeren Boxen erwartet. Und dann noch der Vergleich mit den Bassfähigkeiten eines Subwoofers; da frage ich mich schon, was das soll. Ich hatte `mal die Vorgängerbox, die brachte für ihre Größe einen meiner Meinung nach sehr ansehnlichen Bassbereich zustande.
Wie GlennFresh schreibt: Man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Grüße
Peter J.
m4xz
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2009, 13:53
Grundsätzlich stehe ich Testberichten in denen etwas von "Geht in die Magengrube" oder "körperhaft spürbarer Bass" skeptisch gegenüber.
Weil es einfach zu weitläufig interpretiert werden kann.

Der eine ist faszieniert wenn er den Bass überhaupt irgendwo spürt und wird euphorisch, der andere muss richtig durchgeschüttelt werden, ehe er solche Aussagen machen würde
Wir sind nunmal alle verschieden, und haben andere Erwartungen und Definitionen von einem "markerschütternden Bass"

Ansonsten muss ich aber sagen, wenn man etwas "Hausverstand" und Logik mitbringt kann man sich schnell ausmalen was ein Chassis einer kleinen Nubi in etwa leisten wird können, dass da keine brachialen Pegel möglich sind sollte einem klar sein...

Diese alten 3-Wege-Boxen von denen hier so geschwärmt wird, kenn ich auch in allen möglichen Variationen.
Teilweise bin ich dem Klang auch nicht abgeneigt, bei entsprechender Musik, aber objektiv guter Klang ist was anderes.
Oft ein dumpfer, kickbasslastiger Klang, also ein Klangbild was ich nicht für den breiten Musikgeschmack empfehlen würde.

Wenn man 2 Boxen vergleicht, sollte man (wie schon erwähnt) keine Äpfel mit Birnen vergleichen
Zweck0r
Moderator
#9 erstellt: 12. Dez 2009, 22:34
Moin,

warum hast Du nicht gleich die 481 bestellt ? Kleine Bassreflexgehäuse kann man nicht beliebig tief abstimmen.

Vergleich mal die unentzerrten Frequenzgänge (ohne ABL) in den Anleitungen der Module:

http://www.nubert.de/downloads/abl_481.pdf

http://www.nubert.de/downloads/abl_381.pdf

Wie man sieht, fällt die 481 bis 30 Hz herunter viel flacher ab. Besonders ohne ABL hat die wesentlich mehr Dampf als die 381. Und wenn Du noch fetteren Bass willst, schalt die Loudness ein.

Übrigens sind nicht alle alten 3-Wege-Standboxen schlecht. So einige geschlossene Stand- oder Aktivboxen aus den 70ern würde ich nicht gegen kompakte BR-Boxen eintauschen. Auch dann nicht, wenn sie von Nubert stammen.

Grüße,

Zweck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stative für nuBox 381
maikromashine am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  13 Beiträge
Ständer für die nuBox 381
jochen35 am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  3 Beiträge
Nubert NuBox 381 vs. NuLine 32
Argon50 am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  17 Beiträge
Nubox 381 bassstärker als Klipsch RB-25
Keynoll am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  9 Beiträge
nuBox 381 sinnvoll mit 2x 100W Verstärker?
pautzen am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  6 Beiträge
nubox 381 dumpfer klang
heute_ein_könig am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  26 Beiträge
Zwei nuBox AW-441 + eine nuBox 381 = Ein halbaktiver Standlautsprecher?
Goostu am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  32 Beiträge
Nubert Nubox 381 knistern
joslaz am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  2 Beiträge
Frage zu nuBox 381
Jens1404 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  11 Beiträge
nuBox 381 + ABL-381 Modul sinnvoll?
DasBrot am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliednappa212
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.158