Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alpha Infinity 50 an Marantz sr 8200 ???

+A -A
Autor
Beitrag
plexybs
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2003, 10:55
hallo,

ich habe vor, mir neue Boxen zukaufen und die 50er Alphas näher ins Auge gefasst.Jetzt würde ich gerne wissen, ob mein Verstärker stark genug ist für die Boxen.

Vielen Dank im Vorraus

Benjamin
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Dez 2003, 10:57
Theoretisch passt es schon. Aber dir ist schon bewusst, das du die Güte des Receivers bei weitem nicht ausschöpfst?
plexybs
Neuling
#3 erstellt: 13. Dez 2003, 12:12
hallo,
ehrlich gesagt habe ich nicht viel ahnung von musik anlagen... ich höre zwar sehr sehr viel musik, hatte aber bis dato keine gute anlage, was sich jetzt ändern soll ... bin sehr sehr günstig an den verstärker gekommen und wollte ihn mit einem alpha surround system ausstatten ... als fron 50er eine center alpha und 30er alpha für den sourround... subwoofer weiss ich noch nicht ... meine frage ist, ob der verstärker generell stark genug ist ...

Freue mich auch eure Antworten...
Benjamin
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Dez 2003, 12:18
Stark genug? Wie schon gesagt: Theoretisch gibt es keine Probleme!

Du kaufst dir also auch bei McDonalds das Maxi Menü? Auch wenn du weder die Pommes noch das "Maxi" benötigst? Man musst du Geld haben.
anon123
Administrator
#5 erstellt: 13. Dez 2003, 12:30
Hallo Benjamin,

Du hast also einen offenbar "richtig guten" (und ehedem auch "richtig teuren") Receiver und suchst nun ein LS-Set. Wieviel darf es denn kosten? Wie bist Du auf das Infinity-Set gekommen? Schon mal was Probe gehört? Was sind denn Deine Ansprüche/Anforderungen? Wie sieht der Hörraum aus?

Das wären so ein paar Fragen, die man sich beim LS-Kauf durchaus stellen sollte. Und wenn man die einigermaßen geklärt hat und dann ein paar in Frage kommende Sets identifiziert hat, sollte man die auch beim guten Fachhändler anhören (und dort kaufen). Nur auf diese Weise kannst Du so gut es geht sicherstellen, daß Du auch dauerhaft zufrieden bist.

Beste Grüße.

P.S.: IMHO


[Beitrag von anon123 am 13. Dez 2003, 12:31 bearbeitet]
plexybs
Neuling
#6 erstellt: 13. Dez 2003, 12:41
also, auf die Alpha-serie bin ich aufgrund von testberichten gekommen und weil ich sie schonmal gehört habe...Mein Raum ist Für sourround nicht so optimal geeignet, denke ich weil mehr oder weniger sechs eckig ist ...bodenbelag ist teppich und raumhöhe 250cm oder 260cm.Will die Anlage aber auch zum stereo hören benutzen... wahrscheinlich sogar größten teils...
ist der verstärker dafür gänzlich ungeeignet ???habe den verstärker wie gesagt günstig bekommen und könnte ihn auch wieder zurück geben.Viel mehr als 2000-2500 will ich für das surround Lautsprecherset nicht ausgeben.

Nochmals vielen Dank im Vorraus ihr seid spitze !!!
Benjamin
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2003, 12:44
Moin Benjamin,

ich muss Markus Recht geben (auch wenn ich es nicht so drastisch ausdrücken würde...). Du baust da wirklich einen Fiat 500er Motor in eine S-Klasse ein! Ich will nicht sagen, dass die Alphas schlecht sind, auf keinen Fall, aber der 8200 ist schon ein ziemlich geniales Gerät. Das sollte man dann IMHO auch mit passenden Boxen bestücken. Solche Boxen sind zwar dann nicht ganz billig, aber du wirst es nicht bereuen. Wenn du dir jetzt die Alphas kaufst, dann garantiere ich dir, werden sie dir irgendwann nicht mehr reichen, und du gibst schon wieder viel Geld für Lautsprecher aus. Das Geld für die Alphas kannst du dir IMHO wirklich sparen.

Bedenke dabei: Die Lautsprecher sind (zusammen mit dem Raum) die mit Abstand wichtigsten Komponenten einer Anlage!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Dez 2003, 12:46
Wenn du auf Stereo am meisten wert legst, solltest du dir mal einige Alternativen anhören. Würde mir noch KEF Q, Monitor Audio Silver S, JM Lab Chorus S anhören.

Woher kommst du denn?

Wenn du mehr wert auf Stereo legst, würde ich im übrigen auch dort "mehr" investieren. (Den Center würde ich dann "gleichwertig" nehmen, wegen der Homogenität....aber vielleicht sogar auf einen Sub verzichten!)
anon123
Administrator
#9 erstellt: 13. Dez 2003, 12:57
Hallo Benjamin,

das ist ein wirklich schönes Budget für ein LS-Set, mit dem Du dem Marantz sicherlich adäquate Spielpartner beigesellen kannst. Leider reichen Deine Angaben noch nicht aus, um etwas konkreter zu werden. Wie groß wäre z.B. der Raum, wieviel davon würde als "Hörbereich" genutzt (Hörabstände)? Ist der Raum, eher hallig oder eher bedämpft (klatsch mal in die Hände, um das Mehrfachecho zu testen)? Was verstehst Du unter "mehr oder weniger sechs eckig"?

Der Receiver ist offenbar wirklich für gutes Stereo und gutes Surround geeignet -- da sollte man nichts ändern müssen. Was für einen Zuspieler (CD/DVD) benutzt Du? Auch wenn man Dir hier hoffentlich ein paar Sets nennen wird, auf das eigene Hören solltest Du nicht verzichten. Auch Testberichte sind nur ein Hinweis, ob sich das Hören auch lohnt.

Als erste Orientierung dann vielleicht soch schon einmal ein Link: www.gute-anlage.de. Ich selbst habe mit Rotel und B&W bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht. Preislich dürfte wahrscheinlich die Serie 600 von B&W in Frage kommen, die ich aus eigener Hörerfahrung als Hörkandidat guten Gewissens empfehlen könnte. Das heißt aber auf keinen Fall, daß es nicht auch viele andere gute Hersteller guter Lautsprecher gibt -- siehe Markus' Post, dazu vielleicht noch Dynaudio.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 13. Dez 2003, 12:59 bearbeitet]
plexybs
Neuling
#10 erstellt: 13. Dez 2003, 13:10
Also, Die lautsprecher würden in ca. 5-6 metern entferung stehen und in dem raum (grundform) viereckig ist noch ein kleiner Erker in dem 3 fenster sind.Was vielleicht noch unvorteilhaft ist, ist ein durchgang mit etwa 3 meter breite in den nächsten raum... Das echo schallt,bei kräftigem klatschen schätzungsweise knapp eine viertel sekunde nach.
Nochmals Danke für eure qualifizierten antworten !!!!
plexybs
Neuling
#11 erstellt: 13. Dez 2003, 13:11
aja hatte ich vergessen raum ca. 30m² zuspieler (dvd) hatte ich an marantz 6200 gedacht oder 4300 mal sehen ...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Dez 2003, 13:12
Den 4300 gibt es nicht mehr. Solltest also schnell zugreifen, wenn du z.B. auf Progressive Scan wertlegst....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Alpha 50
TorstenB am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  6 Beiträge
INFINITY ALPHA 50 WENIG BASS
tanerlee am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  2 Beiträge
Infinity Alpha 50
DerOlli am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  4 Beiträge
Infinity Alpha 50 - Hochtöner
schmock am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 9a und Marantz SR 7500?
Oceanblue am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  7 Beiträge
Infinity Alpha 50 + welcher Verstärker
poier am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.08.2003  –  2 Beiträge
Hilfe!?Infinity Alpha 40oder 50
Colombo am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  5 Beiträge
Infinity Alpha 50 oder doch auf Beta 50 warten???
[Fightz] am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  3 Beiträge
Alpha 50 vs. LE 109
Thunder74 am 27.05.2003  –  Letzte Antwort am 01.06.2003  –  5 Beiträge
Canton LE 109 oder Infinity Alpha 40 ?
LuckyStrike am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedEpidot
  • Gesamtzahl an Themen1.345.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.339