Gehäusebau für Nubert 21cm Lautsprecher - Wie? Was?

+A -A
Autor
Beitrag
Phil_92
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jan 2010, 19:05
Hallo an alle,
ich habe von meinem Onkel die Hutablage aus seinem alten Kadett bekommen, auf welchem alte Nubert Lautsprecher montiert waren. 2x21cm Tmt und 2. Hochtöner (quadratische Abdeckung drauf 95mmx95mm) und dazu zwei AL21 Frequenzweichen. Die Teile sind schon etwas älter (4-stellige Plz hinten drauf ). Habe direkt mal beim Nubi angerufen (wohn in der Nähe) und der Techniker meinte, dass sie ähnliche Chassis in der Nubox 360 verbauen. Es gibt nämlich 3 verschiedene Typen von den 21ern und er könne mir übers Telefon nicht genau sagen welche das sind. Ich hab ihn dann gefragt, ob man bei ihnen leere Nubox Gehäuse bekommen könnte, doch Fehlanzeige.
Ich möchte die Chassis nicht wegwerfen, da sie tadellos funktionieren (bis jetzt) und möchte mir deshalb dafür Gehäuse bauen. Nun hab ich gelesen, dass man sich ein Gehäuse berechnen sollte.
Wie und mit was macht man das genau?
Wie wird gedämmt? Hab dazu leider nichts gefunden, vielleicht hab ich mich auch nur blöd angestellt.
Soll ich mal Bilder hochladen von den Teilen?


Vielleicht kennt jemand von euch eine Seite, wo es einen Bauplan für ähnliche LS gibt und ich diesen verwenden kann. Hätte am liebsten Kompaktboxen.

Was ich bisher gefunden habe, ist das hier:
http://www.acoustic-...duettatopbauplan.pdf

Ist leider etwas zu klein für die 21er, aber anpassbar oder ergibt das dann ein schlechtes Klangergebnis?


Ich Danke schon einmal allen im vorraus.

Grüße Phil
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2010, 19:18
Hallo Phil

Versuch bei Nubert die TSP der Chassis herauszubekommen.
TSP = Thiele Smart Parameter (Die technischen Daten der Chassis)

Wenn du die hast, dann kannst du im DIY Unterforum anfragen wie groß dein Gehäuse sein muß.

Den Schaltplan der Frequenzweiche mußt du auch noch herauszeichnen (oder zeichnen lassen).

Auch dann ist noch nicht gewährleistet, daß das zu Hause auch richtig klingt. Sind ja eigentlich fürs Auto konzipiert (auch die Abstimmung der Weiche).

Schönen Gruß
Georg


Edit: Der Duetta-Bauplan hilft Dir leider gar nichts, da hier vollkommen andere Chassis verbaut sind.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 26. Jan 2010, 19:20 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2010, 19:37
Du kannst nicht einfach die Chassis in irgendein Gehäuse zusammen mit irgendeiner Weiche verbauen, wenn du ein gutes Ergebnis haben willst.

Du hast 2 Möglichkeiten:

1. Alles nehmen wie es ist und auf gut Glück in eine schnell zusammengenagelte Sperrholzkiste schrauben - ohne Rücksicht auf jegliche Parameter. Mit Glück kommt etwas dabei raus, was das Ohr nicht zu sehr beleidigt.

2. Einarbeitung in den Lautsprecherbau und natürlich Anschaffung von Messequipment. Das solltest du machen, wenn du ein neues Hobby suchst. Von heute auf morgen ist das nicht möglich und erfordert natürlich auch Investitionen, die in Bereiche gehen, wo du schon ein Paar nuBox 311 neu bekommst.
Phil_92
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 26. Jan 2010, 19:49
Nubert hat von AL13-AL21 alle technischen Unterlagen gelöscht, nichts mehr zu bekommen .
Hab gerade nochmal angerufen und er meinte, ich solls doch mal im Nubert Forum probieren, was ich auch gleich mal machen werde.

Das mit der Weiche hat mir der Herr vom Nubi schon vorhin am Telefon gesagt. Ich würde halt mal "probieren geht über studieren" sagen .

Warum hab ich gewusst, dass der Bauplan mir nichts bringen wird^^.


Meine Möglichkeiten scheinen ja nicht gerade sehr groß zu sein und das Gelddrucken beherrsche ich einfach noch nicht, also wirds wohl auf die spontane Sperrholzkiste hinauslaufen.
Wollte mir eben ein paar Anregungen holen, wie das innere einer Lautsprecherbox für diesen Chassis Typ aussehen könnte.


Gruß Phil und Danke für eure schnellen Antworten

Edit: http://www.nuseum.jochenseeger.de/19923_pl/page-0004.htm

Bin hier gerade darübergestolpert, wenn ich den Preis seh, also umgerechnet ca. 350€, dann will ich die teile nicht wegwerfen.


[Beitrag von Phil_92 am 26. Jan 2010, 20:09 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2010, 21:09

Phil_92 schrieb:
2x21cm Tmt und 2. Hochtöner (quadratische Abdeckung drauf 95mmx95mm) und dazu zwei AL21 Frequenzweichen.


Hm, wenn die Weichen schon da sind und auch passen, ist ein großes Hindernis schon mal genommen.

Okay, bleibt noch das Gehäusevolumen; dafür brauchst Du, wie gesagt, die TSP der Tieftöner. Kann man mit ein wenig Equipment prinzipiell selber messen, dafür braucht man noch nicht mal ein Mikro.

--

Die einfachste Konstruktion wäre ein geschlossenes Gehäuse (CB). Ihr Vorteil ist, dass sie etwas unempfindlicher gegen Fehlabstimmungen ist. Ihr Nachteil ist, dass sie etwas weniger (Tief)Bassfähigkeiten hat als Bassreflex.
Phil_92
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Jan 2010, 21:16
So wie ich meinen Onkel kenne, ist es das komplette AL21 System was man damals kaufen könnte.

Wie kann man das bemessen?
Was haben die nuboxen für ein Volumen? Speziell die 360er.

Ich experimentire gerade mit eienr Holzkiste herum. Hab noch bissl Schaumstoff aus dem Auto Hi-fi Bereich. Ohne das Sinuslive zeugs klingts ziemlich dumpf oder wie man das auch erklären möchte^^. Mit ist es etwas besser^^.


Gruß Phil

Edith mal wieder^^: Brutto-Volumen des Korpus: (o. Stoffrahmen) 27 Liter

rein theoretisch könnt ich mal ne 27l box oder 30l box bauen und dann mal dämmen oder?


[Beitrag von Phil_92 am 26. Jan 2010, 21:25 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2010, 21:41
Also wenn man eine geschlossene Box baut, würde ich gefühlsmäßig bei einem 21 cm Baß ca 50 Liter Volumen anstreben ohne die genauen TSP´s zu kennen.
Dann mit der Dämmung experimentieren.

Ich hab da aber nicht soviel Ahnung. Warte also noch einen fundierteren Kommentar ab.

Schönen Gruß
Georg
Phil_92
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Jan 2010, 21:51
Dankeschön!

Meine Holzkiste hat ca. 26l, klingt schonmal nich schlecht aber eben noch "hohl/stumpf".

Hab leider keine Dämmwolle da, sonst würd ich damit mal rumspielen. Was kann man hierfür alles verwenden, also zum dämmen?


Gruß Phil
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert Lautsprecher
GACSbg am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher sind ähnlich NUBERT
Forrest-Taft am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  6 Beiträge
richtiger 3 Wege Lautsprecher mit der Nubert NuVero60 zurück?
MasterKenobi am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  24 Beiträge
Nubert Pyramiden 707R
mig2au am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  6 Beiträge
Regallautsprecher Nubert 360S
MaSta-aCe am 28.04.2016  –  Letzte Antwort am 30.04.2016  –  8 Beiträge
Nubert A-20 & Mac, wireless - aber wie?
friction78 am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  7 Beiträge
Alternativen zu Nubert
Mr.Stereo am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  38 Beiträge
Nubert Boxen - speziell NuVero
christopher1 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  21 Beiträge
Nubert Nuvero 4
engel am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  45 Beiträge
Nubert nuBox 580 Feedback
Peter_Pan am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliednaddemc
  • Gesamtzahl an Themen1.383.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.749

Hersteller in diesem Thread Widget schließen