Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Stereo
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2004, 18:49
Hallo Leute,

was ist eigentlich von den oft gepriesenen Nubert-Boxen wirklich zu halten. Ich meine jetzt nicht die wohlwollenden
Testzeitschriften, und auch nicht die selbstbeweihreuchernden "Kunden-Berichte" auf der Nubert-Seite.
Bitte um Ernstzunehmendes!
KaiserClaudius
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Aug 2004, 19:32
Zu diesem Thema gab es bereits in der Vergangenheit sehr viel Diskussionsstoff:

http://www.hifi-foru...30&thread=3075&z=0#0
http://www.hifi-foru...30&thread=2345&z=0#0

Gruß KaiserClaudius


[Beitrag von KaiserClaudius am 27. Aug 2004, 19:33 bearbeitet]
bony2
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Aug 2004, 20:06
Bestellen, 4-wöchige Testphase Nutzen, eigene Meinung Bildung, Punkt
magnum
Stammgast
#4 erstellt: 27. Aug 2004, 20:21
Suchfunktion.
Mr.Stereo
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2004, 20:40
Sorry, bin hier noch neu...
hab jetzt wirklich Statements bis zum Abwinken im Forum gefunden, vermisse aber Detailinfos oder einfach nur emotionale Hörerlebnisse, anstatt dem Hickhack über Direktvertrieb, Händlerspannen usw..
rummsen_musset
Stammgast
#6 erstellt: 27. Aug 2004, 20:43

Sorry, bin hier noch neu...
hab jetzt wirklich Statements bis zum Abwinken im Forum gefunden, vermisse aber Detailinfos oder einfach nur emotionale Hörerlebnisse, anstatt dem Hickhack über Direktvertrieb, Händlerspannen usw.. ;)



solche informationen sucht man hier leider teilweise vergeblich.. also weitersuchen


die spürnase
Moosman
Stammgast
#7 erstellt: 27. Aug 2004, 20:49
hi,

ich denke nicht, dass du hier eine ordentliche "berichterstattung" zustandebekommen wirst: das thema ist einfach durch.
auch das nubert-forum ist zur kaufberatung nicht geeignet - höchstens zur orientierung im nubert-programm.

bony2 hat's schon geschrieben: selber hören bildet am meisten. wenn du nicht gleich das topmodell anvisierst, kannst du dir ja ein pärchen kommen lassen und mit anderen vergleichen, ohne dass dir da jemand reinredet
Mr.Stereo
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2004, 21:04
danke für den Tipp, die Boxen zu bestellen und probezuhören,
das ist genausoviel wie zum Hänler gehen und hören, oder kaufen und ausprobieren, dann kann ich mir das Forum ja sparen.
Malcolm
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2004, 21:08
Ich habe die Nuline 30 mit ABL. Für MICH Preis/Leistungsmäßig überragend, hab nach langem Vergleich nix gefunden dass mich mehr überzeugt hat.
Reicht das, oder soll ich Dir noch was vorschwärmen
Willkommen im Forum!
Moosman
Stammgast
#10 erstellt: 27. Aug 2004, 21:19

danke für den Tipp, die Boxen zu bestellen und probezuhören,
das ist genausoviel wie zum Hänler gehen und hören, oder kaufen und ausprobieren, dann kann ich mir das Forum ja sparen.


in diesem fall: exactamente!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Aug 2004, 21:36


vermisse aber Detailinfos oder einfach nur emotionale Hörerlebnisse,


Hallo,

Detailinfos findest du am Besten auf der HP von Nubert. Und emotionale Hörerlebnisse bekommst du oft nur einseitig. Da wirst du nocht mehr im Forum von Nubert glücklicher werden.

Nur wenige (wenn man sieht wie selten so etwas im Forum erwähnt wird) vergleichen zwischen Nubert und aktuellen Modellen. Nur dann hätten Hörerlebnisse eine aktuelle Aussagekraft.


danke für den Tipp, die Boxen zu bestellen und probezuhören,
das ist genausoviel wie zum Hänler gehen und hören, oder kaufen und ausprobieren, dann kann ich mir das Forum ja sparen


Jein. Es sicherlich besser wenn du offen an die Fragestellung herangehst. Dann kann dir dieses Forum deutlich besser helfen. Wenn du also fragst was du bei Hörgewohnheit X, Raum und Beschaffenheit Z und aktueller Anlange als Ergänzung im Lautsprecherbereich nehmen könntest.

Die Themen nach einzelnen Marken schweifen oft ab, da es in vielen Punkten auch eine zu pauschale Frage ist. Wenn ich einen Geländewagen haben möchte, frage ich auch nicht, wie Ford ist....wenn du verstehst was ich meine?

Markus
bony2
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Aug 2004, 21:45
Hi,

ich habe mir vor einiger Zeit die Mühe gemacht, mir einige Boxen anzuhören und ein paar Berichte zu verfassen:
http://www.hifi-foru...2611&back=&sort=&z=1
http://www.nuforum.de/nuforum/ftopic3796-0.html
http://www.nuforum.de/nuforum/ftopic5691-0.html

Mit ein wenig Mühe beim Suchen, wirst du vielleicht auch noch weitere finden (z.B. von Master_J oder LarsAC?). Was du für dich aus diesen Berichten ziehen kannst und was du aus der Tatsache machst, dass ich inzwischen auch "nubifiziert" bin ;), ist eine andere Sache.
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2004, 23:31
Ich hab zum Beispiel gerade die Electra 936 gegen meine Kombi 2x Nuline 30 + AW-1000 antreten lassen.
Fazit:
Die Electra ist im Bassbereich natürlich deutlich überlegen- da kommt einfach mehr und präziseres "untenrum".
Die Mitten sind ebenfalls etwas präsenter. Die Höhen gefallen mir dagegen bei den Nulines VIEL besser.
Also bevor mir Electras ins Haus kämen würde ich die erstmal gegen die Nuline 120 antreten lassen. Die etwa die Hälfte kostet..... und "obenrum" viel angenehmer, weniger aufdringlich und schrill klingt!
Würde gerne mal die JMLab´s mit BE-Hochtöner hören....


Also ich vergleiche fortwährend die Nubis mit anderen Marken, und bin (Preis/Leistungstechnisch) nach wie vor von Nubert überzeugt!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Aug 2004, 23:34
Hallo,

aber mal ernsthaft: 3 Berichte, oder lasst es 10 Berichte sein. Es wird -aus meiner persönlichen Sicht- leider zu wenig miteinander verglichen.

Markus
fRESHdAX
Inventar
#15 erstellt: 28. Aug 2004, 09:24
@Malcolm:

Das was du da mit dem HT Bereich ansprichst, ist halt der JMLab "Klang". Den einen gefällts, den anderen nicht.

Ich könnte ohne meine 927BE nicht mehr!

In diesem Sinne,
fRESHdAX
og_one
Stammgast
#16 erstellt: 28. Aug 2004, 11:39
...das problem beim probehören ist nur, dass das probehören bis zu 40 euro kostet...
bony2
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Aug 2004, 12:10
jau, so kann's sein. Wem es das aber nicht Wert ist, "muss" sich halt beim Händler vor Ort umtun - so einfach.
armdi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Aug 2004, 12:15
Malcolm schrieb:


Ich hab zum Beispiel gerade die Electra 936 gegen meine Kombi 2x Nuline 30 + AW-1000 antreten lassen.
Fazit:
Die Electra ist im Bassbereich natürlich deutlich überlegen- da kommt einfach mehr und präziseres "untenrum".
Die Mitten sind ebenfalls etwas präsenter. Die Höhen gefallen mir dagegen bei den Nulines VIEL besser.


Ich hab vor kurzem die nuLine 30 gegen die Elektra 907 Be gehört - und was soll ich sagen, mir ging es gerade andersrum: die Höhen der JMlab gefallen mir deutlich besser!
Der Hörbericht sollte im nuForum noch zu finden sein.



Also ich vergleiche fortwährend die Nubis mit anderen Marken, und bin (Preis/Leistungstechnisch) nach wie vor von Nubert überzeugt!


Naja, das ist der Punkt: nuLine 30 und Electra 907 Be nehmen
sich nicht so viel, aber im Preis ist da fast Faktor 3!

fRESHdAX schrieb:


Das was du da mit dem HT Bereich ansprichst, ist halt der JMLab "Klang". Den einen gefällts, den anderen nicht.

Ich könnte ohne meine 927BE nicht mehr!


Der Unterschied zwieschen den Elektras mit und ohne BE ist
wohl auch, dass bei den BE-Modellen der Frequenzgang obenrum
"gerade" und nicht angehoben ist.(Hatten wir gerade in einem anderen Thread)

Naja, leztendlich ist es ja auch egal wie viele Hörberichte
man liest -die können auch nur als Vorauswahl dienen.
Und wer nicht selbst hört und vergleicht, ist selbst dran schuld!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Aug 2004, 12:16
Hallo,

also ist der Fachhandel ist nicht soviel wert, oder was möchtest du damit sagen, bony2?
Ich habe den Smiley schon gesehen.

Aber ich finde das der seriöse deutsche Facheinzelhandel (der immer noch mind. 60% vorhanden ist) ein excellenten Job für Kunden macht. Und das sogar meist noch kostenfrei. Das sollte man sicherlich eher zu wert schätzen wissen.

Markus
Mr.Stereo
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2004, 12:24
natürlich ist es bei einem Lautsprecher am wichtigsten, probezuhören und zu vergleichen, was so richtig eigentlich nur bei einem gut sortierten Händler geht, das wiederum könnte ein Argument gegen Versandlautprecher sein, weil dir
dann die Bandbreite der Angebote fehlt.
Auf Nubert bin ich gekommen, weil soviel drüber geschrieben wird, un weil mich die gut bestückten Weichen beeindrucken.
Da macht jemand wirklich Entwicklungsarbeit, die man von aussen nicht sieht. Und eine gute Weiche ist das a und o einer Box.
Ich glaube, dieses Forum ist dazu da, Erfahrungen und Meinungen auszutauschen, inwieweit die dann Kaufentscheidend sind, muß jeder für sich slber wissen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 28. Aug 2004, 12:31
Hallo,

es gibt bei der Entwicklung z.B. von Frequenzweichen zwei Ansätze. (Und beide haben recht)
Die einen sagen, möglichst wenig Bauteile. Also möglichst wenig verbiegen und dann wieder korrigieren. Die anderen sagen es muss in so vielen Punkten korrigiert werden, da nehmen wir mal ein paar Bauteile mehr.

Ich würde die Anzahl der Bauteile NIE als Qualitätskriterium sehen. (Auch nicht die "Marken" der Bauteile)


Markus
Mr.Stereo
Inventar
#22 erstellt: 28. Aug 2004, 12:55
Hallo Markus, grundsätzlich richtig, was du da sagst, habe selber eine B&W CDM1 mit sehr einfach aufgebauter Weiche. Das kann aber auch daran liegen, daß ein großer Hersteller wie B&W seine Chassies selber herstellt und sie so oft schon
zur Lautsprecherentwicklung gehören, wärend kleinere Hersteller ihre Chassis zukaufen und dann mit dem was sie da haben arbeiten müssen. Ich weis nicht, wie das bei Nubert ist. Aber wenn der Mann sich schon dazu hinreissen lässt, so aufwendige Weichen zu bauen, kann es eigentlich kein Blendwerk sein. Oft wird gerade an billigen Lautsprechern bei den Weichen gepart, weil man sie nicht sieht. Wer scon mal Solen-Kondensatoren oder M-Caps verbaut hat, wird dir sicherlich von klanglichen Verbesserungen berichten können.
Markus
Inventar
#23 erstellt: 28. Aug 2004, 12:59

Nur wenige (wenn man sieht wie selten so etwas im Forum erwähnt wird) vergleichen zwischen Nubert und aktuellen Modellen. Nur dann hätten Hörerlebnisse eine aktuelle Aussagekraft.


@Markus_P.: Möchtest Du damit sagen, dass Nubert keine "aktuellen Modelle" im Programm hat? Ansonsten gebe ich dir natürlich Recht, dass Hörerlebnisse vor allem im Vergleich mit Konkurrenzprodukten Sinn machen.

In Bezug auf Nubert (dessen Lautsprecher ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe) sollte noch (vor allem im Vergleich zu anderen Herstellern) erwähnt werden, dass diese Firma sehr freigiebig mit technischen Details Ihrer Systeme ist. Auch Phänomene wie Kabelklang oder Psychoakustik werden wertfrei und auf rein sachlicher Basis diskutiert.

Wenn man (auch wieder im Vergleich zur Konkurrenz) mal wieder aus einem typischen HiFi-Laden herauskommt (damit meine ich jetzt nicht die Märkte auf der grünen Wiese) und dann die Firma Nubert besucht, vielleicht sogar die Gelegenheit hat, mit deren Chef zu plaudern, dann ist das völlige Fehlen von unbegründbarem Voodoo mehr als entspannend.

Zugegebenermaßen gibt es im Nubert-Forum einige "Jünger", die ungesehen (bzw. ungehört) alles kaufen würden, was in den regelmäßigen Newslettern beworben wird, aber es gibt auch die anderen, die sich Gedanken über die Aufstellung der Lautsprecher nach raumakustischen Gesichtspunkten machen oder die Empfehlungen zu Geräten geben, die besonders gut mit den Nubert-Lautsprechern harmonieren.

Außerdem (wiederum verglichen mit anderen Herstellern) wer der Nubert-Konkurrenten leistet sich ein solch offenes und unzensiertes Forum, wo sich die User austauschen können und selbst der Chef ab und zu noch seinen Senf dazugibt?

Gruß,

Markus.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 28. Aug 2004, 13:08
Hallo Markus,

ich meinte aktuelle Mitbewerber-Modelle. Danke für die Chance dieses zu präzisieren.

Wenn du hier von unbegründbarem Vodoo sprichst, warum ist diese Sektion hier im Forum noch nicht geschlossen worden? Es gibt vieles was sehr interessant ist. Oder ist das nur zur Belustigung z.B. deinerseits eingerichtet worden? (Keine Offense! Interessiert mich wirklich!)

Foren: Teufel, HGP, Monitor Audio Deutschland. Und natürlich ist das Forum eine mehr als sinnvolle Einrichtung! Aber es ist auch "die einzige Möglichkeit" (bzw. beste!) über das Schwabenländle hinaus mit seinen "Usern" Kontakt zu halten. Da erkennen aber viele Hersteller nicht wie gross die Möglichkeiten der neuen Medien sind. Was ich im allgemeinen sehr bedauerlich finde.

Es sind aber viele die durch die Jünger dazu animiert werden NICHT mehr zu vergleichen. Da sollte man sich der Tragweite und der Verantwortung immer wieder aufs neue bewusst sein. Verstärkt wird das dann durch das sehr starke erwähnen der Testerfolge. (Wohingegen -auch hier- immer wieder drauf hingewiesen wird, das man danach absolut nicht gehen sollte. Da ist es dann wieder OK. Schon ein wenig schizophren in meinen Augen)

Im übrigen profitieren die "Jünger" von einem Vergleichen anderer Kunden in einem sehr HOHEN Masse!! Denn nur starker Wettbewerb hält jung, fit und innovativ.

Markus
Dr.Who
Inventar
#25 erstellt: 28. Aug 2004, 13:17



Das was du da mit dem HT Bereich ansprichst, ist halt der JMLab "Klang". Den einen gefällts, den anderen nicht.

Ich könnte ohne meine 927BE nicht mehr!



Du sprichst mir aus der Seele,ist es doch gerade der HT
der mich magisch anzieht.
Denjenigen möchte ich sehen,der doch wirklich der Meinung
ist Nubert-LS können auch nur im entferntesten mit den Electras mithalten,beim besten Willen,sorry......nichts
gegen Nubert,habe selber einen Sub von denen.

Master_J
Moderator
#26 erstellt: 28. Aug 2004, 13:20
@Mr.Stereo:
Die Nubert'schen Chassis stammen von Peerless, sind aber nicht "von der Stange", sondern von/mit/für Nubert optimiert.


Du sprichst mir aus der Seele,ist es doch gerade der HT
der mich magisch anzieht.
Denjenigen möchte ich sehen,der doch wirklich der Meinung
ist Nubert-LS können auch nur im entferntesten mit den Electras mithalten,beim besten Willen,sorry......nichts
gegen Nubert,habe selber einen Sub von denen.

Ja, Subwoofer tun sich schwer im Hochton.

Gruss
Jochen
Dr.Who
Inventar
#27 erstellt: 28. Aug 2004, 13:25
@Master J

*g*
Markus
Inventar
#28 erstellt: 28. Aug 2004, 13:47
Hallo Markus,


ich meinte aktuelle Mitbewerber-Modelle. Danke für die Chance dieses zu präzisieren.


Gern geschehen...


Wenn du hier von unbegründbarem Vodoo sprichst, warum ist diese Sektion hier im Forum noch nicht geschlossen worden? Es gibt vieles was sehr interessant ist. Oder ist das nur zur Belustigung z.B. deinerseits eingerichtet worden? (Keine Offense! Interessiert mich wirklich!)


Nein, diese Forenteil ist nicht zu unserer Belustigung geschaffen worden, wir haben damit mehr Arbeit als z. B. mit dem Stereo- oder dem Surround-Bereich. Vielmehr hat sich gezeigt, dass man die Besucher des Stereo-Teils mit zunehmender Mitgliederzahl in einen Teil, der sich für Voodoo-Artikel interessiert bzw. hiervon überzeugt ist, und einen Teil, der unerklärlichen und nicht in naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten zu formulierenden Effekten skeptisch gegenübersteht. Zwischen diesen Parteien kam es immer wieder zu Reibereien. Durch die Schaffung eines eigenen Bereichs für das Thema Voodoo, Tuning, etc. wurden diese Konflikte auf ein Minimum reduziert.


Foren: Teufel, HGP, Monitor Audio Deutschland. Und natürlich ist das Forum eine mehr als sinnvolle Einrichtung! Aber es ist auch "die einzige Möglichkeit" (bzw. beste!) über das Schwabenländle hinaus mit seinen "Usern" Kontakt zu halten. Da erkennen aber viele Hersteller nicht wie gross die Möglichkeiten der neuen Medien sind. Was ich im allgemeinen sehr bedauerlich finde.


Völlige Übereinstimmung; dass die von Dir genannten Firmen ein eigenes Forum unterhalten, war mich (bis auf HGP) bekannt. Ebenso wie Du finde ich es bedauerlich, dass noch ein viel zu großer Teil der Branche (Canton, B&W, etc.) sich diesbezüglich noch nicht engagiert haben.


Es sind aber viele die durch die Jünger dazu animiert werden NICHT mehr zu vergleichen. Da sollte man sich der Tragweite und der Verantwortung immer wieder aufs neue bewusst sein. Verstärkt wird das dann durch das sehr starke erwähnen der Testerfolge. (Wohingegen -auch hier- immer wieder drauf hingewiesen wird, das man danach absolut nicht gehen sollte. Da ist es dann wieder OK. Schon ein wenig schizophren in meinen Augen)


Sätze wie "Da kannst Du blind bestellen, kannst zu dem Preis absolut nichts falsch machen." finde ich ebenso etwas fehl am Platz, ist so aber von der Firma Nubert selbst bestimmt auch nicht beabsichtigt. Man erhält dort die bekannten 4 Wochen Zeit zum Probehören zu Hause, in dieser Zeit sollte man sich wirklich Alternativprodukte holen, um dann auch wirklich sicher zu sein, welches der Lautsprecher ist, der zu den eigenen Hörgewohnheiten, dem Raum und der Elektronik am besten passt.


Im übrigen profitieren die "Jünger" von einem Vergleichen anderer Kunden in einem sehr HOHEN Masse!! Denn nur starker Wettbewerb hält jung, fit und innovativ.


Sehe ich genauso. Wer aber schon mal bei Herrn Nubert im Labor gewesen ist oder die technischen Informationen (Technik satt) aufmerksam gelesen hat, weiß dass Herr Nubert stets Hör- und Messvergleiche mit den Produkten anderer Hersteller durchführt, um von deren Stärken und Schwächen zu lernen.

Gruß,

Markus.
bony2
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 29. Aug 2004, 10:02

also ist der Fachhandel ist nicht soviel wert, oder was möchtest du damit sagen, bony2?

Schön, dass du Makrus_P., den Smily und vielleicht sogar die Anführungszeichen bei "muss" bemerkt hast und ich hoffe eigentlich, dass du nicht der einzige warst.
Es ist ja immer die gleich Laier: Bei Anschaffungen in dieser Größenordnung sollte man möglichst auch dem/den Händler/n in der Umgebung einen Besuch abstatten und zwar nicht nur, um ihnen zu erzählen, wie toll die neuen Nubert-Boxen wären ;). Wer keinen Bock hat, die Nubert-Versandkosten zu investieren, soll es einfach bleiben lassen.


Das sollte man sicherlich eher zu wert schätzen wissen

Ich weiß nicht, weshalb ich den "Service" des Einzelhändlers eher zu schätzen wissen sollte, als den Service von Nubert. Ich weiß ihn auch zu schätzen, selbst wenn meine Erfahrungen mit dem Einzelhandel recht durchwachsen waren. Die Beratung an der Nubert-Hotline war kostenlos, kompetent und geduldig. Der persönlichere Kontakt beim Händler ist ein Vorteil, nutzt mir allerdings nicht, wenn man mir (der in E-Technik etc. ein wenig aufgepasst hat) einen Sch... erzählt, über andere Hersteller (darunter evtl. einer, dessen Produkte mir sehr zusagen) herzieht, auf die Frage nach Probe hören der Boxen etwas missmutig den Kopf wiegt, weil sich ein Kunde angekündigt hat, der nicht nur 1500 EUR sondern 3000 EUR ausgeben möchte oder mir die Möglichkeit nicht gewährt, die Lautsprecher in meinen Räumen zu hören, wo doch genau darauf auch im HiFi-Forum so viel Wert gelegt wird (kein einziger Händler, "in dieser Preislage machen wir das grundsätzlich nicht", sorry, dass ich nur 1250 EUR ausgeben wollte).


[Beitrag von bony2 am 29. Aug 2004, 10:03 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Aug 2004, 11:35
Hallo,

@Bony2
bei Nubert ist es nur bei Aktionen versandkostenfrei. Welchen Service bekommen ich jetzt aktuell mehr? Ich bekomme 14 Tage MEHR als mir sowieso bei einem Versandgeschäft zusteht.
Und "eher wert zu schätzen", heisst einfach nur, BEVOR man den anderen Service in den Himmel lobt. Aber jeder möchte verkaufen. Somit sollte man auch im Servicebereich (egal wie!!) einiges tun.

Kann ich hier irgendwo im Forum nachlesen, welchen Scheiss dir ein Händler über dein Wunschprodukt erzählt hat? Würde mich mal interessieren.

@Markus


der unerklärlichen und nicht in naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten zu formulierenden Effekten skeptisch gegenübersteht.


Das hört sich doch schon viel besser an. Gewisse Skepsis ist immer OK und absolut wichtig.

Markus
franz.s
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Aug 2004, 13:32
Servus Mr. Stereo,
meine ganz persönliche Erfahrung mit NuWave 85.
Die 3 Weg Jamo Stand LS die ich bisher hatte, und an einem Onkyo Surround Verstärker hängen hatte,
habe ich altersbedingt (der Gummi der Lautsprecheraufhängung löste sich auf) entsorgt.
Erster Versuch waren Quadral Cerul 185.
6 Wochen habe ich mir die Lautspecher an meinem neuen Onkyo,(der alte konnte auch nicht mehr so recht) angehört.
Kein Vergleich zu den alten Jamos. Obwohl Leistung und Preis vergleichbar sind.
Die Jamo klangen einfach detailierter und dynamischer. Gesoundet sagt man wohl?
Die Ouadral konnte ich nicht längere Zeit anhören. Im Stereobetrieb muss ich dazusagen.
Im Surroundmodus waren diese sorgar ganz passabel. Wenn auch hier der Klang insgesammt nicht an die alten LS rankamen.
Es mussten ander her.
Habe mich nach Aalen begeben und kurz Probe gehört.
Die NuWave 85 dann nach ein paar Wochen bestellt
und nach 4 Wochen anhören noch nicht so recht schlüssig ob ich sie behalten soll oder nicht doch behalten.
Was sich aus jetziger Sicht als richtig erwies.
Die NuWaves geben das Tonmaterial wieder, das sich auf dem jeweiligen Medium befindet nicht mehr und nicht weniger.
Das ist etwas gewöhnungsbedürftig.
Bei den Jamos waren alle CD´s gut anzuhören, bei den Nuberts
merkt man die Unterschiede der Aufnahme-Aktzente, die beim Abmischen des Tonträgers gesetzt wurden.
So enpfinde ich das, wobei ich trotzdem hinzufügen möchte, das ich nicht weiß, ob ich mich jetzt so an die neuen LS gewöhnt habe,
sich die Boxen mitlerweile so eingespielt haben oder beides, so das ich jetzt zufrieden damit bin.
Trotzdem wollte ich noch einen Anhaltspunkt haben wo ich mich jetzt eigentlich klanglich befinde.
Bin nach Riedenburg zu einem sehr freundlichen Hifi-Händler
gefahren und durfte dort Klipsch und was sich sonst noch in dieser High End Region befindet hören.
Das sind natürlich schon Unterschiede, aber weit abgeschlagen von diesen Klangwelten.., das würde ich verneinen.

Wenn hilft...

Sonnigen Gruss aus Bayern
Master_J
Moderator
#32 erstellt: 29. Aug 2004, 14:35

Markus_P. schrieb:
@Bony2
bei Nubert ist es nur bei Aktionen versandkostenfrei. Welchen Service bekommen ich jetzt aktuell mehr? Ich bekomme 14 Tage MEHR als mir sowieso bei einem Versandgeschäft zusteht.

After-Sales-Service sagt Dir was?
Und das Rückgaberecht ist nicht "gesetzlich erzwungen", sondern freiwillig (gab's schon immer) und funktioniert erwiesenermaßen problemlos.

@Franz:
Stimmt, diese "ehrliche Wiedergabe" muss man mögen.

Gruss
Jochen
Moosman
Stammgast
#33 erstellt: 29. Aug 2004, 15:17
zur "ehrlichen" wiedergabe: in der tat ist das wohl aus klanglicher sicht der größte streitpunkt bei nubert-ls.
viele kommen nicht damit zurecht bzw. wollen das einfach nicht. demzufolge sind die nubis natürlich auch keine notorischen effekthascher - auf den ersten "blick" können andere da viel schneller und spontaner begeistern.

ich selbst bin immer noch nicht ganz über die soundumstellung zu meinen alten ls hinweg, doch der vergleich mit ls anderer hersteller hat mich (fast) von der nubert'schen klangphilosophie überzeugt.

schließlich glaube ich auch, dass sich die firma nubert äußerst geschickt verhält: starker internetauftritt, ehrlichkeit im umgang mit kunden, direktversand als prinzipbedingt wertungsfreies gegenkonzept zu oft einschüchternd hochnäsigen händlern auf der einen seite und massen-plastik-blöd-geiz auf der anderen, usw.
das alles ergibt eine effiziente marketing-mischung die sehr gut zum derzeitigen allgemeintrend passt: solidität, individualismus, qualität, preisleistung, minimiertes risiko (rückgaberecht).

das ist klug gemacht, und es scheint schon was dahinterzustecken - wenn auch sicher nicht im von nubert anvisierten maß. skepsis ist daher immer gut, und gerade wenn man sich dem luxushobby hifi widmet, sollte man da nicht blind vertrauen und vergleichen.

sicher ist aber, dass nubert sich derzeit eine nur in ganz wenigen punkten ernsthaft kritisierbare gute reputation erschafft: jedenfallst ist man schon lange kein geheimtip mehr, und wirklich "hip" war man wohl auch noch nie (würde auch nicht so recht passen)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 29. Aug 2004, 15:27

Master_J schrieb:

Markus_P. schrieb:
@Bony2
bei Nubert ist es nur bei Aktionen versandkostenfrei. Welchen Service bekommen ich jetzt aktuell mehr? Ich bekomme 14 Tage MEHR als mir sowieso bei einem Versandgeschäft zusteht.

After-Sales-Service sagt Dir was?


Hallo Jochen,

aber der After-Sales Service ist mit dem seriösen Einzelhandel ein Patt. (Also bitte schön fair bleiben!)
Es ist richtig, das man auch zu Zeiten, wo es nicht gesetztlich war schon ein sehr faires und problemloses Rückgaberecht existent war. Aber es sollte auch für dich der "IST-Zustand" zählen um Vorteile/Unterschiede aufzuzählen. (Ich sprach ja auch von aktuellen Mitbewerbermodellen)

Markus
bony2
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 29. Aug 2004, 16:04

aber der After-Sales Service ist mit dem seriösen Einzelhandel ein Patt.

Das dürfte wohl sehr vom einzelnen Händler abhängen. Einmal davon abgesehen, hatte ich bisher aber nicht das Gefühl, dass - zumindest in diesem Thread - irgendjemand behaupten wollte, das Nubert'sche Prinzip sei allen anderen überlegen.
pitt
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 29. Aug 2004, 16:17
Hi !

Hat sich schon mal einer Gedanken gemacht, warum div. Direktvermarkter (und Verpacker) dem Kunden, ohne Probleme, so ein einfaches und freiwilliges Rückgaberecht zugestehen können !? ( und warum einem Händler diese Option nicht so einfach zur Verfügung steht )

mfg Pitt
armdi
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Aug 2004, 19:19

franz.s schrieb:

Die NuWaves geben das Tonmaterial wieder, das sich auf dem jeweiligen Medium befindet nicht mehr und nicht weniger.


Ja, das wird gern behauptet - besonders von Leuten die
eine Nubert-Box besitzen.

Ich frag mich aber: woher wissen die sooo genau, was auf
der CD drauf ist ?
Die eigene Box als Referenz?
Oder sitzt du bei jeder CD / Platte die du kaufst beim Abmischen dabei?


franz.s schrieb:

Bei den Jamos waren alle CD´s gut anzuhören, bei den Nuberts
merkt man die Unterschiede der Aufnahme-Aktzente, die beim Abmischen des Tonträgers gesetzt wurden.


Das hör ich mit anderen Boxen auch - aber eben als
Akzente = Kleine, feine Unterschiede!

----
Nebenbei - so recht versteh ich die Diskussion nicht.
Der OP wollte Infos zu Nubert-Boxen und eben
nicht noch eine Diskussion Händler/Versand.
Die findet man zu genüge hier - sobald jemand das Wort
"Nubert" schreibt, gibts die Vertriebsdiskussion Version
1001, und Infos zu Boxen /Hörbericht etc. fallen flach.
bony2
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 29. Aug 2004, 20:08

Ja, das wird gern behauptet - besonders von Leuten die
eine Nubert-Box besitzen.

So "absolut" würde ich es als Nubert-Besitzer vielleicht nicht ausdrücken. Jedoch fallen mir seit ich mein nuWave3 besitze plötzlich offensichtliche Fehler auf (ob nun bei Eva Cassidy - Songbird oder 50 Cent - Get Rich Or Die Trying, nur als Beispiel), die bisher etwas untergegangen sind. Etwas flach, komprimiert, ohne Räumlichkeit abgemischte Produktionen klingen auf den Nuberts teilweise wirklich etwas trocken und fade. Bei sehr guten Produktionen wird man aber mit guter Durchhörbarkeit und sehr hoher Ortungsschärfe belohnt. Mich beeindruckt besonders diese Ortungsschärfe und der sehr präzise, trockene Tieftonbereich. Hier war die nuWave3 meinem Geschmack nach allen Boxen in dieser Preisklasse überlegen, die ich dagegen hören konnte. Im Hochtonbereich gab es Boxen, die mir etwas gefälliger, irgendwie lockerer, luftiger schienen. Wo man selbst seine Schwerpunkte setzt, und welches Modell dem bei gesetzter Budget-Grenze am nächsten kommt, muss aber eben jeder selbst herausbekommen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 29. Aug 2004, 21:34

armdi schrieb:

franz.s schrieb:

Die NuWaves geben das Tonmaterial wieder, das sich auf dem jeweiligen Medium befindet nicht mehr und nicht weniger.


Ja, das wird gern behauptet - besonders von Leuten die
eine Nubert-Box besitzen.

Ich frag mich aber: woher wissen die sooo genau, was auf
der CD drauf ist ?


Hallo,

0 und 1 welche nie (auch nicht von einem Verstärker) klanglich verändert werden. Also reicht auch ein Verstärker für 200€. Mehr ist unnütz. Hauptsache man hat die gen. Boxen.

Markus
Hive
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Aug 2004, 06:04

Markus_P. schrieb:

Im übrigen profitieren die "Jünger" von einem Vergleichen anderer Kunden in einem sehr HOHEN Masse!! Denn nur starker Wettbewerb hält jung, fit und innovativ.

Markus


Jup, deshalb wird das meiste mittlerweile von jungen,fitten,inovativen Chinesen hergestellt.
Und die Produkte dann im Web über Onlinestores / bzw. MM & Co. an den Mann gebracht. Billig gewinnt. (zumindest bei sehr vielen Konsumenten)

Leider

Gruss Hive
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 30. Aug 2004, 08:01
Hallo Hive,

das wäre aber ohne Werbung von einigen Firmen NIE der Fall gewesen. Aber das wird bei der Diskussionen auch leider allzuoft vergessen.

Markus
bony2
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 30. Aug 2004, 11:24

0 und 1 welche nie (auch nicht von einem Verstärker) klanglich verändert werden. Also reicht auch ein Verstärker für 200€. Mehr ist unnütz. Hauptsache man hat die gen. Boxen.

mark247
Stammgast
#43 erstellt: 30. Aug 2004, 11:37

bony2 schrieb:

0 und 1 welche nie (auch nicht von einem Verstärker) klanglich verändert werden. Also reicht auch ein Verstärker für 200€. Mehr ist unnütz. Hauptsache man hat die gen. Boxen.

:?


Ja, ich glaube, da fehlt ein Smilie. Wenn nicht, dann würde ich gerne nähere Erläuterungen dazu hören.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 30. Aug 2004, 12:54
Hallo,

mein Einlass bezog sich hierauf:


franz.s schrieb:
Die NuWaves geben das Tonmaterial wieder, das sich auf dem jeweiligen Medium befindet nicht mehr und nicht weniger.


Also ist sowohl welcher Verstärker als auch welche Raumakustik usw. absolut unbedeutend. Die Boxen werden alles wieder von selbst begradigen was falsch läuft.

Und auf der CD sind 0 und 1....nichts anderes.

Markus

P.S. Smiley fehlte somit nicht.
bony2
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 30. Aug 2004, 13:15
Naja, der Raum hat sicherlich einen sehr großen Einfluss auf den Klang, der Verstärker imho eher einen kleineren. Ein Lautsprecher mit weniger "analytischen Eigenschaften" wird aber selbst im günstigsten Raum nicht plötzlich zum "Auflösungswunder" oder zeigt diese Eigenschaften gar an einem "schlechten" Verstärker. Dass Nubert-Lautsprecher, besonders die nuWave-Serie, tendenziell einen analytischen, trockenen Charakter haben, kann man imho durchaus behaupten. Jemandem, der einen Lautsprecher mit luftigen, stark ausgeprägten Höhen und "mächtig Bums" im Bass sucht, würde ich wohl keinen Lautsprecher von Nubert empfehlen.
Mr.Stereo
Inventar
#46 erstellt: 30. Aug 2004, 14:05
es gibt viele LS die von sich behaupten, die Musik realistisch wiederzugeben, klingen aber auch in gleicher Preisklasse völlig unterschiedlich. Wichtig, finde ich, welche Philosophie hinter einer Marke oder einer bestimmten Produktlinie steht. Der BBC-Monitor LS3/5, der von verschiedenen Herstellern in Lizens gebaut wurde, sollte ein absolut neutraler Abhörmonitor sein. Sein Realismus bezog sich aber vorwiegend auf Stimmenwiedergabe. Bei tiefen Frequenzen passierte da nicht viel.
Wie realistisch kann ein Lautsprecher in der Preisklasse bis
500,-€/Paar eigentlich sein, wieviel ist Marketing-Geschwätz? Lautsprecher klingen immer ähnlicher, auch weil sie am Computer entwickelt werden, aber man kann nicht alles messen, was für den Höreindruck wichtig ist, und es gibt laufend neue Erkenntnisse und sogenannte Revolutionen (z.B. Die wichtigkeit der Frequenzen oberhalb von 20KHz, und passende Superhochtöner) woraus dann wieder verkaufsfördernde Modeargumente werden. Ähnlich wie ESP im Auto,... wer braucht sowas wirklich?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 30. Aug 2004, 14:47

bony2 schrieb:
Dass Nubert-Lautsprecher, besonders die nuWave-Serie, tendenziell einen analytischen, trockenen Charakter haben, kann man imho durchaus behaupten. Jemandem, der einen Lautsprecher mit luftigen, stark ausgeprägten Höhen und "mächtig Bums" im Bass sucht, würde ich wohl keinen Lautsprecher von Nubert empfehlen.


Hallo,

1. wird allen Nuberts eine Analytik oftmals attestiert und nicht differenziert. Schade, ist aber so.
2. So wie du es sagst ist es ja auch in Ordnung. Nachvollziehbar. Und wir gehen sicherlich d'accord, was die Raumeinflüsse angeht.

Egal welche Serie von welchem Hersteller, sie kann nicht mehr reproduzieren was "verkorkst" wird. Egal wo auf der Strecke.



Markus
BassMan_69
Stammgast
#48 erstellt: 30. Aug 2004, 15:22
Falls es noch jemanden interessiert, und um auf die eigentliche Frage zurückzukommen: Ich bin (noch) Besitzer von einem Paar nuWave10 Standboxen.

Es ging mir anfangs so wie einigen anderen Teilnehmern hier, ich mußte mich erst mal an den Klang gewöhnen. Sehr analytisch und trocken. Mit der Zeit habe ich diese Eigenschaften zu schätzen gelernt, zumal ich immer mal wieder Details herausgehört hatte, die mir vorher nie aufgefallen sind. Insofern reproduzieren die Nuberts schon recht gut das, was von der CD kommt. Aber auch nicht perfekt.

Gerade in letzter Zeit hatte ich einige andere Lautsprecher gehört, und zwar insbesondere die Quad 11L. Im Tiefton kein Vergleich, doch dazu gleich mehr.
Vielleicht ist es auch für den Hoch-Mittelton-Bereich unfair, einen 2-Wege-Speaker mit einer Standbox zu vergleichen, Tatsache ist aber, daß mir die Quads deutlich besser gefallen haben. Ich meine, noch mal mehr Details gehört zu haben, und das Analytische, bisweilen Anstrengende der Nuberts fehlte. Die Quads klingen einfach herrlich entspannt.

Für den Baßbereich muß für mich bei den 11L eine Ergänzung her, denn den (Tief)baßbereich möchte ich nicht mehr missen. Da zeigte sich wiederum, wie schwierig es ist, einen adäquaten Ersatz für die nuWaves zu finden: Die meisten Woofer klangen einfach nach Subwoofer; gingen zwar deutlich weiter runter als die nuWave10, schmiegten sich aber nicht so an das Klanggeschehen, als daß man von einem Sound aus einem Guß sprechen konnte. Das Erlebnis kam erst, nachdem ich einen Sub von A.C.T gehört hatte, welcher es in Puncto Präzision mit den nubies aufnehmen konnte.
Allerdings zahlt man für einen ordentlichen ACT-Sub >=1000€, und das ist dann nur der Tieftonbereich.

Fest steht für mich, daß es a) sicherlich bessere Speaker gibt, aber b) Herr Nubert einen ganz schönen Aufwand bei der Entwicklung getrieben haben muß, da die Speaker einfach in sich stimmig und ausgewogen klingen.

Vom Preis-Leistungsverhältnis kann ich aus meiner Sicht auch nicht meckern, denn die von mir anvisierte Alternativ-Kombi bringt es auf ~1500€, die Nuberts kosten lt. Liste nur 1250€.

Ich bin noch Besitzer dieser Speaker, weil ich sie bald veräußern werde. Das hat weniger mit dem Klang zu tun, als mit raumgestalterischen Bedürfnissen. Tatsächlich gebe ich sie nur sehr ungern ab, und nur unter der Maßgabe, sie durch etwas ungefähr gleichwertiges zu ersetzen. Aber es scheint so, als hätte ich diesen Ersatz gefunden

BassMan_69

P.S.: Meine Nubies stehen hier im Biete-Bereich. Wenn sich bis Ende dieser Woche kein Interessent hier aus dem Forum gemeldet hat, werde ich sie im allseits bekannten Online-auktionshaus feilbieten.
Moosman
Stammgast
#49 erstellt: 30. Aug 2004, 18:54
@ BassMan_69: ganz genau! ich habe auch die nuwave 10 und kann deine höreindrücke zu 100 prozent bestätigen.
es gibt boxen, die in einzelnen disziplinen packender und geschmeidiger klingen, doch die ausgewogenheit der nuwave (und der meisten anderen nubis) sucht schon ihres gleichen (in den jeweiligen preisklassen).
wenn das oberste priorität ist (die ausgewogenheit), können nubert-ls ohne schlechtes gewissen zum anhören empfohlen werden. dummerweise wissen halt nur wenige so genau über ihre hörpräferenzen bescheid bzw. suchen nach genau diesen eigenschaften.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optik von Nubert-Boxen???
GACSbg am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  70 Beiträge
Nubert Boxen??
dolphin am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  15 Beiträge
ATM Modul auch für "nicht-nubert" Boxen ?
Standalone am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  23 Beiträge
Nubert <--> I.Q
Dok|Musik am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  27 Beiträge
Nubert Boxen
Dr.John am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  41 Beiträge
Nubert Boxen
Hoss am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  18 Beiträge
Nubert-LS
carnik am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Canton vs. Nubert
schumi65 am 05.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  48 Beiträge
Nubert nuPro A-20
noclou am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  5 Beiträge
Nubert Lautsprecher
GACSbg am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quad
  • Focal
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.315 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedLeon.Gerlach
  • Gesamtzahl an Themen1.358.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.883.468