Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Optik von Nubert-Boxen???

+A -A
Autor
Beitrag
GACSbg
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Jun 2004, 08:25
Ich hatte das Vergnügen, die Nubert-Boxen in Schwäbisch-Hall ausgiebig zu hören. Von der Technik und dem Hörerlebnis bin ich eigentlich begeistert, was mich allerdings von einem Sofortkauf abgehalten hat, ist die Optik (und das Veto meiner Frau) der Boxen. Ich weiß, Geschmack ist subjektiv, aber trotz aller technischer Vorzüge ist ja nun eine Box zwangsläufig auch ein Möbelstück, nicht zu verstecken und wegen der Größe ausgesprochen dominant. Die nuBox-Serie (im Prospekt sagt Nubert selbst: "...äußerlich unscheinbar)sieht IMHO aus wie der Selbstbauversuch eines Volksschülers oder wie ein Sonderangebot eines Kleinmöbels im Baumarkt. Die nuWave-Serie ist gewöhnungsbedürftig und durch den schwarzen Korpus auch nicht gerade einrichtungsfreundlich. Mir persönlich hat die nuLine in Kirsch am besten gefallen, wenngleich auch kein optischer Heuler und zudem natürlich nicht häufig optisch integrierbar. Wie ist Eure Meinung zu dem Thema Boxen-Optik generell und insbesondere von Nubert? Würde mich interessieren, ob mein optisches Empfinden abseits der Norm ist. Mit meiner Frau bin ich mir (leider) einig, sie hat zum Kauf einer Nubert-Box vorerst ein Veto eingelegt. In der Unterhaltungselektronik gab es in den Siebzigerjahren bereits ein m.E. vergleichbares Phänomen: Technisch wohl um Klassen besser als die Japaner, bauten die Deutschen (ich denke hier z.B. an die Teakholzwangen und mausgraue Plastikfronten von Telefunken-Tonbandgeräten) am optischen Eindruck so lange vorbei, bis sie durch Japaner mehr oder weniger vom Markt verdrängt wurden.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 03. Jun 2004, 09:15
Tag,

kurz gesagt: mit anders überlegtem Produkt-Design könnte Nubert vermutlich erfolgreicher sein. Ich find' die Sachen grauslich anzuschauen. Und, allgemein, sogar die Farb-Kombination spielt eine Rolle. Das Thema heißt "Vom Wohnen der Deutschen". Jedenfalls für die ältere Generation, wenn man die allerdings nicht mit meint, dann ... Nubert vor.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 03. Jun 2004, 09:16 bearbeitet]
Hive
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jun 2004, 09:19
Jup,

geht mir mit Nubert (u. Teufel) auch so. Von den "Deutschen"
finde ich Elac am "schönsten".

Servus Hive
GACSbg
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Jun 2004, 09:20

kurz gesagt: mit anders überlegtem Produkt-Design könnte Nubert vermutlich erfolgreicher sein. Ich find' die Sachen grauslich anzuschauen.


Du bringst die Sache auf den Punkt. Das Auge kauft auf alle Fälle mit. Auch Sterneköche servieren gutes Essen nicht lieblos. Mit Deinem "grauslich" sprichst Du mir aus dem Herzen. Ich wollte in meinem Beitrag nur etwas höflich sein, aber grauslich ist wohl der richtige Begriff.
Gruß
GACSbg
GACSbg
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jun 2004, 09:29
Hallo Hive,
stimme Dir zu, Elac ist wesentlich ansprechender als Nubert. Und technisch sind die Jungs ja auch nicht ohne. War ursprünglich bei mir Favorit, nach dem Besuch bei Nubert wird wohl Elac wieder in die engere Wahl aufgenommen.
Epsilon
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2004, 09:31
Von der Optik her gefällt mir auch nur die NuLine-Serie.

Man muss auch bedenken, dass ein aufwändiges Design auch ein Kostenfaktor ist. Da ist es eben viel einfacher, die üblichen "Kisten" zu bauen und auf spezielle Details wie richtig gewölbte Wände o.ä. zu verzichten - es wäre einfach zu teuer.
Ein Gehäuse mit Kirsche-Furnier ist ja auch nicht gerade billig, und daher auch erst ab einem bestimmten Preis machbar.

Zuerst sollte die Funktion stehen. Allerdings frage ich mich da, weshalb es so wenige Boxen gibt, die dem Ideal der Kugelform nachkommen (hab jedenfalls gelesen, dass diese Form deutliche Vorteile haben soll) und stattdessen doch die bekannten Hersteller zwar manchmal abgeschrägte oder abgerundete Kanten machen, aber auch oft richtig kantige Kisten bauen.

Naja, die Optik ist eben auch Geschmackssache. Der eine will die Boxen gar nicht sehen und kauft Bose, der nächste will eine schlanke Säule, wieder andere geben sich nur mit richtigen Lautsprecher-Türmen zufrieden...
Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jun 2004, 09:35
.....dem gibt es fast nichts hinzuzufügen. Lautsprecher - vor allem Grosse - sind nun einmal Stilelemente.
Und ich meine damit nicht Prestige- oder Angeberei.

Ich habe vor Jahren meine - klanglich einwandfreien - Teufel weggegeben, da sie das Ambiente meines Wohnzimmers einfach abwerteten.

Auch Nubert-LS habe ich die Jahre über immer wegen ihrer hausbackenen Optik nicht in meine engere Wahl gezogen.
Schade eigentlich - sollen sehr gute LS sein....

Aber beim LS-Kauf verhält es sich m.M. nach wie beim Auto- oder Motorradkauf....was nützt ein Prachtmotor in einer hässlichen Karosserie(hab jetzt extra keine Marke genannt..).

Aber auch über LS-Ästhetik lässt sich natürlich trefflich streiten...

Gruß, Schili
mott
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2004, 09:38
Ich stimm Hive voll zu, Nubert und Teufel gewinnen sicher keinen Blumentopf mit ihrem Design. Meine Meinung, lasse andere Meinungen natürlich gelten.

mfg mott
GACSbg
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Jun 2004, 09:44
Hallo Epsilon,
natürlich ist eine aufwändigere Optik ein Kostenfaktor. Aber bezogen auf die Kackfarbe der nuBox-Serie halte ich das für eine - im übrigen vom Nubert-Mitarbeiter ebenfalls verwendete - Killerphrase. Zum selben Preis gibt es wohl eine Farbe, die weniger an das Ergebnis von Darmverstimmung erinnert, oder? Es gibt ja auch bei Autos einigermaßen erträgliche Serienfarben ohne Aufpreis, wenngleich zugegebenermaßen nicht sehr viele. Nubert könnte man empfehlen, mehr Frauen im Designfindungsprozeß Mitsprache einzuräumen. Er unterschätzt vermutlich den Einfluss von Frauen auf die Kaufentscheidung. Im übrigen eine nicht selten anzutreffende Ignoranz von Technikern und Tüftlern.
Gruß
GACSbg
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 03. Jun 2004, 09:51
Die Buche-Folie der nuBoxen sieht doch ziemlich echt aus.
Mit etwas Abstand kaum von Furnier zu unterscheiden.

"Schön" ist halt Definitionssache.

Zeigt mal ein paar hübsche Exemplare.

Gruss
Jochen
Oliver67
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2004, 09:57
Einspruch! Ich finde Nubert-LS schlicht und schöner als manch anderes Pseudodesign. Orange finde ich zwar seltsam, aber die Alufronten der Nuboxen und den Silberlack finde ich sehr gut.

Das die Gehäuseform aus der Funktion entsteht (ohne z.B. seitliche Woofer, die dem Klang abträglich sind) ist besonders angenehm.

Oliver
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 03. Jun 2004, 10:07
Ich kann dem Nubert-Gefällt-mir-optisch-nicht geheul auch nicht zustimmen....
Ich selbst habe die schön anzusehende Nuline 30 in Buche. Ebenfalls nett finde ich die Nuwave 35 in Silber.
Die Nubox lackiert ist zwar nicht die "Boah sieht die geil aus" - Erleuchtung- aber allemal okay.
Vielleicht sollte nubert einfach gegen Aufpreis auch andere Designs anbieten für Leute die es haben wollen??
Ich persönlich habe die Nuline 30 genommen weil Sie klein, schlicht und sehr hochwertig verarbeitet ist.
Da passt alles, von der Anfassqualität, der Verarbeitung, der Optik (auch mit dem schwarzen Frontgitter) und natürlich der Klang
pratter
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2004, 10:09
Das Auge hört mit, und zur Einrichtung muss es ebenfalls passen, darüberhinaus ist das Aussehen fast das einzige überzeugende Kaufargument für die eigene Frau.

Nubert, Teufel, Elac, MonitorAudio und viele andere gefallen mir optisch kaum bis garnicht.

Ich finde z.B. folgende Lautsprecher schön:
- ASW Genius 400
- Audio Physic Avanti, Virgo, Tempo, Spark
- Sonus Faber Cremona Serie
- JMLab Electra Serie
- JMLab Utopia Serie
- Quadral Aurum Serie
- Visonik Concept Serie
- Visaton Vox Serie
- KEF Reference Serie
- Dynaudio Confidence C Serie
- B&W Nautilus Serie
- B&W 700er Serie
Flexor
Stammgast
#16 erstellt: 03. Jun 2004, 10:14
Ich hab zwar keine Nubert Lautsprecher, aber ich finde das Design (abgesehen von der Nubox) Serie sehr edel.

Zwar einfach, aber zeitlos und elegant. Bei der Farbwahl hat man ausserdem auch noch viele Möglichkeiten.
Viele LS bieten keine 4 Farbvariationen und 2 verschiedene Gitterfarben an, wie es z.N. bei der Nuline Serie ist.
Somit kann man die LS einigermassen gut an die restlichen Wohnungsgegenstände anpassen.

Absoluter Hingucker! http://img24.imageshack.us/img24/2797/nl_bg_30ex.jpg

LG Flexor
Malcolm
Inventar
#17 erstellt: 03. Jun 2004, 10:15
Ein "schöner" Lautsprecher ist IMHO auch die "Heco Mythos"-Serie. Aber was bringts wenns nur zum Blumen draufstellen geeignet ist??
Alfred_Schmidt
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Jun 2004, 10:16
Hallo,

Obwohl kein Nubertianer möchte ich hier doch einiges Positive anmerken, vielleicht ein wenig zur "Nubert-Philisophie", wie sie sich mir subjektiv darstellt.

Nubert möchte Boxen anbieten, die fürs angebotene Geld, optimal klingen.
Mich erinnert das Design ein wenig an Ikea, wo sich ja auch kein Mensch drüber mokiert....

Etliche Boxenhersteller, auch renommierte, verstecken die Tatsache, daß ihre Lautsprecher vom technischen Aufwand, bzw klanglichen Ergebnis maximal durchschnittliche Produkte wären, hinter Designergehäusen.

Designergehäuse haben jedoch den Nachteil, daß man sich an ihnen relativ schnell "absieht". in 5-6 Jahren wirken die zumeist sowas von altmodisch.
Daher bin ich auch einer von jenen, denen der mausgraue NAD-Look ausgesprochen gefällt.

Ps:
Ich besitze englische Lautsprecher, die wahrscheinlich auch keinen Schönheitspreis machen würden, aber durch ihre Unauffälligkeit niemals weh tun. Ich hatte vor 25 Jahren einen sündteuten Technics-Lautsprecher, einen der ersten mit Phasenkorrektur, zudem ein Super-Design. Alle Bekannten waren hingerissen. Leider hatte er ein Manko: Er klang von Tag zu Tag lästiger....

BTW: Meine Möbel sind ausnahmslos schwarz, galt als hypermodern als ich sie anschaffte...., helle Hölzer, wie Kirsche, galten als "altmodisch" (weil die in den 50er Jahren modern waren )

Gruß
aus Wien
Alfred


[Beitrag von Alfred_Schmidt am 03. Jun 2004, 10:19 bearbeitet]
lucasleister
Gesperrt
#19 erstellt: 03. Jun 2004, 10:39

Das Auge hört mit, und zur Einrichtung muss es ebenfalls passen, darüberhinaus ist das Aussehen fast das einzige überzeugende Kaufargument für die eigene Frau.

Nubert, Teufel, Elac, MonitorAudio und viele andere gefallen mir optisch kaum bis garnicht.




Aber hallo,

du willst wohl nicht das edle "rosemah" (Rosenholz) einer MonitorAudio (zudem noch superb verarbeitet) mit den Kack-Farben oder der einfachen Verarbeitung einer Nubert-Box vergleichen. Eine MonitorAudio steht auf einem schwarzen Holzsockel mit Spikes (diese dürften noch etwas ansprechender gestaltet sein). Die silberglänzende Membrane des Mittel-Hochtöners mit schwarzem Rand und das silberne Gitter am Hochtöner (oder auch nur der goldene Tweeter selbst) sehen dazu sehr edel und harmonisch aus. Auch ein Elac-Design ist nicht zu verachten. Dagegen eine Nubert zu stellen ist eine Anmassung sondersgleichen.
Klanglich sieht es schon wieder anders aus, wobei ich die MonitorAudio S5 einer Nubert-Box vorgezogen habe. Die S5 ist ein 2-Wege Standlautsprecher, sehr edel und durch die geringe Grösse sehr integrationsfähig, gar nicht bullig - superbe Auflösung, sehr dynamisch. Als Alternative dazu nur noch die S1 (Kompakte) von MonitorAudio. Da kommen die Klötze von Nubert optisch nicht ran.

Nix gegen Nubert, ich habe mal die 310 und 380 getestet, klanglich sehr sehr gute Boxen. Die Abwicklung bei Nubert ist auch 1. Sahne. Bei der Rückerstattung bekam ich sogar einen handgeschriebenen Hinweis von G. Nubert persönlich auf div. Kombimöglichkeit - Lob an das Nubert-Team!

Gruss

Rüdiger
pratter
Inventar
#20 erstellt: 03. Jun 2004, 10:48
Du hast mich missverstanden, ich habe nicht Nubert mit Monitor Audio verglichen, und von der Verarbeitung war ebenfalls nicht die Rede. Es ging jediglich um das Aussehen, und da habe ich einfach ein paar Beispiele aufgezeigt, die mir persönlich nicht gefallen. Monitor Audio gefällt mir nicht, basta
GACSbg
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Jun 2004, 10:59

Die Buche-Folie der nuBoxen sieht doch ziemlich echt aus.
Mit etwas Abstand kaum von Furnier zu unterscheiden.


Hallo Jochen,
in der Tat ist Geschmack etwas, worüber sich trefflich streiten laesst. Aber dass die Folie der nuBoxen ziemlich echt aussieht und von Furnier kaum zu unterscheiden ist, halte ich für übertrieben. Der Folie sieht man von weitem das "billig" an. Im Gegensatz dazu würde jedes Billy-Regal im Buchendekor von Ikea einen Design-Preis gewinnen.
thunderbolt-e
Neuling
#22 erstellt: 03. Jun 2004, 11:01


Das Auge hört mit, und zur Einrichtung muss es ebenfalls passen, darüberhinaus ist das Aussehen fast das einzige überzeugende Kaufargument für die eigene Frau.

Nubert, Teufel, Elac, MonitorAudio und viele andere gefallen mir optisch kaum bis garnicht.




Aber hallo,

du willst wohl nicht das edle "rosemah" (Rosenholz) einer MonitorAudio (zudem noch superb verarbeitet) mit den Kack-Farben oder der einfachen Verarbeitung einer Nubert-Box vergleichen. Eine MonitorAudio steht auf einem schwarzen Holzsockel mit Spikes (diese dürften noch etwas ansprechender gestaltet sein). Die silberglänzende Membrane des Mittel-Hochtöners mit schwarzem Rand und das silberne Gitter am Hochtöner (oder auch nur der goldene Tweeter selbst) sehen dazu sehr edel und harmonisch aus. Auch ein Elac-Design ist nicht zu verachten. Dagegen eine Nubert zu stellen ist eine Anmassung sondersgleichen.
Klanglich sieht es schon wieder anders aus, wobei ich die MonitorAudio S5 einer Nubert-Box vorgezogen habe. Die S5 ist ein 2-Wege Standlautsprecher, sehr edel und durch die geringe Grösse sehr integrationsfähig, gar nicht bullig - superbe Auflösung, sehr dynamisch. Als Alternative dazu nur noch die S1 (Kompakte) von MonitorAudio. Da kommen die Klötze von Nubert optisch nicht ran.

Nix gegen Nubert, ich habe mal die 310 und 380 getestet, klanglich sehr sehr gute Boxen. Die Abwicklung bei Nubert ist auch 1. Sahne. Bei der Rückerstattung bekam ich sogar einen handgeschriebenen Hinweis von G. Nubert persönlich auf div. Kombimöglichkeit - Lob an das Nubert-Team!

Gruss

Rüdiger


da sieht man mal wieder, dass aussehen absolut geschmackssache ist. Die MonitorAudio gefallen mir optisch nicht wirklich gut (gehört hab ich sie noch nie), und die schlichten nubert-boxen finde ich deutlich schöner. die nu-lines sehen mir dabei schon fast ein bisschen zu "konservativ" aus, die nuboxen sind auf jeden fall geschmackssache, aber die nuwaves finde ich unglaublich schick und edel, mit der gewölbten front! schlicht aber trotzdem verdammt schick, und deshlab auch mit sicherheit zeitlos! doch auch die nuboxen haben mmn etwas. die alu-optik und die bullige form lassen sie wie kleine kraftpakete aussehen (ich meine 310-380, die standboxen der nubox-reihe finde ich auch nicht sonderlich schön), was ich bei kompakten garnicht schlecht finde.
Master_J
Inventar
#23 erstellt: 03. Jun 2004, 11:03
OK, Billy ist auch furniert.

Habe mal mit Herrn Spiegler (Geschäftsführung) über das Design geredet.
Sie gehen diesen schlichten Weg bewusst.

Gruss
Jochen
Jazzy
Inventar
#24 erstellt: 03. Jun 2004, 11:09
Hallo!
Die großen KEF und B&W sehen aber schon nicht mehr gut aus,welch ein Barock! Die 703 dagegen sieht recht hübsch aus....über Design kann man eben nicht streiten.
ELAC sehen aber doch recht gut aus,IMHO.
KEFler
Stammgast
#25 erstellt: 03. Jun 2004, 11:14
Hi,
klanglich gibt es nichts an Nubert oder Teufel auszusetzen. Erste Sahne.
Aber grade die großen Stand-LS, immer gut sichtbar im Wohnzimmer positioniert, sind halt auch ein Möbelstück und sollten IMHO auf jeden Fall zur Einrichtung passen.
Nubert schafft diesen Sprung so einfach nicht.

@ Master_J,
natürlich gehen sie diesen schlichten Weg bewußt.
Ist auf jeden Fall die Variante mit der sich noch ordentlich Geld sparen läßt. Und von irgendetwas muß Nubert ja auch leben.
Flexor
Stammgast
#26 erstellt: 03. Jun 2004, 11:15
Hier sieht man wieder deutlich daß Geschmäcker einfach zu verschieden sind.

Zum Glück, sonst hätte jeder die gleichen Sachen und das wäre ja doch langweilig.

LG Flexor
Master_J
Inventar
#27 erstellt: 03. Jun 2004, 11:18
Also gerade die nuLines finde ich sehr hübsch.
Sollten in die meisten Wohnzimmer passen.

Wer's extravagant will, nimmt eben nuWaves.

Wo das am Design gesparte Geld hingeht, ist die andere Sache.
Ich vermute in Entwicklung und bessere Bauteile.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 16. Mrz 2009, 09:34 bearbeitet]
pratter
Inventar
#28 erstellt: 03. Jun 2004, 11:19

Sie gehen diesen schlichten Weg bewusst.

Es wäre ja auch ein Eigentor, wenn man von seinen eigenen Produkten nicht überzeugt wäre, daher ist diese Antwort absolut "Standard".
Master_J
Inventar
#29 erstellt: 03. Jun 2004, 11:23
Ich meinte nicht bewusst im Sinne, von "sie wissen was sie tun".
Vielmehr "schon immer und es wird auch so bleiben, gehört zur Philosophie".

Gelegentlich gibt's ja "wilde Sachen":
nuBox mit blauem Aluriffel
nuWave 3 JE
nuLine 30 Exclusiv

Gruss
Jochen
pratter
Inventar
#30 erstellt: 03. Jun 2004, 11:29
Damit wird Nubert niemals einen Lautsprecher an mich verkaufen können, denn eine Kombination aus: Schlicht, Weniger ist Mehr, Zeitlos, Elegant und Ansprechend hat Nubert in meinen Augen nicht geschafft. Audio Physic dagegen schon, aber ist wohl auch andere Preisklasse?!.


[Beitrag von pratter am 03. Jun 2004, 11:31 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#31 erstellt: 03. Jun 2004, 11:32
Damit sind wir wieder am Anfang:
Jedem gefällt was anderes - das soll er dann kaufen, wenn es auch klanglich passt.

Gibt bestimmt ein paar Leute, denen die nuDesigns sehr zusagen.

Gruss
Jochen
pratter
Inventar
#32 erstellt: 03. Jun 2004, 11:39
Diese Leute werden zu 99% männlich sein, davon bin ich überzeugt.

Aber ich möchte die Nuberts jetzt nicht schlecht reden, denn es sind bestimmt toll-klingende Lautsprecher die es allemal verdient haben, gekauft zu werden. Darüberhinaus kommt es nicht nur beim Hören auf den Raum an, sondern auch optisch muss ein Lautsprecher in einen Raum passen, und da gibt es sicherlich zahlreiche Räume, in der sich sogar eine Nubert-Box gut machen würde. In dem obigen Bild fand ich es ehrlich gesagt eher unpassend.

GACSbg
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 03. Jun 2004, 11:53

Gibt bestimmt ein paar Leute, denen die nuDesigns sehr zusagen.

Gruss
Jochen


Hallo Jochen,
die Diskussion entfernt sich, wie praktisch immer vom eigentlichen Thema. Letztlich geht es doch darum zu hinterfragen, ob hervorragende Technik auch wirklich vergleichsweise lieblos verpackt werden MUSS. Die Betonung liegt auf lieblos. Ich bin nach dem Studium der Homepage von Nubert mit einer großen Erwartungshaltung nach Schwäbisch-Gmünd gefahren und wurde subjektiv enttäuscht. Wenn man im ersten Stock in den Hörraum, wo auch die nuBox-Linie steht kommt, vergeht einem vielleicht etwas betont kritischen Konsumenten die Lust. Abgeschlagene Ecken am Korpus in einem Vorführraum würde ich als Geschäftsführer und/oder Inhaber einfach nicht haben wollen. Das wäre vergleichbar mit einem Autohändler, der einen verbeulten und ungewaschenen Vorführwagen im Schaufenster stehen hat. Meine Erwartungshaltung - ich komme zu einem Lautsprecherprofi - hat sich zumindest vom Gesamteindruck her für mich nicht bestätigt. Manche "Geiz ist geil"-Läden präsentieren um Längen professioneller. Und das finde ich schade. Ich wiederhole mich: Nubert sollte Frauen gestalten lassen, sowohl die LS-Optik als auch die Vorführräume. Aber vielleicht war meine Erwartungshaltung auch zu groß. Sei's drum, ich wollte Geld ausgeben, jetzt habe ich's wenigstens immer noch am Konto.
Im übrigen, Du hast Dich ja offensichtlich auch für die nuLine 100 in Kirsche entschieden. In der Tat das optisch und natürlich akustisch Beste, was Nubert zu bieten hat.
Nichts für ungut.
GACSbg
raw
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Jun 2004, 11:53
Hi

Ich finde die Optik von Nubert gar nicht so schlecht! Die nuBox-Serie ist halt schlicht; ok, kein Echtholzfurnier... aber die Alufront schimmert sehr sehr schön bei verschiedenem Lichteinfall! Die nuWave-Serie ist halt moderner... mir gefält das Gelborange ziemlich gut! Die nuLine-Serie ist wunderbar schön! Kirsche... wow!!! In echt sieht das tausendmal wertiger aus als im Prospekt oder I-Net.

Übezeugt euch doch selbst!!!

http://www.nuforum.de/nuforum/ftopic5518.html
TurntableT
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Jun 2004, 11:54
Hallo,

ich habe mir selber mal die nuWave125 bestellt, um mal das Flaggschiff von Nubert zu hören (es gibt ja neuerdings auch die nuLine120), da ich die Philosophie von Nubert überzeugend finde.
Klanglich fand ich die echt toll. Auch wenn andere LS mehr Detailtreue und Auflösungsvermögen haben.

Ich habe sie aber letzten Endes wieder wegen der Optik zurückgeschickt. Wie einige hier schon sagten, fand ich die Optik zu billig. Auch die nuLine-Serie kann mich optisch nicht überzeugen: Buche finde ich absolut widerlich, Kirsche finde ich a bisserl bieder, Schwarz und Silber will ich net, da ich mich auf Holz eingeschossen habe. Schön wäre Ahorn oder Birke, aber das gibts ja nicht.

Somit: fällt Nubert für mich aus.. Schade eigentlich!

Gruß
TurtableT
Master_J
Inventar
#36 erstellt: 03. Jun 2004, 12:07
@GACSbg:
Das mit den verbeulten Ecken ist mir gar nicht aufgefallen.
Muss ich mal genauer hingucken.

Ich habe übrigens nuWaves in Silbergrau.
Kommt nicht schlecht in meinen optisch kalten Räumlichkeiten.

Meine nuBoxen rüste ich gerade von Buche auf Schwarz um.

Ach ja: Und noch einen (bald zwei) buchefarbenen nuLine-Subwoofer.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 16. Mrz 2009, 09:35 bearbeitet]
Albus
Inventar
#37 erstellt: 03. Jun 2004, 12:08
Tag,

und dann, dazu, die Bezeichnungen der Modelle, lauter NaNus, Gnus, ... und der Konsument schaut und "Aber, nanu?!"

MfG
Albus

Nachsatz: Produkt und Produktebezeichnung müssen 1. zueinander, 2. zur Marke und 3. zum Käufer passen (Distinktions-Funktion). Auch Text ist Design: Text-Design, als Element des Produkt-Designs. Was signalisiert das Nubert'sche Produkt-Design? Richtig: Nubert, der ... . Dazu passend, angestoßene Ecken im Vorführraum. Ich rate zu mehr Sorgfalt in Corporate Design. - Nubert ist überhaupt ein interessanter Übungsfall.
A.


[Beitrag von Albus am 03. Jun 2004, 13:02 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 03. Jun 2004, 12:10

Tag,

und dann, dazu, die Bezeichnungen der Modelle, lauter NaNus, Gnus, ... und der Konsument schaut und "Aber, nanu?!"

MfG
Albus


Was dagegen?

Naja... alles soll halt seinen Namen haben! Wie "Heco Mythos" zum Bsp!
thunderbolt-e
Neuling
#39 erstellt: 03. Jun 2004, 12:50

Tag,

und dann, dazu, die Bezeichnungen der Modelle, lauter NaNus, Gnus, ... und der Konsument schaut und "Aber, nanu?!"

MfG
Albus

Nachsatz: Produkt und Produktebezeichnung müssen 1. zueinander, 2. zur Marke und 3. zum Käufer passen (Distinktions-Funktion). Auch Text ist Design: Text-Design, als Element des Produkt-Designs. Was signalisiert das Nubert'sche Produkt-Design? Richtig: Nubert, der ... . Dazu passend, angestoßene Ecken im Vorführraum.
A.


ich finde die namensgebung bei nubert ehrlich gesagt besser als bei so ziemlich allen herstellern... unglaublich aber wahr: sogar da gehen die geschmäcker auseinander
Jazzy
Inventar
#40 erstellt: 03. Jun 2004, 14:24
Hi!
Ich schätze,die vielen "Nu" kommen von Nubert
Elric6666
Gesperrt
#41 erstellt: 03. Jun 2004, 15:34
Hallo Miteinander,


Optik von Nubert-Boxen


Das war ja die Frage. Nun – von Design kann man sicher nicht sprechen und die zT billige
Folienoptik – graus!

Mich wundert das eigentlich – zumindest, sind die Nubert nicht günstig und da könnte man
schon mit abgerundeten Kanten und Echtholzfurnier (nur nuLine) arbeiten.

Aber über Geschmack, soll man auch nicht streiten

Gruss
Robert
GACSbg
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 03. Jun 2004, 15:50

Hallo Miteinander,


Optik von Nubert-Boxen


Das war ja die Frage. Nun – von Design kann man sicher nicht sprechen und die zT billige
Folienoptik – graus!

Mich wundert das eigentlich – zumindest, sind die Nubert nicht günstig und da könnte man
schon mit abgerundeten Kanten und Echtholzfurnier (nur nuLine) arbeiten.

Aber über Geschmack, soll man auch nicht streiten

Gruss
Robert

Hallo Robert,
Deinen Beitrag finde ich bemerkenswert - das günstige Preis-/Leistungsverhältnis ist ja gerade das Argument von Nubert und den Anhängern - dafür nehmen sie vergleichsweise popelige Optik in Kauf. Wie kommst Du zu dem Schluß, dass Nubert-Boxen nicht günstig sind? Klärst Du mich auf? Vielen Dank.
GACSbg
Master_J
Inventar
#43 erstellt: 03. Jun 2004, 15:56
"Günstig" und "preiswert" sind keine Synonyme.

Der absolute Preis ist schon recht hoch.

Was nicht heisst, dass er nicht angemessen wäre.

Gruss
Jochen
Hive
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Jun 2004, 16:09
Na ja nochmal zu Nubert,

kann mir vorstellen, zumindest einen Nubert Subwoofer
zu testen. Sollen ja gut klingen und die Fernsteuerung ist
wirklich praktisch.

Oder kennt von Euch einer einen guten und schicken Woofer
der nicht ein halbes Koenigreich kostet ?

Servus Hive
NeW-MünCHneR
Stammgast
#45 erstellt: 03. Jun 2004, 16:41
Irgendjemand hatt das Wort Zeitlos mit eingebracht.
Das fine ich bei der Nuwave und vor allem bei der Nuline-Serie sehr gut getroffen.

MfG

MünchneR
DrNice
Moderator
#46 erstellt: 03. Jun 2004, 16:50
Moin!
Die Nuberts sind auf jeden Fall sympathischer als schlanke Säulenboxen mit seitlich angebrachten Tieftönern. Ich finde das Design wirklich okay. Beim Lautsprecher ist das Gehäuse eben sehr wichtig. Neudeutsch: "Form follows function". Im Lautsprecherbau gibt es eh schon zu viele Kompromisse - da ist der Aspekt der Optik fehl am Platz. Klar, Echtholz und abgerundete Ecken sind schön, aber eben auch teurer. Ein flotter BMW macht auch ohne Edelholz im Armaturenbrett Spaß


[Beitrag von DrNice am 03. Jun 2004, 16:50 bearbeitet]
Oliver67
Inventar
#47 erstellt: 03. Jun 2004, 16:57
Genau!

Oliver
bony2
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 03. Jun 2004, 17:39
Hi,

das Design der Nubert-Lautsprecher empfinde ich auch nicht als den Kracher; darin unterscheidet sich Nubert aber nicht von vielen Konkurrenten ;). Eben wie der Klang unspektakulär - im besten Sinne.
Die Homepage ist auch nicht gerade die beste Quelle, um sich zu informieren. Der neue Flyer http://nubert.de/downloads/nubert_news_04.pdf macht da schon ein wenig mehr her.

Abgeschlagene Kanten habe ich bei meinem Besuch in SG übrigens nur in der Schnäppchenecke entdeckt.

Gruß
Christoph
GACSbg
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 03. Jun 2004, 18:50
Hallo an alle Nubert-Freaks und Nichtfreaks,
ich bin der "Urheber" dieser Diskussion und habe gerade auf Christophs Link geschmökert. (http://nubert.de/downloads/nubert_news_04.pdf).
Da fiel mir ein Hinweis auf, der mich nun endgültig davon überzeugte, dass mein Gefühl, dass die "Speaker factory" - im übrigen ein grauenhafter Name, ähnlich grauenhaft wie die Baumarktlinie nubox - viel Lärm um wenig ist, mich nicht getrogen hat. Im Nubert-Shop gibt es jetzt auch Wein aus dem Remstal zu kaufen!!!! Da kann ich dem guten Herrn Nubert und seinem Kompagnon nur einen guten Rat (den ich sonst eigentlich nicht kostenlos abgebe) geben: Schuster bleib bei Deinen Leisten. Besinne Dich auf das was Du kannst und vor allem auf Deine Kernkompetenz. Oder ist Lautsprecher bauen gar nicht die Kernkompetenz? Für mich scheidet Nubert aus dem Rennen.

GACSbg


[Beitrag von GACSbg am 03. Jun 2004, 18:53 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#50 erstellt: 03. Jun 2004, 18:56
Hallo GACSbg


„Schluß, dass Nubert-Boxen nicht günstig sind? Klärst Du mich auf? Vielen Dank.“


Ich denke, Master_J hat da treffend geantwortet!

@DrNice1984

„Ein flotter BMW macht auch ohne Edelholz im Armaturenbrett Spaß“


Protest – 2 stehen in der Garage – keine Nubert! Auch da geht es sicher um Design und Edelholz ist doch
wirklich nicht klasse – gebürstete Aluleisten – finde ich da persönlich passender! Aber da sind wir wieder
beim Geschmack

@ Christoph (bony2)

Danke für den LINK – echt selten so gelacht!

AUDIOPHILE KLÄNGE FÜR 981 EURO! nuBox 310 Satelliten-Set

Aber – das gehört nicht zum Thema!

Nur – der Flyer, die sollten sich wirklich eine neue Agentur / Graphiker zulegen. Das Layout, passt wirklich zum LS Design.

Gruss
Robert
bony2
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 03. Jun 2004, 19:25

Im Nubert-Shop gibt es jetzt auch Wein aus dem Remstal zu kaufen!!!!...

Dieser Wein stamm scheinbar aus dem Weinberg eines Nubert-Mitarbeiters. Gelegentlich legt die NSF mal eine Flasche dieses Weines für gute Kunden oder bei Verspätungen etc. der Lieferung bei. Scheinbar kommt er ja gut an, deshalb wohl der Hinweis auf die Quelle. Kann man wohl drüber schmunzeln, unterstreicht aber irgendwo das mittelständige Spätzle-Image ;), das bei genug Menschen anzukommen schein.


AUDIOPHILE KLÄNGE FÜR 981 EURO! nuBox 310 Satelliten-Set

Ein Zitat aus besagter Zeitschrift (Stereoplay), was immer man von diesen Blättern halten mag :..


Nur – der Flyer, die sollten sich wirklich eine neue Agentur / Graphiker zulegen. Das Layout, passt wirklich zum LS Design.

Mag sein. Das ein oder andere mal musste ich auch schmunzeln. Z.B.
"Damit
Sie Ihre wertvolle nuLine während des Auspackens
und Aufbauens optimal vor unschönen Fingerabdrücken
schützen, legen wir jedem nuLine 30 Exclusiv
Boxenpaar weiße Baumwollhandschuhe bei.
"
Ist das nicht süß?

Oder
"Jeder ist im nuForum willkommen! Je mehr Meinungen
aufeinander treffen, umso besser. Denn nur in
der Auseinandersetzung mit der Kritik und im Wettbewerb
um die besten Ideen entstehen wirklich
neue, und vor allem bessere Produkte.
"
Würde Markus P. vielleicht nicht unterschreiben wollen (insider ;)).

So falsch kann das alles aber gar nicht sein. Zumindest scheinen die Umsatzzuwächse, der NSF Recht zu geben. Wenn das einige nicht ansprechen sollte, ist das ja o.k. - die anderen Lautsprecherhersteller sollen ja auch nicht darben :).


[Beitrag von bony2 am 03. Jun 2004, 19:27 bearbeitet]
Epsilon
Inventar
#52 erstellt: 03. Jun 2004, 19:26

Im Nubert-Shop gibt es jetzt auch Wein aus dem Remstal zu kaufen!!!!



Das erinnert mich an einen Laden in meinem früheren Wohnort. Dort konnte man sowohl Hifi-Komponenten als auch CDs und Wein kaufen. Naja, die Auswahl bei Hifi war ziemlich schlecht (Probehören? Wo denn?), das CD-Angebot recht beschränkt... ich habe da nie etwas gekauft, ich hatte das Gefühl, dass es da eher um "Lifestyle" geht (passend zu den Bose-LS im Schaufenster). Aber der Wein soll gut gewesen sein...
pitt
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 03. Jun 2004, 19:34
Seit froh, daß wir verschiedene Geschmäcker haben, wär ja sonst langweilig !

Mein Geschmack sind sie auch nicht ( wenn es denn sein müßte, wäre Kirsche gerade noch hinnehmbar )

Jochen

mfg Pitt ( JM Lab - Fan )
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert
Mr.Stereo am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  49 Beiträge
Nubert Boxen
Hoss am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  18 Beiträge
Nubert Boxen??
dolphin am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  15 Beiträge
beschädigte boxen (nubert) kaufen ?
bright am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  7 Beiträge
ATM Modul auch für "nicht-nubert" Boxen ?
Standalone am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  23 Beiträge
Nubert Nubox von innen.
Filmscorefreak-patrick am 25.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  2 Beiträge
Nubert Boxen - speziell NuVero
christopher1 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  21 Beiträge
Ist ein Wechsel von Teufel auf Nubert sinnvoll
Akire am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  3 Beiträge
Alternative zu Nubert
DavidHauser am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  5 Beiträge
Nubert Nubox 481, erster Erfahrungsbericht
Hasios1967 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedDuka7672
  • Gesamtzahl an Themen1.344.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.834