Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
"Zischeln" eure Nubert Lautsprecher?
1. ja (30.4 %, 7 Stimmen)
2. nein (69.6 %, 16 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

"Zischeln" eure Nubert Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
nubi2011
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2013, 20:39
Hallo,

ich besitze Nubert nuvero 11 Lautsprecher. Häufig habe ich Pobleme mit störenden S-Lauten. Dieses hören sich dann verzerrt, übersteuert an. Besonderes häufig kommt es bei Frauenstimmen vor. Häufiger hört man, dass nubert Lautsprecher dazu neigen. Hat dieses Problem sonst noch jemand?


[Beitrag von nubi2011 am 06. Apr 2013, 20:52 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 06. Apr 2013, 21:55
Moin,

warum hast Du Dir dann nicht andere LS gekauft?
Welche Hörerfahrung hast Du mit anderen LS?

;-) Detlef
Gochec
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2013, 16:22
Ich habe bei einem guten Bekannten mal die A10 gehört, die zischeln nicht, klingen für meinen Geschmack aber wie die meisten (alle?) Nuberts etwas zu präsent (ein Tick zuviel um 2 - 4 kHz). Ansonsten sind das recht nette Desktop-LS, die auch einigermaßen laut können.

Im Übrigen liegen die Zischler - also S- und Z-Laute bei etwa 7 - 8 kHz.
Falls man also einen programmierbaren EQ in seinem Receiver hat, hier mal minimal absenken.

G.
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2013, 18:41
Hallo Nubi,

ich habe bisher nur selten Nubis gehört, war dann aber meist recht angetan. Selbst eine leichte Präsenzüberhöhung darf normalerweise nicht dazu führen, dass Lautsprecher welcher Marke auch immer zischeln. Und wenn es zischelt, bekommt man das auch nicht mit einer leichten Absenkung der verdächtigen Frequenzbereiche in den Griff.

Vermutlich sind andere Komponenten der Kette für das Zischeln verantwortlich. Eventuell auch schlecht aufgenommene CDs oder Schallplatten.

Wie sieht denn der Rest Deiner Kette aus?

BG Konrad
oliprie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Apr 2013, 05:31
Das Zischeln habe ich mit meinen Dali Ikon 6 mk2 auch an Marantz Pm 7003 und CD 5003. Hat sicher was mit der Aufnahmequalität vieler aktueller Rock und Pop Produktionen zu tun. Laut vieler Berichte sollen weder Marantz noch Dali zu scharfe Höhen haben. Bin auch etwas ratlos, kann man mit den hochgetrimmten Boxen denn nur noch alte gute Aufnahmen hören?
Gruß
Oliprie
Toastbrod
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2013, 07:18
Ich bin sehr empfindlich bezüglich dem zischeln eines Lautsprechers, aber bei Nubert ist mir das noch nicht stark aufgefallen, obwohl ich das schön öfters gehört habe. Da fande Canton eher unangenehm (nicht alle Modelle).
Aber das liegt auch meistens am Quellmaterial.
Mik76
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Apr 2013, 15:21
Hallo,

ich höre mit einer Nuvero 10 an einer Naim 5i Kette, da zischelt nix.

mfG

Michael
oliprie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Apr 2013, 18:15
Wie groß sind eure Räume, vielleicht hat das auch was damit zu tun, meiner ist nur 14 qm groß...
Ich habe übrigens nubert 311 er mit aw 441 als 5.1 im Wohnzimmer, zischeelfrei..Das Zischeln ist anscheinend ein herstellerunabhängiges Problem, liest man immer mal wieder hier und anderswo, bloß eine Lösung hab ich nirgends gefunden, oder gibt es doch Boxen, die garantiert nicht zischeln?


[Beitrag von oliprie am 08. Apr 2013, 20:38 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2013, 22:26
Hi,
oliprie (Beitrag #8) schrieb:
...Das Zischeln ist anscheinend ein herstellerunabhängiges Problem, liest man immer mal wieder hier und anderswo, bloß eine Lösung hab ich nirgends gefunden, oder gibt es doch Boxen, die garantiert nicht zischeln?

Wie so oft,
wenn der reine Gerätevergleich zuviele Widersprüche produziert ,
ist es gern die große Unbekannte,
-- von Laien und Halb-Laien meist völlig ignoriert (IMHO weil nicht sichtbar).. --,
die Raum-Akustik ,

in diesem Fall:
Löcher /Schwächen im Mittel- und Grundtonbereich,
z.B. durch
-- anormal starke Absorption in diesem Bereich (z.B. Leichtbauwände), oder
-- ungünstige direkte LS-Umgebung, dito Hörplatz
die dazu führen,
dass Hoch-frequente Klangkomponenten hervorstechen,
ihnen die volle Unterstützung /Balance durch die Grundtöne fehlt.

Gruss,
Michael

EDIT:
Zwischen Raumakustik und LS, speziell Abstrahlverhalten, besteht natürlich eine gegenseitige Abhängigkeit,
sodass die LS dann doch wieder eine Rolle spielen...


[Beitrag von Mwf am 08. Apr 2013, 22:47 bearbeitet]
BlackMacHH
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Apr 2013, 22:35
Meine ehemalige NuLine 122 hat in zwei verschiedenen Wohnungen je nach Lautstärke schon deutlich gezischelt (gerade bei Gesang mit S-Lauten), sprich die Zischlaute haben auch das Klangbild verdeckt, das sie so extrem herausgestellt wurden. Das Problem dieser Lautsprecher war ein sehr heller Präsenzbereich. Der Hochtöner hat erheblich mehr Schallenergie in dem Raum abgestrahlt als der Tief-/Mitteltöner. Ich habe mich deswegen von diesen Lautsprechern auch wieder getrennt, da noch in anderen Punkten hörbare Defizite vorhanden waren. Mit anderen LS wie der Canton Vento 890.2 hatte ich dieses Problem dann nicht mehr.


[Beitrag von BlackMacHH am 08. Apr 2013, 22:40 bearbeitet]
oliprie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Apr 2013, 19:07
Hmmmm, mal die Raumakustik, dann doch die Boxen...Es wird wohl so sein, dass die Boxen so potent sind, dass sie in normalen Raumverhältnissen akustisch nicht so funktionieren, wie sie sollen.
In meinem Fall könnte es tatsächlich so sein, dass die Fermazell-Verkleidung der Wände die Grundtöne absorbiert, wie Mwf es beschrieben hat. Was mache ich nun???
Ich kann die Wände nicht verändern. Noch mehr Absorber können dann auch nicht die Lösung sein, wenn ich eigentlich mehr Grundtöne will, oder ?
SFI
Moderator
#12 erstellt: 09. Apr 2013, 19:14
Wozu dient der Fred jetzt eigentlich? Schenkte man Dir in den beiden anderen Nubert Freds nicht genug Gehör? Warum hast du Nubert LS, wo du doch kürzlich schriebst:


Diese Marke ist lächerlich überbewertet.


oliprie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Apr 2013, 20:32
Wen meinst du, das Zitat ist nicht von mir! Ich habe nubox311 er, die nicht zischeln, aber auch keine Wunderboxen sind.Daher habe ich mir Dali ikon Ls an Marantz gekauft und habe dasselbe Problem der scharfen Hochtöne, deshalb poste ich hier. Meine Theorie geht in die Richtung, dass es weniger an der Marke als an der allgemeinen Hochrüstung der Boxen in Verbindung mit "normalen" raumakustischen Verhältnissen liegt, wenn dieses Problem auftritt.
SFI
Moderator
#14 erstellt: 09. Apr 2013, 21:01
Servus,

na den TE

onclebenz
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Apr 2013, 19:50
Hallo!

Habe die nuVero 14, da zischelt nix,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert Lautsprecher
GACSbg am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  12 Beiträge
ordentliche METAL-Lautsprecher Dali vs. Nubert
Edward_74 am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  34 Beiträge
Preisvorstellung gebrauchte Nubert Nubox580
p am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  9 Beiträge
Nubert Pyramiden 707R
mig2au am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  6 Beiträge
Nubert 380 oder welche ?
Hawkwind am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  13 Beiträge
Lautsprecher der Firma Nubert?
HifiUdo am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  118 Beiträge
Lautsprecher Canton/Nubert
Rexer am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher-Vergleich: B&W 685 vs. nubert nuLine 32
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  18 Beiträge
Nubert, Monitor Audio, Wharfedale - Qualitäten?
FlyingDaniel am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  16 Beiträge
Hochtöner zischeln.
Don-Pedro am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Nubert
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026