Lautsprecher zu Weihnachten

+A -A
Autor
Beitrag
Zipfelklatsscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Dez 2003, 20:07
Hallo ihr!!!
Ich hab mir zu Weihnachten Boxen gekauft!Ich weiss etz nich genau ob die gut sind!(bin Neuling)
Technische Daten:


3 Wege Bassreflex Standbox

2x 13cm Bässe -

1x 50mm Mitteltöner -

1x 13mm Hochtöner

Stoffbespannte Abdeckung in schwarz

400 Watt Musikleistung

150 Watt Nennleistung

8 Ohm Impedanz
92 dB Schalldruck

Frequenzgang 20-22.000Hz

Klemmterminal für Lautsprecherkabel auf der Rückseite

Gehäusematerial aus MDF

Abmessungen 180 x 800 x 150 mm (BxHxT)

Danke im Voraus!!!!
MüNcHnEr
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Dez 2003, 20:11
Man kann eigentlich auch auzs der Marke schließen, wie gut Boxen sind.. Und am Preis...


[Beitrag von MüNcHnEr am 17. Dez 2003, 20:11 bearbeitet]
Oliver
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Dez 2003, 20:16
Hallo,
also deine Angaben sind schon zu wenig. Was ist es den für eine Marke und was für ein Typ.
Allein von den Daten ist es schwer zu sagen. Was mir allerdings auffällt ist der Frequenzgang beginnend bei 20 Herz. Seriöse Lautsprecherfirmen werden bei einer Bestückung mit zwei 13 cm "Bässen" keine 20 Herz angeben, da das unmöglich zu erreichen ist mit so kleinen Lautsprechern.
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2003, 20:20
Hallo Du!!!
Aus diesen Daten kann man nichts schließen. Da Du sie ja schon hast: höre sie dir an und vergleiche mit etwa gleichteuren LS bei irgendeinem Händler.
axel
Zipfelklatsscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Dez 2003, 21:01
Die Boxen hab ich über E-bay erworben!Soweit ich weiss sind die Boxen von Ultramedia
Ladenpreis und UVP 390 EUR.( pro Standlautsprecher 199,95 EUR ) unter ultramedia.de

hab se aber nur für 80 Euro bekommen!
Hilft euch das mehr??
Dankeschön!!
MüNcHnEr
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Dez 2003, 21:26
hm, naja, also hört sich ja nicht gerade sehr seriös an, und markenmäßig ist ja auch nichts zu sehen.....
anon123
Administrator
#7 erstellt: 17. Dez 2003, 21:34
Hallo Zipfelklatsscher,

erst kaufen und sich dann Gedanken über die Qualität machen -- welchen Sinn soll das machen? Wenn sie Dir klanglich gefallen, dann soll's doch OK sein. Wenn nicht -- tja, dann hast Du nun EUR 80 für etwas ausgegeben, was Dir nicht gefällt. Schlimmstenfalls Lehrgeld, aber nicht die Welt.

Ich persönlich habe noch nie etwas von diesem "Hersteller" gehört und kann zur Qualität nichts sagen. Unseriöse Angaben (Frequenzgang) und Aufmachung lassen eher auf nicht so gutes schließen. Für EUR 80 aber mögen die OK sein, ob aber auch zum UVP (den ich für einen Phantasiepreis halte), da wäre ich skeptisch.

Beste Grüße.
snark
Inventar
#8 erstellt: 17. Dez 2003, 21:42
Hier mal ein nahezu unbezahlbarer Tip aus der Praxis:

Du stellst die Boxen auf, schließt sie and die Anlage an und hörst sie Dir an

Wenn sie Dir dann gefallen, sind sie gut, wenn nicht kannst Du sie noch ein wenig in der Gegend rumschieben, oder nächstesmal vorher hören, dann kaufen

so long
snark
Zipfelklatsscher
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Dez 2003, 22:31
Wollt halt nur mal fragen was ich zu erwarten habe!!
MüNcHnEr
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Dez 2003, 12:12
Naja, also von den Daten her, ist sie bestimmt top...
Hoffe für dich, das sie dirt gefallen, wenn ja. Hab spaß damit, dass ist immer noch das BESTE... ...
Miles
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2003, 12:30

Naja, also von den Daten her, ist sie bestimmt top...


Mich würde das Gewicht interessieren ...

Die Boxen sehen nach Baumarkt- und Versandkatalogware aus, schmucke Kistchen aus leichtem Holz (wegen Transportkosten) und mit Billigchassis.

Die Messwerte sagen nichts aus, viel interessanter als der Frequenzgang ("20-22.000Hz" ohne +/- dB-Angabe ist absoluter Blödsinn) wäre eine Grafik mit Frequenzverlauf. Ausserdem kann man auf Herstellerangaben nichts geben.

Die Beschreibung auf der Herstellerseite ist in Bezug auf Hifi-Klang auch nicht sehr vertrauenserweckend:


Watt allein sind nicht alles, denn für den perfekten Klang einer Musikanlage sind die richtigen Boxen entscheidend. Und dies gilt nicht nur für den heimischen Partykeller, sondern auch - und im Besonderen - für die Hochleistungsanlagen auf größeren Veranstaltungen und Festen.


Aber 80 Euro sind sie wahrscheinlich wert ...


[Beitrag von Miles am 18. Dez 2003, 12:34 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#12 erstellt: 18. Dez 2003, 12:52
hallo Zipfelklatsscher,
war hier gestern nicht noch eine ebay-link angegeben? ... ahh, entsprach wohl nicht den forums-nutzungsbedingenen, oder? na egal.
nur noch ein tip: wenn der verkäufer nicht als privatperson sondern als gewerbetreibender verkauft hat, darfst du die ware innerhalb 2 wochen ohne angabe von gründen zurücksenden (fernabsatzgesetz). theoretisch zumindest.
falls du mit dem gedanken spielen solltest: erkundige dich vorher wie das dann mit versandkosten aussieht (evtl. must du da selbst für aufkommen, hängt vom warenwert ab) und ich weiß auch nicht, ob du die Verpackung öffnen und probehören darfst (müßte eigentlich erlaubst sein, erkundige dich ggf. aber lieber nochmal).
wenn du zurückschicken solltest, könnte es noch sein, dass der verkäufer mit der rücküberweisung zicken macht. falls ja, könntest du ein gerichtliches mahnverfahren eröffen (kann man selbst ohne anwalt machen, ist aber etwas arbeit).
theoretisch alles möglich ... für 80,-Eur?
MüNcHnEr
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Dez 2003, 12:56
Also, das Probehören würde ich mir nicht entgehen lassen!
Und schreib dann bitte, ob sie dir gefallen.

MfG

JoKeR
Oliver
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 18. Dez 2003, 16:35
Nun ja, selbst wenn die UvP des Herstellers 400 Euro sein sollte kann es nichts gutes sein. Die Chassis (zwei Bass, zwei Hochtöner) für ein paar gute Lautsprecher kosten allein schon 300 Euro. Dann noch die Frequenzweichen ca. 80 Euro und dann noch ein gutes Gehäuse. Also Material für 600-700 Euro, soviel haben meine selbst gebauten Lautsprecher gekostet. Jetzt rechnen wir mal dem Händler noch 50% Gewinn dazu, ist man bei 1000-1200 Euro für ein paar gute Lautsprecher. Gut ist halt eine definitionsfrage.
Wie aber schon einige vor mir geschrieben haben: wenn dir der Klang gefällt - freu dich das sie nur 80 Euro gekostet haben, wenn nicht war es keine allzugroße Summe, die du in den Sand gesetzt hast.
_axel_
Inventar
#15 erstellt: 18. Dez 2003, 17:17
Oliver,
da hast Du aber eine sehr spezifische Rechnung aufgemacht ... Hättest Du(!) Dich bei Deinem(!) Bauprojekt für (noch) bessere Chassis entschieden, käme man so auf vielleicht 1500,- Eur für "gute" Boxen. Oder 2000,- oder 800,-...
Nun, wie Du schon schrobst: "gut" ist eben Definitionssache bzw. (ich ergänze) immer in Preisrelation zu bewerten.
Gruß
raw
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Dez 2003, 18:30
@zipfelklatsscher

ich hab mal gesucht... und gefunden!




http://www.conrad-electronicshop.at/raveland_x_2508/350581.html



sehen deine in etwa so aus?
die selben daten ham die zumindest...

die kosten 50euro/stück bei conrad! das sind raveland boxen! die teile sind nicht sehr gut... ich würde dir was aus der 200-300euro preisklasse empfehlen. (is nur n tipp)
Miles
Inventar
#17 erstellt: 18. Dez 2003, 19:49

Raveland X 2508-II (Conrad.de)

Technische Daten: Belastbarkeit Musik/Sinus 400/150 W · Impedanz 8 $OHM · Schalldruck 92 dB · Frequenzgang 20 - 22 000 Hz · Abm. (B x H x T) 180 x 800 x 150 mm


Ultramedia Venice (ultramedia.de)

- 500 Watt Musikleistung <-- die 100 Watt mehr packt sie auch noch
- 150 Watt Nennleistung
- 8 Ohm Impedanz
- 92 dB Schalldruck
- Frequenzgang 20-22.000Hz
- Abmessungen 180 x 800 x 150 mm (BxHxT)

Es scheinen die gleichen Boxen zu sein. Wie ich oben bereits vermutet habe: billigste Baumarkt- und Versandkatalogware


[Beitrag von Miles am 18. Dez 2003, 20:07 bearbeitet]
devilpatrick88
Stammgast
#18 erstellt: 18. Dez 2003, 20:45
Die PA(oder wie bei Ultramedia Discolautsprecher) sind auch von Raveland.
An Zipfelklatscher:
Für 80EUR müssten die Dinger so "einigermaßen" ihr Geld wert sein. Mit HiFi is´t da aber noch nichts.

Hoffentlich sagen sie dir zu.
Oliver
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Dez 2003, 23:18
@ _axel_,
das ist halt die ewige Frage, was ist gut. Ich hatte bis jetzt ein paar ATL 703S. An sich sind das gute Boxen (haben mal 800 DM gekostet). Aber in Relation zu meinen übrigen Komponenten ist das wie wenn du auf einem Porsche Reifen drauf machst, die nur bis 160 km/h freigegeben sind. Deswegen entschied ich mit zum selbstbau mit Seas Chassis. Die sind halt besser wie meine ATL, - halt "gut". Sicher, - es wird immer bessere geben aber es wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre und jeder die gleichen "guten" Lautsprecher hat.
So, um noch mal zum Thema zurück zu kommen: ich habe mir mal aus Spass bei Conrad ein paar Standlautsprecher für 300 Euro bestellt. Sahen im Katalog recht wertig aus. Als ich sie dann auspackte stellte ich fest, das die Lautsprecherkörbe aus "Higt tech Kunststoff" waren und an den Hochtönern noch die Spritzgrate waren. Das Gehäuse war aus 11mm Sperrholz, das Kunststofffurnier nicht sehr passgenau aufgeklebt.
Wie gesagt, ich habe die nur aus Spass mal bestellt und am selben Tag wieder zurück geschickt. Man sieht also auch für 300 Euro kann mann Schrott bekommen. Ich kann jedem nur von solchen "Dingern" abraten. Legt lieber noch einen hunderter drauf und kauft Euch ein paar ordentliche Markenlautsprecher.
Übrigens: diese Lautsprecher klangen laut meiner Frau auch "gut", nur eben für mich nicht.
_axel_
Inventar
#20 erstellt: 19. Dez 2003, 12:32

Übrigens: diese Lautsprecher klangen laut meiner Frau auch "gut", ...

die wollte dich bestimmt nur trösten ... :-)
Miles
Inventar
#21 erstellt: 19. Dez 2003, 13:46
... oder einen Neukauf verhindern ...
Oliver
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 20. Dez 2003, 08:29
Glaube ich nicht, da von vornherein klar war, das die Dinger wieder zurück geschickt werden. Oder glaubt ihr wirklich ich spendiere meinem Sony TAF 707 ES ein paar Conradlautsprecher mit Kunststoffkörben ????.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technische Daten heco B 150/8
Jo-Po am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  5 Beiträge
Tieftöner zu 3 Wege Boxen 6-8 Ohm
Jockel99 am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  17 Beiträge
:X was für boxen sind zu empfehlen??
mabel am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  49 Beiträge
100 Watt x 2 bei 8 Ohm = welche Lautsprecher?
mixmaster71 am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  3 Beiträge
2x Sat. + 1x Sub. betreiben
SNAKE_EATER am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  3 Beiträge
Raveland Boxen spitzenmäßig?
jackyz am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  5 Beiträge
Magnat Zero 8 vs Infinity SM 150
zakazak am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen 4 Ohm und 8 Ohm?
zroo am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher zu 65 Watt Verstärker?
astraleader am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  5 Beiträge
DISCOBOX CA 180
superuser am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Speaka

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.830 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedElias04
  • Gesamtzahl an Themen1.370.917
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.111.998