Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DISCOBOX CA 180

+A -A
Autor
Beitrag
superuser
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 16:08
hallo, ich will mir demnächst eine neue anlage (verstärker+boxen) zulegen.
ich hab mich mal bei conrad.at umgeschaut und eine box gefunden: DISCOBOX CA 180
Technische Daten: Sinus-/Musik-/Impuls-Belastbarkeit 180/260/350 W · Impedanz 8 Ω · Schalldruck 92 dB · Übertragungsbereich 20 - 20 000 Hz · Abm. (B x H x T) 340 x 630 x 250 mm.

350 watt is zwar schon ziemlich viel, mehr als ich übrhaupt brauche, aber für 65euro
von den 92db schalldruck kann ich nix sagen, hab sowas noch nie erlebt

wär nett wenn sich jemand mal das ding ansehen könnte und mir seine meinung diesbezüglich sagen könnte.
man findet die box auf www.conrad.at ... bei "suchen" DISCOBOX CA 180 eingeben und schon wird sie angezeigt.
falls ihr bessere alternativen kennt bitte posten.

aja, wär auch super wenn jemand posten könnte wieviel leistung ein passender verstärker haben sollte.

danke schomal im voraus
superuser
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 16:18
also beim verstärker tendiere ich eher zu: VOLLVERSTÄRKER KD-261
Ausstattung: Ausgangsleistung Musik/Sinus 2 x 200/110 Watt an 8 Ω · Frequenzgang 5 - 34 000 Hz · Klirrfaktor 0,07 % · Kanaltrennung 54,1 dB · Klangregelung abschaltbar · Anschluss für 1 Lautsprecherpaar · Einschaltverzögerung · Bass- und Höhen-Regler · Eingangswahlschalter für CD, Tape, Tuner und Aux · Record-Out · Balance-Regler · 5-mm-Alu-Frontplatte · Lautsprecheranschlüsse für Bananas möglich · Für Lautsprecher mit 8 Ω geeignet · Abm. (B x H x T) 430 x 143 x 376 mm

eigentlich kann ich mir ja noch einen billigen dvd player dazukaufen, der auch mp3 abspielen kann und dann hätte ich eigentlich alles was ich brauch oder ?
raw
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 16:19
watt ist nicht gleich klang!!!

was sind denn deine hörgewohnheiten? was hattest du bis jetzt? hast du die boxen schon gehört?

ich denke nicht , dass du mit denen zufrieden sein wirst, zumindest nicht für einen langen zeitraum...
superuser
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 16:27
das is mir schon klar, das watt nicht gleich klang ist... ich mein nur, für 65 euro is da sicher nix verhaut oder ?

was meine hörgewohnheiten sind ? naja ich hör eigentlich alles außer heavy...bis jetz hatte ich eine sony lbta490 anlage... nicht das wahre

gehört hab ich die boxen noch nicht, glaub das geht auch nicht beim conrad.
hops
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 16:29
Hallo,

die Lautsprecher aus dem Hause Conrad sind nicht gerade berühmt für guten Klang. Der Speaker, den du dir ausgesucht hast, ist vielleicht mal für eine Party geeignet, bei der alle so betrunken sind, daß sie nicht mehr richtig hören. Für vernünftiges Musikhören ist der Lautsprecher mit Sicherheit nicht geeignet.

Gruß
hops
raw
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Jan 2004, 16:31
mal ne frage: hast du schon eine anlage für 1000euro gehört?



ich denke, wenn du dein geld auf eine pianocraft von yamaha sparst kommst du am besten weg!!!!

das zeug ausm conrad ist nicht viel wert... ich hab da meine erfahrungen


[Beitrag von raw am 24. Jan 2004, 16:33 bearbeitet]
superuser
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jan 2004, 16:40
wir ham selber z'hause ne anlage für 1000 euro (sony lbta490) allerdings ist der klang nicht gerade so beeindruckend besonders bei basslastiger musik geht sie schnell in die knie
superuser
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Jan 2004, 16:41
und was sagts ihr zu den lowcost boxen von magnat, sind die besser ?
superuser
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jan 2004, 16:47
noch ein kompromiss:ELTAX CONCEPT 400 BUCHE oder MILLENNIUM 500 MK II BUCHE
raw
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Jan 2004, 19:00
naja.... ich bin nicht begeistert von o.g. produkten, aber wenns wirklich nicht anders geht, machens die auch!

du musst ja damit leben!
superuser
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jan 2004, 19:24
die tuns sicher...ich mein 1xx euro für ne box is meines erachtens nach schon sehr viel, bin ja kein musikfetischist, will halt nur das die boxen den sound bei höhren lautstärken ned so stark verzerren

welcher verstärker (watt) würde zu den beiden ls passen ?
Noodles
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2004, 00:57
Hallo,

ich hab mal genauso gedacht wie du, aber glaub mir, leg lieber n bissle mehr Geld an, und hol dir was Gescheites, denn auf Dauer wirst Du sicher net glücklich damit.

MfG Noodles
raw
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Jan 2004, 12:35
@ superuser

ich hab auch früher (vor nem jahr) so gedacht! damals wollte ich mir auch den KD261 und zwie eltax kaufen...
ich hab mir dann aber mal eltaxboxen angehört und war total enttäuscht, also hab ich dann zwei billig-hecos für 100euro/stück gekauft; ich war am anfang total zufrieden aber mit der zeit hatte ich die teile satt... die dinger waren halt doch scheisse...

und jetzt? >>nuBox400, Kenwood KRF-A4030, JVC XV-N5

alles zusammen mit kabel usw. hat mich 900euro gekostet...

und jetzt bin ich zufrieden! diese lautstärke, pegelfestigkeit, diesen tollen klang habe ich erwartet!
ich denke dir wird es nicht anders gehen!

kauf dir lieber etwas gescheites! dann hast du es wirklich für längere zeit und bist wirklich zufrieden.

(ich will nicht noodles nachreden, aber es ist wirklich so!!!)

ausserdem:
will halt nur das die boxen den sound bei höhren lautstärken ned so stark verzerren


ach ja? meine alten hecos haben schon bei ein paar watt verzerrt!!! (die eltax dinger werden bestimmt nicht besser sein!) laut hören kannst du da vergessen!!! wenn du laut hören willst musst dir erstrecht gute boxen kaufen!!

ich will dich nur davon bewahren, dass du schlechte boxen kaufst und du dann unzufrieden bist...
superuser
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Jan 2004, 13:52
sodala, hab mich jetz entschieden...nix kaufen sparen und warten auf eigene wohnung
raw
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Jan 2004, 17:14
gute entscheidung!!! gratuliere!
tom2206
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Mai 2004, 17:12
hallo,

der treat ist zwar schon etwas älter aber falls jemand mal einen bericht über die c180 vom conrad braucht hab ich mir gedacht schreib ich mal was dazu.

hab mir vor einiger zeit mal diese boxen gekauft, war auch die erste "richtige" anlage die ich hatte.
am anfang war ich mehr als begeistert davon zumal ich vorher noch nie so einen morz bass gehört hab.
hatte die boxen an einem 110 watt verstärker angeschlossen
und nach 2 wochen die tieftöner gekillt
dann habe ich mir wieder die 2 selben tieftöner gekauft allerdings dass neuere modell, was meiner heutigen meinung nach schon einigermasen was taugt.
dann zu silvester 2000 hab ich die boxen für ca 30 leute drausen im freien aufgestellt.für diesen zweck waren die echt nich schlecht, jedoch hatten sie ein bisschen wenig bass für verwendung im freien. nachdem dann mal n bisschen weiter aufgedreht worden ist haben irgendwann die mitteltöner dran glauben müssen und zwar alle 4 gleichzeitig ohne dass vorher clipping oder überlastung zu hören war, was vielleicht auch am niedrigeren wirkungsgrad im gegensatz zu den hochtonhörnern gelegen ist.
tja und heute dienen sie nur noch dazu die kompaktboxenauf angemessene höhe zu bringen
hab es aber nicht wirklich bereut die boxen zu kaufen, ist allemal ne erfahrung wert und mann kann sich dann immer weiter steigern, freut sich jedesmal und denkt sich was man doch jetzt für nen wahnsinns klang hat bis einem dass auch mal nichmehr reicht und man sich wieder was neues kauft.
wenn man da bei 1000EUR anfängt kann ne steigerung recht teuer werden.

viele grüse
thomas
micha_D.
Inventar
#17 erstellt: 14. Mai 2004, 17:35
Hallo

Zu den Conrad Lautsprechern möcht ich lieber nix sagen aber zu dem KD261 Amp...Das Teil besteht aus einer grundsoliden Elektronik!!Genauso die KD269 Endstufe..Ist ein prima Gerät mit einem ORDENTLICHEN Ringkerntrafo..guten Bauteilen,der Kühlkörper hätte eine bessere Befestigung im Amp verdient....Leistungsstabil,Partyfest...alles in allem ein sehr guter Amp der durchaus besser ist als sogenannte Markengeräte gleicher Preisklassen..es lohnt sich diese Dinger mal anzutesten.....So,da bin ich auf Gegenstimmen gespannt!!

Micha


[Beitrag von micha_D. am 14. Mai 2004, 17:36 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Mai 2004, 00:12
Hi micha_D.

Wie siehts klanglich aus? Vergleichbar mit richtigen HiFI-Geräten? Daran wäre ich sehr interessiert, da ich mir mal früher den AMP kaufen wollte...
micha_D.
Inventar
#19 erstellt: 15. Mai 2004, 05:42
Hallo

Ich hatte selbst die KD269 mal besessen mit dem Dazugehörenden Vorverstärker. Der KD261 ist das gleiche Gerät nur da ist beides im selben Gehäuse.

Es ist nicht nur ein recht gutes Gerät sondern ist auch Klanglich absolut erstklassig und ist in der Lage auch sehr hochqualitative Lautsprecher zu bedienen..Die Leistungsabgabe wurde an 8 Ohm angegeben und nach einer ausführlichen begutachtung meinerseits und den Daten zu den darin verbauten Teilen habe ich die Endstufe auch ohne Probleme an 4Ohm betrieben!!Diese Geräte sind durchaus in der Lage mit weitaus teureren Geräten mitzuhalten..in dieser Preislage wie sie z.b. bei Conrad angeboten werden haben die sogenannten "Markenprodukte"keine Chance!!

Mit den Endstufen lassen sich zum kleinen Preis auch hochwertige Mehrkanalanlagen sehr Preiswert aufbauen...

Einziger Kritikpunkt ist die Befestigung des Kühlkörpers im Gerät..dieses hätte stabiler sein können,aber Probleme gabs damit nicht.

Absolut Empfehlenswert diese Conrad Geräte....

Was ich aber von allen anderen Gerätschaften nicht behaupte...sondern NUR diese genannten.
allerdings würde ich die getrennte Variante vorziehen,eben wegen dieser Möglichkeit hinterher auf Mehrkanal aufzurüsten mit dem Nachkauf zusätzlicher Endstufen.
Die getrennte Variante hat durch das eigene Netzteil der Vorverstärkers sogar eine weitaus höhere Übersprechdämpfung
und deswegen eine bessere räumliche Wiedergabe.

Von der Conrad Seite lassen sich auch übrigens alle Technischen Daten/Betriebsanleitung/Schaltplan runterladen
und exotische Bauteile sind nicht in den Geräten vorhanden so das im falle einer späteren Reparatur nach ablauf der Garantiezeit nichts im Weg steht.(immer wichtig bei Mehrkanal)!!Wenn mal ein Garantiefall auftritt ist Conrad auch fast überall greifbar!!
Diesen Vorteil darf man auch erwähnen!


Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 15. Mai 2004, 06:03 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Mai 2004, 10:11
Hi

Na das ist jetzt aber lustig... Ich hatte auch mal die KD269. Ich habe ihn aber wieder zurückgeschickt, da ich eigentlich den KD261 haben wollte/bestellt habe.
...hmm... vielleicht hätte ich die Endstufe behalten sollen...

(obwohl...eher nicht, da mein Stereo-Receiver an Anschlüssen und Schnickschnack alles hat (ausser (regelbare) Loudness))
hadez16
Stammgast
#21 erstellt: 15. Mai 2004, 10:26
ich habe nicht alles gelesen aber die Boxen da von Conrad die die "Discobox" nennen, sind Boxen von CAT

wir haben die in der Schule

die sind relativ groß aber klang......naaaaja
das_n
Inventar
#22 erstellt: 15. Mai 2004, 17:33
jo. die CA-boxen sind cats mit ner neuen bezeichnung. ich hatte mel ne ca-irgendwas undter der bezeichnung cat berlin 2004
-->schrott pur
tom2206
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Mai 2004, 20:16
es sind aber speaka chassis drin.
zumindest die subs, von den mittel und hochtönern weis ichs nich genau.is aber identisch mit ner box von cat, hab ich auch schonmal gesehn.
das gehäuse klappert leider auch manchmal, hatte immer grosse schraubzwingen dran dann isses gegangen
das_n
Inventar
#24 erstellt: 16. Mai 2004, 06:43
stimmt die chassis sind von speaka (konnte hoch und tieftöner im conrad-katalog wiederfinden).
die 4 17er bässe hab ich noch, aber kA was ich damit machen soll......


[Beitrag von das_n am 16. Mai 2004, 06:44 bearbeitet]
tom2206
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Mai 2004, 12:15
von den 17ern kann ich nichs sagen, aber die 30er gehen einigermasen zumindest die neuen, hatte die schonmal 2 stunden am stück eigentlich überlastet laufen, im freien natürlich und die haben das einwandfrei mitgemacht, die alten dagegen haben sich sofort aufgelöst, zwar sind sie nicht abgeraucht aber die membran bekommt keinen impuls mehr vom magneten, und richten kann man die auch nicht weil man se nicht auseinandernehmen kann
allerdings sollte man die auch wirklich als subs trennen so bei 120hz dann brummen se auch nicht.
DJTouffe
Stammgast
#26 erstellt: 16. Mai 2004, 12:25
@tom2206:

Die SpeaKa chassis sind von CAT hergestellt, allerdings in einer abgespeckten version (ja, CAT chassis lassen sich abspecken, no comments! lol)
das_n
Inventar
#27 erstellt: 16. Mai 2004, 12:51
also die von cat verwendeten sind besser als die speaka-teile?????
bei meinen 17ern sieht die membran haargenau so aus wie bei den speaka 100/120, nur der korb hat etwas andere löcher. hat aber auch, wie das speaka-teil ne 25mm-schwingspule und auch das gewicht passt (schätzungsweise)....
ich bin immer davon ausgegangen, dass das die gleichen sind......
DJTouffe
Stammgast
#28 erstellt: 16. Mai 2004, 21:31
@das_n:

die membranen sind -denke ich mal- die gleichen, aber die körbe der Conrad chassis sind erheblich schlechter. Ich habe ja noch dieses SUB/SAT system von Conrad, die Subs haben echt billigstbasschassis, eine katastropfe sobald man die lautstärke aufdreht. die körbe sind nichts anderes als ein eingestantztes blech das tiefgezogen wurde. du kannst es mit der hand verformen! die "echten" CAT chassis die den Berlin irgendwas Sub-sat system betreiben sind solider gebaut, zumindest was die körbe angeht. (es könnte aber auch sein, dass die die QUalität irgendwann geändert haben, dann ich habe ein 98'er CAT system mit einem 2001er Conrad subsat system verglichen).
tom2206
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Mai 2004, 16:55
hi,
von den speaka chassis ist auch schon eine neue version nach 2001 rausgekommen, soweit ich weis, da sind die körbe ein wenig stabiler und die membranfläche ist gröser, die subs sind insgesamt härter aufgehängt.das ganze wiegt auch ein bischen mehr achja und der magnet ist grösser, alles andere kann man so nich erkennen, scheint also fast komplett neu zu sein
DJTouffe
Stammgast
#30 erstellt: 21. Mai 2004, 22:17
gut zu wissen, dass Cat die chassis geändert hat.

das war ja auch dringend nötig!

:-)
g0j3s
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Sep 2006, 19:25
Hi Leute!

Bin neu hier.

Ich finde die Cat-Boxen garnicht mal so schlecht.
Ich hatte mal ein paar von diesen berlin... kp mehr welche das waren.
Sahen genauso aus bloß, dass sie 25er bässe hatten.
Klangen meiner meinung nach sehr schön und hatten genügend leistung.

Ich habe mir die Ca 180 von conrad bestellt, weil diese genauso ausehen (da gehe ich mal von aus, dass sie sich auch in meinen ohren genauso gut anhören. die 30er bässe sind dann so einer art bonus für mich^^)

Ich werde sie in wenigen tagen haben. vll berichte ich dann, wie sie klingen. aber ich denke für den preis kann ich nichts falsch gemacht haben.
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Vorschlag für RAVELAND X 1838 L POWERBOX
moritzk am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  5 Beiträge
Standbox IMPULS 180 - welche Marke ?
Gandalf500 am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  27 Beiträge
Unterschied zwischen 4 Ohm und 8 Ohm?
zroo am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  4 Beiträge
:X was für boxen sind zu empfehlen??
mabel am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  49 Beiträge
was haltet ihr von diese LS
Fabi_Walz am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  27 Beiträge
Kennt jemand Quadral Quintas T-180 MKII?
bytelutscher am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  21 Beiträge
Canton plus X ?
Der_Eistee am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  2 Beiträge
PA - BOX ANSCHLUSSMÖGLICHKEIT
Timmel am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  5 Beiträge
Quadral platin x
nusszopf am 28.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  2 Beiträge
Canton Le 350
Tomster am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax
  • Kenwood
  • Conrad
  • JVC
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.805