Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner JBL E80 mit "scharfen esslauten"

+A -A
Autor
Beitrag
selestan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2010, 16:50
hallo,

ist mein erster eintrag hier, hab aber ein für mich wichiges problem.

nachdem meine 20 jahre alte anlage sich "aufgelöst" hat, habe ich mir einen denon pma-510-ae-verstärker mit dem cd-player dcd-510-ae gekauft.

nun wollte ich auch neue standboxen dazu, da bei den alten sich nun die dichtungen aufgelöst haben.

nachdem ich die nubert-nubox481 probiert habe, waren die mir zu flach, wodurch ich nun die magnat monitor supreme 1000 und die jbl e80 geholt habe.

die e80 find ich vom klangbild her am wärmsten und voluminösesten.

nun aber mein problem: ich höre bei vielen (allen?) boxen beim hochtöner ein zu scharfes oder anschlagendes "s" bei den singstimmen, dass mich wahnsinnig stört!! vielleicht hab ich mich auch nur negativ in das reingehört!?

auch bei der e80 klingt das so. der anschluß meines alten hifi-equalizers hat da kaum was genutzt.

wie kann ich dies lösen? gibt es geeignete ersatz-hochtöner, die für mich besser sind?

danke für eure hilfe!

weitere daten: mittelgroßer wohnraum, eher gedämft, nubert-4mm-ls-kabel


[Beitrag von selestan am 28. Mrz 2010, 16:57 bearbeitet]
RobN
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2010, 10:08

selestan schrieb:
wie kann ich dies lösen? gibt es geeignete ersatz-hochtöner, die für mich besser sind?

Leider wirklich wirksam nur durch andere (anders abgestimmte) Lautsprecher. Hochtöner tauschen ist keine gute Idee, das würde die komplette Abstimmung der Lautsprecher verändern, aber nicht mehr wirklich passen.
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2010, 23:59
Wennde die Elektronik behalten willst, hilft nur ein anderes LSP-Kabel.
WilliO
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2010, 12:16
Hallo selestan,
wenn du einen Equalizer einsetzen kannst, senke mal den
Pegel um 10KHz ab. Vielleicht hilft das etwas.
Um diesem (bekannten) Problem wirklich beizukommen mußt du schon in andere Preisklassen schauen wo aufwendigere
Frequenzweichen im Einsatz sind.
Wie RobN schon schrieb darfst du keinesfalls einfach den
HT durch einen anderen ersetzen. Der Erfolg einer solchen
Vorgehensweise ist mehr als fraglich.

Gruß
Willi
RobN
Inventar
#5 erstellt: 02. Apr 2010, 09:55
Andere Preisklasse würde ich nicht unbedingt zwingend sagen, auch in der Klasse gibt's sicher anders/wärmer abgestimmte Lautsprecher mit weniger aggressivem Hochtonbereich.


[Beitrag von RobN am 02. Apr 2010, 09:57 bearbeitet]
ev13wt
Stammgast
#6 erstellt: 02. Apr 2010, 19:43
Wenn dich das mit dem "S" so stört, achte bloss nicht auf die "P" Laute.




Es ist das Mikro.

Warf384
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Apr 2010, 05:54
Ich hab auch so ein ähnliches Problem und es liegt nicht am Mikro:
Wenn ich meine McCrypt PA-Boxen an einem anderen Verstärker anschließe, ist das s ebenfalls zu laut und die Hochtöner knistern und kratzen unangenehm. Aber wenn die Boxen an meiner McCrypt PA-3000 angeschlossen sind, klingts besser.

Vllt sind deine Boxen einfach nicht auf deinen Verstärker abgestimmt? probier mal ob die mit nem anderen Amp besser klingen.

PS: Was für einen Verstärker hast du?


[Beitrag von Warf384 am 03. Apr 2010, 05:55 bearbeitet]
Rade20
Stammgast
#8 erstellt: 03. Apr 2010, 09:26
Vielleicht is ja doch noch die Loudness aktiviert.
Hab mal letztens nen Schneider Verstärker gehört, beim dem sich das dann sehr böse angehört hat.
selestan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2010, 12:28
hallo,

danke für die tipps.

ich hab nen denon 510ae mit passendem cd-player.

dumme frage: mit lsp-kabel ist anderes lautsprecherkabel gemeint? momentan hab ich ein 4mm-nubertkabel dran.

andere lautsprecher: na, sie sollten nicht über nen meter hoch sein. und ich find eigentlich keine mehr sonst. ansonsten dürften sie so 600-700 euro zusammen kosten.
RobN
Inventar
#10 erstellt: 04. Apr 2010, 17:49

selestan schrieb:
dumme frage: mit lsp-kabel ist anderes lautsprecherkabel gemeint? momentan hab ich ein 4mm-nubertkabel dran.

Vergiss das mit den Lautsprecherkabeln bitte schnell wieder, bzw. schaue mal aufs Datum...

Mit einem anderen Verstärker könntest du bestenfalls Nuancen ändern, mehr nicht.

Ausser einer noch besseren Raumbedämpfung/Optimierung (wobei du ja schon von eher gut bedämpftem Raum schreibst) bleiben also wirklich die Lautsprecher der einzige Angriffspunkt. Probehalber könntest du dir z.B. mal etwas von Wharfedale (Diamond-Reihe) oder auch Heco (Metas, Celan) anhören, die haben beide einen sehr sanften Hochtonbereich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Northridge E80
DerPhips am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  19 Beiträge
JBL E80 - Erfahrungen, Einschätzungen!
Iceman_88 am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  8 Beiträge
JBL e80 + Denon PMA 510-AE - Zu wenig Bass?!
freddy_junior am 23.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  8 Beiträge
Stereo-Stand-lautsprecher: JBL northridge (E80) oder Canton (LE109)
mac_acidman am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  2 Beiträge
JBL TI1K Hochtöner eingebeult
Falcon30 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
JBL LX800 Hochtöner
Martie am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  10 Beiträge
Welchen Vestärker für JBL E80
II-face am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  13 Beiträge
JBL Northridge E80 vs. Klipsch RF-52
mclovejoy am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  2 Beiträge
JBL Northridge E80 wirklich so schlecht?
goofy1969 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  5 Beiträge
Ersatz Mittel-töner für JBL Northridge E80?
chilluminaty am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 82 )
  • Neuestes MitgliedUltraVLT
  • Gesamtzahl an Themen1.344.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.311