Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Große Bass probleme bei Metas 500

+A -A
Autor
Beitrag
nico21
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2010, 19:16
Hallo,
wie schon beschrieben habe ich Probleme mit meinen Metas (stand ls) bisher standen sie in einem anderen Raum (nur 15 m² groß) Bass technisch gesehen waren sie dort ganz ok dann waren sie eine party lang bei einem Freund von mir 30 m² groß und die Lautsprecher standen etwa 5 m von einander entfernt fast gegenüber, dort war der Bass enorm ich musste ihn sogar runterregeln obwohl sie mit einem hohen Pegel spielten.
Jedoch hab ich dort auch einen anderen billigeren und älteren Denon Verstärker verwendet (DRA 335 oder sowas ) sonst einen Denon PMA 700.
So und jetzt stehen sie bei mir im Wohnzimmer das ca 25 m² groß ist und hinter, der im Bild grau gemalten, 1m hohen wand weiter geht und somit insgesamt 50 m²groß ist obwohl eigentlich nur von den Couchen aus gehört wird, der Bass ist quasi nicht vorhanden von Couch 1 aus hört man nur sehr schwach den Bass warum ist das so?
Der linke Ls ist ein wenig verdeckt von der Couch aber wirklich nur 1- 2 cm!
Außerdem verwende ich zwar auch einen Pma 700 aber nicht den selben ist der vielleicht deffekt?
Hie meine Skizze:

Die blauen 6 ecke sind die Stand ls


[Beitrag von nico21 am 28. Mrz 2010, 20:51 bearbeitet]
nico21
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Mrz 2010, 11:26
hat keiner eine Idee woran das liegen könnte?
Ist es vielleicht die aufstellung?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Mrz 2010, 12:26
Hi


nico21 schrieb:

hat keiner eine Idee woran das liegen könnte?
Ist es vielleicht die aufstellung?


Das liegt an folgenden Punkten.

1. Raumakustik
2. Aufstellung
3. Hörplatz

Hier mal was zum lesen:

http://www.audio-consequent.de/info/Inf_res2.htm
http://www.hifi-lounge.eu/lautsprecher.html
http://www.heimkino-technik.de/heimkino_dvd_info_id-17-1.html

Nach dem lesen bist Du mit Sicherheit schlauer und kannst eventl. sogar selbst für Abhilfe sorgen.

Saludos
Glenn
nico21
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Mrz 2010, 13:57
Danke für die Antwort habs mal kurz überflogen, hab momentan leider sehr wenig Zeit. Aber so wie ich das sehe stehen die Boxen an sich ganz gut weil eigentlich das Strero Dreieck perfekt erfüllt wird. Das Problem ist nur, dass hinter der Couch 1 keine Wand ist und somit der Schaldruck sehr gering ist also auch kaum Bass wahrgenommen wird richtig?
Nur wie kann ich das geschickt ändern irgendwelche Vorschläge?
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2010, 21:51
Hi,
nico21 schrieb:
...dass hinter der Couch 1 keine Wand ist und somit der Schaldruck sehr gering ist also auch kaum Bass wahrgenommen wird richtig?

Das könnte sein.
Geh mal durch den Raum, um festzustellen, ob es generell an Bass fehlt, oder v.a. am vorgesehenen Hörplatz.
Stereodreieck ist eine wichtige Sache, Bassverteilung eine andere, in vielen Wohnräumen leider nicht gleichzeitig zu haben (Bassloch in der Mitte).

Eine sichere Abhilfe sind Subwoofer, am besten 2, auch kleine (müssen nicht so laut spielen), die den problematischen Hörplatz in die Zange nehmen.
Z.B. 1 hinten auf dem Podest, der andere diagonal dazu vorne oder woanders im Raum, dass muß ausprobiert werden.

Bewährte Methode:
Sub auf den Hörplatz stellen, herum gehen /-kriechen und einen Platz suchen wo der Bass gut kommt, dann den Sub dorthin stellen.

--------------------
Ich ahne, das hattest Du Dir viel einfacher vorgestellt..., ...und es geht überhaupt nicht mehr um Deine Hecos.
Aber es ist die Tücke der Akustik, dass ausgerechnet typische Wohnraumabmessungen (2 - 6 m) ihre Eigenschwingungen genau im gut hörbaren Bassbereich plazieren.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 30. Mrz 2010, 21:56 bearbeitet]
nico21
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mrz 2010, 09:07
Also beim durch den raum gehen merke ich schon, dass der bass an anderen Stellen besser ist nicht deutlich aber ein bisschen!
Mit dem Sub ist es natürlich so eine Sache, weil eigentlich haben wir noch eine Anlage bestehend aus 2 nubert nubox 381 und einem recht guten Quadral sub, aber den will meine Mutter nicht im Wohnzimmer stehen haben ^^, und die einzigste Stelle die für sie in Frage kommt ist eher suboptimal dort klingt der Bass extrem unpräzise und wuchtig :(, deshalb haben wir die beiden Anlagen vertauscht und die großen Hecos ins Wohnzimmer gestellt und jetzt fehlt der Bass der im Wohnzimmer meines Freundes das ähnlich groß ist unglaublich beeindruckend war. Naja wie wärs wenn ich einen Lautsprecher ganz nach rechts zwischen die beiden Schränke stelle so ähnlich war auch die Aufstellung bei meinem Freund? Aber dann müsste ich natürlich das Kable von der Bank auf dem der Tv steht zu dem LS, das sind dann fast 10 m Kabel, verlegen, ist das Qualität mindernd?
Nico


[Beitrag von nico21 am 31. Mrz 2010, 09:09 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Mrz 2010, 11:29
Glaube mir, Dein Problem liegt an genau den drei Punkten, die ich Dir aufgezählt habe, Akustik geht nun mal ihre eigenen Wege.
Daher lies noch mal aufmerksam die von mir geposteten Links durch und Du wirst in etwa eine Vorstellung haben, warum das so ist.

Bei akustisch nicht optimierten Räumen geht probieren über studieren, ein gewisses Hintergrundwissen ist natürlich Vorraussetzung.
Vergiss mal das hochgelobte Stereodreieck, das bringt Dir gar nichts, wenn es klanglich in deinem Raum nicht zum erwünschten Ziel führt.

Eine Kabellänge von 10 mtr., vernünftiger Querschnitt und Qualität vorrausgesetzt und nicht mit Kabelklang zu verwechseln, ist kein Problem!

Die Hinweise von Mwf sind schon recht hilfreich um Dich bei deinen Experimenten sinnvoll zu unterstützen, also los gehts!

Noch was, hinstellen, anschliessen, loslegen und glücklich sein, gibt es nicht, hier ist auch immer etwas Eigeninitiative gefragt.

Saludos
Glenn
nico21
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mrz 2010, 13:21
Ok ich werde dann ab übermorgen ein bisschen rum probieren und die Seiten durchlesen.
Danke für die Hilfe
Nico
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Mrz 2010, 13:33

nico21 schrieb:
Ok ich werde dann ab übermorgen ein bisschen rum probieren und die Seiten durchlesen.
Danke für die Hilfe
Nico


Mach das, bevor Du sauer wirst und unnötig Geld zum Fenster rausschmeist.
Sollte es danach immer noch nicht funktionieren, meldest Du dich noch mal.

Es gibt für alles eine Lösung, mit Sicherheit, auch wenn es vielleicht neue Lsp. heisst!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HECO METAS 500, Zuschlagen ?
Nershl am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Heco Metas 500 oder Victa 700?
ChSi am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  9 Beiträge
Große Probleme mit dem Bass, brauche dringend Hilfe...
Dennis_1 am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  56 Beiträge
Probleme mit dem Bass
marantzpaul am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  13 Beiträge
bass probleme!!! hilfe!!
weissnich am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  4 Beiträge
Umtauschen: Heco Metas XT 501 oder Metas 700 ?
montey92 am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 22.12.2011  –  9 Beiträge
Victa 500 Bass Problem
Toreck am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  3 Beiträge
Metas 500 und limitierter Raum
FelAmsterdam am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  3 Beiträge
Heco Metas
ArmaniCode am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  2 Beiträge
"Concept 500" probleme mit dem sound
KAMOV am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.518