Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Adam A5 gegen Adam A5X

+A -A
Autor
Beitrag
Fux123
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2010, 20:33
Hallo HiFi-Freunde,

hat jemand von Euch schon einmal die neuen und laut Herstellerangaben verbesserten Adam A5X gehört? Sind Verbesserungen - vor allem klangliche - gegenüber dem Vorgängermodell Adam A5 feststellbar?

Danke + Grüße
Fux
imyself
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Sep 2010, 17:07
Ich hab' sie noch nicht gehört, bin aber ebenso interessiert. Nur als Hinweis: deswegen
Gearslutz thread, der Probleme mit dem Bassreflex bei der A7X und A8X diskutiert
bin ich am abwarten.
Hörzone
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2010, 20:33
nachdem Anfangs ein paar Probleme da waren, hab ich inzwischen eine sehr, sehr kleine Reklamationsrate. Zumindest nichts was ein generelles Problem darstellen könnte.
Letztlich nützt eigentlich sowieso nur selbst hören, wenns ein Problem gibt, dann wird das in Ordnung gebracht oder eben zurückgenommen.

viele Grüße
Reinhard
imyself
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Sep 2010, 22:01
Die Auswirkungen des Problems in der Praxis kann ich nicht abschätzen.

Wenn ich die Dinge im genannten Thread richtig verstanden habe:

- Wird Adam Fixes für bereits verkaufte Boxen anbieten:
Gearslutz thread post 484

- Werden die Boxen überarbeitet:
Gearslutz thread post 498

- Betrifft das die ganze AX Serie:
Gearslutz thread post 525

(Meine Interpretation, ich habe nichts mit Adam zu tun und ich übernehme keine wie auch immer geartete Verantwortung...)
Hörzone
Inventar
#5 erstellt: 09. Sep 2010, 07:15

imyself schrieb:
Die Auswirkungen des Problems in der Praxis kann ich nicht abschätzen.

Wenn ich die Dinge im genannten Thread richtig verstanden habe:

- Wird Adam Fixes für bereits verkaufte Boxen anbieten:
Gearslutz thread post 484

- Werden die Boxen überarbeitet:
Gearslutz thread post 498

- Betrifft das die ganze AX Serie:
Gearslutz thread post 525

(Meine Interpretation, ich habe nichts mit Adam zu tun und ich übernehme keine wie auch immer geartete Verantwortung...)


Aktuell scheint mir das Problem behoben zu sein, ich habe seit geraumer Zeit keinerlei Reklamationen mehr. Es betraf auch bei weitem nicht alle Produkte (Adam fertigt mehrere 1000 Monitore im Monat)

viele Grüße
Reinhard
Fux123
Stammgast
#6 erstellt: 09. Sep 2010, 17:37
Danke für die Hinweise. Ich hoffe, dass die angesprochenen Probleme behoben sind.

Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit zum Probehören, weder die ältere noch die neue A5. In einigen Berichten (und auch im Forum) wurde die Adam A5 sehr gelobt. Ist die neue noch besser?

Grüße
Fux
Hörzone
Inventar
#7 erstellt: 09. Sep 2010, 19:22

Fux123 schrieb:
Danke für die Hinweise. Ich hoffe, dass die angesprochenen Probleme behoben sind.

Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit zum Probehören, weder die ältere noch die neue A5. In einigen Berichten (und auch im Forum) wurde die Adam A5 sehr gelobt. Ist die neue noch besser?

Grüße
Fux



ich würde sagen ja..
der Hochtöner ist halt auch der neuere X-Art, hab sie allerdings nur einmal im Direktvergleich gehört (bei der Einführung). Die A5X geht m.M. nach tiefer und druckvoller zur Sache, der Hochtönerunterschied ist nicht gerade klein. Hier ist der neue transparenter, klirrärmer als der alte. Ich hab zwar auch noch alte in Klavierlack im Lager, mag sie aber nicht zum Vergleich auspacken

viele Grüße
Reinhard
Fux123
Stammgast
#8 erstellt: 12. Sep 2010, 17:57
Na, das hört sich ja recht interessant an, Reinhard. Merke mir die A5X auf meiner Wunschliste vor.

Schöne Grüße
Fux
imyself
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Sep 2010, 17:40
Laut Adam Audio's facebook account ist Adam noch dabei, eine Lösung für die port noise Probleme bei bereits verkauften Boxen zu erarbeiten:


Martin Strachota: So what is the "port noise" solution going to be? We heard about 'flanges' and now I read about 'free foam plugs' (someone with info from ADAM posted that in the Gearslutz thread). I hope the foam plugs are not the way ADAM will choose!


Antwort vom Samstag, 18.09.:


Christian Hindemith:
Hi Martin,

The solution will not be something like foam plugs. We are still testing flanges and this looks all good. Please give us a little more time. We need to make absolutely sure that the solution will deserve this term and satisfy all ...users who have problems with the air port noise.
I will report back to you as soon as I have solid data.

Thanks.

Best regards,
Christian


Hörzone, gibt es irgendwo eine offizielle Aussage von Adam, dass in neu produzierten Boxen die Probleme behoben sind?

Danke.
Hörzone
Inventar
#10 erstellt: 21. Sep 2010, 10:12
Hab ich zumindest keine gelesen...
ich schreib den Klaus mal zu dem Thema an..

viele Grüße
Reinhard
zadok
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Nov 2010, 09:52
Das würde mich auch sehr interessieren ...

Über Probleme mit dem „Portnoise“ liest man ja (zumindest ich nur gefunden) nur von den A7X und A8X.

ich wollte mir in naher Zukunft die A5X, (gerne bei der Hörzone ;o))) anschaffen.

Bin deshalb mal gespannt auf die Reaktion von Klaus Heinz ...
Hörzone
Inventar
#12 erstellt: 23. Nov 2010, 10:40

zadok schrieb:
Das würde mich auch sehr interessieren ...

Über Probleme mit dem „Portnoise“ liest man ja (zumindest ich nur gefunden) nur von den A7X und A8X.

ich wollte mir in naher Zukunft die A5X, (gerne bei der Hörzone ;o))) anschaffen.

Bin deshalb mal gespannt auf die Reaktion von Klaus Heinz ...


ich treff den Klaus auf der Tonmeistertagung, praktischerweise (und wie es auch richtig ist) haben wir unsere Stände genaug gegenüber, er entkommt mir nicht
zadok
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Nov 2010, 11:21
Ahhh, klasse. Dann bin ich mal gespannt und freu mich auf die Kommentare.
Leider hab ich hier nicht die Möglichkeit die A5X Probezuhörern.

Es würde mich freuen, wenn es noch Beiträge, Erfahrungen hier gäbe.
Es wäre auch ein guter Anfangs-Anhaltspunkt ...

Im nächsten Frühjahr könnte ich sie mir dann kaufen ...


[Beitrag von zadok am 23. Nov 2010, 11:22 bearbeitet]
zadok
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 01. Dez 2010, 10:01

Hörzone schrieb:

zadok schrieb:
Das würde mich auch sehr interessieren ...

Über Probleme mit dem „Portnoise“ liest man ja (zumindest ich nur gefunden) nur von den A7X und A8X.

ich wollte mir in naher Zukunft die A5X, (gerne bei der Hörzone ;o))) anschaffen.

Bin deshalb mal gespannt auf die Reaktion von Klaus Heinz ...


ich treff den Klaus auf der Tonmeistertagung, praktischerweise (und wie es auch richtig ist) haben wir unsere Stände genaug gegenüber, er entkommt mir nicht ;)



Hatte sich ein Gespräch über das „Portnoise“ der AX Serie (für mich die A5X besonders interessant) mit Klaus Heinz ergeben?
Hörzone
Inventar
#15 erstellt: 01. Dez 2010, 10:23
bei der A5X existiert dieses Problem nicht (das ja auch bei der A7/A8 nur bedingt existiert)
Also von daher steht nichts im Weg



Reinhard
Fux123
Stammgast
#16 erstellt: 06. Dez 2010, 22:10
Hallo zusammen,

heute folgt nun ein kleiner Bericht zu meinen ersten Hörerfahrungen mit der Adam A5X. Letzten Donnerstag sind diese bei mir eingetroffen (danke an Reinhard für die gute Abwicklung!).

Nach dem Auspacken habe ich sie auf Lautsprecherständer gestellt und angeschlossen. Das war schnell erledigt, habe ich mich doch für die Minimalvariante iPod + Dock entschieden, was für eine kleine und flexible Zweit-"Anlage" ausreichen sollte. Ich war schon gespannt, wie sich die A5X schlagen würde - habe ich sie doch vorher noch nie gehört (davon ist beim Boxenkauf normalerweise abzuraten)! Die ersten Töne kamen noch etwas holprig daher, vielleicht war den kleinen Adams noch etwas kalt und sie wollten erst eingespielt werden. Nach und nach verbesserte sich der Klang, langsam schälten sich die Stärken dieser Aktivboxen heraus. Die Höhen sind überaus klar, die X-ART Hochtöner verrichten saubere Arbeit. Auch die Tiefen kommen, angemessen am Volumen der A5X, erstaunlich gut und akzentuiert am Hörorgan an. In den Bereich der Tiefbässe kann eine Box dieser Größe natürlich nicht vorstoßen. Folgerichtig stellen sich z.B. große Orchester mit opulentem Klangumfang nicht so eindrucksvoll dar wie mit einer ausgewachsenen Standbox, was nicht verwundern darf. Um so eindrucksvoller sind "sparsame" Aufnahmen mit wenigen Instrumenten oder Stimmen. Amy Macdonald´s "This Is The Life" beispielsweise hörte sich einfach Klasse an.

Während der Hörtests habe ich die für mich beste Abstimmung der Höhen und Tiefen versucht einzustellen. Da die Aufstellung frei im Raum ist (Hörabstand etwa 1,5 m), habe ich beide Bereiche um +2 db angehoben. Wie sich diese Einstellung bewährt, werden die folgenden Tage zeigen. Die Lautstärke ist für kleine bis mittlere Räume jedenfalls völlig ausreichend.

Mein Fazit: Preis/Leistung bei der Adam A5X stimmen einfach. Es wird wahrscheinlich sogar schwierig sein, für ca. 600 Euro pro Paar etwas Besseres zu finden.

Grüße
Fux
zadok
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Dez 2010, 09:47
Das hört sich gut an ... vielen Dank
zadok
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Dez 2010, 09:49

Hörzone schrieb:
bei der A5X existiert dieses Problem nicht (das ja auch bei der A7/A8 nur bedingt existiert)
Also von daher steht nichts im Weg



Reinhard


Prima, dann werd ich mich im Frühjahr wegen den A5X melden ...

Habe hier leider Sanierungsarbeiten in der Wohnung, sonst wären sie gleich bestellt ...
Fux123
Stammgast
#19 erstellt: 13. Dez 2010, 21:57
Hallo zusammen,

hier noch kleine Ergänzungen zu meinem Hörbericht. Weitere Versuche mit der Aufstellung haben noch Verbesserungen gebracht (Hörabstand verringert, Boxenabstand leicht vergrößert). Die Höhen- und Tiefenabstimmung habe ich wieder abgesenkt (0 db und +1 db). Aber nun zum Wichtigsten, dem Dock für meinen iPod Classic (80 GB). Bisher habe ich das kleine Dock von Apple verwendet, bis ich unschöne Störgeräusche festgestellte. Nach einem Tausch gegen das ONKYO-Dock DS-A1X (von meiner größeren Anlage) waren diese so gut wie verschwunden und außerdem der Klang besser. Wieder einmal zeigt es sich, dass technische Billiglösungen (dafür allerdings preislich zu hoch, aber Hauptsache in Weiß) keine gute Wahl sind - ich hätt´s eigentlich wissen müssen. Nun bestell´ ich mir das neuere DS-A3X (mit Fernbedienung), dann sollte alles stimmen.

Grüße
Fux
banjogit
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Feb 2011, 08:34
Als ich hab die Boxen vergleichen können.
In erster Linie ist mir natürlich die doppelte Leistung der A5X aufgefallen. Vom Klang gab's eigentlich keinen Unterschied. Event. war die Abbildungstreue der A5X minimal besser.

Trotzdem hab ich mich für die A5 entschieden - wg. des momentan äußerst günstigen Preises, der etwas geringeren Größe aber v.a. wegen dem vorhandenen Schutzgitter.
Wilke
Inventar
#21 erstellt: 13. Mai 2011, 12:58
An was hängen denn Deine adam 5 boxen?
gruß wilke
hansscherm
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Mai 2011, 16:05
Beim Hörtest hatte ich den CD Player direkt angeschlossen.
Jetzt hängen sie am Control Room Augang meines Behringer-Mischpultes. Bin immer noch höchst zufrieden und der Preis war echt sensationell (Ausstellungsstück -> 165.- EUR pro Klavierlack-Box).
Fux123
Stammgast
#23 erstellt: 13. Mai 2011, 19:55
Hallo zusammen,

kleiner Nachtrag noch zu meinem Pärchen A5X. Sie haben mittlerweile Verstärkung im Tiefton-Bereich durch einen Sub 7 erhalten. Als Dock für den iPod dient (statt des DS-A3X) eine Pro-Ject Dock Box Vi, die für meine Anforderungen keine Wünsche offen lässt. Für kleine Räume aus meiner Sicht eine sehr empfehlenswerte Kombination!

Schönen Abend noch
Fux
tommy231987
Stammgast
#24 erstellt: 09. Mrz 2012, 18:35
nur Schade das die Adam A5X hinten keinen USB Anschluss haben!
Fux123
Stammgast
#25 erstellt: 09. Mrz 2012, 19:54
Hallo Tommy,

stimme dir zu. Die Artist-Reihe von ADAM hat dafür einen USB-Anschluss.

Gruß
Fux
tommy231987
Stammgast
#26 erstellt: 09. Mrz 2012, 20:09
weißt du zufällig wie man die Adam A5X Boxen per Stereo Link verbindet?

Wenn ich das richtig verstanden habe, beide Monitore über Mono Cinchkabel per Studo Link verbinden, und eines von den Boxen ,,Unbalaced in'' per Y-Kabel zum Notebook verbinden oder?
http://www.thomann.de/at/media_bdbviewer_AR_245572.html?image=0
imyself
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Mrz 2012, 22:19
Hier

http://www.adam-audio.com/files/downloads/AX_manual.pdf

gibt's die Bedienungsanleitung. Siehe Seite 7.

HTH
tommy231987
Stammgast
#28 erstellt: 10. Mrz 2012, 03:34
gehört der linke Stereokanal zu Input oder Output? Ohne Bild kann ich mir das einfach nicht vorstellen, die Beschreibung bringt mir leider wenig was, ich weiß nicht mal wieviele Kabeln ich brauche!
Fux123
Stammgast
#29 erstellt: 10. Mrz 2012, 14:34
Hallo tommy,

habe die Anschlüsse meiner Kombination aus Sub 7 und A5X mal fotografiert (die teilweise etwas unscharfen Fotos bitte ich zu entschuldigen). Das Signal kommt per Cinch (blau) an den Eingang beim SubSub, von dort an die linke Box (graues Cinchkabel)Linke Box, die über ein Mono-Cinch (oranger Stecker) die rechte Box Rechte Boxmit steuert
(= Stereolink). Analog wir es in Abwesenheit des Sub angeschlossen, dann einfach von der Quelle an die erste Box, in meinem Fall die linke.

Hoffe das hilft weiter.

Grüße
Fux
tommy231987
Stammgast
#30 erstellt: 10. Mrz 2012, 14:57
hmm, kann mir schon etwas besser vorstellen, wobei ich vorerst keinen Subwoofer kaufen werde! Wie wird dann verbunden?

Problem ist auch das ich mit manche Begriffe nicht klarkomme, Z.B.: gehört Stereolink Output zum linken oder rechten Stereokanal?

und in der Beschreibung steht:

,,Für eine gleiche Lautstärkewiedergabe beider Lautsprecher muss sich der Regler des
Lautsprechers 2 in der Rasterstellung (Mittelstellung) befinden.''

was ist damit gemeint mit Rasterstellung?


[Beitrag von tommy231987 am 10. Mrz 2012, 15:57 bearbeitet]
Fux123
Stammgast
#31 erstellt: 10. Mrz 2012, 19:32
Bei Stereolink Output wird nicht zwischen linkem und rechtem Kanal unterschieden, weil es nur ein einfaches Kabel vom Haupt- zum Nebenlautsprecher gibt. Das ist zwar zunächst ungewohnt, aber es funktioniert
Für mich war es zuerst auch nicht ganz klar, aber wenn man der Anleitung folgt, ist es ganz einfach.

Mit der Rasterstellung ist die Regelung des Pegels an der Vorderseite des Lautsprechers gemeint. Das ist wichtig, damit beide Lautsprecher gleich laut sind, wenn man sie über Stereolink verbindet.

Gruß
Fux
tommy231987
Stammgast
#32 erstellt: 10. Mrz 2012, 20:11
ich bin inzwischen schon draufgekommen, wie es funktioniert!

Linke Box (LS 1): rotes Chinch Kabel bei ,,Stereolink Input'' anstecken und weißes Chinch Kabel bei ,,Unbalanced In'' anstecken und grünes Chinch Kabel zum Kopfhörer Anschluss meines Notebooks oder externe USB Soundkarte verbinden! Verwende da quasi ein Y-Kabel!

Zum Schluss noch ,,Stereolink Output'' von der linken Box mit ,,Unbalanced In'' von der rechten Box (LS 2) verbinden! Mono Chinch Kabel ist da eh mitgeliefert!

PS: bin dafür jetzt aber bei einer anderen Sache stecken geblieben, nämlich ich habe mir die Adam Artist 5 angeschaut und die schaut auch echt fein aus und ebenfalls toller Klang. Nur ist Adam Artists 5 besser vom Klang als die Adam A5X oder welche Variante ist da besser geeignet wenn ich es vor dem Schreibtisch im Wohneck höre?
Fux123
Stammgast
#33 erstellt: 11. Mrz 2012, 10:30
Die Artist habe ich noch nicht selbst gehört. Den technischen Daten nach zu urteilen sind Bestückung und Frequenzgang identisch zur A5X, so dass ich von einem sehr ähnlichen Klang ausgehe. Nur ist das Design der Artist wohnraumfreundlicher und sie hat einen USB-Anschluss - für Multimedia sicher ein Vorteil.

Grüße
Fux
tommy231987
Stammgast
#34 erstellt: 11. Mrz 2012, 10:43
nur jetzt habe ich schon die Adams Stands BK für die A5X vor Wochen bestellt, würden da die Artist 5 auch raufpassen!

170 x 280 x 220 mm bei Adam A5X
290 x 175 x 220 mm bei Adam Artist 5

PS: was denn USB Anschluss beim Artist 5 betrifft habe ich gelesen, dass der am Anfang der abgespielten Musik etwas knackst, aber egal ich benutze sowieso meine externe USB Soundkarte!


[Beitrag von tommy231987 am 11. Mrz 2012, 10:45 bearbeitet]
Fux123
Stammgast
#35 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:07
Der Größenunterschied ist gering, die Artist ist gerade mal 5 mm breiter, bei gleicher Tiefe. Ich gehe davon aus dass die Stands für beide LS identisch sind.
tommy231987
Stammgast
#36 erstellt: 11. Mrz 2012, 12:22
cool, dann kann ich noch überlegen welche Boxen ich kaufen sollte die Artist 5 oder die A5X!
Ist echt ne schwierige Entscheidung!

PS: zu deinen Fotos - das blaue Chinch Kabel ist zu deinem PC verbunden sprich als Y Kabel oder?


[Beitrag von tommy231987 am 11. Mrz 2012, 12:32 bearbeitet]
Fux123
Stammgast
#37 erstellt: 11. Mrz 2012, 20:16
In meinem Fall hängt ein geregeltes Dock von Pro-Ject für den iPod dran, über ganz normale Cinchkabel. Ist eine minimalistische Lösung hinsichtlich Signalquelle, kann sich aber absolut hören lassen - qualitativ vernünftige Musikdateien vorausgesetzt.
tommy231987
Stammgast
#38 erstellt: 11. Mrz 2012, 21:01
naja, ich werde es zu meinem Dell Notebook verbinden!

Wenn mir der Sound nicht gefällt über Chinch, dann werde ich meine USB 2.0 7.1 Channel von Delock anschließen! Wobei das bei den Monitorboxen nicht so zwingend notwendig ist, weil die machen den Klang selber (nicht so wie bei üblichen PC Boxen)!
tommy23061987
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 26. Mrz 2012, 10:20
@Fux:
bei deinen Fotos kann ich nicht erkennen ob das rote oder das weiße Chinchkabel beim Input der linken Box angeschlossen ist! Wenns das weiße Chinchkabel ist, finde ich es komisch weil wenn du die Gesamtlautstärke der linken Box nützt muss das rote Chinchkabel beim ,,Stereolink Input'' angeschlossen sein laut Anleitung! Bitte um Aufklärung!
Fux123
Stammgast
#40 erstellt: 26. Mrz 2012, 19:22
Hallo tommy,

das weiße Kabel ist oben. Am Subwoofer ist klar gekennzeichnet, welches Kabel der Tonquelle wohin gehört und wie es zur (in meinem Fall) linken Box durchgeschleift wird. Ohne Sub wird es, wie schon erwähnt, analog angeschlossen. Übrigens verwende ich ein Dock mit geregeltem Ausgang, so dass ich den Pegel bequem mittels Fernbedienung des Docks ändern kann und nicht jedes Mal den Arm nach der Box ausstrecken muss.

Gruß
Fux
tommy23061987
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 27. Mrz 2012, 08:18
also in meinem Fall wenn mein Signal von der externen Soundkarte kommt und ich die Gesamtlautstärke von der linken Box steuern möchte müsste ich laut Anleitung das rotes Chinch Kabel bei ,,Stereolink Input'' anschließen und das weiße Chinch Kabel bei ,,Unbalanced In''! Oder?
Fux123
Stammgast
#42 erstellt: 27. Mrz 2012, 17:42
Richtig, die von dir beschriebene Anschlussweise stimmt. Ich muss zugeben, dass sich bei der Zuordnung meiner Fotos eine kleine aber entscheidende Unzulänglichkeit eingeschlichen hat, es sind nämlich linke und rechte Box vertauscht, d.h. diejenige mit den drei Steckern ist die rechte Box:. Das kommt davon, wenn man die Fotos von hinten macht ...

Somit sollte zum Punkt Anschließen alles klar sein. Ist deine Entscheidung bezüglich A5X bereits gefallen? Wenn ja, interessiert mich dein Hörbericht.

Gruß
Fux
tommy23061987
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Mrz 2012, 08:43
ach so, deswegen war ich ein bisschen verwirrt! Andererseits dachte ich ganz am Anfang du steuerst die Gesamtlautstärke von der linken Box!

Die Adam A5X werde ich mir im Sommer kaufen, danach werde ich berichten. Im Musik Shop hab ich zwar reingehört und war sehr beeindruckt. Klanglich sehr gut und hochauflösend. Die KRK dagegen hatte etwas mehr Bass aber dafür nicht so hochauflösend. Die Focal Boxen waren gegenüber der Adam zwar etwas teuer was ich zwar nicht verstehen kann, weil sie klanglich nicht besser waren (auch nicht schlechter) als die Adam. Richtig besser klangen dann die Neumann Boxen, aber das ist natürlich ne andere Preisklasse (€ 700.- pro Stück). Die Yamaha klangen für mich am schlechtersten!

Jetzt bin ich nur am überlegen, wenn mir der Bass bei den Adam A5X Boxen zu wenig ist, ob ich die Adam Sub 7 oder die Sub 8 nehmen soll. Der Typ vom Musik Shop meint die Sub 8 wäre besser wenn du richtig laut hören willst. Im Internet steht aber überall die Sub 7 ist für die A5X geeignet und die Sub 8 für A7X bzw. A8X!
Benares
Inventar
#44 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:09
Hallo,

ich würde für den Preis der ADAM-Subs lieber zu einem NSD-Modell von SVS greifen. Die Einstellmöglichkeiten sind hier vielfältiger, ebenso die Leistung und der Tiefgang. Die ADAM-Subs sind nicht unbedingt so berühmt und geschätzt wie die Aktivmonitore. Nur weil du dich für ADAM-Mains entschieden hast, heißt das nicht, dass der Sub von derselben Firma kommen muss. Viele erliegen diesem Trugschluß, dass Mains und Sub vom selben Hersteller sein müssen, weil dann alles "aus einem Guß" klingt. Mit dem SVS triffst du meiner Meinung nach die bessere Wahl.
Fux123
Stammgast
#45 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:53
die Lautstärke der A5X ist bei angemessenen Hörabständen, also 1 bis 2 m, mehr als ausreichend. Für meine Einschätzung reicht da ein Sub7 oder ein vergleichbarer Sub als Unterstützung aus. Die Pegeleinstellung ist in meinem Fall (Hörraumgröße 13 m²) auf ca. 9 Uhr, ansonsten werden die Tiefen überbetont. Zur Beschallung größerer Räume bzw. bei größeren Hörabständen würde ich andere Boxen wählen, denn die A5X ist ein Nahfeld-Monitor.
Inwiefern der Sub eines anderen Herstellers vorzuziehen ist kann ich nicht beurteilen, da ich keine Hörvergleiche gemacht habe.

Fux
tommy23061987
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 29. Mrz 2012, 09:58
@Benares:
kann ich KRK Subwoofer für meine Adam A5X Boxen auch verwenden?

die Subwoofer von Adam können gar nicht so schlecht sein, ich habe tagelang Bewertungen im Internet verglichen und die waren sehr positiv. Also keine Rede von schwacher Leistung oder wenig Tiefbass!
Oder hast du andere Erfahrungen gemacht?


[Beitrag von tommy23061987 am 29. Mrz 2012, 10:04 bearbeitet]
Benares
Inventar
#47 erstellt: 29. Mrz 2012, 10:37
Natürlich steht einer Verwendung der KRK-Subs mit den ADAMs nichts im Weg. Die Studio-Subs haben auch alle den Vorteil, dass sie XLR-Ein- und Ausgänge haben, so dass man mit den Monitoren eine voll symmetrische Signalkette aufbauen kann.

Zu den ADAM-Subs habe ich ja nichts schlechtes geschrieben, ich meine nur, dass man mit anderen Modellen eventuell mehr Bass fürs Geld bekommt. Der Sub 8 verfügt wie der Name schon sagt über einen Achtzoll-Treiber. Das reicht natürlich für kleinere Räume und gibt der A5X auch spürbare Bassunterstützung. Mit etwas höherem finanziellen Aufwand lässt sich aber noch einiges mehr an Bassdruck realisieren, z.B. mit diesem Modell. Ist aber nur ein Beispiel, in dieser Preisklasse sind die Alternativen zahlreich.


[Beitrag von Benares am 29. Mrz 2012, 10:37 bearbeitet]
tommy23061987
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Mai 2012, 21:47
ich hab ne Frage!

Wenn ich mit meinem Adam A5X Boxen über Stereo link verbunden bin, muss ich bei beiden Boxen Höhen, Tiefen ändern oder reicht es wenn ich dort ändere wo ich die Gesamtlautstärke bediene?
Fux123
Stammgast
#49 erstellt: 28. Mai 2012, 17:47
Hallo tommy,

mit "Höhen" und "Tiefen" meinst du wahrscheinlich die Filter an der Rückseite der Boxen? Diese müssen bei beiden in gleicher Art und Weise eingestellt werden.

Gruß
Fux
BlueMöhre
Stammgast
#50 erstellt: 29. Sep 2012, 11:38
Hm, hab ichs überlesen oder hat noch keiner den Vergleich gehört?

Ich musste meine A5X damals aus "Frauengründen" zurückgeben. Ich hätte sie gerne überall gehabt - so toll fand ich sie! Das beste was ich je gehört hab!
Aber wenn das neue Finish nun klanglich mindestens ebenbürtig ist... ja, daaaann!!!
tommy231987
Stammgast
#51 erstellt: 20. Okt 2012, 15:44
aus Frauengründen? War für sie der Sound von Adam A5X zu analytisch, weils am Bass kann es nicht liegen? Das ist oft der Kritikpunkt von Adam A5X, aber gerade so müssen Studioboxen klingen!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
ADAM A5X Anschluss Problem
Eberhard39 am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  8 Beiträge
Kleine ADAM A5 besser als ihre großen Geschwister?
Schumi911 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  16 Beiträge
Offene Fragen zu Adam art5; Genelec 8020 und Abacus a5
DerNarr am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  2 Beiträge
Adam Audio
felixlaband am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  5 Beiträge
Studiomonitore - Adam A5 vs. KRK RP5 vs. Alesis Monitor 1 MK2
ravecreator am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Verabschiedet Adam sich vom (X-)Art Mitteltöner?
Aton1987 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Adam Artist 5 + Adam Artist Sub / Adam Sub 7
thomsen1512 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  2 Beiträge
Adam A7x + Sub oder Adam A8X
Infin1 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  3 Beiträge
Adam S3A als Midfield ?
C. am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  2 Beiträge
Adam Art Column
filzbilz2 am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  53 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • Blaupunkt

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815