Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt jemand die alte Onkyo D-05 2wege-Regalbox ? (aka. Pro.2 L-30/2

+A -A
Autor
Beitrag
LeadingZero
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2010, 14:45
Ich habe zufällig ein Paar dieser Boxen vom Schrott mitgenommen und muß sagen: Echt supi. Nachdem ich die alten Hochtonelkos (5.4µF) gegen 3.3µF Folienkondensatoren getauscht hatte, war der Sound an meinem Pioneer A550R ziemlich gut.

Ich habe dann später angefangen, mich mit KlasseA auseinanderzusetzen und hab eine 2x15Watt PushPull-Darlington-Endstufe als Folgerstufe gebaut und an den Kopfhörerausgang meines generalüberholten A550 angeklemmt und bin echt von den Socken, wie gut das klingt. Jetzt brauche ich nur noch eine Spannungsverstärkungsstufe und kann dann den alten Pioneer wegschmeißen oder ausschlachten.

Nun zu meiner Frage: Die Boxen sind kaum noch im Netz zu finden. Die einzige Seite, die darunter noch was ausspuckt, gibt mir nun folgende Daten:

Play frequency band 50Hz - 30000Hz
The maximum input 50W
Impedance 8ohm
Output sound pressure 90dB/W/m

Wie darf ich nun die Angabe des Schalldrucks verstehen ? Sind das 90dB pro gespeistem Watt in einem Meter Entfernung ? Dann müßte diese Box ja einen Schalldruck von 90*50 = 4500 Dezibel erreichen können !? Irgendwie werde ich nicht schlau daraus. Ich will ja wissen, wieviel Leistung mein selbstgebauter Verstärker abgeben muß, wenn ich maximal in Zimmerlautstärke hören will.

Der Grund, warum ich das gerne wissen will ist der:
Die hohe Betriebsspannung meines Verstärkers treibt die Endstufe in höchste Temperaturen, selbst wenn keine Musik spielt. Das ist normal für KlasseA und ich kann die Leistung nur reduzieren, indem ich die Betriebsspannung auf das (gerade noch) notwendige Maß senke. Klar kann ich das auch durch stufenweises trafotauschen herausfinden. Für mich als Elektroniker wäre es allerdings schöner, wenn ich das zumindest ansatzweise berechnen könnte.

Und darum muß ich wissen, wieviel Watt wieviel Schalldruck erzeugt. Und das erfahre ich nur, wenn ich die Herstellerangaben verstehe.

Vielleicht weiß ja jemand etwas darüber. Mfg Alex
hammermeister55
Stammgast
#2 erstellt: 23. Dez 2010, 14:58
Hallo Alex,

soweit mir bekannt ist läuft das so:

2 db mehr heisst eine Verdoppelung der Lautstärke dazu wird eine Verzehnfachung der Wattzahl benötigt.

1 W/m = 90 db
10 W/m = 92 db
100 W/m = 94 db bei deinen LS der frühe Tod.
1000 W/m = 96 db
etc. pp ....

MfG
Rüdiger

P.S.Die Onkyos kenn ich leider nicht.
LeadingZero
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2010, 15:25
Jo, danke erstmal für die schnelle Antwort.

Das bedeutet dann ja, daß ich für normale Gesprächslautstärke (ca. 60 Dezibel) weniger als 1 Watt Leistung benötige. Das ist toll.

ZITAT:
2 db mehr heisst eine Verdoppelung der Lautstärke dazu wird eine Verzehnfachung der Wattzahl benötigt.

Gibt es irgendwo unterlagen darüber ? Ist schon lange her, daß ich das verlernt hab, meist ging es damals um Antennen und deren Dämpfung.
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2010, 15:52

hammermeister55 schrieb:
Hallo Alex,

soweit mir bekannt ist läuft das so:

2 db mehr heisst eine Verdoppelung der Lautstärke dazu wird eine Verzehnfachung der Wattzahl benötigt.

1 W/m = 90 db
10 W/m = 92 db
100 W/m = 94 db bei deinen LS der frühe Tod.
1000 W/m = 96 db
etc. pp ....

MfG
Rüdiger

P.S.Die Onkyos kenn ich leider nicht.


Nicht ganz , eine empfundene Verdoppelung der Lautstärke entspricht 10 dB Erhöhung und bedarf der 10fachen Verstärkerleistung .

1W/m= 90 dB
10W/m= 100 dB

usw.

wobei ich mich meine zu erinnern , das die Onkyo D-05 als Beipacklautsprecher zu einer Mini Anlage von Onkyo gehört haben.Real darf man da glaub ich wenigstens 4dB beim Wirkungsgrad abziehen .
Irgendwo bei 85 dB/1w/1m kommt da real eher hin und ein maximaler Pegel von um die 96dB , was bei den maximalen Dauerleistungen von 20 W pro Kanal bei den Minianlagen auch hinkommt .

Ist übrigens richtig , das man sich bei Zimmerlautstärke noch im Milliwattbereich bei Verstärkerleistung befindet.

Gruß Haiopai

Nachtrag , hier ist mal der Receiver zu sehen von besagter Mini Anlage , bezeichnend R-05 genannt

Ich bin ein Link


[Beitrag von Haiopai am 23. Dez 2010, 16:01 bearbeitet]
LeadingZero
Neuling
#5 erstellt: 23. Dez 2010, 16:20
Das DB-Maß bringt mich immer wieder aufs neue völlig durcheinander

Wenn 1dB der diskreten Zahl EINS entspricht, dann entsprechen 2dB der diskreten Zahl ZEHN ??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Lab DB 30.kennt die jemand?
Kelevra0606 am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  2 Beiträge
Kennt jemand Onkyo D-205F?
-Flow- am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  4 Beiträge
I.Q Lady L 2
GKMRico am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  2 Beiträge
Kennt jemand "Wharfedale Opus 2"
SWAT2010 am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  3 Beiträge
alte Onkyo Lautsprecher
Capone2901 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  2 Beiträge
ELAC SAT 2 - kennt die jemand?
electribe am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.06.2011  –  5 Beiträge
Onkyo D-77 Kennt jemand diese Lautsprecher ?
basthaphil am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  6 Beiträge
wer kennt diese FOCAL? schwarz, 2-wege
dieresonanz-de am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  8 Beiträge
Spekulieren! Alte HECO Boxen, kennt sie jemand ??
Hulupf10 am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  9 Beiträge
Regalbox für Quad ?
MacLefty am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746