Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivboxen an Verstärker mit Klemmbuchse anschliessen

+A -A
Autor
Beitrag
hlynur
Neuling
#1 erstellt: 09. Feb 2011, 02:28
Hallo Leute,
ich habe leider bisher relativ wenig Plan vom Audiobereich deshalb hoff ich mal, dass meine Problematik nich zu blöd erscheint.

Ich habe gestern zwei nagelneue KRK Rokit RP5 Nahfeldmonitore erstanden und habe diese momentan per XLRzuKlinke-Kabel direkt an meine Soundkarte angeschlossen.
Ich habe noch einen alten Verstärker von Kenwood (KR-A5070) bei mir rumstehen wo ein Plattenspieler dranhängt und zwei sehr sehr alte Boxen.

Ich würde nun sehr gerne die alten Boxen loswerden und PC und Plattenspieler an den alten Verstärker mit neuen Boxen hängen, allerdings hat der Verstärker für die Boxen nur Anschlüsse in Form von roten und schwarzen Klemmbuchsen, wo man noch die losen Kabel reinmurksen muss.

Jetzt frag ich mich ob man einfach so dreist sein könnte, zwei XLRzuCinch-Kabel (oder KlinkezuCinch, hab da keine Ahnung was besser wäre, die Boxen haben XLR, Cinch und Klinke als Eingang) zu kaufen und deren Cinchanschlüsse abzuschneiden und die aufgedröselten Kabelenden dann einfach an die Klemmen am Verstärker dranzuhängen.

Normalerweise probier ich bei sowas immer gerne rum, hab auch schon mal meinen Plattenspieler erfolgreich verlötet, aber ich bin mir nicht sicher ob ich mir bei so ner Aktion die neuen Boxen schrotte, weil die ja schon nen internen Verstärker haben und da vielleicht strommässig dann der Wurm drin sein könnte.
Der Kenwood is glaub ich immer nochn gutes Teil und deswegen würde ich auf den Kauf von nem neuen Verstärker halt gern verzichten, wenn diese Kabelverstümmelungsmethode funktionieren würde.

Danke für jeden Ratschlag,

LG Hlynur
ton-feile
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2011, 09:37
Hallo Hlynur,

So klappt das nicht, weil die Lautsprecherausgänge des Kenwood viel zu kräftig sind.
Da musst Du erst auf Linepegel kommen, bevor Du in die Eingänge der KRKs darfst.

Am günstigsten geht das mit Zubehör aus dem Car-Hifi-Bereich.
High-Low-Level-Converter

Gruß
Rainer
hlynur
Neuling
#3 erstellt: 09. Feb 2011, 19:10
hallo rainer,
danke schonmal für deine antwort,
kommen bei so einem stereo-converter dann schon 4 kabel ausm input, die ich an die klemmbuchsen des verstärkers anschliessen kann oder brauch ich da noch cinchaufklemme-kabel, bzw. kann ich in dem fall dann wirklich cinchkabel an einer seite aufschneiden?

Ich hab beim suchen noch so einen spannungsreduzierer von teufel gefunden,
http://www.teufel.de/zubehoer/verbindungskabel.html
(auf der internetseite circa hälfte der liste)

der könnte doch mein problem lösen oder is sowas dann nur auf teufelsysteme zugeschnitten, bzw. gibts sowas auch als standardadapterversion?

Oder ist es eigentlich eh ein Unding Aktivboxen per Klemme an nen alten Verstärker zu hängen, also würde da ein anderes Gerät als Verteiler mehr sinn machen?


[Beitrag von hlynur am 09. Feb 2011, 20:11 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2011, 22:43
Hallo hlynur,

Das Teil von Teufel ist "das selbe in Grün" und genau so verwendbar.
Nur die Dämpfung ist nicht stufenlos regelbar.

Gruß
Rainer
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2011, 23:27
Hi,
hlynur schrieb:
...kommen bei so einem stereo-converter dann schon 4 kabel ausm input, die ich an die klemmbuchsen des verstärkers anschliessen kann oder...

Ja klar.


Ich hab beim suchen noch so einen spannungsreduzierer von teufel gefunden,
http://www.teufel.de/zubehoer/verbindungskabel.html
(auf der internetseite circa hälfte der liste)
der könnte doch mein problem lösen oder is sowas dann nur auf teufelsysteme zugeschnitten, bzw. gibts sowas auch als standardadapterversion?

Zitat aus dem Teufel-Angebot:
Für Stereo-Verstärker benötigen Sie zwei Stück.

Oft ist es sinnvoll via Hi-Lo Converter auch gleich eine Potentialtrennung zum Aufbrechen von Brummschleifen zu schaffen.
Dafür gibts Versionen mit Trafo, z.B. :

http://www.toms-car-...-Lo-Adapter-CHP.html

Gruss,
Michael
hlynur
Neuling
#6 erstellt: 10. Feb 2011, 04:20
Hallo Michael,
ich hab mir deinen link mal angeschaut,
soll so ein Adapter dann den Output von 100 Watt pro Kanal vom Kenwood-Verstärker in einen niedrigeren Output umwandeln und das Signal wird dann von den internen Verstärkern der Boxen verarbeitet, oder?
Nur damit ich ungefähr versteh was dieses Gerät macht.

Und die Adapter von Teufel sind eigentlich schlechter weil sie keinen Noisefilter haben, vermut ich mal.

Ich hab bei dem Shop noch in derselben kategorie rumgschaut und diesen Adapter entdeckt weil er n bisschen ansehnlicher is, das auge kauft halt immer gerne mit:
http://www.toms-car-...nverter-12-Watt.html
beim lesen hatte ich erst den eindruck der würde auch gehen kam aber dann auf die Beschränkung von 12 Watt per channel als Input und frag mich jetzt als Laie doch wie so ein Gerät diesen hohen Output vom Kenwood vertragen soll.

Bin wahrscheinlich grad völlig aufm Holzweg aber mich würde einfach interessieren welches signal von wo mit wieviel watt wohin umgewandelt wird und ob ich auch auf die ohmwerte achten muss.
zur Hilfe hab ich hier nochn link zur Anleitung von meinem Verstärker, damit ihr wisst was für daten der hat:
http://www.scribd.co...wners-Manual-English

sorry mich hier nochmal als noob zu outen aber ich will echt gern wissen wie das funktioniert, damit ich bei der sache auch was gelernt hab und nich mehr komplett planlos in dem bereich unterwegs bin.
vielen dank für eure Aufklärung
hlynur


[Beitrag von hlynur am 10. Feb 2011, 04:21 bearbeitet]
hlynur
Neuling
#7 erstellt: 11. Feb 2011, 17:52
Ok,
nochmal abschliessender Bericht wies gelaufen ist:
Ich hab die Boxen jetzt mit dem empfohlenen Hi-Lo-Adapter
(http://www.amazon.de/ProfiHiFi-High-Low-Level-Converter-Hl-406/dp/B0000WR4PW)
und zwei cinch-xlr-Kabeln an den Verstärker angeschlossen.
kein Brummen, sehr klarer Sound.
Ich muss hier nochmal ein grosses Lob an die community dieses Forums aussprechen, weil es mir auch als nichtaktiver - also nur lesender - User bei sehr vielen Sachen geholfen hat.
Dankeschön für die schnelle Beratung
Grüße
hlynur
ton-feile
Inventar
#8 erstellt: 11. Feb 2011, 19:33
Hallo hlynur,

Freut mich, dass alles gut funktioniert.

Gruß
Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivboxen
sTaY^ am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  3 Beiträge
Aktivboxen (Klinkenstecker) an normalen Lautsprecherausgang anschliessen?
wizard2000 am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  5 Beiträge
Aktivboxen - Kabellänge
THX2008 am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  9 Beiträge
autoboxen an normalen verstärker anschliessen
BitTom am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  8 Beiträge
Auto-Subwoofer an Verstärker anschliessen
pezi am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  2 Beiträge
Aktivboxen und Subwoofer an Streaming Client anschliessen
rbrue am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  2 Beiträge
Aktivboxen
TUH am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  2 Beiträge
Anschluß Aktivboxen
visionx2005 am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  2 Beiträge
Probleme mit Heco Aktivboxen
sigma6 am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  6 Beiträge
Aktivboxen mit Chinch anschließen!
Josy83 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.101