Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WIe objektiv/subjektiv sind Testzeitschriften wirklich?

+A -A
Autor
Beitrag
zuyvox
Inventar
#1 erstellt: 25. Mrz 2011, 18:10
Ich bin hin und wieder Leser der Zeitschrift Audio.
Vor einiger Zeit hatten die dort einen Lautsprechertest von Ebay Billiglautsprechern. Das war in Ausgabe 12/06.

Dort wurden u.a. die Pure Acoustics Dream 77 getestet. Mit recht fatalem Ergebnis. Mit über 400 Euro Paarpreis aber auch nicht wirklich billig. Die erreichten 39 Punkte sprecher aber für sich. (Die Kompaktbox Magnat Monitor Supreme 200 erreicht 61 Punkte und kostet 120 Euro Paarpreis)


Nun habe ich mir aus Spaß mal eine Ausgabe der "Hifi-Test" gekauft. Die testen ja bekanntlich alles was es am Markt so gibt. von Kompaktanlagen um 100 Euro bis zum 6000 Euro LED TV.

In eingen früheren Ausgaben ist mir deren "Weichspülredaktionismus" aufgefallen. Egal was getestet wurde, egal wie billig oder teuer das Produkt aus gewesen war... so richtig schlecht ist nichts.

Und nun lese ich auf den letzten Seiten dieser Ausgabe(2/11) einen Test über die Pure Acoustics Noble II F"

600 Euro Paarpreis, edles Finish und ein "glänzender Auftritt"
Es wird geschrieben: Klang rund und ausgewogen, kein Poltern, oder aufgeblähter Bass, akzentuierter Tiefton. Mittel und Hochton sind Klar und Feinauflösend, weder anstrengend noch zurückhaltend. usw.

Alles scheint perfekt.
So war die DREAM 77 aus der Audio von 10/06 auch die mit Abstand teuerste Box im Test und erreichte tatsächlich das beste Ergebnis. Die "kreischend helle Tonalität und scharf lispelnde Sprachabstimmung"... "Grundton war nicht zu retten" "...aber wenn ein Saxophon zur Kreissäge mutiert, Sänger Hormonstörungen bekommen und ein Konzertflügel zum Honkytonk Piano schrumpft, ist die Toleranzgrenze überschritten"

Im Leserurteil heißt es dann: "Die Pure tut im Ohr weh..."
Die Testhörer brachen den Hörtest entnervt ab...

-----


So, und da frage ich mich jetzt, was man als Leser glauben soll. Die einen scheinen wirklich überall positive Aspekte zu finden, vielleicht weil sie berücksichten, dass man für 100 Euro keine gute Kompaktanlage bekommen kann, aber dennoch etwas, wo Musik herauskommt. Die anderen erwecken den Eindruck, dass unter einem gewissen Budget einfach nichts zu machen sei. (ganz besonders ist dies bei der Zeitschrift "STEREOPLAY" der Fall...

Was soll man davon halten?
Haiopai
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2011, 18:18
Moin zuyvox , hast du in der Hifi Test mal dazu kontrolliert , ob es irgendwo ne große Werbeanzeige für die Pure Acoustics gab ??

Ist nämlich meine Erfahrung mit diesem Blättchen ,da werden dann auch mal Gerätekombinationen ganz klasse getestet und gleichzeitig schaltet der Händler der die Kombi anbietet ne ganzseitige Anzeige .

Ein Schelm wer böses dabei denkt

Gruß Haiopai
m4xz
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2011, 19:05
Ist doch nichts Neues, der Hersteller der die größten Werbeanzeigen sein eigen nennt, wird sicher nicht schlecht getestet
Im HiFi-Bereich halte ich nichts mehr von solchen Tests, da es keine Objektivität geben kann.
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2011, 20:14
Ja. Weiter vorn, direkt neben den Tests zu Kompaktlautsprechern ab 200 Euro ist eine ganzseitige Anzeige, die viele der Pure Modelle zeigt. Inklusive der "guten" Testergebnisse, auch aus anderen Zeitungen. (Heimkino...)

Auffällig ist auch, dass im Fazit zu dem Boxentest nichts über den Klang verraten wird. Es heißt nur, dass es eine schicke und Wohnraumfreundliche Box ist. Auf Klangliche Qualitäten, die man für 600 Euro Paarpreis meines Erachtens erwarten darf, steht dort nichts mehr geschrieben.
Es klingt nach: "Für 600 Euro eine ausgesprochen Schicke Box und ein echter Tipp!" und leider nicht nach: "Für 600 Euro eine wirklich Klangstarke Box die zudem mit edlem Finish überzeugt"

Letzteres wäre mir lieber gewesen. Nundenn, wenigstens in der Bestenliste steht die Box ganz unten. Das kann ja auch kein Zufall sein.
Leeway
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mrz 2011, 20:59
In der Hifi-Test oder Heimkino sind mir bisher nur höchst selten Benotungen unterhalb von 1,X aufgefallen. Die Blättchen blättere ich höchstens mal beim Brötchenholen durch.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2011, 21:08

zuyvox schrieb:
Ja. Weiter vorn, direkt neben den Tests zu Kompaktlautsprechern ab 200 Euro ist eine ganzseitige Anzeige, die viele der Pure Modelle zeigt. Inklusive der "guten" Testergebnisse, auch aus anderen Zeitungen. (Heimkino...)



Hihi , dann hat sich nix geändert bei denen (hab lange nicht mehr reingeschaut in eine ) .

Das die Hersteller Werbung schalten ist ja normal , aber bei Hifi Test läuft das fast immer parallel mit den "getesteten" Geräten .
Da bietet irgendein Expert konkret ne Kombi aus Geräten und Lautsprechern an und Hifi Test testet *grins , nennt im Eingangswort sogar ganz unverblümt den Händler wo das Zeug herkommt und gerade angeboten wird und obendrauf gibt es dann im gleichen Heft noch ne fette Anzeige , wo genau das auch beworben wird .

Logisch das dann genau diese Kombi den Hifi Himmel auf Erden bringt ,schon witzig diese geballte Ladung objektiver Fachkompetenz .

Das Brüderle unter den Hifi Zeitschriften könnte man fast sagen :-)).

Gruß Haiopai
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:13
OK, so viel zu Hifi Test.

Gibt es denn auch Zeitschriften, die als als einigermaßen objektiv und unbestechlich bekannt sind?
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:26
Hi , Objektivität ergibt sich nach meiner Ansicht hauptsächlich aus finanzieller Unabhängigkeit von geschalteter Werbung .

Stiftung Warentest gehört dazu und auch Audio/Video Bild,
es fällt da schon auf , das dort vom Preis/Leistungsverhältnis auch mal klar negativ bewertet wird .
Geschichten wie Klangunterschiede bei Verstärkern werden mit Schulnoten bei denen die Differenzen hinter dem Komma abgehandelt werden bewertet .

Macht für mich einen sehr viel seriöseren Eindruck .

Durch Zufall ist mir gerade auch mal ne AUDIO TEST in die Finger gekommen , ist ein Spezial der Zeitschrift HD-TV .
Fand ich auch nicht schlecht , auch hier spart man sich das blümerante Geschwurbel , klangliche Unterschiede werden sachlicher beschrieben .
Ein Workshop wie man selber Kabel konfektioniert ist auch drin , was ich auch ganz nett finde .

Hab ich aber wie gesagt jetzt erst einmal gelesen und weiß natürlich nicht ob das immer so ist bei denen ,kommt auch nur 2 monatlich raus das Blatt .

Gruß Haiopai
Giustolisi
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2011, 16:52
Was kann das zeug schon groß taugen? ein 7,1 Lautsprecherset für knapp 700€. Ich hab mal durchgezählt und bin auf 24 Chassis gekommen, die da verbaut sind. Der Subwoofer braucht hat ein Aktivmodul, eigentlich müssten noch Frequenzweichen rein und alles ist in zugegeben schicke Gehäuse verpackt. Wen wundert es da noch, dass es sich dabei um Billigware handelt.
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2011, 20:58
Billigware ja, aber dass diese dann so angepriesen wird ist total daneben.

Ich bin ja ein Freund der günstigen Magnat Serie Monitor.
Hatte schon die Monitor 220 und die Monitor 110.
Beides echte Super Boxen, erfüllen nicht jeden mit Freude, aber bieten solide Technik.

Die kleinen Magnat Monitor Supreme 100 kosten 68 Euro das Paar.
Davon 4 Stück + Center, den es im Netz für 60 Euro gibt und man hat für 200 Euro ein echtes 5.0 System.
Den passenden kleinen 20er Sub gibt es für 150 Euro extra. Also insgesamt 350 Euro.

Hat man einen Raum der größer ist als 14m² würde ich die Supreme 200 nehmen. Kosten 4 Stück zusammen 200 Euro.
Also würde es das große System in 5.1 Konfiguration für 410 Euro.
Wer die Monitor Supreme 200 kennt weiß, dass man sie auch gut ohne Subwoofer nutzen kann. Der Kickbass ist echt der Hammer.

Blieben also noch gut 300 Euro für einen guren AVR. Den kleinen von Denon oder kleine von Yamaha gibts ja für rund 300 Euro.

Fazit:
Es gibt brauchbare Boxen für den Preis. Bis 700 Euro dann sogar mit echtem AV Receiver.
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2011, 22:27
Hi , ich sehe das ehrlich gesagt nicht so eng und nehme es hüben wie drüben nicht unbedingt für voll , was die Presse da so schreibt .

Beispiel Tangent Geräte , hier über Eltax vertrieben und schon kuckt die Fachpresse sie nicht mal an , kommen aber die gleichen Geräte über einen namenhaften "High End" Vertrieb unter anderem Namen raus , ruft die Presse hurra .

Wie Giustolisi hab ich bei Lautsprechern Bedenken , wenn in einem so niedrigen Preisgefüge mit derart vielen Chassis und derart gut aussehenden Gehäusen geprotzt wird , andererseits macht das Teufel genau so und wird von der Presse gelobt .
Diese Kisten kommen aber ebenso aus China und wenn ich teilweise die Chassis mir so anschaue , könnte ich fast drauf wetten , das da so einiges verwendet wird , was man in Pure Acoustics Kisten auch findet und beide letztendlich aus der gleichen Fabrik kommen .

Ohne dir zu nahe zu treten zuyvox , halte ich auch die Magnat Serien nicht für nennenswert besser , als diese China Produktionen , allenfalls deren Endkontrolle sorgt für höhere Serienkonstanz .

Am deutschen Markt wird eindeutig zuviel nach Namen bewertet und von der Presse auch Mythen geschaffen ,über die man andernorts grinst .
Kuck dir mal zum Beispiel die Preise von Cambridge Audio auch die Gebrauchtpreise am englischen Markt an .
Da drüben ist das Mainstream und nicht mehr , Mainstream aus China und wie werden die Teile hierzulande hochgelobt .

Gruß Haiopai
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2011, 10:57
Geräte aus England sind mMn aber was ganz anderes. Ich habe da eher gemischte Gefühle. Naim zu teuer und irgendwie nicht wirklich edel, also rein vom Aussehen. Mit NAD habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Und Cambridge kenne ich noch nicht. (Noch nie angehört)

Schade hingegen, dass Sherwood hierzulande kaum vertrieben wird.

Aber mal was anderes: Hat schon mal irgendwer die Pure Acoustics gehört? Egal welche??
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Punktevertgabe bei den Testzeitschriften
uwebri am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  7 Beiträge
T&A TMR 120 Wie gut sind sie wirklich?
aquarius_3 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  10 Beiträge
wie laut geht die klipsch rf82 wirklich?
sdatrance am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  8 Beiträge
Sind die Boxen wirklich besser´?
Mikeman am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Räumlichkeit objektiv bewerten - LEDR
Proletheus am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  2 Beiträge
OBJEKTIV gute Lautsprecher ?
dieselpark am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  151 Beiträge
Wie weiss ich, daß mein Lautsprecher richtig getrieben sind?
dmbartender am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  10 Beiträge
Welche JBL sind aus der gleichen Baureihe wie TLX 10?
macaqua am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  2 Beiträge
Sind diese Lautsprecher wirklich zu Empfehlen?
Berno99 am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  26 Beiträge
Wie sind diese Lautsprecher?
redfeed am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Pure Acoustics
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312