Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


wie laut geht die klipsch rf82 wirklich?

+A -A
Autor
Beitrag
sdatrance
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Feb 2013, 17:44
Moin moin. Ich hab mal ne frage aus neugier. Wieviel pegel macht die klipsch rf 82 wirklich mit? Angegeben sind sie ja mit 150 watt dauerbelastbarkeit. Mein stereo amp macht pro kanal 120 watt sinus. Ist ein onkyo integra 8650. Sobald der lautstärkeregler richtung 12 uhr geht ist es schon wirklich unerträglich laut und die bude wackelt. Die basstreiber bewegen sich aber kaum da ist noch einiges möglich. Was muss man an diese boxen anklemmen um sie auszureizen?
Und was macht das hochtonhorn mit? Ich meine bei den bässen sieht man es ja wie weit man gehen kann.
Wieviel leistung kann die box wirklich ab ohne kaputtzugehen? Ich meine nicht durch clipping sondern durch überlast.
Trotz immenser pegel halte ich meinen amp für unterdimensioniert.

Danke schonmal. Gruss stefan
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2013, 17:57
Dir ist hoffentlich klar, dass diese Frage nur Jemand beantworten kann, der es auch bis zum Ausfall getestet hat.

Meine Canton sind bis 200 Watt belastbar und hängen an einem HiFi-Verstärker mit 2x 60Watt (RMS). Ich empfinde meinen Verstärke nicht als unterdimensioniert, da es mir um optimalen Klang und nicht um das Provozieren von Hörschäden beim Musik hören geht. Das ist es, was ich unter Ausreizen der Lautsprecher verstehe.

Für eine Verdopplung der Lautstärke benötigt man übrigens eine Vervierfachung der Verstärkerleistung.

Slati
Wintermond
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2013, 18:19
Hmm, ich kann nur zur RF7MK2 etwas sagen.

Die zieht meinen AVR quasi auch durchs Kabel und grinst bei deren abgegebenen Leistung müde...die Tieftöner bewegen sich auch kaum. Und dabei Platzt mir fast das Trommelfell

Eventuell wäre das was für Dich - und dann probieren was Deine RF82 vertragen kann
http://shop.emotiva.com/collections/amplifiers/products/xpr2

..eigentlich auch für mich, insofern sie Laststabil sind

P.S: Hast Du Klipsch oder den Werner Enge von Klisch Direkt angeschrieben ? Die könnten Dir eventuell eine validierte Ausage zu Deiner Frage geben.

Mfg
Winter
Stereo33
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2013, 18:34

Slatibartfass (Beitrag #2) schrieb:

Für eine Verdopplung der Lautstärke benötigt man übrigens eine Vervierfachung der Verstärkerleistung.

Slati


Man braucht sogar die 10-fache Leistung.

2x 120W sind doch OK. Wahrscheinlich wirst du nie mehr als die Hälfte der Leistung brauchen.
sdatrance
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Feb 2013, 22:11
Danke für die antworten. Falls es falsch rübergekommen ist ich will meine boxen ja nicht verbraten es war ja nur eine frage aus neugier. Unterdimensioniert meinte ich ja auch nur das der verstärker die boxen nicht ans limit bringen kann. Für mich persönlich reicht das ja auch. Wie gesagt ich kann extreme pegel mit meinem setup fahren. Wollte halt nur wissen was die boxen überhaupt können.

Gruss stefan
detegg
Administrator
#6 erstellt: 01. Mrz 2013, 16:48
.. als Ergänzung

"Watt" sind für Pegel/Lautstärke zweitrangig. Wichtig ist der Kennschalldruck des LS.
Hier kannst Du ausrechnen, wie laut Deine LS sind.

Wenn die 98dB/W/m im Prospekt stimmen, bekommst Du bereits bei 10W Verstärkerleistung einen dauernden Hörschaden (101dB/10W/3m).

;-) Detlef
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Mrz 2013, 17:12
Die 98db Wirkungsgrad stimmen aber nicht...

Meine RF7 haben in der Spitze bis zu 1kw (beide Lsp.) vertragen,
da werden aber deine RF82 und die genannten Canton trotz ihren
200W (die ich nicht glaube) in Rauch aufgehen.
Ich konnte die RF82 und eine RF7 mal an einer Anthem P2 hören,
da merkt man schnell wo die Grenzen der beiden Lsp. sind, aber
mit einem "normaler" Verstärker bzw. AVR ist das so nicht möglich.
Wer aber mal die Bässe und den HT Treiber der RF7 live gesehen
und mit denen der RF82 verglichen hat, kann das nach vollziehen.

Aber schon mit meinem Onkyo 5009, sind mit der RF7 Pegel
möglich, die man normalerweise nicht hört bzw. auf Dauer das
Gehör schädigen. Aber der Unterschied, vor allem im (Tief)Bass,
war im Vergleich zur Endstufe schon nachvollziehbar, aber erst
bei Lautstärken die man selten oder gar nicht erst hört.
Das war auch ein Grund, warum ich meine Endstufe abgeklemmt
und inzwischen verkauft habe, der Onkyo 5009 reicht voll und ganz!

Saludos
Glenn
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 02. Mrz 2013, 00:50
Hi,
sdatrance (Beitrag #5) schrieb:
... Wie gesagt ich kann extreme pegel mit meinem setup fahren. Wollte halt nur wissen was die boxen überhaupt können....

Vllt. noch ein paar Audio-Basics:

-- Volume-Steller entsprechen NICHT dem Gaspedal beim Auto , die Analogie passt eher beim Getriebe-Wahlhebel...
-- die Position des Stellers ist auch KEINE Leistungsanzeige, z.B. halb auf = 50%...

Richtig ist:
Die für eine bestimmte Lautstärke notwendige Poti-Position entscheidet sich über:

1. den Ausgangspegel der vorgeschalteten Quelle

2. die Verstärkung (Gain) des Verstärkers -- es kostet praktisch NICHTS, diese beliebig zu ändern, unäbhängig von der Maximal-Leistung...

3. die Kennlinie des Potis -- linear, log., Audio-taper A /B etc. -- und dessen Belastung durch nachfolgende Stufen

2 und 3 werden von den Herstellern gerne auf möglichst überzeugenden Booooooaaaaaahhh-Effekt beim ersten Aufdrehen gezüchtet.

Kurzum:
In den meisten Audioketten gibts reichlich Verstärkungsreserve,
sodass die Leistungsgrenze (Clipping) deutlich vor Vol. max. erreicht wird.
Früher hatten HiFi-Verstärker Leistungs- /Overload-Anzeigen, sodass auch Laien Grenzbereiche erkennen konnten.
Heute gibts sowas fast nur noch im Profibereich...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF82 knacksen?
Hobald am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  4 Beiträge
Unterschied Klipsch R28F und RF82 II
N3bu am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  3 Beiträge
Auswahl zwischen Klipsch RF62 und RF82
chuchundra am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  3 Beiträge
Alternative zur Klipsch RF82?
$$$Sneijder$$$ am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  11 Beiträge
Klipsch RB81 oder RF82 II was tut sich klanglich ?
koli am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  5 Beiträge
Entscheidungshilfe: Klipsch RF82 MK2 vs Canton Chrono 509.2 dc
GZX am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  9 Beiträge
Klipsch Eckhörner wie ausgestorben ?
Purplecoupe am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  16 Beiträge
Klipsch RF10 - oder vergleichares.
Schmips am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  5 Beiträge
Klipsch RF5/7
BeastyBoy am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  7 Beiträge
Klipsch und Yamaha ?
punk_rocker am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.04.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766