Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Punktevertgabe bei den Testzeitschriften

+A -A
Autor
Beitrag
uwebri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2015, 14:20
Moin,

Ich weiß ja das es bei den Tests in den Zeitschriften mitunter auch drauf ankommt wieviel Werbung von dem getestet Produkt geschaltet wird!

Doch kann es wirklich sein, das ein mittelgutes Produkt so viel höher eingestuft werden kann?

Besonders ist mir dieser Umstand aufgefallen bei den Nunbet nuVero 60, ein Lautsprecher für 1500€!
Im Test der Stereoplay mit 57 Punkten in der Klangwertung!
Eine KEF Referrence 1 mit nur einem Punkt mehr!?
Kann es denn auch sein das dieser Lautsprecher wirklich so gut ist.

Ciao Uwe
Benares
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2015, 14:35
Jetzt mal ganz abgesehen von der miesen Qualität der heutigen Flachblätter, die ja in Forenkreisen hinlänglich bekannt ist, halte ich von Bewertungen von Hifi-Geräten auf der Basis von Punktevergaben ohnehin nichts. Selbst wenn es eine Möglichkeit gäbe, mit Punkten anhand klar definierter Kriterien eine auch nur halbwegs objektive Bewertung vorzunehmen, spielen da in der Praxis immer noch so viele subjektive Faktoren mit hinein (Raum, Aufstellung, persönlicher Hörgeschmack, usw.), dass Punktvergaben für den Endverbraucher faktisch bedeutungslos sind.
HaraldNorbert
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2015, 14:37
Ich gebe auf diese Tests überhaupt nichts mehr. In einem anderen Segment, nämlich bei Fotobüchern, habe ich folgendes Phänomen festgestellt: Nahezu JEDER Fotobuch-Anbieter schmückt sich auf seiner Homepage mit diversen "Bester Anbieter", "Testsieger" etc. -Auszeichnungen, jeweils von Fachzeitschriften, Fototechnik-Herstellern und Anderen vergeben. Was hilft mir das also? Da hilft nur, sich ein eigenes Urteil bilden. Generell gehe ich davon aus, dass jedes Produkt auch in etwa eine seiner Preisklasse entsprechende Qualität besitzt. Der REst ist dann tatsächlich persönliches Empfinden.
GenAud
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Nov 2015, 16:51

uwebri (Beitrag #1) schrieb:
[...] Doch kann es wirklich sein, das ein mittelgutes[ Produkt so viel höher eingestuft werden kann? [...]
[...] Kann es denn auch sein das dieser Lautsprecher wirklich so gut ist [...]



Kann nichts zu den beiden Typen sagen, da ich sie nicht kenne, aber vielleicht kann es auch sein, dass die Beurteilungen (mittlerweile?) recht pragmatisch gemacht wurden, nämlich die Eigenschaften der Produkte bewertet sind, unabhängig vom Preis und des aufgebrachten Werbeetat? Oder muß man es unbedingt ausschließen, dass nuvero 60 an Reference 1, ob ihres (viel) günstigeren Preises, Punktemäßig heran kommt?
HannoverMan31
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2015, 18:28
Erstmal sei gesagt, dass allein schon die Fertigung des Koaxial Chassis bei der KEF erheblich aufwändiger, sprich teurer ist. Dann wird, ohne sie zu kennen, auch die allgemeine Haptik noch hochwertiger sein als bei der Nubert. Das alles geht ins Geld und Macht die KEF schon mal teurer. Aber das muss nicht automatisch bedeuten, dass sie auch so viel besser klingt und daher viel mehr als die Nubert Punkte mäßig bekommt. Also diese Denkweise ist falsch. Anhand des Preises annehmen zu müssen, dass Lautsprecher x, y auch so und soviel Punkte bekommt. Der Endpreis sagt ja nichts über die reine Klang Qualität aus. Ein vielfach günstiger Lautsprecher kann genauso oder sogar besser als ein wesentlich teurer Lautsprecher klingen. Es wäre also falsch, zu sagen, nur weil der eine so viel mehr kostet, muss er auch besser klingen bzw hat er auch viel mehr Punkte verdient.

Eine Harbeth, eine Dynaudio, eine ME Gethain kostet auch wesentlich mehr als zb meine Phonar - hat aber Punkte mäßig zb in der Audio letztes Jahr genauso oder teils sogar mehr Punkte bekommen als die 3 anderen teureren Kandidaten.

Klar ist es oft so, dass die Zeitschriften nach dem Prinzip je teurer desto mehr Punkte gehen. Doch Ich musste auch feststellen, dass dieses Prinzip nicht immer angewendet wird - sondern scheinbar auch mal halbwegs ehrlich die Punkte vergeben werden bzw nur nach reinen Fakten die Punkte vergeben werden. Wird vielleicht bei der Stereoplay und der Nubert und KEF jetzt genauso sein, also das mal halbwegs nüchtern nur mal getestet wurde.


[Beitrag von HannoverMan31 am 13. Nov 2015, 18:44 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2015, 18:48

Ich weiß ja das es bei den Tests in den Zeitschriften mitunter auch drauf ankommt wieviel Werbung von dem getestet Produkt geschaltet wird!


Ist das nicht eine alte Mär, die sich immer noch hält, obwohl sie beweisbar nicht stimmt. Natürlich gibt es Testergebnisse über Produkte von Firmen, die positiv oder gar sehr positiv ausfallen und die gleichzeitig in den "testenden" Zeitschriften inserieren. Es gibt aber auch jede Menge Testergebnisse über Produkte von Firmen oder sogar der gleichen Firma X, die schlecht oder sogar sehr schlecht ausfallen, obwohl sie ebenfalls in der Zeitschrift inserieren. Gut, wenn man diese negativen "Testergebnisse" dann nicht mit zählt, oder von vornherein außen vor lässt, stimmt die Pauschalaussage wieder

Dies zu überprüfen ist eigentlich ganz einfach, macht man sich ohne aufgesetzte Scheuklappen/Brille mal auf die Suche, stellt man es selbst fest und schon gibt es eine Mär weniger. Einzelne Ausnahmen von "bestochenen Redakteuren" für gewisse Produkte lassen wir mal außen vor (die gibt es in allen Branchen), ich kenne da selbst einen konkreten Fall.


.....Selbst wenn es eine Möglichkeit gäbe, mit Punkten anhand klar definierter Kriterien eine auch nur halbwegs objektive Bewertung vorzunehmen, spielen da in der Praxis immer noch so viele subjektive Faktoren mit hinein.......


Es gibt beim (eigentlich bei HiFi doch letztendlich entscheidenen) reinen Klang !!!! keine "objektive Bewertung" und auch keine "halbwegs objektive Bewertung" sondern immer nur eine rein subjektive, egal was einer sagt oder hier schreibt (mich eingeschlossen).

Wenn ich nur meine eigenen persönlichen Klang-Erfahrungen mit gewissen Komponenten, oder noch auffälliger Boxen nehme und dann die teilweise bzw. eigentlich schon sehr oft gegensätzlichen "Klangmeinungen" darüber hier lese, fallen mir die letzten Haare aus. und ich frage mich sehr oft: Sprechen wir von den gleichen Gerätschaften/Boxen?

Dies soll jetzt aber nicht wegen der absolut gegensätzlichen KlangaussagenMeinungen, die weit von meinen gemachten Erfahrungen entfernt sind verstanden werden, nein, dann würde man ja selbst zu der reinen "Ich-hab-immer-Recht" Fraktion gehören. Nein, ich frage mich dann immer, wie so extrem gegensätzliche Meinungen/Erfahrungen entstehen können? Überträgt man diese oft auftauchenden relativ extrem abweichenden gegensätzlichen Erfahrungen speziell auch hier im Forum ins "halbwegs logische Denken", kann man eigentlich "jedem" Fragesteller nur raten, egal was gesagt/erzählt wird:


Da hilft nur, sich ein eigenes Urteil bilden...


Genau, nur mit eigenen Erfahrungen.

Pauschal finde ich die "erweiterte Aussage" des zitierten Users nach "unzähligen" eigenen Erfahrungen auch richtig (wieder subjektiv):


Was hilft mir das also? Da hilft nur, sich ein eigenes Urteil bilden. Generell gehe ich davon aus, dass jedes Produkt auch in etwa eine seiner Preisklasse entsprechende Qualität besitzt. Der Rest ist dann tatsächlich persönliches Empfinden.


Das hilft den meisten "Fragestellern" eigentlich mehr als die vielen (gegensätzlichen) persönlichen Empfehlungen (vielleicht auch meine).


[Beitrag von Schwergewicht am 13. Nov 2015, 19:04 bearbeitet]
OSwiss
Administrator
#7 erstellt: 14. Nov 2015, 00:49
Zu dieser Thematik bestehen bereits zahlreiche Threads.
Hier eine kleine Auswahl:
Bei Bedarf bitte in einem der oben genannten Themen weiterschrieben.

Aufgrund vorhandener Redundanz wird hier geschlossen.
Vielen Dank.

Gruß OSwiss
Administration HIFI-FORUM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WIe objektiv/subjektiv sind Testzeitschriften wirklich?
zuyvox am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  12 Beiträge
Problem bei den Lautsprechern?
Aurora am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  3 Beiträge
Probleme mit den Bananenstecker bei den NS 555
gulds am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  2 Beiträge
Verzweifelter infinity Kappa 7 Besitzer sucht Hilfe bei den Pro's!
suckingspider am 13.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  9 Beiträge
kann man den bei partyboxen was falsch machen?
blumentopferde am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  15 Beiträge
Preisgestaltung bei MEG
xlupex am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  12 Beiträge
Hilfe bei Aufstellungsort Lautsprecher
bluesea1 am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  6 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher Identifizierung
otad am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  12 Beiträge
Einspielzeit bei LS
GACSbg am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  27 Beiträge
unterschied bei verschiedenen lautsprecherkabeln?
wuensch am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 100 )
  • Neuestes MitgliedSanta_C.
  • Gesamtzahl an Themen1.344.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.561