Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkerleistung vs Lautsprecherleistung

+A -A
Autor
Beitrag
nrolf0016
Neuling
#1 erstellt: 25. Apr 2011, 20:25
Hallo,

ich besitze einen Verstärker Yamaha AS700 (90W RMS, 160W Sinus) und möchte mir neue Lautsprecher zulegen. Ich interessiere mich fuer Nubert Nuline102. Diese Lautsprecher haben eine Leistung von RMS 350W bzw. 500W Sinus.

Passen hier die Relationen bzw. mache ich hier einen Fehler?? Mir kommt es beim Lautsprecher nicht so sehr auf die maximale Lautstärke an sondern in erster Linie - wie vielen anderen wohl auch - auf den Klang. Und da scheinen die 102 ja offensichtlich eine gute Wahl zu sein.

Da ich keine Hallen beschallen moechte sondern nur mein Wohnzimmer (ca. 40qm) ist der Verstärker sicherlich nicht unterdimensioniert. Trotzdem ist mir etwas mulmig beim Gedanken an die Pegelleistung der Nubert.

Freue mich ueber Feedback von Erfahrenen....
Fritz*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Apr 2011, 20:49
keine Panik, nrolf

ist schon o.k. so.
Die Boxen sind demnach hoch "belastbar" Das hat jetzt nicht zwingend mit dem Lautstärke "Pegel" zu tun. Sie können also auch leise spielen.

Fritz
Passat
Moderator
#3 erstellt: 26. Apr 2011, 07:53
Das passt schon so.
Die Leistungsangaben bei Lautsprechern sind die Belastbarkeit, d.h. die Leistung, die man maximal rein pumpen kann, ohne das die kaputt gehen.

Mehr sagen die Wattzahlen bei Lautsprechern nicht aus.
Es ist also weder ein Rückschluß auf den Klang noch auf die erzielbare Lautstärke möglich.

Mit deinem Yamaha wirst du zwar nicht die Lautstärkegrenzen der Lautsprecher ausreizen können, aber das ist dir ja auch nicht wichtig.

Grüsse
Roman
Flügelhornist
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2011, 08:26
Ich denke man sollte trotzdem noch den Hinweis geben, dass ein überlasteter Verstärker ins Clipping kommen kann und dabei möglicherweise die Lautsprecher zerstört.

Das hört sich jetzt zwar erst einmal schlimm an ist es aber nicht. Man sollte halt nur den Regler vom Verstärker im Auge behalten (und natürlich hören, wenn der Lautsprecher komische Laute mitspielt). Ist der Regler dauerhaft auf einer Position ab 3Uhr würde ich eventuell mir Gedanken machen. Zudem sollte langes volles Aufdrehen vermieden werden.

Aber, wie alle vor mir geschrieben haben, es sollte keine Probleme geben und auf den Klang haben die unterschiedlichen Leistungsangaben keinen Einfluss.

Grüße Sven
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärkerleistung / Lautsprecherleistung
scarvy am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  9 Beiträge
Lautsprecher
elex86 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
yamaha ax-497 + --> SINUS-leistung der lautsprecher?
swordwood am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  4 Beiträge
sinus
thomas150877 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  2 Beiträge
verstärkerleistung >>> lautsprecherleistung
brandmeister am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 31.12.2003  –  4 Beiträge
Lautsprecher-Vergleich: B&W 685 vs. nubert nuLine 32
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  18 Beiträge
Probleme mit der Lautstärke - Canton 509/Yamaha AS700
anarch am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher von Micro Anlage an Verstärker
Yeahhh am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher Leistung höher als Verstärkerleistung und nun?
Aley89 am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  6 Beiträge
Neue Lautsprecher alter Verstärker
GitL am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.477