Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ACR RP 300 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
Exotika
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2011, 13:14
Was sind die LS heute im sehr guten Zustand gebraucht noch wert?
Was würde ein Austausch der Weichenkondensatoren ungefähr kosten? Kann das auch ein Laie, wie ich, verrichten?
Die Daten dieser LS sind:
Abmessungen BxHxT: 360 x 1440 x 400 mm
Nennimpedanz: 4 Ohm
Schalldruck 1W/m: 93 dB
Nennbelastbarkeit: 250 Watt
Verbaute Chassis:
Fostex FW 180
Fostex FT7RP
Fostex FS21RP
Fostex FW 305
Empfohlene Verstärkerleistung: mind. 100 Watt
Gewicht: ca. 59 Kg Frequenzbereich: 20Hz - 40KHz Trennfrequenz: 200 / 700 / 5000 Hz


Wäre ein Weichenupdate einem teureren Verstärker vorzuziehen?
Welcher Verstärker bis um die 1000 Euro (gebraucht ca. 500) würde gut zu den LS passen?
Reicht mein Verstärker Pioneer A-777 erstmal als Übergang, ohne dass es technische Probleme gibt? Daten siehe unten.



Leistungsaufnahme: 820 W
Abmessungen: 420 x 435 x 162 mm (BxHxT)
Gewicht: 19 kg

Anschlüsse :
Anzahl der Eingänge:
Phono (MM/MC wählbar): 2,5 mV / 50 kOhm (MM), 0,2 mV / 100 kOhm (MC)
CD, Tuner, Line, 3x Tape In, Adapter In: 150 mV / 50 kOhm
Anzahl der Ausgänge:
3x Tape Out, Adapter Out: 150 mV / 2,2 kOhm
Kopfhörer (6,3 mm Klinke, vorne)

Technische Daten:
Dauerleistung (DIN, 1 kHz, 1%)
8 Ohm: 2x 100 W
4 Ohm: 2x 150 W
Dynamikleistung
8 Ohm:
4 Ohm: 2x 220 W
Gesamtklirrfaktor: 0,007% (20-20.000 Hz, 95 W, 8 Ohm)
Dämpfungsfaktor: 150 / 70 (8 Ohm, 1 kHz / 20-20.000 Hz)
Frequenzgang:
Phono MM: 20 - 20.000 Hz (±0,2 dB)
Phono MC: 20 - 20.000 Hz (±0,3 dB)
Hochpegel: 1 - 150.000 Hz (+0/-3 dB)
Signalrauschabstand:
IHF (kurzgeschlossen, A-bewertet)
Phono MM/MC: 94 dB / 76 dB
Hochpegel: 110dB
DIN (Dauerleistung/50 mW)
Phono MM: 74 dB / 68 dB
Hochpegel: 92 dB / 70 dB
Stereokanaltrennung:
Klangregelung:
Bass: ja, ±8 dB (100 Hz)
Höhen: ja, ±8 dB (10 kHz)
Loudness: ja, +5 dB (100 Hz), +3 dB (10 kHz) (bei -40 dB Lautstärke)
High Filter: nein
Low Filter (Subsonic): ja, 17 Hz (-12 dB/oct)
Mute: ja
Direct/Line-Straight: ja
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2011, 05:30
Dein Verstärker dürfte locker reichen, bei dem angegebenen Kennschalldruck.

Hast Du mal ein Foto von den Lautsprechern?

Schönen Gruß
Georg
onkel_böckes
Inventar
#3 erstellt: 27. Jul 2011, 05:46
Dein Verstärker reicht gut dafür, Fraglich ist ob sich eine Weichenüberholung genauso wie ein Verstärker tausch wirklich klanglich höhrbar auswirkt.
Da spielen der Raum und die gegebenheiten in Ihm eine größere rolle.
Ein Verstärker tausch kann sinn machen wenn du oft laut höhrst und er immer im grenzbereich betrieben wird, wenn das die ACr sind dieich denke haben die Bändchen als Hoch/mitten, für die wär das nicht gut.


Grüße
Hubert789
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2011, 11:38
Hallo,

vor sehr vielen Jahren habe ich mir auch mal selbst Lautsprecher gebastelt. Bei der Auswahl kamen auch die ACR Isostatic RP 300 in Betracht. Aber mir waren Sie damals schlicht zu teuer. Obschon es sich um wirklich tolle Lautsprecher handelte. Hier eine damalige Anzeige der ACR Isostatic.

Aber das ist jetzt 25 Jahre her...


Exotika schrieb:
Was sind die LS heute im sehr guten Zustand gebraucht noch wert?

Entsprechend ist das bei diesen Lautsprechern etwas schwierig mit der heutigen Wertbestimmung. Neu haben die Lautsprecher als Fertigbox 5.400 DM gekostet (s. Anzeige). Allein als Bausatz inkl. Gehäuse ungefähr 4.000 DM.

Bei dem Alter muss man wohl davon ausgehen, dass die LS nicht mehr so richtig wie neu sind und Ersatz für kaputte Chassis wird's auch nicht mehr geben. Da müsste man im Zweifel auf andere ausweichen und hat dann aber auch keine richtige RP300 mehr...

Letztlich würdest du m.E. für diese immer noch stattlichen LS bei Ibäääh zwischen 250 und 400 Euro erlösen können. Hängt natürlich auch vom Zustand ab.

Wenn man so den Berichten in anderen Foren in der Vergangenheit trauen darf, machte sich eine Verjüngungs- und Update-Kur der Weichen mehr als nur ein bisschen bemerkbar.
Allerdings wurde auch berichtet, dass auch ein Wechsel bzw. Austausch der Folien der Hoch- und Mitteltöner sehr ratsam wäre (da nach 25 Jahren die Folien von Magnetostaten eben auch ausgeschlabbert sein können) und sich dann insgesamt die RP 300 wieder richtig gut anhören würde...

Tja, lang, lang ist's her...

Hab eben nochmal kurz gegoogelt und diese Seite mit Bau- und Weichenplänen sowie Tests der verschiedenen Isostatic gefunden: Baupläne ACR Isostatic

Grüße
Hubert


[Beitrag von Hubert789 am 27. Jul 2011, 11:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Acr RP oder T&A TMR 160 MK II
DJCharts am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  2 Beiträge
ACR Isostatic RP 400
kalle34 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  8 Beiträge
ACR isostatic RP 400
xxxyyyxxx am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  6 Beiträge
ACR RP 150
hifigunter am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  2 Beiträge
ACR
ichundich am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  2 Beiträge
Tuningtips ACR Isostatic RP 400
azeiher am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  4 Beiträge
ACR Isostatic RP 150 modifizieren
artos007 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  5 Beiträge
Ersatz für Hochtöner aus ACR Isostatic 300?
subraumverzerrung am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
Frequnzweiche zu ACR/ Fostex RP 21 ???
mcgiffnix am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  3 Beiträge
Alesis MK II
ojo am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Reloop
  • Teufel
  • Sansui
  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.294