Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ACR isostatic RP 400

+A -A
Autor
Beitrag
xxxyyyxxx
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2006, 15:37
Hallo !!

Wer kann mir etwas über die ACR Isostatic RP 400 sagen?
Kann man diesen Lautsprecher noch kaufen bzw. bekommt man noch Ersatzteile dafür ?
Ich habe hier im Forum schon des öfteren gelesen, dass die Sicken gerne kaputt gehen.
Macht es Sinn diese Box noch zu kaufen, oder gibt es heute wesentliche bessere Konstruktionen im gleichen Preissegment?
Erfahrungsberichte über diese Box würden mich sehr interessieren.
Burmester808
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Dez 2006, 14:26
Hallo,

ich kann dir die 400er auf jeden Fall empfehlen.
Hab schon vieles probiert,aber die Iso ist für
dieses Preisleistungsverhältnis schon überragend.
Sind im Besitz von 4 Pärchen solcher Isos u. werden uns
aus Platzmangel von 2 Pärchen trennen,eine
gerade im Aufbau Weiche etc.

Also von meinen Erfahrungen,kann ich dir nur eins mitteilen
schlag zu,lass dir die Weichen modifizieren,wechsle die
Innenverkabelungen u. kauf die gute Elektronik mit
ausreichender Power.
Die Bestückung von den Fostexmagnetostaten sind heute noch
einmalig.
Ersatzteile,Sicken etc. stellen kein Problem dar.


Wie schon erwähnt,bei interesse melde dich hätte
2 Pärchen abzugeben,sonst demnächst Ebähhhhhhhhh

Hörtermin kein problem.

Gruss

Christian


[Beitrag von Burmester808 am 29. Dez 2006, 14:38 bearbeitet]
xxxyyyxxx
Neuling
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 17:16
Vielen Dank für die Antwort !

Meine erste Frage ist natürlich wie deine Preisvorstellung ist. Was sollen die Boxen kosten ? (Bitte Paarpreis angeben)
Befinden sich die Boxen in einem einwandfreien technischen wie auch optischen Zustand ?

Dann würde es mich interessieren, ob du die Boxen selbst zusammengebaut hast, oder ob du sie von ACR hast fertigen lassen.

Des weiteres wäre wichtig zu wissen, ob die Boxen sich im Originalzustand befinden, oder ob du sie modifiziert hast.
In welchem Zustand befinden sich die Chassis ?

Dann möchte ich natürlich wissen, wo du wohnst und ob im Falle einer größeren Entfernung (ich wohne in Baden-Baden)
ein Versand möglich wäre.
Burmester808
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Dez 2006, 13:25
Hallo,

ich habs jetzt eilig u. werd mich
nach dem neuen Jahr bei dir ausführlicher melden.

Bitte schick mir per PM deine E-Mailadresse
damit ich dir ausführliche Fotos u. Infos zu den Iso's
senden kann.

Preisvorstellung wär so ca. 1500.- ,was für eine 400er
die nicht alle Tage angeboten wird
schon ein akzebtabler Preis ist.
Versand wäre möglich,aber das klären wir bei
Interesse im neuen Jahr.

Guten rutsch and happy new year an alle
Forummitglieder

Christian


[Beitrag von Burmester808 am 31. Dez 2006, 13:32 bearbeitet]
Burmester808
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Dez 2006, 13:41
Ach ja u. nicht zuviel
markusred
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2007, 14:09
Alles Gute für 2007.

Die ACR Isostatic RP400 ist eine imposante Box. Sowohl vom Aussehen und Größe als auch vom Klang.

Die RP400 hat je 2 weich aufgehängte 30cm-Bässe in Bandpassbauweise, zwei 18cm-Polypropylentiefmitteltöner sowie je einen Mittelton- und einen Hochtonmagnetostaten (Folienschallwandler). Die Boxen wurden in den 80ern konstruiert, wobei nach ein paar Jahren die Frequenzweiche (überwiegend im Tieftonzweig) geändert wurde. Die Sicken der Tief- und Mitteltöner bestehen aus Schaumstoff, der sich je nach Lichteinfall nach 10-20 Jahren auflöst und zerbröselt. Die Tieftöner sind wegen ihres Einbauortes kaum anfällig. Die Reparatur mit Ersatzsicken für die 4 Mitteltöner kostete mich 160 Euro.

Die Klangabstimmung der Box ist beeinflusst durch die Produktionszeit. In den 80ern waren nicht wenige Boxen mit kräftiger Bass- und Hochtonüberhöhung ausgestattet. Man sagte imho "Taunussound" dazu. Sozusagen eine fest eingebaute Loudness. Man sollte sich zunächst selbst fragen, ob man diesen imposanten Sound auf Dauer mag. Ganz nebenbei: guter "Sound" und neutraler (originaler?) Klang können zwei verschiedene Paar Schuhe sein.

Mein persönlicher Höreindruck (abhängig vom Hörraum):

Zunächst das Gute, die Mitten, insbesondere Frauenstimmen sind glockenklar und schlackefrei. Die Auflösung ist hier sehr schön, man hört feinste Details und empfindet die Stimmenwiedergabe als federleicht. Allerdings wirken die Mitten ein wenig kühl, was nicht unbedingt ein Fehler sein muss. Vielleicht hätte der Entwickler bei den TMT eine Parallel- anstatt einer Serienschaltung der Chassis versuchen sollen. Auch der Weichenzweig für den Mitteltonmagnetostat ist verbesserungswürdig. Eine ausführliche Diskussion mit Beispielen für eine bessere Schaltung gab es vor Jahren im Audiotreff.de

Der Bass geht wuchtig und sehr tief hinab. Die Pegelreserven sind enorm. Leider ist der Pegel nicht dem Grund- und Mittelton angepasst sondern zu laut. Hinzu kommt, dass die Bässe zu bumsig und zu wenig trocken sind und nicht richtig kicken können. Schuld daran sind nicht die guten Chassis sondern die Bandpassabstimmung. Zumindest den Pegel sollte man mit einer eigenen regelbaren Endstufe für die Bässe - ggfs mit Aktivweiche und ohne die passiven FW-Bauteile vor den TT (je nach MK-Variante) - auf das richtige Maß einstellen können. Etwas mehr Präzision wird sich wohl auch einstellen.

Die Hochtonwiedergabe nervt auf Dauer durch zu lauten Pegel. Das lässt sich schnell durch einen angepassten Spannungsteiler vor dem Hochtöner abändern. Die Messungen zu dem Hochtöner zeigten allerdings auch, dass er einen Peak bei etwa 12 kHz besitzt und danach zum Superhochton abfällt. Hier sollte man überlegen, gegebenenfalls einen anderen Hochtöner nachzurüsten. Beispielsweise gebrauchte Matsushita Eas 10 TH400 (= Technics) aus der gleichen Bauzeit, die seinerzeit in hochwertigen Quadral- oder Technics-Boxen eingesetzt wurden. Eine passende Weichenschaltung für den TH-400 mit dem Mitteltonmagnetostaten wurde ebenfalls im o.g. Forum diskutiert. Ich hatte diese Variante verbaut und war seitdem mit den Höhen zufrieden.

Die Riesenbox spielt schön räumlich, auch wenn die Abbildung durch den Versatz der Chassis etwas auseinandergerissen ist. Zusammengefasst lässt sich sagen, dass nach einigen "Modifikationen" die RP400 eine auffällig klingende Box ohne jeden WAF aber dafür mit Neidfaktor ist. Ich hatte damals nicht eine(n) Besucher(in), der/die nicht ein Wort der Bewunderung über die Boxen ausgesprochen hätte.

Ich muss gestehen, dass ich heute mit dieser Art von Klangdarbietung nicht mehr viel anfangen kann sondern mehr zum ermüdungsfreien Hören mit neutralen Boxen tendiere.


@Christian

Welche Weichenmodifikationen hast Du im Sinn? Dass ein Austausch der serienmäßigen 4qmm Feinlitze-Innenverkabelung gegen anderes Kabel etwas bringen soll, kann ich mir allerdings nicht vorstellen.


Burmester808 schrieb:
Die Bestückung von den Fostexmagnetostaten sind heute noch
einmalig.

Das trifft aus meiner Sicht auf den Mitteltöner zu, insoweit Zustimmung. Die Kolbenstrahler sind o.k., der Hochtöner ist sicher kein Vorzeigeexemplar von Fostex.

Nur nebenbei: Für meine RP400 in hochglanzweiß (original vom Händler, kein Selbstbau) hatte ich gebraucht 400 Euro bezahlt. Das war Glückssache, ich denke 800-1500 sind reell.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ACR Isostatic RP 400
kalle34 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  8 Beiträge
Tuningtips ACR Isostatic RP 400
azeiher am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  4 Beiträge
ACR Isostatic RP 150 modifizieren
artos007 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  5 Beiträge
ACR Isostatic RP400 Fostex FW180
BMW850 am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  5 Beiträge
ACR PAN 2 und isostatic RP 50 frage
BBFREAK am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  3 Beiträge
ACR
ichundich am 13.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  2 Beiträge
Ersatz für Hochtöner aus ACR Isostatic 300?
subraumverzerrung am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
ACR RP 300 MK II
Exotika am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  4 Beiträge
Frequnzweiche zu ACR/ Fostex RP 21 ???
mcgiffnix am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  3 Beiträge
ACR / FOSTEX ISOSTATIC
EDEW am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Orava
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.506 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedsstelliar99
  • Gesamtzahl an Themen1.358.697
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.886.622