Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschied zwischen Canton GLe 490 und Canton gle 490.2

+A -A
Autor
Beitrag
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Sep 2011, 00:54
Hallo ich wollte gerne wissen was für ein Unterschied bei denn Boxen ist ... Ob die 490.2 viel besser ist oder man das garnicht mitbekommt als normaler Mensch

MfG xer
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2011, 16:07
Das bekommt ein normaler Mensch nie und nimmer mit, ich(als HiFiMensch ) habe nicht mal im direkt Vergleich der 409 und 490.2 einen Unterschied feststellen können, obwohl ich es hier sogar erwartet hätte.
Ich war Jahrelang Besitzer verschiedener Canton Boxen und habe mich mit denen viel beschäftigt, da ist es immer so das jedes Jahr ein "neues" Modell rauskommt, wobei das nicht mal als facelift zu bezeichnen ist, es ist einfach nur Geldmacherrei...
also mein Rat: Pfeif auf die MarketingStrategie von Canton und hol den Vorgänger;-)
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Sep 2011, 16:18
meinst du jetzt denn gle490 oder gle 470 ?
Opium²
Inventar
#4 erstellt: 12. Sep 2011, 17:02
die 490,also den Vorgänger der 490.2, nicht das Modell darunter
Ich schätze mal du hast dich schon damit befasst ob die 490/490.2 von der Größe das Richtige für deinen Raum ist...
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Sep 2011, 19:15
mhmm naja also ich habe 30 qm würde ja reichen oder?
Opium²
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2011, 21:25
Ja bei der Größe kannst du die Teile getrost aufstellen, das passt;-) Aber wie immer eine möglichst symmetrische Aufstellung mit ausreichend abstand zur Wand ist das a und o
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Sep 2011, 21:29
alles klar danke =) hast du auch ahnung von Subs?
Opium²
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2011, 21:44
also um die da empfehlungsn auszusprechen bzw Tipps zu geben braucht man allgemein Infos über Einsatzbereich(Film/Musik, was genau?), vorhandene elektronik, Aufstellungsmöglichkeiten im Raum etc
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Sep 2011, 21:54
also musik so 60% und house musik und 40% filme...

also ich höre alles mit richtig viel bass also muss schon ein richtiges bums hunter sein...

also den sub hinsthelen eigtlich überall..

meinst du auch ein canton sub habe denn Canton sub 800 r finde ich ganz gut aber habe ghört der soll bei musik nicht so gut sein...

was sagst du dazu?
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Sep 2011, 21:58
sehe gearde der soll nicht so schlecht sein XTZ 99 W12.16

steht ein paar gute sachen rüber aber über denn sub800 find eich irgent wie nix...kennst du denn?
Opium²
Inventar
#11 erstellt: 13. Sep 2011, 22:02
also zuerst sag ich mal warte mal ab wenn du die dir GLEs holst sollte eigentlich nicht der Wunsch nach mehr Bass aufkomen
Wenn doch, stell sie mal näher an die Wand oder spiel etwas mit der Klangregelung rum ...(was für einen amp hast du eigentlich?)

Wenn du hier hörst das ein Sub nicht so ideal für Musik ist, ist das meistens weil für Musik vor allem Präzision und Trockenheit wichtiger ist als dein gwünschtes "RUMS"^^...
Da sind geschlossene Subs geeigneter als welche mit Bassreflex.
Auf dein Anforderungsprofil passt das allerdings nicht, aber wie gesagt, erst mal die GLEs bei dir hören, dann sehn wir weidaaaaa
xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 13. Sep 2011, 22:32
alles klar danke =) ich melde mich dann nechstes We da werde ich mir die hollen!!

xer1111
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Sep 2011, 16:16
Hi Opium

habe mri jetzt die boxen geholt und der bass ist du wenig

was hälst du von Canton Sub 800 R

Mfg xer
Opium²
Inventar
#14 erstellt: 20. Sep 2011, 00:38
buona sera
Wie genau sind die Teile denn aufgestellt(idealerweise mal ne Skizze posten)?
Und vllt mal grob die Möbeierung schildern, sicherlich spielt die Akustik da ne rolle
deadlockfx
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jan 2012, 04:39
Hallo, sorry, wenn ich hier altes aufwärme;
Ich will mir die GLE 490 holen, die alten in mocca/weiß gibts pro Stück zzt. für 249€ (z.B. bei redcoon)
--Die waren laut Preisvergleichsseiten schonmal wesentlich billiger? z.T. steht da was von Stückpreisen
a la 180-200€ - warum werden die jetz wieder teuerer, obwohl es doch Auslaufmodelle sind?

Die neuen 490.2er (auch in mocca/weiß) verkauft aber mein lokaler Mediamarkt zzt. schon für 299€/Stück.
Ist der Aufpreis von 50€/Stück (100€ insgesamt als Paar) auf irgendeine Art (für mein Gewissen und den Geldbeutel ) rechtfertigbar?
Habe im Internet ein paar Hifi-Anbieter-Seiten gefunden, die die neuen sogar schon für knapp 580€/Paar verkaufen (kostenloser Versand.)
Das wäre ja meist dem MediaMarkt vorzuziehen, oder? (v.a. wegen Rückversand etc)
Vertraue auch einem "echten" Hifi-Shop wesentlich mehr als diesem Saftladen

Grüße
DL
Opium²
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2012, 15:12
Habe dein Anliegen icht ganz verstanden
Hast du die genannten LS schon mal gehört? Vielleicht vergleichst du sie mal dann hast du Klarheit
cooper86
Neuling
#17 erstellt: 23. Jan 2012, 18:16
Moin zusammen,
ich bin zufällig auch gerade auf der Suche nach den Canton GLE 490. Bei dem Planeten mit S gibts die ja für 249€ pro Stück. Habe online 233€ VK frei gefunden, aber eben auch gelesen, dass die Boxen "früher" mal günstiger waren. Daher wundere ich mich auch, dass Auslaufmodelle teurer werden und frage mich nun, ob dies trotzdem die richtige Wahl ist.
Opium²
Inventar
#18 erstellt: 23. Jan 2012, 20:17
Auch hier gilt wieder: Warum geht ihr nicht einfach mal probehören, anstatt euch über 40€ Mehrpreis pro Box den Kopf zu zerbrechen
deadlockfx
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Jan 2012, 02:59
@Opium²: Würde ich gerne, nur ist im Umkreis von 100km von mir aus kein einziger Laden, der die 490 und die 490.2 da hat. (Die 490 hab ich leider noch nie live gesehen, bisher nur die 470 und 470.2 testen können)

Der genannte Markt hat die 490.2 da, die ich dort testen konnte, nur war zunächst erstmal Chaos, weil die LS dort nicht optimal verkabelt waren
(als rears angeschlossen + virtual surround sound - gab erst mal "Musik" von sich, die arg nach Youtube bei 240p klang.)
Dann verweigerte auch das Dock mit LineIN aus welchen Gründen auch immer seinen Dienst, weshalb ich nur wenige Lieder,
die ich zufällig auf einem USB Stick dabeihatte, testen konnte (Mumford&Sons bei 320kbit/s).

Was ich da hörte hat mir allerdings schon sehr gefallen; Wenn ich für die alten 490er demnächst kein gutes Angebot bei Hifi-Shops im Internet finde,
kauf ich mir 2x die 490.2 für 578€ - find ich auch okay den Preis.
Die Option, beide zu bestellen, fällt für mich leider flach - nicht genug Geld dafür .
(Wobei mein Gewissen meint, das gesparte Geld wäre prima in einem Paar Rears oder 'nem Center angelegt )

@cooper86: Du meinst bestimmt die in schwarz? Die gabs im Januar schon mal für 219€/Stück, und laut
Preisverläufen diverser Vergleichsseiten waren die schon mal bei ca 180-190€/Stück (vermutlich die schwarze Version)
- hab mich dann doch geärgert, da das nur ein paar Monate her war.
Also du kommst vermutlich im Internet noch billiger weg, wenn du dir die schwarzen holst (auch bei guten Hifi-Shops),
desweiteren hast du halt auch den Vorteil, dass viele kostenlos direkt zu dir heim liefern & du hast
natürlich 14 Tage Rückgaberecht bei Nichtgefallen .

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 24. Jan 2012, 03:06 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#20 erstellt: 24. Jan 2012, 03:26
Da muss ich dir leier recht geben, wenns um Canton geht ist probehören meistens nur in den "FAchmärkten" unter Bedingungen möglich, die stark richtung Frechheit gehn

Ich habe mitte letzen Jahres mit einem Freund für ihn ein Paar 409 gekauft, bei Hifi-Fabrik(online Shop).
Als Aussteller kosteten die 350€.
wobei 580 für die 490.2 auch ein fairer Preis ist.
Allerdings würe ich zu den 490er greifen wenn diese pro Paar mind. 120€billiger sind, da ich diese Modellpolitik von Canton nicht noch unterstützen will.
Und wie du schon sagst, das gesparte lässt sich trefflich in Rears, Cds, Amp etc investieren
deadlockfx
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Jan 2012, 00:48

Allerdings würe ich zu den 490er greifen wenn diese pro Paar mind. 120€billiger sind, da ich diese Modellpolitik von Canton nicht noch unterstützen will.


Der Meinung bin ich auch total - einfach das Preisschild ändern finde ich (wenns wirklich so is) schon ne kleinere Frechheit.
Die 490er gibt es zzt. ja nur ab 249€/498€ (z.b. Redcoon) zu haben (Stück/Paar) - die 490.2 für 289€/578€...
Yourhifi.de hat sie für 578 da, nur genau die in mocca kosten da 598

Beide ohne Versand - das wären preislich (nur) noch 40 bzw. 80€ Gesamtunterschied - da bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich die bereit wäre, zu zahlen.
V.a. da das schon einen von diesen Schönheiten ausmacht.

(Hier kosten die 420.2 auch wieder 40€ mehr pro Paar )

Was mich auch etwas irritiert, ist dass die GLE 490.2 selten/fast nirgends auf Preisvergleichseiten zu finden sind ... sind ja doch schon seit 2010 auf dem Markt - irgendwie merkwürdig

Hier gibts die in Mocca schon für 559€, wobei da noch Versand hinzukommt - glaub 20€.
Und ich hab mal gelesen, der Shop soll nicht so gut sein.
Naja, mal schauen - ich werd mal ein Paar Hifi-Shops anschreiben, vielleicht macht mir einer ja ein Angebot das ich nicht ablehnen kann

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 25. Jan 2012, 01:08 bearbeitet]
deadlockfx
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 31. Jan 2012, 13:25
Also ich werde mir wohl jetzt die GLE 490.2 holen , bekomme sie nach Anfrage für 550€/Paar
(in Mocca - meine Freundin findets gut ) von einem bekannten Elektro-Onlineshop.
Bin sehr gespannt - freu mich schon sehr drauf die.
Jetzt muss ich mir nur noch Kupferkabel (denkt jemand, ich brauche unbedingt 4mm²-Kabel für ~2m? )
und Granitplatten holen, dann bin ich erstmal glücklich

Grüße
DL
Opium²
Inventar
#23 erstellt: 31. Jan 2012, 16:39
550€ is echt ein mehr als fairer Preis, die LS sind ja nun auch echt sehr gut
4mm² brauchste auf keinen Fall, zumal die dann auch schon nicht mehr ganz unauffällig sind
Bei der kurzen Distanz bei dir würden auch ein Paar 1,5mm² Kabel mehr als ausreichen
Wenn die LS da sind würde sich hier sicherlich keine über ein foto beschweren
deadlockfx
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Jan 2012, 22:07
Alles klar, danke
Fotos mache ich gleich ne Menge, sobald die Dinger vor der Tür stehen (was hoffentlich nicht mehr lange dauert )
Habe zzt. zwar nur mein altes Photohandy (Sony Ericsson K800i ) aber vielleicht krieg ich von wo
anders noch schnell eine geborgt

Grüße
DL

//edit:
Werd mir heut auch gleich noch die passenden Kabel zulegen; Was haltet ihr von dem Standard-Oehlbach LS-Kabel? (glasklar = Das mit der klaren Hülle ohne roter Markierung, nehm ich mal an)
Da würde mir ne 10m-Spule eh dicke reichen, ich brauche eh nur ca 2m Kabel pro LS (max).

Ne ganz andere Frage - wie schließ ich die Dinger am besten an? (Hoffentlich nicht zu OffTopic )
Also ich hab gelesen, die Canton unterstützen Bananenstecker, macht das Sinn? Oder lieber solche Kabelschuhe?
Einklemmen wollt ich die einfach so eher weniger...
Ich fand ja, die hier sehen schonmal ziemlich gut aus - davon bräucht ich dann 8 Stück...
Es sei denn, ich schließ nur die am AVR mit denen an, und fürs andere Ende nehm ich Kabelschuhe wie die hier.
Sitzen die fester/besser/optimaler als Bananenstecker? Und brauch ich dann auch noch Aderendhülsen,
wenn ich die in den Bananensteckern festklemme?
Plötzlich Fragen über Fragen


[Beitrag von deadlockfx am 31. Jan 2012, 22:48 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#25 erstellt: 01. Feb 2012, 00:23
Das Oehlbachkabel reicht locker aus, ist auch gute Qualität. Selbst die transparanten Kabel haben immer eine Markierung, meistens ein dünner roter STreifen , also mach dir da ma keine Gedanken;-)

Das mit den BAnanas/Kabelschuhen ist ne sehr sinnvolle Sache, wenn du die Kabelenden einfach nur dranklemmst ist das unschön und du musst es immer mal wieder erneuern da die Kontaktsicherheit durch Oxidation mit der Zeit leidet

Ob Kabelschuhe oder BAnanas ist Geschmacksache.
Deine Idee scheint aber sinnvoll so würd ich das auch handhaben.
also Bananas an den Verstärker und Kabelschuhe an die LS
Die Bananas die du rausgesucht hast machen einen guten Eindruck. Sie sind praktisch schraubbar und du hast auch guten Kontakt und brauchst keine Aderendhülsen...
deadlockfx
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Feb 2012, 02:34
Ja, genau das Abklemmen wollte ich vermeiden.... Ich glaube aber ich hol mir doch erstmal für beide Seiten
diese Bananenstecker, die scheinen gut zu sein, gefallen mir optisch,
und bei Kabelschuhen kenn ich mich jetzt nicht so aus, was da bei den GLE 490 passt bzw. ich denk mal die Bananenstecker tun es auch
Hab auf minhembio dieses Bild hier gefunden:
GLE 490 Banana
Das sieht so ja ganz ordentlich aus
Auf alle Fälle besser als:

gle 490 Kabelanschluss

//edit:
Hab jetz eben auf audio.de den Testbericht zur 490.2 angeschaut, und bin da dran hängen geblieben:
GLE 490.2 Info audio.de
Könnt ihr das für mich aufschlüsseln?
Also Raumgröße - Mittel/Groß ist mir schon aufgegangen,
und bei Aufstellung denk ich mal W könnte Wand und F - Frei sein..

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 01. Feb 2012, 03:27 bearbeitet]
deadlockfx
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Feb 2012, 01:23
Da die LS leider noch nicht da sind (kommen aber morgen, denk ich), hab ich mir schon mal die OB-Kabel an die Bananas gehängt (kamen die Woche schon an).
Es sind die oben schon erwähnten Bananas geworden, ich hab ca. 2,20m Kabel pro LS-Seite verwendet und dabei ca 1cm des Kabels abisoliert, sowie das Ende mit farblich passendem Schrumpfschlauch verstärkt:

Oehlbach 2x2,5mm² abisoliert mit Schrumpfschlauch

(Passt das so eurer Meinung nach? Oder hätte ich mehr abisolieren sollen?)

Das ganze sieht dann so aus:

Banana Stecker mit Oehlbach Kabel

Finde die Bananas ziemlich gut muss ich sagen, das Plastikstück, dass von den Schrauben her eingeklemmt war, konnte ich sogar super verwenden, um oben die Kontakte vor Fingerabdrücken etc. zu schützen.
(Manche nehmen sie anstatt des Schrumpfschlauchs her - ging bei meinem 2,5mm²-Kabel aber
so gut wie nicht mehr drüber)
Die Kabel sitzen bombenfest, und optisch machts auch was her - was will man mehr

Bananenstecker mit Oehlbach 2,5mm² Kabel

Hab sie testweise mal an den Denon 1912 rangehängt, die sitzen da fest wie noch was (war erstmal etwas schwer, die überhaupt reinzukriegen - da wackelt nix)
Die Photos hab ich jetzt mit meinem SonyEricsson K800i gemacht, sind daher nicht so optimal
So, das wars erstmal, ich meld mich bald wieder, wenn die LS da sind...

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 06. Feb 2012, 01:43 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#28 erstellt: 06. Feb 2012, 06:25
Zu dem Audio Krams ist zu sagen: Der LS eigenet sich(laut Audio) für akustisch trockene bis A usgewogene, M ittegroße bis G roße Räume. Die Afustellung sollge möglichst F rei sein Du liegst also richtig;-)

Die Bananas hast du sehr schön verarbeitet, wenn alles fest sitzt ist doch perfekt
Bin schon auf die Ls gespannt
Archangelos
Inventar
#29 erstellt: 06. Feb 2012, 21:09
Hi allesamt,

die Hauptunterschiede zwischen der 490 / 490.2 sind folgende :

1. Wave Sicke beim Mittel und den beiden Basstönern ! Diese 2 - Fach gefaltete Sicke kann mehr Hub umsetzen, Somit wird der Bass besser umgesetzt.

2. Eine verbesserte Frequenzweiche die 3 db mehr Schalldruck umsetzt ! Daher der Wirkungsgrad ist verbessert worden !

3. Bei den Chassis sind auch Verbesserungen erfolgt.


Ob man dies wahrnimmt ist eine andere Sache ! Man kann sich aber ehrlich gesagt das Geld für andere Ergänzungen sparen, wie für die Rears und Center etc....oder der Elektronik !

Denn die 490er ist dadurch nicht auf einmal 2 Klassen schlechter ! Habe sie als Promoter im Weihnachtsgeschäft im M.M Bielefeld gut verkauft sowohl die Neue als auch die Alte !

Hinsichtlich dem Modellwechsel ist es leider so wie es der Markt leider will ! Es gibt ne Menge Leute die sich dann fragen wann was NEUES kommt ? Entwickeln die etwa nichts Neues mehr und wollen uns alte Gurken weiter verkaufen ?

Was müsste man bei PCs und auch bei der AVR ELEKTRONIK gibt es jährliche Wechsel mittlerweile ! Fast sogar nach nem 3/4 Quartal....

Daher den Schuh muss sich leider auch der Verbraucher anziehen....

deadlockfx
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Feb 2012, 19:54
So, die LS sind heute vormittag gekommen, hab sie schon am einspielen. ( immer so um die -50dB, Internetstreams oder Musik vom iPod - habs mit Direct-Modus laufen, sollte passen oder?)
Hören sich auch schon wahnsinnig gut an, einzig der Bass ist noch etwas flach (bei meinem niedrigen Pegel zzt. aber nicht so verwunderlich, und für Filme hab ich ja noch den Sub )

Hier mal die erste Bilderflut (man verzeihe mir die Bildqualität sowie den Raum/die Kabel )
Wegen Kabelführungen etc. muss ich erstmal noch schauen.
Hatte schon etwas Angst um die, da wegen der Kälte etwas Kondenswasser aussen am LS war, die war aber bald wieder weg.
Hier die versprochenen Bilder - kann auch noch mehr Fotos machen, wenn Interesse besteht:
(Hoffe es ist nicht zuu OffTopic )


Erstmaliges Setup - Denon 1912 und Canton GLE 490.2
Das Schränkchen werd ich möglichst bald ersetzen, hab ich hier nur zum ausprobieren.
(Da stand mal mein Medien/Streaming-Rechner drin)
Die Gitter kommen auch noch ab, denke ich
Der Subwoofer rechts hinten ist von meinem alten PC-5.1 System - Logitech X-540.
Hab ihn mit nem Cinch zu Klinke (mono) + Klinkenbuchse mono auf Klinke stereo angeschlossen (der Sub hat 3 Klinkenbuchsen-Eingänge - dadurch hat sich jetzt aber auch die Signalstärke halbiert, werd das wieder ändern)


Denon 1912 + Canton GLE 490.2
Den Bildschirm hab ich da zum konfigurieren über HDMI hingestellt. Oben links mein Kopfhörer,
da stell ich noch nen KH-Halter hin (Glaskopf oder selber gebastelt, mal schauen )
Die LS stehen ca. 1,30m auseinander, sowie etwa 50cm von der Wand weg. Ist aber noch nicht fix die Aufstellung, muss das Stereodreieck/Aufstellung noch an meinen Sitzplatz anpassen.
Habt ihr da Empfehlungen für die GLE?
Die Sockel drunter sind Granitplatten aus dem Baumarkt, 30cm x 30cm x 2cm, eine wiegt ca. 5kg. (1,99€/Stück - da beschwer ich mich nicht ^^ )
Hab aber noch keine Dämmmatten oder ähnliches, muss ich mir noch was suchen - die sollten schon ne Dicke von 1cm haben, oder? Bin mir da v.a. bei meinem Korkboden nicht ganz sicher.


Gummidämpfer von Canton
Bei den Cantönern waren interessanterweise 8 kleine Gummidämpfer dabei, mit dem Hinweis, man solle diese bei harten Böden verwenden - denke aber nicht, dass ich die unten an die Canton-Standfüße ranmachen kann.


Bananenstecker & Kabel an GLE 490.2
Die Bananenstecker sitzen 1A an den Cantönern. Macht sich echt gut, bin zufrieden


Bananenstecker + Oehlbachkabel + Canton GLE 490.2


Bananenstecker an Denon AVR 1912
Hier noch die Anschlüsse am AVR - gibts eigentlich ein Image-Limit? ^^

Die Verpackung hat mir gut gefallen, war alles sicher verstaut:
Canton Karton

Canton Karton offen
(Beim aufmachen hab ich hier erstmal nen halben Herzinfarkt erlitten - ich schneid das Paketklebeband auf, und rutsche ab - treffe innen irgendwas hartes -
war dann aber nur ne extra Schicht Karton, die Canton - vermutlich genau aus dem Grund - netterweise druntergelegt hat )
Hab erst versucht, den stehend aus dem Karton zu bekommen -> keine besonders tolle Idee, aber allein nicht ganz einfach gewesen, den rauszukriegen.

Canton GLE 490.2 in Kartonverpackung

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf, und bereue nix
Muss sie nur noch ordentlich lange einspielen - am Freitagabend wird dann ausgiebig (bei Filmabend mit Freunden) getestet.
Nun gut, das wars erstmal - bin bei Fragen aber immer zu haben.

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 07. Feb 2012, 20:02 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#31 erstellt: 08. Feb 2012, 15:40
NA die sehn doch echt spitze aus;-)
Immerwieder eine Freude neue Cantöner frisch auszupacken, kenne das auch

Ich würde dir aber dringennst raten, die Ls weiter auseinander zu stellen. 3m wären durchaus angebracht!
Versteh eich das richtig und du willst den kleinen "Sub" da mitlaufen lassen? Wenn ja vergiss das bitte gaaanz schnell
deadlockfx
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Feb 2012, 18:27
Nene, der steht da nur zu Experimentierzwecken hatte da vorher so 6 Jahre alte kompakt LS von ner billigen Sharp-Musikanlage dranhängen - für die wars okay - die hatte ich noch rumliegen,
nachdem einer auf meiner Geburtstagsfeier Bier in die Anlage gekippt hat - für sowas sind Billig-Anlagen schon ganz gut
Danke für den Tipp, probier gleich aus wie das hinhaut vom Platz her - hab links die Eingangstür, die soll bloß nicht in die Nähe der Cantöner kommen

//edit:
So habs bisschen umgestellt, jetzt sind sie ca 1,86cm (Innenkante LS) auseinander; dafür hab ich sie erstmal etwas näher zur hinteren Wand gestellt (33cm). Ich kann es noch etwas vergrößern, wenn ich das große Regal im Zentrum nach rechts verschiebe, nach links ist wegen der Tür nicht mehr viel möglich. (Zimmer ist eh nur knapp 4m breit, und 5m tief)

//edit 2:
Wie kriegt man eigentlich am sanftesten die Abdeckungen ab? Das is garnicht so leicht ^^
Hab jetzt 1,86 zwischen den LS-Innenkanten, also sollte ich (bei 2 zu 3)
den Sessel bei 2,79m Abstand von beiden aufstellen, oder?
Die Hochtöner sind nicht genau auf Ohrhöhe, aber da ich später ein (niedrigeres) Sofa hier reinbekomme, sollte das dann passen
Sie spielen sich schon seit ~21h ein - bin echt begeistert vom Klang

//edit 3:
Noch ein paar Bilder, so stehen sie aktuell:
Setup GLE 490.2 ohne Abdeckung - Denon 1912

Aufstellung GLE 490.2 - Tür offen
(mit Tür offen)

Grüße
DL


[Beitrag von deadlockfx am 08. Feb 2012, 19:32 bearbeitet]
Opium²
Inventar
#33 erstellt: 09. Feb 2012, 02:27
Weiß nicht wo das duas mit dem 2:3 Verhältnis gehört hast, gurndsätzlich ist eigentlich ein gleichschenkliges Dreieck Ideal, also Abstand der Boxen=Abstand der Boxen zum Hörplatz.
Ich würde sie noch weider auseinander stellen, zur Not einfach nen Türstopper installieren

die Abdeckung kriegst du recht sanft ab wenn du gleichzeitig oben und unten die Gitter "rausziehst"(kenns nur von den 409ern)
deadlockfx
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Feb 2012, 18:26
Da bin ich noch etwas verwirrt mit - hab da so viele verschiedene Ansichten gelesen;
Das mit dem 2:3 hab ich in einem Forum gelesen (vielleicht sogar hier, weiß es leider nicht mehr)
Du meinst dann aber ein gleichseitiges Dreieck oder?
Weil beim gleichschenkligen muss ja eigentlich nur der Abstand beider Lautsprecher
identisch sein, der von beiden untereinander aber nicht...
Manche schreiben auch, die LS sollen bis zu 1,2 x von dem Abstand Hörer>LS auseinanderstehen...

Wenn man den Abstand der LS misst, geht man dann von der Innenkante aus? Oder von der Mitte der Schallwand?
Genauso beim Wandabstand (sollte ja auch 70cm+ sein) - misst man den von der LS-Rückwand oder von der Schallwand ausgehend?

Weil dann wären die LS bei mir jetzt 2,04m auseinander - mein Sessel steht zzt. knapp 3m von der Achsenmitte (Gerade) der LS entfernt, aber da werd ich sowieso noch rumexperimentieren, was mir da am bessten passt.

Hab jetzt auch Gummimatten (vom Baumarkt -> Waschmaschinendämmmatte ) passend zugeschnitten und noch unter die LS gepackt - jetzt sind auch die Hochtöner auf Ohrhöhe

Grüße
DL
Opium²
Inventar
#35 erstellt: 10. Feb 2012, 05:00
Ja ich meinte ein gleichSEITIGES Dreieck

Es gibt da keine allumfassende Formel, deshalb bringt es auch nichts mit dem Maßband durch Zimemr zu jagen.
Man muss einfach ausprobieren was am besten klingt.
Bei den großen Ls braucht es naturgemäß allerdings einen gewissen Raum, das sich überhaupt ein richtiges lufitges Klangbild entfalten kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Pianocraft & Adam Audio A7X
länge der Kabel
JBL l36,l50 oder Cerwin Vega D5, XLS28
Canton nachträglich tiefer stimmen
Verschoben: Suche Boxen für leise aber gut zu hörender Musik
MBL 37 Hochtöner, wer kann etwas dazu sagen?
Wirkungsgrad Lautsprecher
Zwei gute Lautsprecherboxen gesucht für die Küche
B&M Zylinderwellenstrahler - Technische Funktionsweise
MB Quart 800 gebraucht kaufen?

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Logitech

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder732.021 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedBassssss
  • Gesamtzahl an Themen1.194.569
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.053.391