Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschluss Yamaha Subwoofer an Rotel Hifi

+A -A
Autor
Beitrag
red_faction
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2012, 12:30
Hallo zusammen,

ich habe mir für meine kleine Pianocraft den zugehörigen Subwoofer (aktiv) gekauft.
Super Teil, macht Spaß! Daher frage ich mich jetzt, ob ich den Woofer auch an meine Rotel Hifi Anschließen kann, bestehend aus Vorverstärker und Endstufe. Am Vorverstärker gibt es aber keinen Subwoofer ausgang, nur einen einfachen Cinch Output. Da kommt also das gesamte Frequenzsprektrum raus wie ich glaube.

Kann mir jemand sagen, ob ich diesen Ausgang per frequenzweiche (es gibt kleine adapter die angeblich alles über 125Hz rausfiltern) zur Ansteuerung des Woofers benutzen kann?


Danke im Vorraus!!
Grüße
Passat
Moderator
#2 erstellt: 04. Feb 2012, 16:44
Was für einen Subwoofer hast du denn?
Die meisten Subwoofer haben schon eine Aktivweiche eingebaut.

Grüsse
Roman
red_faction
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2012, 17:38
Ich habe den piano craft ns-sw 210. konnte nichts zu einer weiche integriert finden.
Passat
Moderator
#4 erstellt: 04. Feb 2012, 17:49
Nein, das geht leider nicht, da der 210 nur einen einzigen Eingang hat.

Grüsse
Roman
red_faction
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2012, 18:57
Also auch mit einer weiche oder einem vorgeschalteten gerät nicht?
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2012, 19:22
Hi,
red_faction schrieb:
...Also auch mit einer weiche oder einem vorgeschalteten gerät nicht?

Doch,
aber das ist was für DIY-Spezis, gibts kaum fertig (Line-Tiefpassfilter, möglichst passiv, + Mono-Schaltung)

Du hast leider den falschen Sub (nicht universell anschließbar)

Der P/L-Renner hier unter den AktivSubs hat auch die Hochpegel-Eingänge (Lautsprecherklemmen), die deinen Fall abdecken:
http://mivoc.com/sho...=Hype%2010%20schwarz
red_faction
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Feb 2012, 20:01
Hm, da muss ich mir überlegen, ob ich den Yamaha nicht wieder zurück gebe. Heißt der andere hier läuft dann sowohl am sub Ausgang der piano craft und am cinch Ausgang der HiFi!?
Mwf
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2012, 23:42

red_faction schrieb:
...Heißt der andere hier läuft dann sowohl am sub Ausgang der piano craft und am cinch Ausgang der HiFi!?

Ja und Nein.
Bei der HiFi-Anlage hast du mit dem Mivoc zwei Möglichkeiten:
Entweder die Cinch-Vorverstärker-Ausgänge per Y-Adapter aufsplitten zur Endstufe und zu den Sub-Cinch-Eingängen (Stereo),
oder du benutzt die LS-Anschlüsse parallel zu den Haupt-LS auch für den Sub (dort gibt es Klemmbuchsen für LS-Kabel)..

Ab Pianocraft reicht 1 Cinch-Kabel, es kann aber auch hier ein Y-Split auf beide Cinch-Eingänge des Subs erfolgen.

Nein,
weil der gleichzeitige Betrieb (und Anschluss) an zwei Quellgeräte i.A. nicht vorgesehen ist und zu Problemen führen kann.
Falls du das vorhast.
red_faction
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Feb 2012, 09:07
Ich habe mir besagten Sub bestellt. Ich habe am Vorverstärker der HiFi noch einem Stereo Ausgang zur Verfügung, muss also meineserachtens nicht aufsplitten. Den sub würde ich nicht gleichzeitig an beiden Anlagen betreiben sondern nur an jeweils einer.

also werde ich so mit diesem sub glücklich?;-)
Mwf
Inventar
#10 erstellt: 12. Feb 2012, 23:10

red_faction schrieb:
...also werde ich so mit diesem sub glücklich?;-)

Schreib mal wenn alles läuft bzw. doch irgendwelche Probs auftreten.
red_faction
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Feb 2012, 12:24
Der Sub ist jetzt da. An der Hifi hab ich ihn per Cinch (einfach parallel zu den Ausgängen die zur Endstufe führen, sind zwei anschlüsse vorhanden), wirklich Bass bringt es aber nicht, scheint so, als ob der Sub jetzt sowohl Höhen als auch Tiefen wiedergeben will, eben nur den Bassteil rausbringt.
Welche Bauteile/Einstellungen brauche ich jetzt?
red_faction
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Feb 2012, 20:36
..Es scheint die eingebaute Frequenzweiche kaputt zu sein!?
Mwf
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2012, 01:05

red_faction schrieb:
..Es scheint die eingebaute Frequenzweiche kaputt zu sein!?

Wenn du den Crossover-Steller betätigst, muss sich der Klang deutlich verändern

... ein paar (leise) Mitteltöne werden aber immer aus dem Sub kommen -- die Filter sind nicht unendlich steil.
Es sollten aber deutlich weniger als aus den Haupt-LS sein.
Sonst stimmt was nicht.
red_faction
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Feb 2012, 14:36
Wenn ich den Crossover auf 180Hz stelle, kommt ein bischen bass, mit den mitten. Wenn ich ihn komplett runter auf 40Hz stelle kommt gar nichts. Im Grunde scheint der Crossoverpotty wie die Lautstärkeregelung zu funktionieren..


[Beitrag von red_faction am 16. Feb 2012, 14:41 bearbeitet]
Passat
Moderator
#15 erstellt: 16. Feb 2012, 14:44
Wenn da bei Einstellung auf 40 Hz nichts kommt, dann ist auch im Signal kein Anteil unter 40 Hz vorhanden!

In Musik kommen Anteile unter 40 Hz so gut wie gar nicht vor.

Die meisten Instrumente gehen auch nur max. bis 40 Hz herunter.

Grüsse
Roman
red_faction
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Feb 2012, 14:46
Versteh, heißt also aus der Hifi kommt gar nichts anderes raus und ich kann den Sub doch nicht benutzen?
Passat
Moderator
#17 erstellt: 16. Feb 2012, 15:14
Doch.
Aber du solltest dich von der Vorstellung verabschieden, das jetzt durch den Sub die Bude anfängt, zu wackeln.

Hast du den Sub überhaupt richtig eingepegelt?
Phase richtig eingestellt?

Steht er richtig?

Das ist alles wichtig.
Wenn er am falschen Platz steht, hast du u.U. am Hörplatz eine durch Raummoden verursachte Senke und dann hörst du wenig vom Sub.

Wenn die Phase nicht stimmt, dann löschen sich die Baßanteile der Hauptlautsprecher und des Subs gegenseitig aus.
Die richtige Phaseneinstellung ist die, in der der Baß lauter ist.

Einfach einen Sub kaufen und irgendwo, wo Platz ist, hinzustellen führt fast nie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis.

Einen richtig eingestellten Sub hört man übrigens nicht heraus.
Man hört erst dann, das er vorhanden ist, wenn man ihn einmal abschaltet.
Dann geht der Baß nicht mehr so tief herunter. An der Baßmenge darf sich nichts ändern, sonst war er zu laut eingestellt.

Grüsse
Roman
red_faction
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Feb 2012, 15:17
Vielen Dank für den Tipp! Ich werde es ausprobieren!
red_faction
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Feb 2012, 21:31
so, habe ihn nun platziert, jetzt passt es glaube ich. Kann Ihn zwar nur auf der höchsten Herzzahl betreiben, aber er scheint sich zu lohnen :-)

Vielen Dank für die Hilfe!!!

Grüße und schönen Abend
Mwf
Inventar
#20 erstellt: 17. Feb 2012, 00:00

red_faction schrieb:
.. Kann Ihn zwar nur auf der höchsten Herzzahl betreiben,...

Welche Haupt-LS betreibst du an deiner Anlage
Gibt es im Raum, an deinem Hörplatz, irgendwelche akustischen Besonderheiten ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W ASW800 an Rotel RC1090 best möglicher Anschluss?
herrmaier am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  5 Beiträge
Anschluss an Yamaha A-S500
Stromer89 am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 29.01.2014  –  6 Beiträge
Heco Superior 940 an Rotel RA-12
Trelkovsky am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  2 Beiträge
Auto Subwoofer an Hifi Verstärker
otte1995 am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 15.05.2011  –  7 Beiträge
HIFI DEPP braucht Hilfe - Anschluss Hifi Boxen an TV: WIE?
benchmonster1000 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  2 Beiträge
Anschluss Problem
Gewunden am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  9 Beiträge
Anschluss Mivoc an JVC-Brüllwürfel
rolandit am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  10 Beiträge
Bassbox an Yamaha RX-V657 Reciver anschließen
Br4ndx am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  2 Beiträge
Frage bezüglich LR Anschluss 2er Lautsprecher
berzerk428 am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  5 Beiträge
Music Style 200 an 2.1 Subwoofer anschließen
Buddy84 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776