Hörprobe KEF Q7, JM Lab Chorus 726 S, Cobalt 816 S

+A -A
Autor
Beitrag
sprutzle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2004, 20:58
Hallo,

ich war heute Lautsprecher anhören. Der Händler hatte die KEF Q7 und die JM Lab Chorus 726 S zum hören dastehen. Habe dann auch beide gehört und tendiere jetzt eher zur KEF Q7. Ich habe ihn dann gefragt ob er auch die JM Lab Cobalt 816 S zum hören da hat. Seine Antwort war das die Chorus der Cobalt mittlerweile mindestens ebenbürtig sei und er deshalb keinen Grund darin sehe die teure Cobalt anzubieten. Hat jemand von euch die beiden JM Labs gegeneinander gehört und kann die Aussage des Händlers bestätigen?

Danke und Gruß,

sprutzle
Grande_Utopia
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jul 2005, 14:05
also mit gefällt die Chorus und die Cobalt Serie nicht wirklich..

Greetz Grande
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 17. Jul 2005, 15:08
An was für Elektronik hast Du die LS gehört, und was hat Dir an der Q7 besser gefallen?
Roland04
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jul 2005, 15:16
Hallo,
also die Chorus sowie die Cobald sind ganz ausgezeichnete LS, allerdings kann ich die Aussage Deines Händlers nicht nachvollziehen, da die 816 um einiges besser, ausgeglichener und erwachsener auftritt als die 716/726, mit einem sehr guten Auflösungsvermögen, vom Bass sind beide recht kräftig und identisch zur KEF, wobei mir der Bass bei der KEF besser gefällt, spielt mE nicht ganz so schwammig, Voraussetzung ist allerdings eine gute Aufstellung der Q7, da sie sonst zum dröhnen neigen!
I.Q
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Jul 2005, 15:57
Schwammiger Bass bei der 816?? Da habe ich wohl irgendetwas verpasst. Der Bass meiner 816 Jub. war dermassen trocken und präziese, da musste selbst eine T&A Criterion T160E Transmissionline passen. Kenne allerdings die Q7 nicht!
Die Cobalt 816 Jub. ist eine wirkliche Empfehlung und für 798 € wirklich sehr reizvoll.
Gruss Frank
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jul 2005, 16:12

I.Q schrieb:
Schwammiger Bass bei der 816?? Da habe ich wohl irgendetwas verpasst. Der Bass meiner 816 Jub.
Gruss Frank

816s nicht die Jub.
I.Q
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jul 2005, 16:24
Die Unterschiede der S und der Jub. sind nur marginal und liegen nicht im Bassbereich !
Gruss Frank
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jul 2005, 16:36

I.Q schrieb:
Die Unterschiede der S und der Jub. sind nur marginal und liegen nicht im Bassbereich !
Gruss Frank

Das sehe ich anders, hatte beide hier bei mir, erstens spielt die 816J. noch runder, harmonischer, präziser im Bassbereich und der gesamte Hoch/Mittentonbereich wirkt wesendlich frischer und feiner
Grande_Utopia
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2005, 01:27
Hi, finde die KEF trotzdem besser wie die Cobalt. Bei der Cobalt hatte ich das gefühl das sich der Klang nich wirklich von den Ls gelöst hat,im gegensatz zu den KEFS.

Greetz Grande
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Jul 2005, 04:59

Grande_Utopia schrieb:
Hi, finde die KEF trotzdem besser wie die Cobalt. Bei der Cobalt hatte ich das gefühl das sich der Klang nich wirklich von den Ls gelöst hat,im gegensatz zu den KEFS.

Greetz Grande

Hi,
wobei die Aufstellung sehr wichtig bei den KEFs ist, stehen sie nicht 100% perfekt, hören sie sich auch nicht perfekt an und neigen zum dröhnen, haben keine Raumabbildung/Lösung usw.usw.!
Da sind die Labs nicht ganz so kritisch und bei meinen Höreindrücken hat sich die Musik sehr wohl schön von den LS gelöst
Aber auch hier ist es natürlich normal, dem einen gefällt halt das, dem anderen jenes, also ist es völlig belanglos was wir empfunden haben und denken, entscheiden sollte auch hier der Threadsteller nach eigenen Eindrücken und Hörempfinden
Mr.Stereo
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2005, 11:55

cinema04 schrieb:
wobei die Aufstellung sehr wichtig bei den KEFs ist, stehen sie nicht 100% perfekt, hören sie sich auch nicht perfekt an und neigen zum dröhnen, haben keine Raumabbildung/Lösung usw.usw.!


Da muss ich Dir ausnahmsweise mal dezent widersprechen.
Beim Bass ist es eher eine Frage des Raumes, als der Aufstellung darin.
Neigt der Raum zum Dröhnen, dröhnt es mit den Q7 umso mehr.
Hast Du nen "sauberen" Raum, kannst Du die LS selbst in Wandnähe aufstellen. Ecken mag kein LS so richtig...
Was den HT betrifft, habe ich selten einen LS erlebt, der auch unter grösseren Winkeln immer noch ausgewogen klingt, was an der Uni-Q-Technik liegen mag.
Die Räumlichkeit wird dabei anders wiedergegeben, als bei den meissten anderen LS, sie geht nicht so weit über die Stereobasis hinaus, dafür aber umso mehr in die Tiefe und zwischen den LS stark fokussiert und ortbar.
Deshalb kann/sollte man die LS möglichst weit auseinander stellen. Dabei reisst das Klangbild nicht auseinander, wie bei vielen anderen LS.

Viele Grüsse
Boris
doominator
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jul 2005, 12:32
Hi,

habe selber die Cobalt 816 Jub. nicht die 816 S. Der Bass der Jubilee ist druckvoll, schnell und tief. In meinem jetzigen 11qm Zimmer muss ich allerdings die Bssreflexrohre zu stopfen. Macht aber nichts, klingt immer noch kräftig, noch präziser und sauber. Überhaupt ist die Box sehr präzise und hat eine gute Hochtonauflösung. Stimmen gibt sie so sauber und natürlich wieder, wie ich es bei keiner anderen Box bisher gehört habe. Einziges Manko aus meiner Sicht ist die etwas helle Abstimmung. Der Hochton ist mir einfach etwas zu präsent. Liegt vielleicht noch etwas an meiner Raumakustik, aber eine etwas neutralere Abstimmung wäre mir wohl lieber gewesen. Bei 800 EUR habe ich blind gekauft. Die Box ist für den Preis der Hammer, aber ich würde sie auf jeden Fall Probehören. Ist bei mir gerne
möglich, in den eigenen vier Wänden macht es natürlich mehr Sinn.

Gruß,
doominator
Roland04
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jul 2005, 12:57
Ja sicher ist der Raum am wichtigsten, sag ich doch auch immer
[quote]
Hast Du nen [b]"sauberen" Raum[/b], kannst Du die LS selbst in Wandnähe aufstellen.[/quote]

Zumindest setzt sich der Staub nicht an den LS ab


[Beitrag von Roland04 am 18. Jul 2005, 12:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Lab Chorus/Cobalt Zusammenstellung (5.1 System)
Jubilee_816 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung: JM LAB Cobalt 816 S - kaufen oder nicht???
jazzmanrules am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  16 Beiträge
Canton Ergo RC-L VS. JM Lab Cobalt 816 Jubilee
TankDriver am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  11 Beiträge
JM Lab Chorus 716 S
blackjack2002 am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  2 Beiträge
JM Lab Cobalt 816 S vs Magnat Vintage 650 vs B&W 603 S3
Mrs.Moe am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  20 Beiträge
JM Lab Cobalt 816 Aufstellung?
Marc-Andre am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  2 Beiträge
JM LAB Chorus
Marantzer am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  35 Beiträge
JM Lab Chorus 716 S Erfahrungen?
Hanussen am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  3 Beiträge
JM-Lab die nue Chorus S - Serie
Jubei am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2003  –  3 Beiträge
jm lab cobalt 816 in 20qm WZ ?
kappa_5 am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMG_2308
  • Gesamtzahl an Themen1.365.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.010.273