Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JM LAB Chorus

+A -A
Autor
Beitrag
Marantzer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:54
Hi

ich hab gerade die JM LAB Chorus 716 S Probegehört da mein Verstärker zuhause nur 80 W ausgangsleistung hat würde mich die
kleine Schwester 714 S ehr interessieren, der Verkäufer wollte Sie mir allerdings nicht auspacken.
Weiß von euch jemand worin der genaue Unterschied der beiden liegt? und ist der Preis von 222 Euro ein echtes Schnäppchen ?
DerOlli
Inventar
#2 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:11
Hi,

wie hat dir denn der Lautsprecher gefallen?
Warum wollte der Händler ihn dir nicht auspacken?
Was für einen Verstärker hast du zu Hause
und warum halten dich die 80 Watt Ausgangsleistung
von den 716S ab?
Marantzer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:34
Hi

er hat mir richtig gut gefallen ich muss allerdings sagen das die höhen etwas zukurz kommen und der Tieftonbreich für meinen geschmack zu "Brummig" wirkt. Der Händler hat mir empfohlen die Box ehr an einem starken Verstärker und in einem großen Raum zubetreiben wegen der Klangentfalltung. Wegen dem auspacken hat er gemeint er hätte nicht mehr soviele und die Nachfrage wäre zugroß d.h. es würde keiner die Ausgepackten kaufen ?
Mein Verstärker ist der Marantz SR 4300.


[Beitrag von Marantzer am 23. Mrz 2004, 17:36 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:42
Hi,

hm... da dir die Höhen etwas zu kurz waren und
der Tieftonbereich zu brummig, wäre es nicht
klug, noch weitere Lautsprecher als Hörkandidat
heranzuziehen? Wie groß ist dein Raum in dem die
Lautsprecher spielen sollen? Ein stärkerer
Verstärker wird die Lautsprecher imho etwas
besser unter Kontrolle haben bei hohen Pegeln,
aber sonst sehe ich keine Probleme mit deinem
Marantz an den Lautsprechern. Weisst du zufällig
welchen Wirkungsgrad die Lautsprecher haben?
Wenn der niedrig ist, dann wäre ein stärkerer-,
evtl. ein reiner Vollverstärker besser angebracht.
Ansonsten wird auf jeden Fall dein Marantz reichen
um die Lautsprecher zu betreiben.

Bzgl. den 714S war der Verkäufer wohl etwas bequem...
DerOlli
Inventar
#5 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:47
Hi nochmal,

ich habe mir soeben mal die Lautsprecher nochmal
genauer angeguckt. Die haben gerundet einen Wirkungsgrad
von 92 db/2.8V/1m!! Das heisst der Verstärker muss
nicht der stärkste sein.

Desweiteren haben sie ein Impedanzminimum von 3.8 Ohm!
Damit kommt so ziemlich jeder Verstärker klar.

Warte den Thread hier einfach noch ein weilchen ab,
vielleicht melden sich ein paar JMLab-Besitzer die
dir die Lautsprecher genau beschreiben können. Ob
sie technisch hohe Anforderungen hat, etc.
Auf den ersten Blick denke ich wie schon gesagt,
dass ein neuer Verstärker wohl rausgeschmissenes Geld
ist.

Wahrscheinlich wollte der Verkäufer das du den Verstärker
auch noch bei ihm kaufst. Hat er dir schon welche vorgeführt?

Zurück zum Thema: Im Zweifelsfalle zur Probe bei dir zu Hause hören und auf Herz und Nieren testen. Und weitere
Beiträge abwarten.
pitt
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:49
Hi

schau mal bei www.in-akustik.de, da stehen alle Angaben zu den JM Lab !!

Hauptunterschied 16,5 cm bei den 716 S zu 13,5 cm bei den 714 S ( meines erachtens nur als Rear o.k. )
Schick mal eine PM - Preise und wo !

mfg Pitt
Sailking99
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:50
Mein Rat:

Weitere LS probehören und am besten zu einem anderen Händler gehen, der sich um seinen Kunden auch bemüht.
Wieso wollte er den Lautsprecher nicht auspacken? Der nächste Kunde will doch auch probehören, oder macht er das durch den Karton durch?
Auch sollte Dir der Händler eine Box finden, die zu Deinem Verstärker passt und nicht eine die nur gut klingt, wenn Du nen anderen Verstärker hast.

Gruß Flo
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:51
Hi pitt,

ich sehe du bist im Besitz der genannten Chorus?
Kannst du etwas über ihr Verhalten sagen, bzw.
ihren Anforderungen? So könnte man überprüfen,
ob ein weiterer, stärkerer Verstärker überhaupt
erforderlich ist.

Btw: Stimme Sailking99 nur zu!


[Beitrag von DerOlli am 23. Mrz 2004, 17:52 bearbeitet]
Marantzer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:54
Ich suche schon seit einigen wochen neue LS die anderen Kandidaten die ich ins Auge gefasst habe kann ich leider nicht Probehören oder ich muss relativ weite Wege fahren (Wharfedale CR40, Orbid Sound Pluto/Comet und B&W DM309 die hab ich auch schon gehört sind auch super)
der Raum hat nur 4x5x2 m ich denke das durch die geringe Raumhöhe am meisten Entfaltungsraum verloren geht.
Der Wirkungsgrad der 716 S liegt bei 91,5 dB und bei der 714 S bei 91 dB
Sailking99
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:58
Guck doch mal unter www.Elac.de
Ich hab Elac seid Jahren und bin sehr zufrieden. Auch habe ich meine anfangs mit nem schwachen Yamaha Vollverstärker betrieben (klnag prima) und (auch wenn es mir zutiefst widerstrebt) Du kannst Sie in jedem Saturn oder MediaMarkt probehören (sofern man sowas dort Probehören kann).
Wo wohnst Du denn überhaupt? Vielleicht kann Dir jemand ja einen Laden empfehlen, den Du noch nicht kennst.

Gruß Flo
DerOlli
Inventar
#11 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:59
Hi,

bei der Raummaße tippe ich mal auf Keller, oder?
Meine ist fast exakt genauso, ausser das meine Decke 2.20 m
ist! Versuchen die Lautsprecher wie ebenfalls schon erwähnt
zu Hause zur Probe hören!! Nicht das bei all den toll
klingenden Lautsprechern zu Hause die Ernüchterung kommt.

Btw: Mein Wirkungsgrad war auch gerundet.
Aber bitte. 91.5 db.
pitt
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:01
@ Olli

IMHO reicht die Leistung Deines Verstärkers voll und ganz. Von Jm Lab wird 25 - 100 Watt empfohlen.

und voll zufrieden

obwohl meine 715er unter die Leute gebracht werden sollen und dann gibt es direkt zwei 726 S

mfg Peter
Sailking99
Inventar
#13 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:02
Noch was:
Bin gerade auf der Nubert Seite www.nubert.de
rumgesurft und habe gesehen, dass Sie die Dinger nach hause liefern und man dann 4 Wochen Probehören kann.
Ist doch auch nicht schlecht, oder?

Gruß Flo
DerOlli
Inventar
#14 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:08
@ pitt:

Nicht wegen meinem Verstärker, sondern wegen dem
Verstärker, bzw. Receiver von Marantzer!
Trotzdem Danke für deine Aussage. Die ist mit meiner
ja ziemlich im Einklang.

@ Sailking99:

Schon, aber bekommt er dort auch die JMLab??
pitt
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:13
@ Sailking99

Sind wir auf dem Fischmarkt ?

Peter
Sailking99
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:40
Hummel, Hummel, Mors, Mors!
Was hat denn der Fischmarkt damit zu tun? Kommt aus dem Fisch Musik raus, wenn ich Ihn an meinen Verstärker stöpsle? Und wie klingt eine Flunder? Flach und der Wal tief? Seeigel sind Satelliten, oder?

Dachte nur ich kann unserem Marantzer noch ein paar Anregungen geben und bei seinem Probehörproblem assistieren.

Gruß Flo
Marantzer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:46
@ Olli nee ist Erdgeschoss hab genau genommen auch 2,20 m hab ab gerundet
Mein Reciver ist noch kein halbes Jahr alt der bleibt nur die Box muss passen !!!!
Das mit dem zuhause Hören ging auch nicht hab extra noch gefragt !

@ All ich komme aus der nähe von Ludwigshafen/Mannheim falls jemand noch ein Händler ausser Hirsch+Ille kennt!
pitt
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Mrz 2004, 18:51
@ Sailking99

Hatte nur den Eindruck, Du versuchst mit allen gezogenen Registern ihm den Fisch, den er praktisch schon auf der Zeitung liegen hatte( und daran probegerochen hat) aus zu reden !

Für mich als JM Lab - Fan natürlich ein unerhörter Vorgang

Peter
DerOlli
Inventar
#19 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:11
Hi,

im Erdgeschoss so eine niedrige Decke? *Staun*
Aber gut, soll es geben. Gute entscheidung,
verramsch blos nicht wieder deinen Receiver.
Wie du schon sagtest, die Box muss passen.
Also orientierst du dich daran.
Aber wie gesagt, die Chorus sollte für den Marantz
kein Problem darstellen. Lass dich da nicht
verunsichern. Wieso kannst du sie nicht zu
Hause hören?? Auch nicht bei einer Kaution?
Ansonsten nehme deinen Receiver mit zum Händler
und schliesse ihn dort an und dann testest du
das ganze. Zumindest technisch weisst du dann,
wie sich die Lautsprecher mit dem Receiver vertragen.
Wenn der Händler das nicht mit macht, würde ich schleunigst
einen anderen aufsuchen.

Vielleicht schaut Markus P. hier noch rein, der
kann dir evtl. noch ein paar Läden bei dir in der
Nähe und Umgebung nennen. Ansonsten kontaktiere
ihn einfach mal per PM. Fragen kostet nix.
Marantzer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:19
Danke Olli

noch eine frage hier ist vorhin die Marke
Elac aufgetaucht ich war gerade auf deren
homepage, das sieht ja alles super und
professionel aus taugen die wirklich was
oder sind das nur billige "Schachteln" ?
DerOlli
Inventar
#21 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:28
Hi und keine Ursache!

Ähm... Elac = billige Schachteln!?!?!?
Vergiss es! Hol dir hier mal ein paar
Meinungen über Elac ein und/oder benutze
mal die Suchfunktion.

Elac ist IMO ein SEHR guter Lautsprecher-
entwickler für gutes Geld. Die Lautsprecher
sind bekannt für ihre offene Art zu spielen,
einen trockenen auf den Punkt gebrachten Bass
zu haben und höhen, die piekfein sind.

Würde ich mir auf jeden Fall mal anhören!!!
Aber Vorsicht: Ist nicht jedermanns Geschmack.
Ich finde sie jedenfalls sehr gut!

In welcher Preisklasse bewegen wir uns eigentli,
bzw. wie viel Eur bist du bereit, für ein neues
Paar Lautsprecher auszugeben?
Marantzer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:34
Ups

habs gerade gemerkt das ich mich
bei den Elac ein bischen zuweit
aus meinem Preis Fenster gelehnt hab
mein absolutes limit liegt bei 500 Euro
das Paar (deeshalb auch die 714S und nicht 716S)
ich rechne auch in nächsterzeit mit keiner
Steigerung meines budgets
deshalb der kleine spielraum!
DerOlli
Inventar
#23 erstellt: 23. Mrz 2004, 19:58
Hi,

für 500,- Eur würde ich ebenfalls in Betracht ziehen:

Nubert Nubox 400
Canton LE 109
Elac FS 108.2 und/oder FS 109.2
B&W DM 602 S3, evtl. die 602.5 S3
Kef Q3
Dynaudio Audience 42
uvm.

Wenn du Zeit und Lust hast, hör dir einfach mal
verschiedene Lautsprecher an. Ansonsten bleibe
bei deiner Chorus. Du findest da schon was ordentliches.
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 23. Mrz 2004, 22:11
Hallo,

die Monitor Audio Bronze B 4 und die Wharfedale Diamond Serie würde ich mir auch noch anhören.

Viele Grüsse

Volker
Marantzer
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Mrz 2004, 14:37

das PAAR 500 Euro nicht das Einzelstück!

die NU BOX 400 ist nur ne 2-wege box
hab ich da nich einen enormen Verlust
vorallem im mittleren bereich?
DerOlli
Inventar
#26 erstellt: 24. Mrz 2004, 16:07
Hi,

das hab ich mir schon gedacht. Die genannten Lautsprecher
von mir wurden auch so ziemlich alle unter der Berück-
sichtigung des Handelns gestellt, bzw. das was möglich
SEIN KANN!

Streich die Canton LE 109 und hör dir stattdessen die
Canton LE 107 an. Alle anderen Lautsprecher könnten
mit Glück klar gehen. Übrigens, die von mir aufgezählten
sind imho alle 2-Wege, bzw. 2 1/2-Wege Systeme.
Fehlender Mittelton?? Keine Spur! Wie gesagt, hör dir
sie nach Möglichkeit mal an. Ansonsten hast du ja noch deine
Chorus die übrigens auch ein 2 1/2-Wege Lautsprecher ist.

Die von Volker sind ebenfalls gute Hörkandidaten.
Berichte uns mal von deinen Hörerfahrungen und wie
es dir ergangen ist, etc.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Mrz 2004, 21:10

Hi,
Vielleicht schaut Markus P. hier noch rein, der
kann dir evtl. noch ein paar Läden bei dir in der
Nähe und Umgebung nennen. Ansonsten kontaktiere
ihn einfach mal per PM. Fragen kostet nix. ;)


Hallo,

das erinnert mich an Candyman. Warum bloss?!?!
Ludwigshafen/Mannheim:
Hirsch und Ille
MT Hifi Studio
www.mt-hifi.de
Lang, Ludwigshafen
www.heimkino.de
Hifi Alt
www.hifi-alt.de
Klingtgut LSV
www.klingtgut-lsv.de


Markus
Sailking99
Inventar
#28 erstellt: 25. Mrz 2004, 09:29
Der Olli hat übrigens Recht damit, dass Elac nicht jedermanns sache sind. Die sind so trocken, dass sie manschmal fast metallisch klingen. Nur so zur Vorwarnung. Früher hattens sie immer den Ruf wie ein Studiomonitor zu klingen.

Gruß Flo
DerOlli
Inventar
#29 erstellt: 25. Mrz 2004, 16:02
Hi,

ein perfektes Beispiel das Elac nicht jedermanns
Geschmack ist!

Aber anhören in die Kleinserie schadet trotzdem
nicht.
Marantzer
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Mrz 2004, 16:45
Hi

morgen zieh ich mal los bischen was höhren
(Elac, KEF, B&W .....)

wisst ihr was zu den KEF Coda 90 ?
die hab ich ganz günstig gesehen
DerOlli
Inventar
#31 erstellt: 25. Mrz 2004, 17:12
Hi,

das ist schonmal ein guter Anfang! Berichte uns unbedingt deine Höreindrücke! Die Kef Coda 90 kenne ich nicht,
aber die Kef Q Serie wird hier sehr oft gelobt. Versuch
es mal da mit! Kef Q1, Q3, Q5!
Marantzer
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 26. Mrz 2004, 16:53
Test Bericht

Geschäft:
Hifi-Alt Schifferstadt

Lautsprecher:
Klipsch RF-35
Klipsch RF-15

Eindruck:

Hallo Leute ich war heute mal unterwegs
um mir die hier empfolenen Boxen probe
zuhöhren doch wie das abunzu so ist kamm
alles es anders...

Also ich fuhr nach Schifferstadt zum Audiospezialist HIFI-ALT
(danke Markus_P. super Tipp)und wurde prompt mit wunderbarer lauter Musik empfangen. (Die von mir als Test Kandidaten ausgesuchten Box waren übrigens die Elac 108.2/109.2, KEF Q3/Coda 90 und die DynAudio Audience 42 gehört habe ich davon KEINE, dafür war der Service 1a) Supertyp der Verkäufer und hatte auch noch Ahnung von der Materie. Er ließ sich erst mal
die Einsatzrichtung der Boxen erklären (Musik oder Cinema wenn Musik welche...).Da ich einen sehr breite Musikgeschmack habe (Nematal, Crossover, Metal,Punk, Rock,Ska Reggae, Ragga, Hip Hop) war das nicht so einfach, er empfahl mir schließlich
Die Klipsch RF-35 (2-Wege Bassref. 98dB Wg. bei 8 ohm!), die ich auch sofort getestet habe. Das Ergebnis war: ich hörte gerade die beste Box die ich jemals vor mir hatte.
Wunderbar Pregnanter Höhenbereich durch Horntechnologie, Super satter Bass mit viel Wucht und Dynamik einfach Super
für 500 Euro ein Wahnsins gerät allerdings zuteuer für mich
auf zur kleinen Schwester RF-15 für 299,- das St. von den Leistungs daten ist Sie ihrer großen Schwester fast ebenbürtig bei einem Wirkungsgrad von immer noch 96dB und einer Max Belastung von 400W war das ergebnis dem entsprechend gut der einzige Nachteil liegt wohl am kleineren Volumen und den kleineren Tiefton Chasis ansonsten ist die RF-15 eine erstklassige Box für Räume mit einer fläch bis an die 100 m² an die bei mir weder eine B&W noch eine JM Lab rann kommt !

Gruß Janosch
DerOlli
Inventar
#33 erstellt: 26. Mrz 2004, 18:50
Hi,

schöner Bericht, so was liest man gerne!
Klipsch Lautsprecher sind nicht zu verachten,
besonders gut wenn man es schön dynamisch und LAUT
mag!
Ist allerdings nicht jedermanns Geschmack, bzgl.
Horn, etc. Aber wenn sie dir gefallen ist es doch
super. Allerdings würde ich immer noch daneben andere
Lautsprecher zur Probe hören. Wer weiss, vielleicht
gefällt dir die ein oder andere noch besser als
die Klipsch!?
Marantzer
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 27. Mrz 2004, 16:52

Danke für dein Lob

werde mich als nächstes, mal bei
Nubert umsehen das mit den 4 Wochen
probehören ist ja eine super sache!

hab gerade in der Zeitung die Canton
Ergo 700 DC für 299 Euro gesehen bei
Hifi-Profis in Frankfurt müsste auch recht
Günstig sein ?


Janosch
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 28. Mrz 2004, 02:32
Hallo Janosch,

immer schön probehören. Du kannst somit die Nubert nur gegen deine aktuellen Boxen o.ä. probe hören, bzw. einen Funktionstest machen. Du solltest Alternativen probe hören!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Lab Chorus 716 S Erfahrungen?
Hanussen am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  3 Beiträge
JM Lab Chorus 716 S
blackjack2002 am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  2 Beiträge
Focal JM Lab Chorus 706 S vs. Canton Ergo 202
Stefan260582 am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  3 Beiträge
JM-Lab die nue Chorus S - Serie
Jubei am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2003  –  3 Beiträge
JM Lab,Infinity,B&W und Co.
Martitox am 09.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.09.2003  –  3 Beiträge
Hörprobe KEF Q7, JM Lab Chorus 726 S, Cobalt 816 S
sprutzle am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  13 Beiträge
Kaufberatung: JM LAB Cobalt 816 S - kaufen oder nicht???
jazzmanrules am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  16 Beiträge
Hilfe JM-Lab SW 700
Jubei am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  3 Beiträge
JM Lab Chorus/Cobalt Zusammenstellung (5.1 System)
Jubilee_816 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  3 Beiträge
Jm Lab oder Eltax?
Bassdusche am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Elac
  • Focal
  • KEF
  • Klipsch
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins
  • Thomson

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.976