Jm Lab oder Eltax?

+A -A
Autor
Beitrag
Bassdusche
Stammgast
#1 erstellt: 05. Feb 2005, 15:39
Hi,

ich habe Kompaktlautsprecher der Marke Focal Jm Lab daheimstehen (Chorus 706 S). Ich habe auch noch Eltax Standlautsprecher (Opus 3) daheim. Wieso klingen die Eltax (billigschrott ) bei z. B. Metall besser.

Kann es sein das die Eltax hohe Lautsärken besser verkraften als Jm Lab. Mein Hochtöner ist nämlich kaputt gegangen (bei meinen Jm Lab).

MfG

Bassdusche
plz4711
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Feb 2005, 16:08
Lustig, lustig, schon wieder ein kaputter Hochtöner...
Schutzschaltungen sind ja auch soooo schwer einzubauen.

Warum müssen auch die JM Lab's besser sein als Eltax,
nur wegen des Preises???

Kommt halt auf den Verwendungszweck an.
Ein Traktor z. B. ist aufm Acker super,
auf der Straße dann nimmer so.

Bei mir zu Hause isses auch so:
ein paar 10€-Breitbänder sind mir für Sprache lieber als 1600€-Standboxen. Hängt aber auch mit meinem Raum zusammen.
Bassdusche
Stammgast
#3 erstellt: 05. Feb 2005, 16:44

Warum müssen auch die JM Lab's besser sein als Eltax,
nur wegen des Preises???


weil Eltax auf den akustischen Sondermüll gehört. Weil sie kein Pressspangehäuse sondern MDF haben.

P. S. Du bist glaube ich der Einzige der der Meinung ist, das es Eltax mit Jm Lab aufnehmen kann.


[Beitrag von Bassdusche am 05. Feb 2005, 16:45 bearbeitet]
plz4711
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Feb 2005, 17:53
Eltax = akustischer Sondermüll?
Wieso?

Klang ist doch Geschmacksache, wird allerorten verkündet.
Die billigst-Pioneer-3-Wege-Boxen meines Bruders von 1990 sind auch nicht so schlecht. Immerhin geschlossen und 3-Wege.

Außerdem ist naturgemäß das Preis/Leistungsverhältnis eines billigeren LS schon mal besser als das eines teuren.

Vieles ist einfach nur anders. Aber besser?
Das darf jeder selbst entscheiden.

Nette anekdote: Media-Markt-Verkäufer: "Klassik und mp3? Das klingt doch schlecht!" - habe meine Vergleichs-CD-rausgeholt (einen Track mp3-zurückkonvertiert-in-wav, ein Track original-wav (digital ausgelesen))... 192kbit/s ... und was soll ich sagen?
Der Herr Verkäufer hat nicht rausgefunden, was das Original ist. Naja. Umgebungsgeräusche waren ja zur Genüge vorhanden.

Immer schön eine eigene Meinung bilden.


[Beitrag von plz4711 am 05. Feb 2005, 17:58 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Feb 2005, 17:57
Hi,

also das die Eltax besser klingen als eine Focal, kann ich nun mal zu Beginn nicht glauben
Nun gut bei lauten Extrembedingungen, nur das zeichnet doch einen guten Speaker aus, dass er in leisen Passagen sehr gut auflösend klingt und im Maximalpegel auch noch schafft, die Musik zum Hörer zu tragen, oder
dani.s
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2005, 17:58
ich weiß auch ned aber wenn ich sooo teure boxen hätt würds mir schon weh tun so laut aufzudrehen aus angst das sie kaputt gehen.
Bassdusche
Stammgast
#7 erstellt: 05. Feb 2005, 18:32
Die Jm Lab sind ja net so teuer. Ich habe für meine Frontspeaker fürs Paar nur (in Anführungsstrichen ) 310,- Euro bezahlt.

Mfg

bassdusche
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Feb 2005, 19:01
bei einem Investitionpotential von mehr als 100€uronen scheidet doch ELTAX wohl aus oder
Bassdusche
Stammgast
#9 erstellt: 05. Feb 2005, 19:06
Ja, da hast du recht. Die Eltax hatte ich mir auch gekauft, als ich noch net in diesem Forum Mitglied war und noch net wusste das es viel bessere LS gibt.

MfG

Bassdusche
plz4711
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Feb 2005, 08:28
Klang ist immer auch eine Frage der eigenen Einbildung.
Habe Cheap-Trick-193 nachgebastelt,
erst Euphorie (ja, für fuffi Euro/Box durchaus "interessant", aber für's doppelte gibt's ja schon was zweiwegeriches - fertig zu kaufen, wohlgemerkt),
dann Ernüchterung.

Guckt euch doch mal die Beiträge der Horn-Jungs an, die z. B. Lowther-Hörner hören.
Ein Frequenzgang, bei dem ein Alpenquerschnitt nicht mitkommt, aber es gefällt...

Klang ist ein schönes Mysterium,
das sich hervorragend als Beschäftigungstherapie eignet,
für alle,
die a) zuviel Geld haben und b) nix gscheits zu tun haben.

Musik hören können wir alle.
Musik machen nicht. Und komponieren noch weniger.
Wo liegt also die Kunst beim Musikhören-und-dem-perfekten-Klang-nachrennen?

Kinners, vergessts einfach. Kauft euch was stinknormales. Und wenn's mal richtig gut sein soll, kauft euch nen 200€-Kopfhörer, da gibt's auch keine störenden Reflexionen etc.


[Beitrag von plz4711 am 06. Feb 2005, 08:30 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Feb 2005, 09:01

plz4711 schrieb:


Klang ist ein schönes Mysterium,
das sich hervorragend als Beschäftigungstherapie eignet,
für alle,
die a) zuviel Geld haben und b) nix gscheits zu tun haben.

.

Was trifft denn auf Dich zu
Arminius
Stammgast
#12 erstellt: 06. Feb 2005, 10:44

cinema04 schrieb:

plz4711 schrieb:


Klang ist ein schönes Mysterium,
das sich hervorragend als Beschäftigungstherapie eignet,
für alle,
die a) zuviel Geld haben und b) nix gscheits zu tun haben.

.

Was trifft denn auf Dich zu :D


Das möchte ich auch gerne wissen.
Ich vermute beides...

a) Wer Geld in Breitbänder investiert hat davon eindeutig zuviel
und b) wer hier das Forum hier mit Beiträgen, sorry, zukleistert, deren Sinn sich meistens auf einem niedrigen Level bewegt, sollte sich dringend überlegen, seine Zeit anders zu verbringen.


[Beitrag von Arminius am 06. Feb 2005, 10:45 bearbeitet]
plz4711
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Feb 2005, 11:03

cinema04 schrieb:

plz4711 schrieb:


Klang ist ein schönes Mysterium,
das sich hervorragend als Beschäftigungstherapie eignet,
für alle,
die a) zuviel Geld haben und b) nix gscheits zu tun haben.

.

Was trifft denn auf Dich zu :D


Vielleicht beides?
plz4711
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Feb 2005, 11:12

Arminius schrieb:

Das möchte ich auch gerne wissen.
Ich vermute beides...

a) Wer Geld in Breitbänder investiert hat davon eindeutig zuviel
und b) wer hier das Forum hier mit Beiträgen, sorry, zukleistert, deren Sinn sich meistens auf einem niedrigen Level bewegt, sollte sich dringend überlegen, seine Zeit anders zu verbringen.


Meine Zeit anders verbringen?
Aber 's macht doch Spaß, zuzusehen, wie z. B. Meinungen über ein und dasselbe Gerät divergieren - ohne Ende

wird z. B. was negatives über teures Equipment gesagt, wird oft schnell unterstellt "hast Du das überhaupt schon gehört"?
Und solange ich z. B. die Eltax nicht gehört habe, werde ich mir kein Urteil drüber erlauben.
Und wenn ich Sie gehört habe (Tatsache, verschiedene Modelle im Conrad/Mannheim), so kann ich nur für mich sprechen.

Dieses Forum dient der
- Belustigung
- Beschäftigungstherapie
- und teilweise dem Austausch von Fachwissen (echt lobenswert!)

Niemals jedoch ist zu erwarten, dass zu irgend einem "Ding" eine für jedermann "Wahre" aussage herauskommt.

Frei nach Herrmann Hesse: "Wahrheiten - also Meinungen über die Wirklichkeit - gibt es viele. Und jede ist so richtig, wie sie falsch ist."

Das macht die Sache hier doch so witzig!


Und - ach ja - die Eltaxe... ich weiß zwar nicht mehr genau, welche ich gehört habe, aber ich habe schon schlimmeres gehört
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM Lab Electro 905
Monsterkrabbe am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  4 Beiträge
Erfahrung mit JM Lab...
16.09.2002  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  5 Beiträge
JM Lab Electra 920
mario18 am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  4 Beiträge
JM LAB vs Canton
Filip am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  8 Beiträge
JM LAB Chorus
Marantzer am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  35 Beiträge
JM Lab Electra 906??
gbean am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
Jm Lab Sib & Cub?
Bassdusche am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  3 Beiträge
Rabatt bei Jm Lab?
_thomas_ am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
JM-Lab Diva Utopia
Musikknopp am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  6 Beiträge
JM Lab Diva Utopia
Musikknopp am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.005 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedR00tZShelL
  • Gesamtzahl an Themen1.398.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.620.708

Hersteller in diesem Thread Widget schließen