Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JM Lab Diva Utopia

+A -A
Autor
Beitrag
Musikknopp
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2004, 04:36
Zu meiner Frage nähere Angaben zu den Mängel an meiner
Diva Utopia.
Lackabschürfungen und Kratzer im Bereich der Bassreflex-
öffnung im Klavierlack beider Lautsprecher.
Beide Lautsprecher waren Originalverpackt und mit einer
Schutzfolie überzogen.
Gibt es von Eurerseite Erfahrungen über das Ausbessern von
Klavierlack.
_thomas_
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Okt 2004, 18:14
@musikknopp

hast du meine pm bekommen?


[Beitrag von _thomas_ am 18. Okt 2004, 18:14 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Okt 2004, 19:49
Hallo...auch ich bin (durchaus stolzer und glücklicher) Besitzer von zwei Diven und hatte, auch wenn es sich hier um ein sorgfältigst produziertes Spitzenprodukt handelt, so meine geregelten Qualitätsprobleme!

Gegen den Klang gibt es bei dieser Lautsprecherbox sicher kaum etwas auszusetzen, weil man(n) sich diesen ja wohl eingehend im Studio und bei einer Probestellung zu Hause angehört hat...dies nur, um jetzt allen eventuellen Meinungsäußerungen über das klangliche Potenzial der Diva Utopia vorzubeugen

Auch meine Diven habe ich mir in Klavierlack bestellt und beim Entfernen der Schutzfolie blieben matte Stellen auf der hochglänzenden Oberfläche und an einigen Kanten, auch an den Baßreflex-Öffnungen, blieben Lackstücke an der Folie haften...NICHT FEIN!!

Nach einigen ratlosen Minuten und einem Telefonat mit dem Händler wurden die Lautsprecher von einem Vertreibsmann begutachtet, mit folgendem Ergebnis: Die Folie ist zu früh, also vor dem endgültigen Aushärten des Lackes aufgebracht worden und hat sich, wohl bedingt durch ausdünstende Lösungsmittel teilweise mit dem Lack verbunden! Beim Abziehen lösten sich dann Lackteile, wo der Haftvermittler nicht ausreichend Haftung auf dem Gehäuse erzeugt hatte, die matten Stellen waren Folienrückstände in der Lackoberfläche!! Egal ob peinlichst genaue Fertigung oder nicht...es ist dann schon ein Trauerspiel, wenn man(n) so vor seinen neuen Traumboxen steht

Jetzt allerdings der Punkt, wo ich bei der Frage nach Ausbesserungsmöglichkeiten mit etwas Unverständnis hängen bleibe: Meine beiden Diva Utopia wurden ohne jede Frage und Diskussion abgeholt und ich erhielt innerhalb von 10 Tagen ein neues Paar, welches einer gesonderten Qualitätskontrolle unterzogen worden war!! Jetzt spielen die beiden nicht nur traumhaft, sie sehen auch wieder wie echte Diven aus!!

Warum wird hier also über die Möglichkeit von Qualitätsmängeln und deren Ausbesserung gepostet?? Qualitätsmängel treten selbst in dern obersten Preis- und Gütestufen auf, aber normalerweise gibt es die gesetzliche Garantiezeit und bei den (meisten) Spitzenherstellern auch danach noch oftmals ausreichend Kulanz!

Grüsse aus Bottrop
fRESHdAX
Inventar
#4 erstellt: 18. Okt 2004, 19:53
Hier wird das auch besprochen:

http://www.hifi-foru...30&thread=6569&z=1#6

Und ich muss meine Aussagen, die ich in diesem Thread gemacht habe, wohl kleinlaut zurück nehmen!
Bei meinen Electra 927BEs ist auf jeden Fall alles TipTop!

In diesem Sinne,
fRESHdAX
front
Inventar
#5 erstellt: 18. Okt 2004, 20:15
Meine 927 BE sind auch perfekt, jedoch besteht ja wie take two22 sagt auch die Problemlose umtauschmöglichkeit (ich hätte aber eher den Preisrabatt ausgehandelt... ),
Gruss,
front


[Beitrag von front am 18. Okt 2004, 20:51 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Okt 2004, 20:31
Die Idee mit dem nachträglichen Rabatt hatte ich ja auch aber der wurde vom Vertrieb kategorisch abgelehnt..."ein Rabatt erzeugt nur einen zeitweise zufriedenen Kunden, behebt aber nicht das ursächliche Problem der Qualitätsmängel! Und die könnten nach einer Weile bei anderen potenziellen Interessenten, die diese Boxen dann sehen, das Vertrauen in die Marke erschüttern..." so die Begründung!

Na gut, als Hersteller mit dem Anspruch absolute Spitzenqualität zu fertigen ist ein solche Einstellung durchaus nachvollziehbar! Und außerdem hatte ich mich mit dem Preis ja bereits angefreundet als ich die Diven bestellt habe...so glänzem sie jetzt wenigstens klanglich UND optisch!

Obwohl...so'n kleiner Preisnachlass...
front
Inventar
#7 erstellt: 18. Okt 2004, 20:52
Ja ja, is schon recht, aber n paar Tausend Nachlass...das würde auch zufriedene Kuinden machen, gell...
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Okt 2004, 20:57
Du, das kann ich Dir aber sagen...!!!
pitt
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Okt 2004, 21:13
Hi !

Schlußendlich ist ja alles gut gegangen, auch guter Service gehört zu einer spitzen Marke !!!

Für mich ist die Diva einfach der schönsten LS der Welt und wird leider ein Traumlautpecher bleiben müssen !

mfg Pitt
lausch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Aug 2005, 19:38
Hallo,

hab auf meine Anfrage von einem Media Markt einen Stückpreis
pro Diva von knapp 4000 Euronen erfahren.

Ist das vergleichweise günstig? Gibts (bald) preiswertere
Offereten?


[Beitrag von lausch am 10. Aug 2005, 19:39 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2005, 07:23
Hallo,

Also 8000 Euro Neu ist ein sehr fairer Preis,wie ich finde.

Hast Du evtl.Lust auf ein Ausstellungsstück von einem seriösen Fachhändler,kaum gespielt und mit allen Papieren !?
So könntest Du ein paar Euros sparen.

Bei interesse würde ich nochmal nachfragen.
lausch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Aug 2005, 18:35
Danke für die sicherlich noch ein wenig günstigere Offerte;
hab aber zur Zeit zu wenig Geld und will meine zwar nicht
sehr guten , aber doch gute alten Boxen noch einige Monate
nutzen. Ich beoachte erst mal das Marktgeschehen, würde eher
nach Weihnachten zupacken.

Bei den Focal-Standboxen, die schon einige Jahre auf dem Markt sind wie die Electra, geht der Preis auch immer mehr in den Keller.
lausch
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Aug 2005, 12:15
Würd mich auch mal interessieren , welche Verstärker
(so max. 2000 €) sich an der Diva besonders gut machen.
Dr.Who
Inventar
#14 erstellt: 12. Aug 2005, 13:05
Also ich habe einen Denon Surround-Boliden dran (LP 4000,-).
Was soll ich sagen,es funktioniert.


Kraft sollte er haben,um so wuchtiger spielt die gute Dame.


[Beitrag von Dr.Who am 12. Aug 2005, 13:07 bearbeitet]
lausch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Aug 2005, 20:16
Ich will mal konkreter nach der Watt-Leistung eines Verstärkers für die Diva fragen...

Die allergrösste Power kann ich mir im Wohnzimmer von rund
30m2 wohl nicht erlauben, oder?

Ist die Diva überhaupt für diese nicht allzu grosse
Fläche geeignet?
Dr.Who
Inventar
#16 erstellt: 23. Aug 2005, 08:16
Hallo,


Die allergrösste Power kann ich mir im Wohnzimmer von rund
30m2 wohl nicht erlauben, oder?


Warum denn nicht ?


Ist die Diva überhaupt für diese nicht allzu grosse
Fläche geeignet?



Sehr viel größer sollte der Raum m.E nicht sein.
Die Alto Utopia wird für eine Fläche ab 30 m2 empfohlen,ein Grenzwert also.


[Beitrag von Dr.Who am 23. Aug 2005, 08:17 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Sep 2005, 20:12
Hallo Dr.Who...nach langer Abstinenz melde ich mich hier auch nun mal wieder im Forum!

Ich kann Dir bezüglich der Raumgröße für die Diva nur zustimmen (wir als gnadenlose JmLab-Fans ) denn in meinem Hörraum mit knappen 45m² war die Diva trotz ausreichend Leistung meiner ML's einfach etwas überfordert...sofern man das von diesem traumhaften Lautsprecher sagen kann!

Ich sehe im übrigen kein Problem, die DIva auch in einem mittelgroßen Raum sehr harmonisch zu spielen, denn dieser Schallwandelr hat m.E. wirklich sehr ausgewogene Eigenschaften!

Allerdings ist klar: Bei einem stabilen Amp steigert sich die Kontrolle, insbesondere im Bassbereich, schon erheblich...und hier geht es nicht um schiere Watt!

Grüsse vom Bottroper
Dr.Who
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2005, 20:32
Hallo Bottroper,

schön wieder von Dir zu hören. Ich hatte schon die Vermutung garnichts mehr von Dir zu lesen ,wäre schade gewesen,denn so hätte ich Dir nicht mitteilen können,dass die Diva im Verhältnis zur Nova nahezu "lächerlich" klingt.Deine Bescheidenheit verbietet natürlich solch ein schreckliches Wort - ich habe es aber wie ein Mann ertragen (müssen). Ich habe die Nova bei uns in Berlin (Dahlem ) hören dürfen.

Ich hoffe,Du bleibst uns jetzt erhalten,wäre wirklich schade(ehrlich!).

Bis morgen.




PS : Das Beste erwartet mich morgen,Big Mama alias Grande Be wird mit freuden wahrgenommen.
Da bin ich wirklich mal gespannt.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Sep 2005, 20:43
Hallo Doc...ich bin ehrlich: Es gab zwar auch beruflich eine Menge Arbeit in den letzten Wochen, aber ich war auch etwas "forumsmüde": Zuviel Hauen und Stechen und zuwenig konstruktive Threads! Egal...versuchen wir es mal auf ein Neues!

Ich halte die Diva übrigens noch immer für eine traumhaften LS, immerhin hatte ich mit diesen "Damen" mein Herz an JmLab verloren! Und es wäre ja auch offengesagt traurig, wenn die Nova nicht eine weitere Stufe auf der Klangleiter nach oben klettern würde...oder?!

Ich wünsche Dir übrigens eine Masse Hörspaß mit der "Grande"...wenn die richtig plaziert ist, im richtigen Raum und adäquat befeuert...da hast Di Gänsehaut bis zum Monatsende

Grüsse vom Bottroper

"Gib's zu...Du hast die Grande längst im Wohnzimmer stehen!"
fRESHdAX
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2005, 20:51
Zu euren 45qm muss ich auch mal meinen Senf dazugeben.

Ich betreibe ja seit April meine 927Be s in meinem neuen Wohnzimmer mit knapp 40- 44qm und muss leider auch sagen, dass da einiges an Bass verloren gegangen ist.

So eine 937Be wäre bestimmt besser hier, aber so ein Wechsel soll ja auch ein Aufstieg sein: also müsste es schon min. die Nova sein - da bringt mich meine Freundin um

Mal schauen, ob es mittelfristig nicht auch ein Subwoofer machen wird...

In diesem Sinne,
fRESHdAX

ps.: ich finde auch, dass hier im Forum in letzter Zeit einfach zuviel gekämpft wird - schade eigentlich
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Sep 2005, 21:07
Solange Du nicht mehr Zeit mit der Nova als mit Deiner Freundin verbringst...aber ganz ehrlich: Die Gefahr ist groß

Ich denke mal, der Weg über den Subwoofer wird u.U. recht dornig, denn die Abstimmung und Harmonie zu den 927ern wird recht schwierig zu realisieren sein! Ich bin natürlich GRUNDSÄTZLICH kein Freund von Subs, denn oftmals muß man für ein wirkliches gutes Ergebnis eine recht große Summe in einen richtig guten Sub investieren...da sitzen m.E. auch meistens klanglich bessere LS drin! Zumindest bei Stereo, denn beim Heimkino macht ein Sub durchaus Sinn!

Grüsse vom Bottroper

P.S. Zu Deinem P.S.
fRESHdAX
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2005, 21:36
Ich will mir demnächst mal den neuen ElectraBE Sub anhören - der dürfte ja demnächst zu haben sein. Günstig ist der bestimmt nicht, würde aber auf dauer mit meiner Planung der Erweiterung meines Heimkinos passen.

ABER NEEEEIIIINN: Keine neuen LS für mich!!! Blöde Sucht

In diesem Sinne,
fRESHdAX
Dr.Who
Inventar
#23 erstellt: 02. Sep 2005, 07:54
Hallo ihr zwei,

@Bottroper

Die Grande höre ich mir nicht im privaten Haushalt an,die IFA (Berlin) muss dafür herhalten.Wird also nur eine kleiner Ersteindruck werden.Um 13 Uhr geht die Vorstellung Grande los,muss mich also gleich auf dem Weg machen(habe mir für den Rest des Tages freigenommen).


Ich halte die Diva übrigens noch immer für eine traumhaften LS, immerhin hatte ich mit diesen "Damen" mein Herz an JmLab verloren! Und es wäre ja auch offengesagt traurig, wenn die Nova nicht eine weitere Stufe auf der Klangleiter nach oben klettern würde...oder?!


Absolut,ich wäre enttäuscht gewesen wenn dem nicht so wäre.
So weiß ich bescheid,falls ich dann doch nochmal..... kleiner Scherz,Diva bleibt da wo sie ist.

@FRESHDAX

Bin ja bekanntlich auch kein Freund von Subs,wie Du weißt aber in Deinem Fall ist der Raum wirklich ein wenig zu groß für Deine 927 Be.

Was die P.S angeht:Bin ja auch ab und zu mal dabei ich habe wahrscheinlich nicht die nötigen Nerven um solchen Threads aus dem Weg zu gehen.Zu oft wird über die Hersteller gelästert.


[Beitrag von Dr.Who am 02. Sep 2005, 07:56 bearbeitet]
fRESHdAX
Inventar
#24 erstellt: 02. Sep 2005, 08:35
Ich war nach so einem Thread sogar mal kurz davor dem Forum "Auf Wiedersehn" zu sagen, weil mich die Meinung macher hier einfach nur anwiedert.

Ich hatte gedacht, dass mit dem Alter solche Kindergeburtstage irgendwann einmal ein Ende hätten - falsch gedacht.

Jetzt halt ich mich von solchen Threads entfernt und helfe den Usern im Forum nur noch im Notfall.

In diesem Sinne,
fRESHdAX
Dr.Who
Inventar
#25 erstellt: 02. Sep 2005, 18:22
Hallo,


Ich war nach so einem Thread sogar mal kurz davor dem Forum "Auf Wiedersehn" zu sagen, weil mich die Meinung macher hier einfach nur anwiedert.


Bedenkt bitte beide,dass es auch Leute hier im Forum gibt,die sich gerne mit euch unterhalten und austauschen,wie ich zum Beispiel.
Wieso wollt ihr uns/mich damit bestrafen,wäre doch gelacht,wenn wir das nicht irgendwie hinbekommen.
lausch
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Sep 2005, 16:07
Hallo,

was mir bei der Diva -die ich mir vielleicht nach Weihnachten zulege- noch etwas Kopfzerbrechen bereitet,
dass der Bass nach den Seiten "abgeht" -nach der Aufteilung
meines Wohnzimmers könnte ich die Boxen nur in die Ecken stellen - wie gross muss denn da der Abstand zu den Wänden sein, damit es keine Klangverzerrungen gibt?

Hab jemand noch einen Tipp zu einem Verstärker (@Dr. Who:
die deines Denon würde mich interessieren bzw. die genaue
Typenbezeichnung), der mit der Diva harmoniert?

Ich favorisiere zB. Marken wie Marantz oder Denon!
Dr.Who
Inventar
#27 erstellt: 04. Sep 2005, 16:27
Hallo lausch,

so um die 50 cm zur seitl. Wand sollte genügen.
Ich habe einen Surround Boliden angeschlossen (Denon A1SE) - klappt ganz gut,ich habe schon schlimmeres gehört.

Audionet soll auch sehr gut mit den Utopias harmonieren.


[Beitrag von Dr.Who am 04. Sep 2005, 16:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JM-Lab Diva Utopia
Musikknopp am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  6 Beiträge
JM Lab Diva Be modifizieren ?
privat am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  302 Beiträge
diva jm lab
sr.claudia am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  6 Beiträge
jm lab diva - zu teuer
bajasport am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  138 Beiträge
JM-Lab Mezzo Utopia vs. Utopia
speedhinrich am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  53 Beiträge
JM Lab Electra und Utopia BE
MH am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  58 Beiträge
Jm Lab Utopia - die Box ohne Bass!
Blackhouse am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  48 Beiträge
JM Lab Mini Utopia vs. Utopia L&R BE Meinungen?
neoj am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  5 Beiträge
Rabatt bei Jm Lab?
_thomas_ am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  6 Beiträge
Was ist JM Lab Mezzo Utopia noch wert?
Sonny.Crocket am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedhertli0
  • Gesamtzahl an Themen1.345.840
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.039