Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

JM Lab Electra und Utopia BE

+A -A
Autor
Beitrag
MH
Inventar
#1 erstellt: 11. Sep 2004, 17:13
hi,

ich habe mich für einen Bekannten der seine Sourroundanlage etwas aufpeppen möchte bei ebay nach Lautsprechern umgesehen. dDe Lautsprecher sollten nicht zu groß, nicht zu teuer und durchaus auch hifitauglich sein. Momentan wird eine Electra 926, 936 und eine 906 angeboten. Die Kombination 936 als Front und 906 als Rearlautsprecher erschien mir ganz interssant und deshalb sind wir heute zum Ebayanbieter, einem kleinen Hifiladen in der Nähe gefahren. Mit einigen CDs die wir beide auswendig mitsingen (Zounds "Millenium CD", Chesky "The Ultimate Demonstration Disc", Amanda Marshall, Everlast, Metallica "Load" und Slayer "seasons in the abyss") haben wir zuerst die 926 gehört. Die Box klingt für die Preisklasse ganz okay, allerdings etwas "schlank" (ich würde dünn sagen) und ist eher zurückhaltend als mitreissend. Die 936er klingt insgesamt voller und ist im unmittelbaren Vergleich eine box die mich deutlich mehr anspricht. Die Millenium CD und Amanda Marshall klingen gut, nicht der Hammer aber durchaus hörbar. Die Tonlage stimmt aber die unmittelbare Präsenz fehlt. Bei Everlast verzerrt der obere Bassbereich und der Mitteltöner gibt "klatschgeräusche" von sich. Der Verkäufer war äusserst freundlich und hat uns frei schalten und walten lassen. Nachdem er den kleinen Vincent Vollverstärker gegen eine Audionet Kombi getauscht hatte wurde der Bassbereich deutlich besser aber immer noch etwas dünn für meinen Geschmack. Die 936 ist eine Box die ich meinem Bekannten fürs Fernsehen durchaus empfehle mir aber zuwenig mitreissend für Hifi ist und für die 5000 Euro Klasse auch zuviele Schwächen aufweist. Zum Schluß haben wir uns noch eine Utopia Alto BE angehört. Hier klatscht kein Mitteltieftöner, alles ist voller und präziser, aber auch diese Box ist mir zuwenig präsent und könnte mitreissender und emotionaler sein. Amanda Marshall klingt nicht mehr heiser sondern nur noch etwas müde. Mein Fazit: ein sehr netter Verkäufer der uns mit den Fernbedienungen in der Hand in Ruhe gelassen hat aber jederzeit ansprechbar geblieben ist. Der Hörraum war leider schlecht und die verfügbare Elektronik nicht ganz auf dem Niveau der Utopia. Für die Electra wird mein Bekannter mitbieten aber sein Limit deutlich niedriger halten als ursprünglich geplant.

Gruß
MH
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2004, 18:10
Hi,

Wie kann ich für etwas mitbieten,was mir micht gefällt,versteh ich net.
Wenn mir etwas nicht zusagt gebe ich doch keinen Cent für aus oder nicht ?


Gruss
Milon
MH
Inventar
#3 erstellt: 11. Sep 2004, 18:18
hi Milon,

ich wähle meine Formulierungen gerne etwas drastisch und die 936er ist in meiner Kritik noch relativ gut davongekommen. Der Listenneupreis von 5100 Euro lässt mich nur schon etwas kritischer sein als bei einer 1000 Euro Box. Komponeneten die mir 100% gefallen gibts für mich leider nicht oder sind finanziell unerreichber deshalb muss ich mit Kompromissen leben. die Lautsprecher sind auch nicht für mich gedacht und werden in erster linie zum fernsehen eingesetzt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit Deinen Electras zufrieden bist. Die lautsprecher sind nicht schlecht. allerdings nüsste eine moderne Box dieser Preisklasse ne olle Kappa 9A locker wegstecken müsste. Tut sie meiner Meinung nach aber nicht.

Gruß
MH


[Beitrag von MH am 11. Sep 2004, 18:40 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2004, 18:51
Der Listenneupreis von 5100 Euro lässt mich nur schon etwas kritischer sein als bei einer 1000 Euro Box.

Ich weiß wo es die Electra 936 für 3000/Paar gibt....
tjobbe
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2004, 19:06

MH schrieb:
....
Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit Deinen Electras zufrieden bist. Die lautsprecher sind nicht schlecht. allerdings nüsste eine moderne Box dieser Preisklasse ne olle Kappa 9A locker wegstecken müsste. Tut sie meiner Meinung nach aber nicht.

Gruß
MH


nun es ist auch heute nicht ganz einfach mal eben eine Box hinzustellen die eine 9A (an der richtigen Elektronik) so locker wegsteckt

Wenn du dir die TT-Chassis anschaust solltest du dann eher die 946 nehmen... wobei ich die 926 nicht als Schlank bezeichne, ich denke wir legen da andere "Vergleichsmaßstäbe" bzw Prioritäten. In meinem Hörraum war mir die 926 schon zu dicke ! (Mal dran denken das man die 926 heute für 2000€ kommt, also mal umgerechnet 4000DM... wann hatte man damals die Chance eine 9Aer neu dafür zubekommen)

Cheers, Tjobbe
MH
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2004, 19:14
JM-Lab hat ldie Preise gesenkt und ca. 3000 dürfte jetzt standard sein.

Gruß
MH
Dr.Who
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2004, 19:23

MH schrieb:


allerdings nüsste eine moderne Box dieser Preisklasse ne olle Kappa 9A locker wegstecken müsste. Tut sie meiner Meinung nach aber nicht.




Hi MH,

was mich frohen mutes stimmt, nicht alle fünf Jahre ne neue Box kaufen zu müssen.


Gruss
Milon
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2004, 19:26
mich würden solche Vergleiche mal interessieren.
Vielleicht mal nen Thread aufmachen.
bvolmert
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2004, 19:30

MH schrieb:
JM-Lab hat ldie Preise gesenkt und ca. 3000 dürfte jetzt standard sein.

Gruß
MH


was meinst du?

€ oder Dm? (weil oben wurde ja kurz von Dm gesprochen)
926 oder 936?
MH
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2004, 19:33
hi,

3000 Euro für die 936er und das ist immer noch ordentlich Geld.

Gruß
MH


[Beitrag von MH am 11. Sep 2004, 19:34 bearbeitet]
frusch
Stammgast
#11 erstellt: 11. Sep 2004, 22:40

MH schrieb:
hi,

3000 Euro für die 936er und das ist immer noch ordentlich Geld.

Gruß
MH



Das ist durchaus richtig, denn für ein paar Hunderter mehr gibts die 946 und die puncht besser, wenn der Raum stimmt!

Gruß Frusch
MH
Inventar
#12 erstellt: 12. Sep 2004, 00:00
hi,

wobei die Utopia mit deutlich weniger Membranfläche viel erwachsener aufgespielt hat und auch um einiges fehlerfreier klang. Der verkäufer hat uns glaubhaft versichert, dass die Boxen noch nicht eingespielt seien und qualitativ deutlich zulegen würden. Da ich bisher nur gebrauchte Lautsprecher gekauft habe kann ich das nicht beurteilen finde das Argument aber ziemlich glaubhaft.

Gruß
MH
bvolmert
Inventar
#13 erstellt: 12. Sep 2004, 00:06
@ MH

was wäre denn deine Empfehlung (zum Probehören) für 2000€ ? Im Vergleich zur 926.
MH
Inventar
#14 erstellt: 12. Sep 2004, 00:22
hi Benedikt,

eine gute Frage. die meisten Lautsprecher die ich in letzter zeit gehört habe haben mich sehr entäuscht. Für 2000 Euro ist die Electra eine durchaus empfehlenswerte Box. Es geht aber nicht nur deutlich teurer sondern auch deutlich besser. Ich hatte einfach mal wieder eine zu hohe Erwartungshaltung die mir das Probehören etwas vermiest hat. Die Electra und auch die Utopia klingen deutlich besser als eine Quadral oder Canton etc. aber nicht so gut wie ich eigentlich erwartet habe und in der Preisklasse der Utopia BE werde ich dann eben auch sehr kritisch.

Für 2000 würde ich mir wahrscheinlich ne alte Infinity oder eine JBL TI 250 holen. Sind auch keine Dynamikwunder und bestimmt nicht als neutral zu bezeichnen aber der Charme entschädigt dann doch für kleinere Fehler.

Gruß
MH

So jetzt habe ich mir bestimmt viele Freunde gemacht


[Beitrag von MH am 12. Sep 2004, 00:31 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2004, 11:29
Hmmm, ich würde mir bei 2000€ Budget die Nuline 120 anhören. Die kleineren finde ich preis/Leistungsmäßig sehr gut und machen schon ordentlich Spaß. Die 120er habe ich leider noch nicht hören können, aber ich würde es riskieren
Die 926er, 936er sind mir in den Höhen zu agressiv.
Die Cantons fand ich seeeeehr schlecht in der 1500€-Klasse.....
MH
Inventar
#16 erstellt: 12. Sep 2004, 17:41
hi Malcolm,

die zischende Schärfe des Hochtöners soll angeblich nach einer längeren Einspielzeit völlig verschwinden. Davon gehe ich auch aus, eine Box dieser Preisklasse dürfte solche Fehler nicht mehr haben.

Gruß
MH
pitt
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Sep 2004, 18:34
Hi !

Also ich will mich ja nicht wiederholen, aber ich kann beim besten Willen das "HT Problem" bei den Elektra, was manche hier wiederholt auf Tablett bringen, nicht nachvollziehen. Ich betreibe die Verbindung Player / Rec. mit NF Silberkabel und den HT/MT Bereich des LS ebenfalls mit Oehlbach-Silber und es gibt bei mir keine Schärfe bei den Höhen !
Die Leute die es interessiert und selber auch ein wenig testen wissen, daß die Silberkabel dem HT-Bereich sowieso noch einen ordentlichen Schub geben! ( Nun aber keine Kabeldiskussion ).

Das, nach der Einspielzeit, die Höhen noch sanfter und die Basse noch kräftiger werden, kann ich auch bestätigen. Das hat IMHO aber nur Auswirkung auf die Ausgewogenheit des Gesamtklangbildes des LS!

Dadurch entstand natürlich in den ersten Tagen das Gefühl die Mitten sind zu aufdringlich !
Heute ist alles bestens und ich bin jeden Tag aufs neue begeistert und besonderst von den Höhen !

mfg Pitt
Malcolm
Inventar
#18 erstellt: 13. Sep 2004, 05:28

Also ich will mich ja nicht wiederholen, aber ich kann beim besten Willen das "HT Problem" bei den Elektra, was manche hier wiederholt auf Tablett bringen


Dann leg mal z.B. "The Goast of Tom Joad" von Bruce Springsteen (The Essential) auf.
Und dann dreh mal ein bisschen am Lautstärkeregler.
Die Mundharmonika kam bei meinen Hörsessions sowas von Agressiv rüber.....
Klar, ist schon etwas "scharf" aufgenommen, aber die Electra setzt nochmal etwas drauf!
Dr.Who
Inventar
#19 erstellt: 13. Sep 2004, 09:25
Hi,

kann mich Pitt nur anschliessen,keine Agressivität vorhanden was den HT betrifft.Wenn dem so wäre, hätte ich sie gleich wieder zurückgeschickt.
Kommt wahrscheinlich auch auf den Verstärker an der die 926 füttert.
Hatte mal bei JMlab(inakustik) angerufen und die sagten mir die "Dinger"bräuchten richtig Saft damit sie ihre klanglichen Fähigkeiten voll ausspielen können.
Und da die 926 von mir das bekommt was sie braucht,gibt es bei mir keine Agressivität die den Klang verzerrt.
Ich bin so vom Klang der 926 besessen, dass ich nur jedem empfehlen kann sie zu kaufen - wenn entsprechend Leistung am Verstärker vorhanden.





Gruss
Milon


[Beitrag von Dr.Who am 13. Sep 2004, 09:35 bearbeitet]
MH
Inventar
#20 erstellt: 13. Sep 2004, 12:55
hi,

der Hochtöner erschien mir auch nicht überbetont, aber bei den Test CDs die sehr präsente Höhen haben klangen die Hochtöner manchmal etwas scharf. Wohlgemerkt nur bei der Electra und nicht bei der Utopia. Das diese schärfe bei eingespielten Electras nicht mehr vorhanden ist und der Hochtöner angenehmer klingt kann ich mir gut vorstellen. Abgesehen davon sind Höreindrücke absolut subjektiv, die Prioritäten und Erwartungshaltungen unterschiedlich und meine Ansprüche in Relation zu meinem Budget sehr sehr hoch.

Gruß
MH
pitt
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Sep 2004, 19:08
Hi !


Ich bin so vom Klang der 926 besessen,


ich auch !

In den nächsten Tagen kommt mein 901er ( Wuchtbrumme ) nigelnagelneu und dann werde ich ganz gezielt auf das Verhalten des HT achten und berichten !!!

mfg Pitt
pitt
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Sep 2004, 19:27
@ Malcolm


Dann leg mal z.B. "The Goast of Tom Joad" von Bruce Springsteen (The Essential) auf
.

hab ich leider nicht, hast Du noch ein anderes Beispiel?

mfg Pitt

p.s. würde ich mich aber zur Not besorgen (sollte da auch " Streets of Philadelphia" drauf sein ?)!!!
front
Inventar
#23 erstellt: 13. Sep 2004, 20:10
Hi, also ich hatte 2 Jahre lang die 926, bis ich kürzlich auf die 927 BE umgestiegen bin. Muss sagen das auch ich, obwohl die 926 IMO für ihren Preis verdammt ordentlich klingt, Probleme mit den Höhen hatte. DAS empfindet aber JEDER unterschiedlich, mein Dad, der oben rum eh nicht mehr das allerbeste Gehör besitzt war vollkommen begeistert und meinte welch eine tolle Auflösung, wo es für mich schon lange zu schrill war (WOHLGEMERKT nur bei bestimmten Aufnahmen, nun kann man natürlich berechtigter Weise fragen ob es der Box zum Vorwurf gemacgt werden kann wenn sie eine schlechte Aufnahme eben so rüber bringt).

Allerdings ist die BE für mich um einiges angenehmer im HT.
Der Bass kräftiger, deutlich präsentere Mitten, mehr Raum, alles in allem "Erwachsener", IMO schon ne Wucht zu diesem Preis, vielleicht solltest du dir eben diese auch mal anhören MH.

Gruss,
Christoph


[Beitrag von front am 13. Sep 2004, 20:11 bearbeitet]
pitt
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 13. Sep 2004, 21:06
Dem kann ich prinzipiell zustimmen ! Man kann einem LS nicht vorwerfen jeden Fehler einer Aufnahme klar aufzuzeigen ( und es gibt eine menge Schrott )!

Meine Chorus besonderest und auch die Elektra, wenn auch nur noch leicht, haben bei meinen CDs nur mir der Queen - Greatest Hit ll - so ihre Probleme. Gut aufgenommene CDs ( wie z.B. alle Stochfisch-Produktionen ) werden einfach perfekt rüber gebracht.

mfg Pitt
MH
Inventar
#25 erstellt: 14. Sep 2004, 07:17
hi,

ich halte die 936 und auch die 926 in Preis/Leistungsrelation für keine schlechten Boxen und habe sie deshalb auch für meinen Bekannten in Erwägung gezogen. Es geht allerdings nicht um Fehler auf der CD. Die Höhen klangen nicht überbetont sondern bei einigen Stücken scharf und zischend. Bei meinen Boxen und auch bei der bei gleicher Gelegenheit gehörten Utopia ist das nicht der Fall. Die 926 klingt im Vergleich zu anderen Lautsprechern etwas dünn und mit der Everlast CD kamen sowohl die 926 als auch die 936 nicht klar. Erst auf der Utopia BE klang der obere Bassbereich nicht patschend (als ob die Membran anschlagen würde).

Abgesehen davon sind die 906er die als Rear vorgesehen waren gestern zu teuer versteigert worden und deshalb ist das Electra Projekt für meinen Bekannten sowieso gestorben.

@front

"Allerdings ist die BE für mich um einiges angenehmer im HT.
Der Bass kräftiger, deutlich präsentere Mitten, mehr Raum, alles in allem "Erwachsener", IMO schon ne Wucht zu diesem Preis, vielleicht solltest du dir eben diese auch mal anhören MH."

Genau diese Punkte habe ich bei der 926/36 bemängelt.

wobei ich wirklich sehr kleinlich und genau hingehört habe und auch von der Utopia nicht 90% überzeugt war.

Gruß
MH
front
Inventar
#26 erstellt: 14. Sep 2004, 09:01
Eben deshalb solltest du dir ja mal die BE anhören...
MH
Inventar
#27 erstellt: 14. Sep 2004, 09:19
hi front,

das kann ich mir gut vorstellen. Ich habe ja die Utopia BE gehört. Die war auch schon deutlich besser. Allerdings liegt sowohl die 927BE als auch die Utopia ausserhalb des Budgets.

Gruß
MH
tjobbe
Inventar
#28 erstellt: 14. Sep 2004, 09:33
Moin,

kurz zur "klärung"

die alte Utopia und die 9x6er Utopias haben den identischen HT eingebaut und unterscheiden sich nur in der Weichenauslegung und speziell in der Gehäuse-resonanzdämpfung. Ansonsten sollten die beiden ein prinzipiel ähnliches Klangbild haben. (Bei fast allen tendiert der HT bei hohen bis sehr hohen Pegel -ist Modellabhängig- dazu etwas "harsch" zu werden. Bei normalen Pegeln sollte das eigentlich nicht der Fall sein. Je nach Aufstellung (und Wandreflektionen) kann der HT unangenehm klingen, dem man aber durch Eindrehen beikommen kann. Je nach Meß- und Microanordnung zeigen die Meßschrieben einen mehr oder weniger deutlichen Anstieg bei 15khz. Ich habe einen normal bedämpften Raum und betreibe die 906er leicht eingedreht (15Grad ca.).. scharf und zischend würde ich da snciht beschreiben.. im vergeleich zu den Mirage LS sind diese aber deutlich dunkler abgestimmt ohne unpräzieser zu sein (was mir oft bei anderen LS untergekommen ist die den Pegel im HT bereich absenken... Dyns sind so welche die da schönfärben)

Die BE ist bei allen bisher gehörten Modellen deutlich zurückgenommen (was sich auch im Pegelschrieb wiederfindet)- Dazu kommt das wohl auch der 2,5khz Dip weg ist und auch das etwas übertriebene on Axis Verhalten besser ist.

Der BE klingt wieder so gut wie der alter Kevlar HT ...



Cheers, Tjobbe
Dr.Who
Inventar
#29 erstellt: 14. Sep 2004, 09:44
Hi,

wir sollten aufhören die 926 mit der Beryllium,- geschweige denn mit der Utopia-klasse zu vergleichen,denn das ist unfair.
Das LS in dieser Preissklasse auch mehr bieten müssen, dürte angesichts des Preises klar sein.


Was ich auf jedenfall nachvollziehen kann ist,dass wenn man sich besseres "Material" besorgt die klanglichen Ansprüche automatisch steigen,da man ja jetzt besseres gewohnt ist.


MH
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2004, 10:44
hi Milon,

warum nicht? Eine "5000 Euro Plus Box" sollte schon ziemlich dicht am Ideal sein. Klar geht es immer noch besser aber Schwächen wie die Electra im Hoch- und Mitteltonbereich zeigt dürften eigentlich nicht sein. Etwas mehr Volumen (die 946er wäre vielleicht interessant gewesen) hätte ich mir auch gewünscht. Die Räumlichkeiten im Hifistudio ja waren sehr sehr schlecht und ich hatte auch nicht gerade die Ruhe weg. mein Bekannter der von Hifi überhaupt keine Ahnung hat teilt meinen Höreindruck. Die Utopia war wirklich um Klassen besser und der Unterschied zur Electra war größer als ich erwartet hatte.
An anständiger Elektronik, richtig eingespielt und in einem besseren Raum wäre es bestimmt spannend die Box nochmal zu hören.

Gruß
MH
Dr.Who
Inventar
#31 erstellt: 14. Sep 2004, 13:22

MH schrieb:

An anständiger Elektronik, richtig eingespielt und in einem besseren Raum wäre es bestimmt spannend die Box nochmal zu hören.


Hi,

vielleicht ist das der Grund warum Pitt und ich so begeistert sind !?


MH
Inventar
#32 erstellt: 14. Sep 2004, 13:30
hi Milon,

wogegen ich eigentlich die Utopia meinte.

Gruß
MH
front
Inventar
#33 erstellt: 14. Sep 2004, 13:46
Allerdings muss ich sagen das ich die alte Mezzo Utopia im Vergleich zur 927BE nicht besser fand.
Auch die 937 BE ist von der Diva wahrlich nicht mehr weit entfernt (ausser vielleicht vom optischen), denke das Lab nicht grundlos auf das herausbringen einer 947 BE verzichtet... könnte IMO sonst Probleme mit der Preisargumentation hinsichtlich der Diva geben...

Gruss,
Christoph
tjobbe
Inventar
#34 erstellt: 14. Sep 2004, 13:56

Allerdings muss ich sagen das ich die alte Mezzo Utopia im Vergleich zur 927BE nicht besser fand.


was wohl auch daran liegt das sie neben der alten Micro die schwächste Utopia war....

Cheers, Tjobbe
front
Inventar
#35 erstellt: 14. Sep 2004, 14:01
Da hast du sicherlich recht...
MH
Inventar
#36 erstellt: 14. Sep 2004, 14:04
hi,

ich habe eine Alto Utopia BE gehört (oder so ähnlich). die Box klang in Anbetracht der widrigen Umstände ganz okay, deutlich besser als die Electra, aber hat mich nicht aus den Schuhen gehauen.

Gruß
MH
front
Inventar
#37 erstellt: 14. Sep 2004, 14:06
Na mal anders, WAS haut dich denn in vergleichbaren Preisregionen aus den Schuhen...???
Dr.Who
Inventar
#38 erstellt: 14. Sep 2004, 14:12
Hi,

so Leute ich geh jetzt Musik hören !Vielleicht tausche ich am Ende der Session meine 926 gegen ne Magnat od.Nubert .
MH
Inventar
#39 erstellt: 14. Sep 2004, 14:14
was kostet die denn?
front
Inventar
#40 erstellt: 14. Sep 2004, 14:18

Dr.Who schrieb:
Hi,

so Leute ich geh jetzt Musik hören !Vielleicht tausche ich am Ende der Session meine 926 gegen ne Magnat od.Nubert . :D


Is ja nicht dein ERNST, oder ?
Dr.Who
Inventar
#41 erstellt: 14. Sep 2004, 14:32
Hi Front,


och ,es gibt hier Leute im Forum,die sich so über den HT der 926/936 auslassen, dass sie doch glatt empfehlen ne Nubert zu kaufen, weil diese so schön neutral sind und der HT keine Agressivität aufweist.
Wenn man so etwas hört,bleibt einem die Spucke weg.

Daher mein kleiner Joke.


[Beitrag von Dr.Who am 14. Sep 2004, 14:34 bearbeitet]
front
Inventar
#42 erstellt: 14. Sep 2004, 14:37
Ah, gut, dann bin ich ja beruhigt...aber weisst du, es gibt ja auch Leute die sagen das eine Rowland klingt wie ein Yamaha...


[Beitrag von front am 14. Sep 2004, 14:40 bearbeitet]
MH
Inventar
#43 erstellt: 14. Sep 2004, 14:52
@front

"alle CDP und Kabel klingen gleich" und wie gut, dass ich nicht dazu gehöre. Nubert kenne ich nicht und zu Magnat sage ich lieber nichts.

Ich habe in meinen Lautsprechern auch eine Focal Inverskalotte und die klingt nicht scharf. Es gibt also durchaus Alternativen zur BE.

Gruß
MH
tjobbe
Inventar
#44 erstellt: 14. Sep 2004, 16:33

MH schrieb:
...
Ich habe in meinen Lautsprechern auch eine Focal Inverskalotte und die klingt nicht scharf. Es gibt also durchaus Alternativen zur BE.

Gruß
MH


nun die Diablo ist auch nicht gerade ein "Schnäppchen" , aber interessehalber... welcher HT ist denn da verbaut ? Noch ein Kevlar ?

Cheers, Tjobbe
MH
Inventar
#45 erstellt: 14. Sep 2004, 17:48
nene,

schon tioxid, allerdings eine größere und stark modifiziert mit Pohlkernbohrung (was immmer das sein mag). Klingt aber viel viel besser und die Box war ein Schnäppchen.

Gruß
MH
Dr.Who
Inventar
#46 erstellt: 15. Sep 2004, 10:15
Hi !!

@Front

Stereoplay S.8 viel Spaß !!

front
Inventar
#47 erstellt: 15. Sep 2004, 11:04
Wollt ich mir auch gleich holen fahren, was steht denn drinne ? Guter Test ?
Gruss,
front
Dr.Who
Inventar
#48 erstellt: 15. Sep 2004, 13:59
Hi,

die sind im Test sehr auf die Materialien einegangen.
Im Vergleich zu den anderen,verlieh die Electra Gesangsstimmen etwas weniger Intensität und Feuer,sodass sie im direkten Vergleich stets etwas distanzierter wirkte - was anderseits den Vorteil hatte ,dass sie auch bei sehr direkt und präsent eingespielten Platten nie lästig wurde.
Die Luftigkeit bei hochtonreicher Sofware war atemberaubend.

Sie hat die gleichen klanglichen Bewertungen wie die 926,bis auf die Feinauflösung ,da hat sie einen Punkt mehr.
Ich wußte garnicht das es nur 1000 Stück gibt,dachte es wären mehr.

Dr.Who
Inventar
#49 erstellt: 15. Sep 2004, 14:02
Hab was vergessen,sie ähnelt klanglich der Mezzo.
front
Inventar
#50 erstellt: 15. Sep 2004, 14:35
He he, da sieht man IMO mal wie "aussagekräftig" solche "Tests" und Bewertungen sind. Hat 927be die gleiche "Bewertung" so liegt sie von Punkten bei 54, während zum gleichen Preis die s 3.4 Dyn. bei 56 liegt, welch ein HOHN, habe ich mir doch genau diese des öfteren im Vergleich angehört (es waren mit die 2 Hauptkandidaten) und finde das nach diesem Bewertungsmuster die 927 bei mindestens 57 Punkten liegen sollte, hat sie mir doch wirklich "deutlich" besser gefallen.

Gruss,
front
Dr.Who
Inventar
#51 erstellt: 15. Sep 2004, 14:50
Hi,

hatte mir die Dynaudio 3.4 auch schon angehört und war von den klanglichen Qualitäten enttäuscht.
Die 927 BE ist sogar etwas kleiner als die 926.
Eines muß man den BE-Boxen lassen,sie sehen verdammt gut aus.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal/JM Lab ELECTRA SE
tpoint am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  144 Beiträge
JM Lab Electra 927BE Blindkauf?
fRESHdAX am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  5 Beiträge
JM Lab Diva Utopia
Musikknopp am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  27 Beiträge
JM Lab Electra 920
mario18 am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  4 Beiträge
JM Lab Electra 906??
gbean am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  2 Beiträge
Jm Lab Electra 926
FreddieMercury am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  3 Beiträge
JM Lab Diva Be modifizieren ?
privat am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  302 Beiträge
jm lab electra 907 be Test in "Stereo"
neo171170 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  3 Beiträge
Focal JM Lab Electra 926
Lucky_Tube am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  8 Beiträge
JM Lab Mini Utopia vs. Utopia L&R BE Meinungen?
neoj am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.950