Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bose 802 II Serie

+A -A
Autor
Beitrag
hobby58
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2013, 21:40
Hallo.Ich habe 2 Bose 802 auf dem Flohmarkt erstanden.Nun habe ich gehört,das man dafür ein Steuergerät oder einen E-Equalizer braucht.Kann man auch einen normalen Eq aus der Stereoanlage benutzen ?Danke im Voraus.
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2013, 09:27
Die EQ-Funktionen einer normalen Stereoanlage reichen nicht aus, um die Entzerrungen der Bose-Equalizer nachzubauen.

Bose 901 EQ

Man kann recht deutlich sehen, dass teilweise Entzerrungen von bis zu 15dB gefordert sind. Freilich kannst Du das näherungsweise realisieren, wenn Du den Bereich um die Mitte mit -6dB abschwächst und die anderen Bereiche mit +6dB anhebst. Damit hast Du 12dB Differenz.

Dennoch würde ich hier eher zum Erwerb des Original-EQ von Bose raten oder zu einem fähigen DSP wie von Behringer oder Audaphon oder ähnlichem.
Damit kannst Du die Kurven relativ gut nachbilden, da z.B. beim Audaphon auch zwei Abhebungen übereinander gelegt werden können. So kannst Du ohne weitere Kniffe ohnehin schon 12dB Anhebung realisieren.

Dennoch bleibt der Weg über eine Kombination aus Anhebung und Absenkung vorzuziehen, damit keine Eingänge überlastet werden.

Gruß
Passat
Moderator
#3 erstellt: 30. Jan 2013, 10:05
Die 802 stammen aus dem Bereich Beschallungstechnik von Bose, das ist kein HiFi!
Für die 802 braucht man entweder den Bose Controller oder den 802 Equalizer.

Grüße
Roman
Don-Pedro
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2013, 10:32
Sind ja dennoch auch nur Passivboxen(?). Wieso sollte also eine selbst vorgenommene Entzerrung nicht funktionieren?
Passat
Moderator
#5 erstellt: 30. Jan 2013, 10:43
Ich habe nicht behauptet, das das nicht funktioniert, aber HiFi wird da trotzdem nicht herauskommen.

Grüße
Roman
Don-Pedro
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2013, 10:54
"Braucht man" klang etwas einschränkend, so dass ich nicht sicher war ob Bose hier etwas spezielles gestrickt hat.
Bei der 901 jedenfalls kommt man ohne den Equalizer von Bose und mit einem guten DSP klanglich deutlich weiter.
hobby58
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jan 2013, 17:36
vielen dank für die antworten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Acoustimass 5 Serie II
Infinity-Jack am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  22 Beiträge
Bose 301 Serie IV
IQ-Man am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  2 Beiträge
Unterschied Bose 802 <=> Bose 901
mgo am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  63 Beiträge
suche Bose 802
kevin_13 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  7 Beiträge
BW Serie 80 Model 802
jpetitpierre am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  4 Beiträge
bose 901 series II
theMic am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass 6 Series II - welchen Receiver nutzen
enrico7885 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  8 Beiträge
bose 501 Serie V
bibabosemann122 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  4 Beiträge
Klipsch II neue Serie
MarkusM1989 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  2 Beiträge
WAS MACHE ICH FALSCH? Bose Acoustimass 15 Serie II in Verbindung mit Yamaha RX-V750 AV Receiver
DrG am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedRoscoe48
  • Gesamtzahl an Themen1.345.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.594