Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Unterschied Bose 802 <=> Bose 901

+A -A
Autor
Beitrag
mgo
Stammgast
#1 erstellt: 12. Mai 2004, 13:04
Hallo,

Zum ersten ein kurzer Hinweis: Ich würde mir keine der beiden Boxen kaufen, auch nicht wenn es die letzten BOxen der Welt wären. Meine Frage beruht nur auf reinem Interesse.

Also hier kommt meine Frage:
Ich habe mir gerade die Bose 802 und 901 auf diversen Homepages angesehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass beide Lautsprecher von der Konstruktion sehr ähnlich sind. Beide haben je acht 5" Breitbandtreiber.
Kann es sein, dass es sich abgesehen vom abgesehen vom Gehäuse genau um die gleichen Speaker handelt?
Head-Shot
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2004, 13:26
hi,

ne eigentlich nicht, weil sie habe ja beide andere Bezeichungen!

PS: naja Bose kann wohl keiner empfehlen, haben meiner Meinung nach ein schlechtes Leistungspresiverhältnis, und hier wird sich kaum einer mit Bose gut auskennen! glaub ich!
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2004, 16:00
Hallo


Die Zentrierspinne und die Sicken sind etwas Härter bei der
802....deswegen liegt auch die Resonanzfrequenz etwas höher
und die Weiche/Entzerrung ist anders.Ist wohl für den Musikerbereich besser...oder für Kirmesboxen...die Bezeichnung trifft,s am besten.

Gruß Micha
mgo
Stammgast
#4 erstellt: 13. Mai 2004, 15:04
Hallo,

ich selbst habe mich schon mehrfach von der "Qualität" der Bose 802 überzeugt.

Zum einen wurden diese Boxen bei einer recht kleinen Geburtstagsfeier mit ca. 50 Leuten in einem Raum von ca. 100 m² verwandt. 4 Boxen pro Seite waren aufgebaut (dazu noch einfach übereinander über das Stativ gestellt -> Sicherheitsvorschriften?). Normal sollte das mehr als ausreichen, würde wohl jeder vernünftige Mensch glauben. Tat es aber überhaupt nicht. Bass war der 64x5,5"er sei dank quasi garnicht da und sonderlich laut wars auch nicht.

Zum zweiten sind diese bei uns in einer örtlichen Multimedialokation installiert. Dort wird auch viel Klassik und ähnliches gespielt, wodurch man ganz klar die Schwächen hört.

Das einzige Qualitätsprodukt sind die alten Bose 1800er Endstufen, aber diese wertden auch nicht von BOse selbst sondern von der Fa. Carver gefertigt, wobei auch hier die ehemaligen 4000 DEM (!!!) für eine (!) 2x450W-Endstufe absoluter Wucher ist (für das Geld bekomme ich ja fast schon ne leistungsgleiche Krell :D).
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2004, 19:38
Die Dynacord "Mosquito" ist die weitaus bessere 802!!

Micha
Geräteuser
Stammgast
#6 erstellt: 13. Mai 2004, 21:52
Also die 802 ist die Profi-ausführung der 901er (Kunststoffgehäuse).
Ich versteh eigentlich garnicht warum die Boxen hier so schlecht gemacht werden,den genau diese beiden Typen (901-802) sind doch das beste was Bose im Heimbereich oder für kleinere Veranstaltungen gebaut hat,selbst in Diskotheken hab ich die 901er gesehen.
Im Jahrgangsheft von `81 wirbt Bose zb. damit das man sie doch auch ruhig an die Steckdose anschließen könne (was natürlich keiner machen würde, es aber vom Prinzip her ginge) , was belegen soll das die auch gut Leistung abkönnen.
Ich hab schon lange bei eBay n Auge auf die 901er geworfen.Gute Speakers mit revidierten Sicken (Schaumstoff - extremes manko der Boxen aber bekannt) gehen für ca. 300 Eus das paar übern Tisch.
Ich werde mir davon noch dieses Jahr mal n paar hinstellen und vergleichen.Entäuscht werde ich wohl nicht werden. (hoffe ich)
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2004, 22:08

damit das man sie doch auch ruhig an die Steckdose anschließen könne (was natürlich keiner machen würde, es aber vom Prinzip her ginge) , was belegen soll das die auch gut Leistung abkönnen.


Ey, deshalb klingt Bose immer so scheiße! Die sind darauf spezialisiert OHNE Verstärker betrieben zu werden


Ich hab schon lange bei eBay n Auge auf die 901er geworfen.Gute Speakers mit revidierten Sicken

Scheint so dass "gut" nicht gleich "gut" ist....
Kennst Du viele gute Lautsprecher? Also mir fallen da eine ganze Menge schöne ein....

Und wenn ich ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis suche hole ich mir ein paar Revox Säulenlautsprecher oder ein B&O-System.....
Zugegeben, 300EUR für ein paar gebrauchte sind nicht teuer. Ich würde aber keine alten Lautsprecher mit Schaumstoffsicken über Ebay kaufen.....
highfly
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2004, 22:11

den genau diese beiden Typen (901-802) sind doch das beste was Bose im Heimbereich oder für kleinere Veranstaltungen gebaut hat


Also die Anforderungen für den Heimbereich und bei Veranstaltungen sind ja nicht gerade die gleichen. Im Heimbereich eine verfärbungsfreie Wiedergabe wünschenswert, im Profibereich ist eher die Belastbarkeit wichtig.

Und in beiden Fällen ist eine witzige Ansammlung von 11.4 cm Breitbändern wohl nicht gerade die beste Voraussetzung

Aber in einem sind die 901/802 tatsächlich besser, als die Acoustimass-Serien: Sie haben nicht dieses ausgeprägte Frequenzloch zwischen Subwoofer und Satelliten. Aber diesen Vorteil hat ja jeder andere "richtige" Lautsprecher auch.

Gruss
highfly
Geräteuser
Stammgast
#9 erstellt: 13. Mai 2004, 22:44
Sagen wirs mal so, die 901 ist ne Super allroundbox die Hififreaks sowie Leute mit Schalldruckambitionen zufriedenstellen kann.Die 802 wurde nur für die Profis Wetterfest verpackt.Ob sich technisch was zur 901 geändert hat weiss ich nicht,zumindest sehe ich das zb. chassies immer wieder bei eBay angeboten werden und das diese entweder für die 901er oder für die 802er währen.
Ein Purist der auf Geräte ohne knöpfe steh (NAD/Naim/ect),sich stundenlang völlig bewegungslos vor seinen Boxen setzen kann und auch feinste nuancen oder minimalste schwächen der einzelnen geräte durch die Lautsprecher raushören kann wird mit der 901 nicht Glücklich werden.
Ich sehe die 901 als Spassbox, ähnlich die das ACR/Klipschhorn.Das Brachiale fehlt ihr natürlich.
Geräteuser
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mai 2004, 22:56
-Malcolm -


Ey, deshalb klingt Bose immer so scheiße! Die sind darauf spezialisiert OHNE Verstärker betrieben zu werden


.und klar habe ich schon gute Speakers gehört.Ich sag ja nicht das die 901er das Ultimative im Lautsprecherbereich darstellt(bestimmt nicht ).Sind einfach nur coole Boxen die man mal wenn man es ein bischen lauter will sich an die Decke hängen kann.
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2004, 00:00
Wie gesagt...für 300 Euronen bekommst du gebraucht weissgott was besseres als ne Bose Kirmesbox..ob es jetzt die 901 oder 802 ist...Ein pärchen "Moskitos" Von Dynacord
bekommst du mal ganz locker zum halben Preis..dafür hast du dann auch mindestens den doppelten Gegenwert als bei Bose und den unschätzbaren Vorteil das du dich nicht mit kaputten Sicken rumärgern darfst.Lauter gehen die DYna,s auch....Das mit den Bose und an die Steckdose anschliessen....Durchgeschmorte 802/901 Chassis gibts wie Sand am Meer....dürfte ja dann wohl unmöglich sein..oder??

Haha..ich weiss die können nich bis 50Hz runter und bekommen
das erst gar nicht mit das sie am Lichtnetz hängen,,

Nee BOSE GEHT IN DIE HOSE!!

Micha


[Beitrag von micha_D. am 14. Mai 2004, 00:05 bearbeitet]
Geräteuser
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mai 2004, 08:52
Micha ,

Diese "Kirmesbox" wie du meinst kostet in der aktuellen version immerhin 2.300 Euro."Kirmes" ist für mich auch mehr deine Gitarrenboxenfirma "Dynacord" und nicht Bose.


Das mit den Bose und an die Steckdose anschliessen....Durchgeschmorte 802/901 Chassis gibts wie Sand am Meer....dürfte ja dann wohl unmöglich sein..oder??

Und das du behauptest das das nicht Funktioniert, und die teile alle reihenweise im A.rsch gehen ist ganz klar nur ne behauptung von dir.Das Jahrgangsheft hab ich hier zu liegen und kann es belegen.Auch hab ich noch nie was von elektrischen ausfällen der chassies gehört/gelesen.Nur mechanisch funzt das nicht ewig, ist aber für Speakers aus den 80ern leider gang und gebe (selbst Dynaudio/Infinity/JBL ect hatten sicken aus Schaumgummi verbaut)
Du magst Bose eben nicht und kannst da Objektiv gar keine echte Meinung zu abgeben,hast bestimmt auch nie ne 901er gehört.Stimmts?
micha_D.
Inventar
#13 erstellt: 14. Mai 2004, 09:18
Hallo

Mit den Sicken ist bedauerlich..da leiden aber auch andere
drunter..nicht nur Bose..das ist richtig...Die 901 oder auch die 802 hab ich mir sogar oft genug anhören können/sollen/müssen..ein guter Bekannter ist nämlich grosser Bose Fan..was diese Lautsprechermodelle angeht..........kaputte Lautsprecher..und ich meine Durchgeschmorte..werden zu genüge bei Ebay verhökert.........und fliegen da meistens zuhauf rum wo versucht wurde die Teile professionell einzusetzen...

Eben auch auf der Kirmes,Beschallungsverleih,Musiker u.s.w..

Schau in die Gelben Seiten und wenn die Bose im Programm haben kannst du von denen kaputte Chassis zu genüge bekommen.....nun der Preis..hoher Preis=gute Box??

Naja..dünnwandiges Plastik was ordentlich mitschwingt..zu erwähnen das Material aus das die Körbe sind...rat mal was das ist??

..........Nun andersrum könnt ich jetzt behaupten du hast noch nix von Dynacord..Das verkneif ich mir aber mal..........Nee,sag mal ehrlich....sind zwar "Klassiker" und sehen auch gefährlich aus aber im Vergleich mit anderen dieser Preisklasse alles in allem doch ganz schön Mager..
Irgenwie aber noch als Mitteltöner brauchbar? Ich sinnier derweilen über den praktischen Nutzen dieses einzelnen, rückseits verbauten Chassis nach..Übrigens..Der Trick mit dem "an die Steckdose hängen"kommt nicht davon das die Chassis so belastbar sind....

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 14. Mai 2004, 10:27 bearbeitet]
mgo
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mai 2004, 14:08

Naja..dünnwandiges Plastik was ordentlich mitschwingt..zu erwähnen das Material aus das die Körbe sind...rat mal was das ist??


Kunstoff.
http://www.netzmarkt.de/thomann/prodbilder/136129.jpg

Aber was erwartest du von PA-Boxen, die 14 kg wiegen?


Also die Anforderungen für den Heimbereich und bei Veranstaltungen sind ja nicht gerade die gleichen. Im Heimbereich eine verfärbungsfreie Wiedergabe wünschenswert, im Profibereich ist eher die Belastbarkeit wichtig.


Bzw. vor allem auch der Wirkungsgrad. Und eine Box mit 91 dB Wirkungsgrad ist IMHO für Veranstaltungen definitiv unbrauchbar.


Ein pärchen "Moskitos" Von Dynacord
bekommst du mal ganz locker zum halben Preis..dafür hast du dann auch mindestens den doppelten Gegenwert als bei Bose und den unschätzbaren Vorteil das du dich nicht mit kaputten Sicken rumärgern darfst.


Die würde ich aber dann bei 25000-3500 Hz trennen und den Rest auf einen richtigen Hochtöner umstellen. Ich mag keine Piezos.


..........Nun andersrum könnt ich jetzt behaupten du hast noch nix von Dynacord..Das verkneif ich mir aber mal..........Nee,sag mal ehrlich....sind zwar "Klassiker" und sehen auch gefährlich aus aber im Vergleich mit anderen dieser Preisklasse alles in allem doch ganz schön Mager..


Dynacord stellt aber auch eine Zeit lang einen ziemlichen Schrott her:
http://cgi.ebay.de/w...62671&category=12920
http://cgi.ebay.de/w...08215&category=27602

Aber wenn die so billig sind, werde ich mir vielleicht wirklich mal ein paar Mosquitos holen.


[Beitrag von mgo am 14. Mai 2004, 14:10 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2004, 16:49
Lieber die CS41 und keine Moskitos....

Hast du mehr von....zum gleichen Preis...die können sogar irgendwie einen Bass"Simulieren".. Ausser dir gefällt die Bose-Minilautsprechertechnik...(was n Wort)..
Ach,ja ich hatte mal ne DT83..da gehören aber keine Piezos rein!!! Dieses komische "Monitorteil ist doch nie im Leben von Dynacord...da wären die viel zu Eitel ..ohne ihren Schriftzug draufzumachen..und diese Bauweise...

Micha

Ps:Dynacords würd ich auch nicht kaufen....höchstens zur Partytime..


[Beitrag von micha_D. am 14. Mai 2004, 16:55 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#16 erstellt: 15. Mai 2004, 08:45
Hallo,

im Eingangsbeitrag dieses Threads steht, daß die Bose 901 8 (acht) Breitbandlautsprecher hätte.
Das stimmt nicht. Sie hat 9: einen vorne und 8 auf der Rückseite.
Das ist all den Diskutanten hier nicht aufgefallen. Sagt mal wißt ihr denn überhaupt wovon Ihr sprecht oder plappert ihr einfach althergebrachte Vorurteile weiter???
Damit habe ich nicht gesagt daß die 901 eine gute Box ist...

Patrick
micha_D.
Inventar
#17 erstellt: 15. Mai 2004, 08:53
HUHU PPM !!

Habs in meinem Posting erwähnt!

Bis auf die Tatsache,das die 8 vorne und nicht hinten sind.

Na,um die Bose mal in Schutz zu nehmen..es ist eine durchaus brauchbare Box...für Sprachübertragung..
Besser?
Micha


[Beitrag von micha_D. am 15. Mai 2004, 08:59 bearbeitet]
Geräteuser
Stammgast
#18 erstellt: 15. Mai 2004, 13:15

Bis auf die Tatsache,das die 8 vorne und nicht hinten sind.


Da haste dich jetzt aber ganz schön geschnitten Micha.Google dir maln Paar Pics von den Boxen und guck dir das nochmal in aller Ruhe an.Als du dir die hattes anhören "können/sollen/müssen" müsste euch beiden eigentlich auffallen müssen das die Boxen Falschrum standen.
Ich stell mir gerade schmunzelnd meine Eckhörner vor wie ich sie Falschrum in die Ecke stelle und mich wunder das nichts mehr wackelt.
Ist doch aber auch egal, ich will und hab ja auch nie gesagt das die Boxen das Non+Ultra im Lautsprecherbau währen.Ich würde sie eh nur zur Verstärkung im mittleren und obere Bereich für meine Basshörner nehmen,bißchen rumxperimentieren eben.Vielleicht würden sie auch irgendwann mal im Schlafzimmer ihr dasein fristen wenn sie mir nicht mehr passen.Außerdem meinte ich das die Bose 901/802 immer noch das beste war was Bose im Heimbereich und für klleinre veranstaltungen gebaut haben,diesen Acusticmas Müll kann ich nämlich überhaupt nicht ausstehen.Die 501er finde ich noch ganz Nett,die allerdings hab ich noch nicht gehört,aber dieses extreme 70er Jahre Design hat was.
micha_D.
Inventar
#19 erstellt: 15. Mai 2004, 13:50
Hallo

Haaa,,der war wirklich gut...

Nee ich kenn die Dinger nur mit den Pappen nach vorn..samt den Reflexkanälen....Ausschließen tu ich bei Bose ohnehin nix...da ist alles möglich..selbst die mitschwingenden
Gehäuseteile die zum BEABSICHTIGTEN bose-Reflecting-Gedöns

beitragen könnten.. Wenns stimmt hätt ich ja sogar was dazugelernt!!Danke ich schau mir das mal an

Trotzdem...wer ist auf die unsägliche Idee mit der 901 im Heimbereich gekommen?

Welche gabs denn zuerst? Die "HIFI"oder die "Kirmesboxen"??

Kanns mir jetzt aber auch nicht so recht vorstellen,das die sich andersrum besser anhören sollten....Ich bin mal im Laufenden Betrieb da Hinten/vorne..wo das einzelne Chassis jedenfalls ist rumgekrochen um mir die neue Sicke...die übrigens nicht mehr aus Schaumstoff ist(Reparatur)anzusehen...da hats wohl hohl rumgedröhnt aber ausser der Optik kann ich den Boxen überhaupt nix positives abgewinnen...Für HIFI fehlts auf jedenfall oben und untenrum
und dafür eher nicht zu gebrauchen..Das diffuse Klangbild
lässt auch nichts vernünftig orten...ein Stereo-Effekt ist auch was anderes...kann alles davon sein...wenn die Dinger falsch rum stehen....andererseits wenn ich dran denke auf den direkten Schall der LS-auch noch drauf zu Verzichten und die Dinger in Richtung Wand/Ecke zu drehen dann wird mir aber ganz "kodderig".......Nö..aber ich Googel mal nach was es damit auf sich hat....das wär mal Interessant..

Micha
Geräteuser
Stammgast
#20 erstellt: 15. Mai 2004, 14:07
Na die Hifi (901) natürlich.Die gabs schon in den frühsten 70ern. Weiss nicht genau - tippe so auf `75 oder so.Von der 802 hab ich erst in den 90ern was von gehört.Kommt aber bestimmt (denke man) aus mitte-ende der 80er.Das Gehäuse sieht - finde ich - für ne PA Box (kleine PA Box ) noch erstaunlich Aktuell aus.So als wenns die noch nicht lange gäbe.Na wie gesagt, ist für mich das einzigste was Bose noch in den Bereich in den mein Interesse fällt gebaut hat.Ansonnsten ist mir die Firma völlig schnuppe,schlimmer noch, als diese ganze Würfelmanie mit diesen tollen Bandpasswoofern auf den Markt kamen - war so `85-`86 - hab ich den ganzen Sch.eiss voll gehasst.
Lautsprecher die man nicht sehen soll - Pah . Wie Uncool.Und das die einzelnen Chassies (nicht nur bei den Würfeln, sondern auch in den 901er) das ABSOLUTE BILLIGSPRODUKT sind weiss ich leider auch.(Ich habe, oder bessergesagt - hatte maln Kumpel der die Firma vertreten hat, und eins hat er mir immer wieder gesagt - Stephan (so heisse ich) , Stephan sagte er, tue mir ein Gefallen und kaufe dir um himmelswillen nicht diesen Dreck.
Trotzdem wie gesagt, zusammen Funzt es echt ganz ordentlich,und 300 Eus fürn Paar Rumsbumskrawumm Boxen für die Decke ist für mich kein Geld.Also - Ausprobieren ist da angesagt.
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 15. Mai 2004, 14:14
Hallo

Ich Schmeiss mich weg....Die Dinger hat der anscheinend wirklich verkehrt rum stehen!!

Wenn ich dem das sag Erschlägt der mich..wo er so pingelig mit den Teilen ist......Danke...jetzt hab ich natürlich ordentlich Material um mein "Lieblingskumpel" auf die Schüppe zu nehmen....Das kann ich dir gar nicht wieder gutmachen...

Micha
micha_D.
Inventar
#22 erstellt: 15. Mai 2004, 14:19
Die Acoustimass Geräte sind anscheinend die schlimmsten.....das stimmt anscheinend überhaupt nichts mehr...frag mich nicht welche das waren die ich davon hörte..aber ich schätze mal die tun sich da alle nicht viel oder?

Micha
Geräteuser
Stammgast
#23 erstellt: 15. Mai 2004, 14:29
Na klar , ist (in meinen Augen) alles Müll.Kannst du dir ins Büro hängen und einen auf "Modern Art" machen.
dark_aragon
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Mai 2004, 14:32
Also die 1800er endstufe mit den 802ern + sonem grossen bose bass (kA welcher) ist absolut top muss ich sagen! Kann man prima partys mit machen!

mfg Claas
mgo
Stammgast
#25 erstellt: 15. Mai 2004, 18:32
Also die 1800er endstufe mit den 802ern + sonem grossen bose bass (kA welcher) ist absolut top muss ich sagen!

Die 1800er wird nicht von Bose sondern von der Fa. Carver gefertigt. Vom Preis abgesehen ist sie ganz ok.

Zur Bose 802 gehört die Bose 302:

Bandpass 6th Order mit 2x12".

Bose 802 geht vom Klang her so einigermaßen, aber mit 91dB SPL für ernsthafte PA-Anwendungen absolut unbrauchbar. Wurde aber glaube ich schon weiter oben gesagt.

Hat eigentlich schonmal die neue Panaray LT Serie gehört?


[Beitrag von mgo am 15. Mai 2004, 18:32 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2004, 20:23
Hallo

Ist die alte 1801 auch ein Carver Amp??


Micha
joe_he
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Mai 2004, 03:18
...ist schon witzig, wie sich die Leute hier (ich nehme mal an, kaum einer über 20 Lenze ), über Dinge unterhalten (901) von denen sie aber auch sowas von keine Ahnung haben!
Geräteuser
Stammgast
#28 erstellt: 17. Mai 2004, 07:30
Wieso behauptest du sowas joe? Geboren bin ich `69 und seit über 20 jahren absolut Hifi-verrückt.
PPM
Stammgast
#29 erstellt: 17. Mai 2004, 08:22
Hallo,

das bezog sich wohl weniger auf das Alter als vielmehr auf die unverkennbare Tatsache, daß einige keine Ahnung haben (8 Breitbänder, verkehrtrum aufgestellt,...)
wolfi
Inventar
#30 erstellt: 17. Mai 2004, 11:23
Hallo,
wenn ich mich recht entsinne gab es die 901 schon Ende der Sechziger. Dass die 8 Breitbänder zwingend nach hinten strahlen müssen, ergibt sich eigentlich aus der " Bose - Logik ", dass man im Konzertsaal 89 Prozent Indirektschall und nur 11 Prozent Direktschall hört. Es ging allerdings die Mär, dass insbesondere japanische Musikfreunde die 901 gern verkehrt herum aufstellten. Vielleicht ist Michas Bekannter ja aus Nippon.
Wie man richtig mit einer 901 hört, kann man etwas versteckt auch der Bebilderung des neuesten Bose - Prospektes entnehmen: Der Hörer sitzt seitlich zur Box, trinkt Wein, liest oder schaut aus dem Fenster. Konzentriertes Hören scheint nicht angesagt.
micha_D.
Inventar
#31 erstellt: 17. Mai 2004, 11:30
Hallo

Nö..mein Bekannter ist nicht aus Nippon sondern aus Wanne-Eickel.

Ich war übrigens am WE bei ihm und als ich ihm sagte,das die Dinger verkehrt rum stehen wusste er das!!

Probeweise um mich zu Ärgern hat er die Dinger mal "Richtig rum" aufgestellt.....

Nun...er tat gut dran die Boxen wieder"Falschrum" aufzustellen.............

Vielleicht liegts ja an dem Raum.... Ach,ja...noch mal 20 sein..

Übrigens zu der Bose-Theorie mit der Schallverteilung...für den Heimbereich kaum machbar und Konzertsääle mit besch....Akustik gibt es auch genug.....Dann kommt noch das Thema 802 und Beschallung im Freien..da lässt sich fast nur mit Direktschall arbeiten..u.s.w.. Ausserdem kann ich wohl von einer Box für den Preis mehr Erwarten als Lalla zur Hintergrundbeschallung....eine Art von Stereo sollte sich schon einstellen...sonst könnt ich auch mit Rear-Dipolen aus nem Surround-Set hören......trotzdem...die optik ist toll und da viele mit den Augen hören....zu der Bose passt auch ein Dickes schönes Kabel..mit buntgefärbter Abschirmung und so...... Das mit dem rumlaufen und Wein trinken.....Am besten hört die Bose sich an wenn man mit der Schlagbohrmaschine zugange ist..aber es stimmt mit dem Wein auch....Die kann man sich tatsächlich Schönsaufen.

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 17. Mai 2004, 11:51 bearbeitet]
klang-stark
Neuling
#32 erstellt: 21. Sep 2005, 10:02
Fakt ist, dass die BOSE 901 seit 1968 vom Prinzip her unverändert, verarbeitungstechnisch aber auf einen modernen Stand gebracht, DER Klassiker überhaupt ist und mit geschätzten 1 Million gebauten Exemplaren wohl keinen Sparringpartner finden wird.

Übrigens: alle Lautsprecher, deren Membranen mit Schaumstoffsicken aufgehängt sind, werden früher oder später mit dem bekannten Problem zu tun haben. Schaumstoffsicken haben viele Vorteile und verhelfen den Breitbändern z.B. zum Tiefbass bei geringen Pegeln.
JBL, Infinity, Revox und viele weitere Massen-Highendhersteller setzten und setzen noch immer Schaumstoffsicken ein.

Möglicherweise ist das Problem bei den 901 so bekannt, weil es sich lohnt, diese zu restaurieren, und man entsprechend restaurierte Exemplare angeboten bekommt. Bei Mehrwegesystemen sind vom Alterungsprozess außer den Tieftöner- oder /und den Mitteltönersicken zusätzlich die Frequenzweiche und die Hochtöner betroffen, deren Restauration aus Mangel an Teilen oder Budget nicht realisiert werden kann.
goldgeist
Neuling
#33 erstellt: 03. Okt 2005, 22:44
Hallo,

ein Frage mal zu Bose 802,...von denen ich ansich nicht allzuviel halte...ich hätte mir Sie nicht gekauft...aber, ich habe gerade 2 Stk...und dazu 8 Stk. Bose 302 aus einer Bar (schon gut mit Nikotin versaut) geschenkt bekommen und nun steh ich vor dem problem wie ich das ganz anschliesse. Ansich will ich nur die 802 (ich hab da auch eine aktive Frequenzweiche mit allen möglichen Angaben dazu bekommen) Ich habe dazu eine PA Endstufe mit reichlich Dampf aber nur 2 Kanälen. Villeicht hat ja jemand Ahnung mir da zu helfen...würde mich freuen.

- Brauch ich die aktive Weiche?
- benutze ich die XLR oder die Klinkeneingänge?
- Wie sind die geschaltet? Gehe ich da normal mit einer MONO Klinke oder Stereo hinein?
- Wie kann ich die 302 (da sind auch aktive dazwischen) noch in Reihe dahinter schalten? wie geht das überhaupt?

Ich weiss, viele Fragen, aber evtl. kann mir ja jemand helfen.

Gruss und vielen Dank
Das alles kommt wieder in eine Bar, wenn mir jemand helfen kann - gibts ein Bier :-) (In Hamburg)

MG
Rocky62
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:27

micha_D. schrieb:
Naja..dünnwandiges Plastik was ordentlich mitschwingt..zu erwähnen das Material aus das die Körbe sind...rat mal was das ist??


Die Kunststoffkörbe der von Dir genannten Bose "Kirmesboxen", sind deshalb aus Plastik, um magnetische Streuverluste wie sie bei konventionellen Stahlkörben auftreten, zu verhindern. Sowohl im Hifi- als auch im PA-Bereich sind Kunsstoffkörbe weit verbreitet (JBL, Canton, T+A, etc.)

Einen Test der 901 kann man hier nachlesen:

http://www.bestvintageaudio.com/42134.html

Die "Schwesterbox" ist in der Tat die 802 für den PA-Bereich. Soweit es noch stimmt, immerhin das meistmachgefragte und meistverkaufte LS-System in dieser PA-Klasse. Die Sicken der 802 sind fast unkaputtbar, da sie aus einem Textilgewebe bestehen, auch die Mebranen sind Textilverstärkt und beschichtet und damit Witterungsresistent.
Jacky_Lee
Gesperrt
#35 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:34
Naja, unser herrn BOSE wollte eigentlich keinen "richtigen" LS, sondern eher unlineare boxen mit einem anderen klang wie normale.

ich denke schon das die teile einigen gefallen wird.
nur..
zu teuer..
die entwicklung is zwar nich so preiswert..
aber so scheiße teuer muss das ding nu auch nich sein
djmuzi
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Mrz 2007, 18:43
Die Unterschiede wurden ja schon herausgestellt.
Zumindest eine Gemeinsamkeit haben die 901 und die 802. Sie sind beide SCHROTT

Kann die mal jemand aufmachen und Fotos reinstellen? Ähnlich wie H I E R
linuxdieter_2
Neuling
#37 erstellt: 17. Apr 2007, 13:28
Ich habe in den letzten 40 Jahren viele Lautsprecher-Boxen gehört.Infinity,die Leistungsfresser mit Impedanzen kleiner 2 Ohm bei bestimmten Frequenzen,die jeden "Normalverstärker"alt aussehen lassen,Klipschörner,wo man freie Ecken braucht,
unbezahlbare Hans Deutsch-Boxen für 25 000 DM,der auch nach dem Direct-Indirect-Verfahren,welches "damals"absolut angesagt war,bauten,und auch die legendären amerikanischen Ohm-Boxen mit Biegewellen-Wandler,welcher toll klang,aber immer unbezahlbar waren.
Wer mal in die Hifi-Jahrbücher dieser Zeit schaut,weiss was damals auf dem Hifi-Sektor los war.
Jeder wusste noch,wie die Musikinstrumente klingen,heute können viele den synthetisierten Klangbrei nicht mehr auseinanderhören.

Bin selbst Besitzer eines Paares 901/III von 1982.
Sie wurden mit Gummisicken restauriert.
Wenn diese Boxen nicht exakt in richtigem Abstand vor reflexionsfähigen Wänden
aufgestellt werden,klingen sie wirklich schlecht.
Aber bei richtiger Aufstellung ist der Wiedergabe über das benötigte Frequenzspectrum durchaus ausgeglichen und sehr gut.
Ich kann ständig mit einer Transmissionline nach Dipl. Ing.Leo Kirchner mit Sipe TT,Seas MT und HT vergleichen.
Diese TL-Box kommt natürlich locker auf 20 Hertz herunter,hat aber auch Schwächen.
Ich habe mir die Bose-Boxen auf einem Wandhalter beweglich angebracht.Nur so ist der optimale Klang und die Zufriedenheit der Hausfrau gewährleistet!
Nur den Platz,dens braucht,werden wohl die wenigsten haben.
alle meine Jazz Platten,Miles Davis, Dexter Gordons Saxofon,die Bose-Gegner solltens einfach mal hören!
Leute,seid nicht so verbissen,take it easy!

PS:Wer hier mal nach Hahnheim,Rheinhessen,kommt,darf
sich das durchaus mal anhören.
Hakkefreak
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 17. Feb 2008, 19:46
Bis auf die Tatsache,das die 8 vorne und nicht hinten sind.

Wenn man nur redet um müll zu erzählen und keine ahnung hat dann sollte man lieber ruhig seinen, weil die 8treiber auf der rückseite sind und der eine vorne das hat was mit schallreflektionen zu tun. davon scheinen hier einige keine ahnung zu haben und außerdem sind die 901 genau wie die 802 super boxen wenn man sie richtig anschließt aber davon wollen einige nichts wissen weil sie mal irgendwo was gehört haben und einfach müll weiter labern. wer keine ahnung hat sollte lieber ruhig sein. glaubt ihr echt das sich bose so lange auf dem markt gehalten hätte wenn das, wie ihr alle sagt, nur schrott wäre????
klaus_moers
Inventar
#39 erstellt: 18. Feb 2008, 01:13
Die meisten, die sich hier zum Größten aufgeblasen haben, besitzen noch nicht mal gesundes Halbwissen. Aber es sei Ihnen vergolten, schliesslich sind die dummen Sprüche ja inzwischen verjährt.

Die wenigesten verstehen, dass im Wohnraum nicht der Lautsprecher klingt, sondern die Raumakustik den größten Einfluss hat.

Übrigens gerade der Kumpel djmuzi mit seinen Teufel Concept E Magnum Lautsprecherset sollte ruhig mal gemäßigtere Töne anschlagen. Ich würde nämlich eher behaupten, dass gegen eine 901 nicht im geringsten seine Böxchen anstinken können. Und viele andere auch nicht.

o-dog
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 31. Mrz 2008, 12:44
Gegen die 901 Serie II mit dem richtigen Equalizer kommen keine Boxen an

Natürlich wenn man die Bose verkehrt herum aufstellt klingen sie wie ein Sack Murmeln, aber ihr habt ja alle die Ahnung

Also Bose richtig herum aufstellen Equalizer anschließen probe hören, klingen sie immer noch etwas merklich Stromstecker für Stromstecker umdrehen das kostet ein wenig zeit (Verstärker & Equalizer)

Wenn es sich dann richtig gut anhört ist alles richtig angeschlossen.

Was viele auch vergessen, die Wand an die man die Bose stellt/häng sollte eben sein, also kein Fenster dazwischen etc.

Also ihr Kritiker baut euch mal so ein Set auf und wer dann immer noch nicht überzeugt ist dem unterstelle ich mal ein miserables oder geschädigtes Gehör

Ich habe hier ein Bass da laufen alle Subwoofer davon!

Wer es nicht glaubt kann gerne mal vorbeikommen, aber um ehrlich zu sein will ich euch Soundbanausen gar nicht hier haben *:P*
georg123
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 01. Apr 2008, 18:56
Du bist hier mit Sicherheit der Einziegste im ganzen Forum, der was gutes über Bose sagt.

Wenn man sich nur mit Bose beschäftigt, dann kann es auch nix besseres geben. Ich habe schon einige LS Probe gehört und Bose ist keinenfalls für das normale bzw. gesunde menschlich Gehör geeignet. Da gibt es viele Lautsprecher die wesentlich besser sind als die von bose.
Meiner Meinung gehört bose nicht nur nicht in dieses Forum, sondern auch auf den Müll!

Und da bin ich bestimmt nicht alleine der das so sieht!!

Gruß georg
klaus_moers
Inventar
#42 erstellt: 01. Apr 2008, 22:04
ok,
o-dog hat übertrieben. Aber die 901-er sind schon feine Teile. Die meisten kennen diese Lautsprecher einfach nicht, um sich ein Urteil bilden zu können.
zion012
Neuling
#43 erstellt: 02. Apr 2008, 00:09
Hallo,
Ich hatte 4 Jahre die 901 serie 6 und kann nichts schlechtes über die Boxen sagen.
Sie haben einen ganz eigenen Klang und sind sicher nicht sehr Detailreich, aber wenn sie richtig angeschlossen und aufgebaut sind, haben sie eine unglaubliche Räumlichkeit. Klingt fasst als wenn ein Dutzend Ls im Raum sind. Der Bass ist tierisch gut und ganz sicher haben die Ls
Charm und ne Menge Charakter.

Gruss . . . Marc
Harry_3686
Neuling
#44 erstellt: 07. Apr 2008, 02:29
Also wenn ich das hier alles Lese geht mir gleich das Messer in der tasche auf!
Da haben aber einige die volle Erleuchtung hier wie mir so scheint

kurz zu meiner Person: Ich mache schon seit Jahren Professionell PA-Beschallungstechnik!

Nu zu der Erklärung, Eine Bose 901 ist mit 9 sog HCV treibern ausgerüstet, die anders wie bei der 802 PA Auführung mit nur 8 Speakern mit schaumgummisicken ausgestattet sind, wähernd es sich bei der 802 um Gewebesicken handelt!
Warum wieso und weshalb ist mal dahingestellt, aber die Gewebesicken sind wesentlich robuster und nahezu unverwüstlich!

Der 9. Speaker bei der 901 ist der direktstrahler, weil die box mit dem spitz zur wand stehen sollte, man kann sie auch umgekehrt aufstellen, wass eine wahnsinnige direktabstrahlung bewirkt, aber den vorgesehenen raumklang versaut!
zum 2. sollte jeder der sich mit solchen speakern auseinandersetzt das gewisse Know How dazu haben und wissen, dass man diese Speaker stets mit einem Aktiv EQ von Bose betreiben sollte, da der für diese Boxen abgestimmt ist und diese box daher dann einen nahezu exakt linearen sound bekommt bis 20hz runter!!!!!
Dann meinen einige damit isses getan! ja pustekuchen, dann benötigt man natürlich wie in jeder guten PA noch einen normalen EQ um den gesamtsound an die jeweilige location anzupassen.
und dann, und erst dann, hat man einen erstklassigen sound und volumen, wie es kein Speaker in dieser größe bringt!

jetzt sollte man noch den Unterschied kennen zwischen Volumen und Lautstärke! Mir würde auch schon von so nem Überflieger erklärt, dass das das selbe sei, und Volumen das englische wort für lautstärke sei!
alles klar!!! also keine ahnung dieser mensch!!!

Lässt sich eigentlich einfach erklären!
Ein Fiat UNO und eine Mercedes S-Klasse fahren beide 50kmh!(=Lautstärke) so schön! beide fahren!!
So und nun die Große Preisfage!!

Das WIE!!!

Da giebt es natürlich unsere tolle DJ Flotte bei denen es eh nur auf den lärm und basspegel ankommt! Zumindest bei den meisten!
Die lachen alle großartig aus die sich Dynacord oder EV leisten und die die sich bose kaufen sind sowieso idioten!!
Haha!
Da sind dann auch die, die sich beim ETT-Versand um 150€ ein Paar Top Discoboxen kaufen mit dem 18" tieftöner und nem 1" treiber und behaupten das ist das beste überhaupt!

Naja... weiter im eigentlichen Thema.
wenn man die speakerfächen der BOSE zusammen addiert, kommt man auf die selbe fläche, wie sie ein 15" Seaker bietet!
dann hat mehr oder weniger jeder einzelne speaker seinen eigenen angepassten und genau berechneten resonanzraum, wie eine art wabenstruktur und immer in 4er-packs.

dann kommts zum nächsten punkt, warum einen aktiv eq?
Nun so ein HCV treiber ist von der größe her ein wunderbarer Mitteltöner, sprich direkt angefahren ohne EQ klingt die Box ehrlich scheiße!!
denn die bässe gehen unter, die höhen sind matsch aber die mitten sind volle kanne da! und um dieses zu korriegieren benötigt man den Aktiv EQ!

und was man dann noch mehr oder weniger haben will, regelt man dann mittels eines handelsüblichen EQ´s aus.^^

so... das war mal ein kleiner crashkurs in sachen BOSE 802/901^^

mein credo... ich arbeite sehr gerne mit dem Bose Systemen, selbst bei kleinen Open Airs, natürlich dann mit subwoofern unterstützt und mit x-over und allem drum und dran, aber da hab ich dann mal je nach bühne an ketten hängend im Flyer - Geschirr 20 pro seite hängen und unten ne reihe subs und das hat dan klang!! Einige Veranstalter Bestehen Mittlerweile darauf!
aber wie gesagt!! wenn man nicht weiß wie, bekommt man aus dieser box keinen vernünftigen sound raus, aber diejenigen die´s können, schwören drauf!

natürlich arbeite ich auch gerne mit Electro Voice und Dynacord und wenns mal was ganz großes ist mit meyer Sound aus den USA!!

richtig geile teile!!

PS falls es hier noch welche gibt die Bose boxen besitzen, grad bei der 901er und das bekannte problem mit den sicken haben!!

hab da die top adresse zur restauration/überholung dieser teile!!

die firma KLANG STARK! der hat auch eigene neue sicken entwickelt, die absoulut geil sind, gibt darauf Lebenslange Garantie und verleichen dem speaker noch einen brillianteren sound!! da kommen die speaker noch besser!!
Das sind die sog. Thulinn-Sicken
kann man auch im Internet mehr darüber erfahren!

www.klang-stark.de


und wenns jemand interessiert wie die wirkungsweise der 901 funktioniert der schaue mal schnell auf diesem Link rein!

http://www.klang-stark.de/html/901multichannel.html


Wer noch explizitere fragen hat dazu einfach fragen!
M.S.T.
Inventar
#45 erstellt: 07. Apr 2008, 09:10

Harry_3686 schrieb:
Also wenn ich das hier alles Lese geht mir gleich das Messer in der tasche auf!
Da haben aber einige die volle Erleuchtung hier wie mir so scheint

kurz zu meiner Person: Ich mache schon seit Jahren Professionell PA-Beschallungstechnik!

Nu zu der Erklärung, Eine Bose 901 ist mit 9 sog HCV treibern ausgerüstet, die anders wie bei der 802 PA Auführung mit nur 8 Speakern mit schaumgummisicken ausgestattet sind, wähernd es sich bei der 802 um Gewebesicken handelt!
Warum wieso und weshalb ist mal dahingestellt, aber die Gewebesicken sind wesentlich robuster und nahezu unverwüstlich!

Der 9. Speaker bei der 901 ist der direktstrahler, weil die box mit dem spitz zur wand stehen sollte, man kann sie auch umgekehrt aufstellen, wass eine wahnsinnige direktabstrahlung bewirkt, aber den vorgesehenen raumklang versaut!
zum 2. sollte jeder der sich mit solchen speakern auseinandersetzt das gewisse Know How dazu haben und wissen, dass man diese Speaker stets mit einem Aktiv EQ von Bose betreiben sollte, da der für diese Boxen abgestimmt ist und diese box daher dann einen nahezu exakt linearen sound bekommt bis 20hz runter!!!!!
Dann meinen einige damit isses getan! ja pustekuchen, dann benötigt man natürlich wie in jeder guten PA noch einen normalen EQ um den gesamtsound an die jeweilige location anzupassen.
und dann, und erst dann, hat man einen erstklassigen sound und volumen, wie es kein Speaker in dieser größe bringt!

jetzt sollte man noch den Unterschied kennen zwischen Volumen und Lautstärke! Mir würde auch schon von so nem Überflieger erklärt, dass das das selbe sei, und Volumen das englische wort für lautstärke sei!
alles klar!!! also keine ahnung dieser mensch!!!

Lässt sich eigentlich einfach erklären!
Ein Fiat UNO und eine Mercedes S-Klasse fahren beide 50kmh!(=Lautstärke) so schön! beide fahren!!
So und nun die Große Preisfage!!

Das WIE!!!

Da giebt es natürlich unsere tolle DJ Flotte bei denen es eh nur auf den lärm und basspegel ankommt! Zumindest bei den meisten!
Die lachen alle großartig aus die sich Dynacord oder EV leisten und die die sich bose kaufen sind sowieso idioten!!
Haha!
Da sind dann auch die, die sich beim ETT-Versand um 150€ ein Paar Top Discoboxen kaufen mit dem 18" tieftöner und nem 1" treiber und behaupten das ist das beste überhaupt!

Naja... weiter im eigentlichen Thema.
wenn man die speakerfächen der BOSE zusammen addiert, kommt man auf die selbe fläche, wie sie ein 15" Seaker bietet!
dann hat mehr oder weniger jeder einzelne speaker seinen eigenen angepassten und genau berechneten resonanzraum, wie eine art wabenstruktur und immer in 4er-packs.

dann kommts zum nächsten punkt, warum einen aktiv eq?
Nun so ein HCV treiber ist von der größe her ein wunderbarer Mitteltöner, sprich direkt angefahren ohne EQ klingt die Box ehrlich scheiße!!
denn die bässe gehen unter, die höhen sind matsch aber die mitten sind volle kanne da! und um dieses zu korriegieren benötigt man den Aktiv EQ!

und was man dann noch mehr oder weniger haben will, regelt man dann mittels eines handelsüblichen EQ´s aus.^^

so... das war mal ein kleiner crashkurs in sachen BOSE 802/901^^

mein credo... ich arbeite sehr gerne mit dem Bose Systemen, selbst bei kleinen Open Airs, natürlich dann mit subwoofern unterstützt und mit x-over und allem drum und dran, aber da hab ich dann mal je nach bühne an ketten hängend im Flyer - Geschirr 20 pro seite hängen und unten ne reihe subs und das hat dan klang!! Einige Veranstalter Bestehen Mittlerweile darauf!
aber wie gesagt!! wenn man nicht weiß wie, bekommt man aus dieser box keinen vernünftigen sound raus, aber diejenigen die´s können, schwören drauf!

natürlich arbeite ich auch gerne mit Electro Voice und Dynacord und wenns mal was ganz großes ist mit meyer Sound aus den USA!!

richtig geile teile!!

PS falls es hier noch welche gibt die Bose boxen besitzen, grad bei der 901er und das bekannte problem mit den sicken haben!!

hab da die top adresse zur restauration/überholung dieser teile!!

die firma KLANG STARK! der hat auch eigene neue sicken entwickelt, die absoulut geil sind, gibt darauf Lebenslange Garantie und verleichen dem speaker noch einen brillianteren sound!! da kommen die speaker noch besser!!
Das sind die sog. Thulinn-Sicken
kann man auch im Internet mehr darüber erfahren!

www.klang-stark.de


und wenns jemand interessiert wie die wirkungsweise der 901 funktioniert der schaue mal schnell auf diesem Link rein!

http://www.klang-stark.de/html/901multichannel.html


Wer noch explizitere fragen hat dazu einfach fragen! :prost
Ja HarrY Ich bin zwar jetzt ein Kef Fan, hat aber damit nichts zu tun. Aber fasst alle Discos hatten Bose. Das war halt mal. Fasst jeder Käfer oder andere hatte auch Bose in der Heckscheibe,stehen. Nur das war mal so, und nun gibt es bessere, und viel bessere als Bose. Bitte nicht falsch verstehen, aber es es ist halt mal so. Ich hoffe Du hast es verstanden.
Harry_3686
Neuling
#46 erstellt: 08. Apr 2008, 01:59
Du ja klar!!

Ganz klarer fall!!

Um Gottes willen... klar!

Weißt, ich persönlich hab ne 901 Serie III im Wohnzimmer stehen, welche Korrekt ausgerichtet sind,
Betrieben werden diese Boxen von einem Limitierten und äußerst seltenen Bose 901 Spatial Control Receiver!
Der eigens nur für diesen Lautsprecher Conzipiert wurde!

Weißt, so stimmt das gesamtconcept!

Ich habe mittlerweile schon sämtliche anlagen gehört und getestet, die anscheinen das norm plus ultra waren, sogar bei meinem nachbarn, zahnarzt seines zeichens, also geld spielt die kleinere rolle!

Der Hatte im wohnzimmer sog. folienlautsprecher für ein heiden geld!

Aber keine, und zwar wiklich keine anlage hat mich in punkto klang und volumen so sehr befriedigt wie meine bose 901!

auch wenns schon ein alter kasten ist, aber Professor Bose hat wirklich nur das feinste seiner zeit verbaut!

Und wenn wir mal ehrlich sind, um die verarbeitungs und materialqualität von damalz zu bekommen musst du heute ne riiiiiesen stange geld aufn tisch legen!

Und da wären wir am nächsten punkt, was nützen dir die tollsten Speaker, wenn se an nem bescheidenen Apm hängen!

und genau das ist die sache, warum ich mich mit dieser Digitaltechnik nich so wirklich anfreunden kann!

Ich bin mit der Analogtechnik aufgewachsen und mit der digotaltechnik großgeworden, aber ich tendiere lieber zur guten alten analogtechnik!

Am liebsten wäre mir wieder ein Röhrenverstärker!

Oder was meint ihr??

Also der gute alte Tube-Sound ist doch sowas von schön!

und dann ein paar schöne volumige Speaker dazu...

Traumhaft!^^


[Beitrag von Harry_3686 am 08. Apr 2008, 02:01 bearbeitet]
Jofaust
Neuling
#47 erstellt: 03. Dez 2008, 21:04
An alle die hier BOSE zerreißen:
Ich würde mal sagen Ihr labert am Thema vorbei
1. die 802 hat kein Plastikgehäuse Ist ein
Verbundfasserkunststoff extrem Steiff und schwingungsarm
Die Boxen sind für den harten Einsatz konzipiert ich möchte
mal eine von den " SchickiMicky
hochglanzrührmichblosnichtan" Boxen sehen wen
die 25 mal von Anach B transportiert wurden und von etwas
Grob motorischen "Schaustellergehilfen" auf und abgebaut
wurden einer 802èr macht das gar nichts aus
2. Die Sikkenproblematik:ist gar keine ich habe gestern mit
der Bose Technik-Hotline gesprochen (übrigens gebührenfrei)
die machen folgendes Angebot: wenn jemand die Problematik
mit den Schaumstoff Sicken hat bekommt man gegen
Einsendung der 16 Defekten Chassis neue mit Gewebesicken
und bezahlt nur die Hälfte als 8 Stück auf meinen
Hinnweis das die Boxen Baujahr 1980 seiene sagte der
überaus freundliche und hilfsbereite Technicker am
anderen Ende: "das spiel keine Rolle"
das habe ich bei andern Herstellern in der Form noch
nicht erlebt.
Und noch etwas: wenn man die 802 /oder auch die 800 vernünftig (das heißt) richtig ansteuert mit dem dazugehörigen EQ dann klingen die auch richtig super.
Wenn ich auf die Boxen mit nem 50 € Verstärker von ETT draufgeht bekommt man natürlich auch keinen Sound raus

Also rotzt Ihr ruhig alle über Bose ab:
ich find BOSE gut.

So nun könnt Ihr mich alle steinigen aber das ist meine Meinung, die ich durch meine 35 Jährige Erfahrungen im Umgang mit PA Anlagen gesammelt habe.

@Harry_3686
Röhre ist das geilste überhaubt:
baue gerade meine eigene bin den Transitormüll leid
Gruß Jofaust


[Beitrag von Jofaust am 03. Dez 2008, 21:09 bearbeitet]
Don-Pedro
Inventar
#48 erstellt: 04. Dez 2008, 16:42

Und wenn wir mal ehrlich sind, um die verarbeitungs und materialqualität von damalz zu bekommen musst du heute ne riiiiiesen stange geld aufn tisch legen!


Wo?
Also das sind Stahlblechkörbe, dann Plastikkörbe, Pappmembranen und das Gehäuse ist aus Holz und Plastik.... Ich wusste nicht, dass diese Materialien heute so hoch gehandelt werden.



Einsendung der 16 Defekten Chassis neue mit Gewebesicken
und bezahlt nur die Hälfte als 8 Stück auf meinen
Hinnweis das die Boxen Baujahr 1980 seiene sagte der
überaus freundliche und hilfsbereite Technicker am
anderen Ende: "das spiel keine Rolle"
das habe ich bei andern Herstellern in der Form noch
nicht erlebt.


Man bekommt jedes Chassis von so gut wie jedem Hersteller mit neuer Sicke versehen. Das ist keine Spezialität von Bose.



Und da wären wir am nächsten punkt, was nützen dir die tollsten Speaker, wenn se an nem bescheidenen Apm hängen!
und genau das ist die sache, warum ich mich mit dieser Digitaltechnik nich so wirklich anfreunden kann!


Was hat das mit Bose zu tun?
Und um welche Digitaltechnik geht es denn? In Verstärkern hat sich Digitaltechnik im Endstufensegment noch kaum durchsetzen können.



Die Boxen sind für den harten Einsatz konzipiert ich möchte
mal eine von den " SchickiMicky
hochglanzrührmichblosnichtan" Boxen sehen wen
die 25 mal von Anach B transportiert wurden und von etwas
Grob motorischen "Schaustellergehilfen" auf und abgebaut

Niemand würde solche Boxen an Stelle der 801 einsetzen. Es gibt aber andere Hersteller, die im Profisegment Lautsprecher anbieten, die ebenfalls ein entsprechend robustes Gehäuse haben und möglicherweise besseren Klang bieten.
Jofaust
Neuling
#49 erstellt: 04. Dez 2008, 17:17
@DonPedro:

Zitat:
Man bekommt jedes Chassis von so gut wie jedem Hersteller mit neuer Sicke versehen. Das ist keine Spezialität von Bose.

wer leesen kann ist klar im Vorteil:
mann schickt 16 Chassis ein und bekommt 16 n e u e
zum Preis von 8 Chassis

Und welcher Hersteller mach das heute bei Boxen die 1980 gebaut burden

Die meisten Boxen kann mann nacht dieser Zeit im harten Einsatz wegschmeißen

Gruß Jofaust
derdoctor
Stammgast
#50 erstellt: 04. Dez 2008, 17:39

Harry_3686 schrieb:
Also wenn ich das hier alles Lese geht mir gleich das Messer in der tasche auf!
Da haben aber einige die volle Erleuchtung hier wie mir so scheint

kurz zu meiner Person: Ich mache schon seit Jahren Professionell PA-Beschallungstechnik!

:prost


Ist zwar schon ne weile her, aber den kann ich mir nicht verkneifen.

Der Mann kann nicht viele Jobs bekommen, denn ich krieg haufenweise Rider in denen "kein Bose PA!!!!" drinsteht. Und die sind nicht nur von irgendwelchen Fuzzie Bands/Acts.
Ich hab auch noch nie Bose bei irgendwelchen Top Acts gesehen. (Vielleicht mal bei ner Aftershow Party).

Ich hatte mal mit den 802 zu tun und fand sie nicht wirklich schlecht. Mit dem Bose EQ war es erträglich. Aber es gibt halt fürs gleiche Geld andere Brüllwürfel bei denen man nicht vorher das Signal verbiegen muß damit es klingt.
Und dummerweise sind diese anderen dann viel lauter im Sinne von Wirkungsgrad.

Ich hab das Konzept von Bose dahingehend nie verstanden.
Die Tatsache 8 Breitbänder zu Clustern sagt mir erstmal "einfache Handhabe und preiswerte Herstellung", da man ja nur einen Chassistypen verbaut und keine Weichen etc. Das man die dann im Frequenzgang korrigieren muss ist klar, und verkaufen die das so teuer als wär was weis ich was in den Dingern drin.
Don-Pedro
Inventar
#51 erstellt: 04. Dez 2008, 17:42

mann schickt 16 Chassis ein und bekommt 16 n e u e
zum Preis von 8 Chassis

Möglicherweise ein Hinweis darauf wie günstig die Chassis in der Herstellung sind.
Davon abgesehen natürlich ein netter Service, da stimme ich zu.

Im übrigen würde es auch gut tun, wenn die Herren einfach die Satzzeichen und die Rechtschreibung ein wenig mehr bemühen würden.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 Deckenmontage
ouliki am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  6 Beiträge
bose 901 series II
theMic am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  8 Beiträge
bose 901 equilizer anschließen
theMic am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  3 Beiträge
suche Bose 802
kevin_13 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  7 Beiträge
Bose 802 II Serie
hobby58 am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Bose 901 Bj.1962...wert??
sigilein am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  5 Beiträge
Refoaming-Kit Bose 901 IV
michaelkiefer am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  5 Beiträge
Suche Reparaturset für Bose 901
Jesters_voice am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  2 Beiträge
Bose 901 - was taugt die?
dr-dezibel am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  4 Beiträge
Bose 901 Boxen die 2.
stornello am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedPhentomix
  • Gesamtzahl an Themen1.379.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.993

Hersteller in diesem Thread Widget schließen