Bose 901 Aufstell-Empfehlungen

+A -A
Autor
Beitrag
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2018, 17:18
Trotz aller Kritik, bin ich von meinen 901-ern Serie 3 begeistert. Meine Frage bezüglich des idealen Wand-Abstandes ist die: welcher wird empfohlen ? 30cm genug? oder müssen es mindestens 50 cm sein?

Gruß Martin
Big_Määääc
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2018, 06:51
das ist "stark" vom Raum herum abhängig,
und einfach selber versuchen,
da es sich nicht um standartisierte StudioMonitore mit heute verlangter gleichmäßiger Richtcharakteristig handelt.

hier gilt was gefällt.
sonst hätt kein Rundstrahler oder Dipol je eine Berechtigung
Puuhbaer68
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Okt 2018, 09:25

Big_Määääc (Beitrag #2) schrieb:

... hier gilt was gefällt ...

Naja, nicht umsonst hat Bose zu ihren Lautsprechern auch eine BDA gelegt, in der auch beschrieben wird, wie die LS aufzustellen sind. Die Frage ist eher, ob der TE diese BDA noch hat?

Gerade bei diesen "Direct/Reflecting"-LS ist die richtige Aufstellung WICHTIG!
Wenn man sich z.B. bei YouTube mal Videos von der Aufstellung der 901 ansieht, so wird man erkennen, das >50% der Nutzer die Dinger falsch herum aufstellen . Die Seite mit den 8 Chassis gehört nach hinten!
Und genau aus diesem Grund (falsche Aufstellung) werden die Dinger gerne zerrissen, weil die Leute nämlich behaupten, dass die LS nicht gescheit klingen. Kein Wunder, wenn man sich so manche Aufstellung ansieht ...

Hier: falsch herum
Hier: richtig herum

@TE: schau mal hier.
Erster Treffer bei Tante Google bei Eingabe "Aufstellung Bose 901". Ist zwar von der Serie VI, aber an der Aufstellung dürtfe sich seit Serie III nicht allzu viel getan haben.
Big_Määääc
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2018, 11:58
wie stellt man einen Hallsoßen werfer "richtig" in diesem oder einem ganz anders eingerichteten Raum auf,
eig ist eher ne Einrichtungsempfehlung

siehe Yamaha YSP-5600,
diese gibt den Raum eig genau vor damit alles dann eingemessen so funzt wie es soll,
sonst quält sich der DSP dumm und dusselig.

und hier ist es jetzt halt ne Sache des Messsystem zwischen den Ohren.
sich grob an die BDA zu halten ist dabei nie nicht verkehrt.
_______

in DorfDiscos hingen die Bose allerdings gern mit den 8ten vorn,
weil man direkten Pegel aufe Tanze wollte,
dann kam die 800er Reihe und nix wurde besser [ OT ende ]
Yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2018, 12:15
www.libble.de/bose-901-series-vi/p/631235/?page=0019
Wenn man sich an die Aufstellungsempfehlungen hält klingen die 901 gar nicht mal schlecht.


[Beitrag von Yahoohu am 27. Okt 2018, 12:18 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2018, 15:11

Big_Määääc (Beitrag #4) schrieb:
... in DorfDiscos hingen die Bose allerdings gern mit den 8ten vorn, weil man direkten Pegel aufe Tanze wollte,
dann kam die 800er Reihe und nix wurde besser [ OT ende ]

Die "PA"-Ausführung 802 hatte 8 (st. 9) Treiber (u.a. mit robusterer Gewebesicke statt Schaum), die dann alle nach vorn spielen sollten.


[Beitrag von Mwf am 27. Okt 2018, 15:11 bearbeitet]
Big_Määääc
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2018, 15:49
nee nee ich meinte schon die 9er
*hannesjo*
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2018, 16:09
" Bose 90 1 " - hatten ein Jahrzehnt Bleiberecht.

Den Wandabstand sollte man / Mann unbedingt einhalten, sehr wichtig für die
Performance.

..... könnte sonst etwas " breiig " werden .
man sollte " K riege " mit gewinnen können - " Originalton Messe Vorführung "
Die 5 ersten Reihen mussten freibleibend - ( Lautstärke ).

...... aber dann mussten die " Vogelkästen " raus ( Regierungsbeschluss )

T rotzdem und wie immer - " Probieren geht über Studieren " - man wird es hören.

Auch unter den Fachleuten stark umstritten, keine polarisierte wohl mehr als
diese " Innovation ".!


[Beitrag von *hannesjo* am 27. Okt 2018, 17:11 bearbeitet]
MarsianC#
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2018, 17:08
Experimentiere mit dem Wandabstand nach hinten/zur Seite sowie dem Drehwinkel. Richtig und falsch ist bei den 901 wirklich nicht die Frage...
Ich konnte mit zwei Subs recht brauchbare Pegel erzeugen. Verhalf gerade der gschlossenen Serie 2 (die hatte noch Gewebesicken) zu weniger Schwammigkeit und Leistungsbedarf im Bass.
Puuhbaer68
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Okt 2018, 11:05

MarsianC# (Beitrag #9) schrieb:
Ich konnte mit zwei Subs recht brauchbare Pegel erzeugen. ...

Sorry, aber wenn die 901 eines können, dann ist das Pegel.
*hannesjo*
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2018, 12:04
und Nachfrage auf der Messe - wie viel " Watt "........ Antwort - W a t t - Sie wollen.!
Pegel ohne Ende.!! - ein leistungsstarker Verstärker ist absolut Pflicht .!

Eine schöne Chronologie / Beschreibung , Deutsches Hifi - Museum. Bose 901.


[Beitrag von *hannesjo* am 28. Okt 2018, 15:21 bearbeitet]
MarsianC#
Inventar
#12 erstellt: 28. Okt 2018, 16:07

Puuhbaer68 (Beitrag #10) schrieb:

MarsianC# (Beitrag #9) schrieb:
Ich konnte mit zwei Subs recht brauchbare Pegel erzeugen. ...

Sorry, aber wenn die 901 eines können, dann ist das Pegel.

Habe etwas anders geschrieben? Die Subs waren definitiv notwendig, da die geschlosse Bauform einen extremen Leistungshunger im Tiefton hat. Ich glaub im EQ sind +8 oder 10 dB drauf? Trotzdem spielt sie nicht tief genug, Breitbänder und viel Hub macht auch keinen Sinn.
*hannesjo*
Inventar
#13 erstellt: 28. Okt 2018, 16:26
.... das kann man auch ganz anders sehen - und hören.!

tief , tiefer am tiefsten .

Wohnraumgröße, Interieur , Ausstellungsmöglichkeit , Abstand der Boxen voneinander ....... nicht zu unterschätzende Faktoren ( direct reflecting ). !!


[Beitrag von *hannesjo* am 28. Okt 2018, 17:11 bearbeitet]
GOR-GOR
Stammgast
#14 erstellt: 28. Okt 2018, 18:29
Hi,
die Bose 901 sind extrem polarisierende LS, die aber immerhin seit fast 50 (!!!) Jahren gebaut werden. Kaufen würde ich mir die nie, aber in Verbindung mit einem leistungsstarken Verstärker, einem sehr guten Plattenspieler mit einem exzellenten Tonarm und einem sündhaft teuren MC System empfinde ich diese Kombi speziell bei Alben von Frank Zappa bspw. als grandios. Bei elektronischer Musik sieht die Welt anders aus.

Zur Aufstellung:
Ich habe 2 Varianten "erlebt":
1) Kleiner Raum, auf Ständern, 30 - 50 cm Wandabstand, Abstand zw. den Boxen 3 m -> Ergebnis: laut, aber sehr matschig / undifferenziert, keine Chance ihr Potential zu entfalten, meiner Meinung nach nicht für kleine Räume geeignet (egal wie man die aufstellt)
2) großer Raum, mit Ketten von der Decke hängend, Höhe und Abstände kann ich nicht mehr benennen -> Ergebnis: laut, den gesamten Raum füllend und klanglich richtig gut. Kann sein, dass ich mich täusche, aber ich meine zu dieser Art der Aufstellung, bzw. des Aufhängens hätte es Empfehlungen von Bose gegeben. In einem Altbau nicht unbedingt zu empfehlen falls die Gefahr besteht, dass die Decke runter kommt
xutl
Inventar
#15 erstellt: 28. Okt 2018, 18:39

GOR-GOR (Beitrag #14) schrieb:
...großer Raum, mit Ketten von der Decke hängend,... -> Ergebnis: laut, den gesamten Raum füllend und klanglich richtig gut.....

Wundert mich nicht "die Bohne"
Genau DAFÜR sind die seinerzeit entwickelt worden.
*hannesjo*
Inventar
#16 erstellt: 29. Okt 2018, 12:02
901 - lieben halt große Räume und damit auch entsprechenden Abstand
" voneinander " . Bei mir im Wohnzimmer " mit 55 qm " war eine artgerechte Haltung möglich. Wirklich gute " Performance " aber auch nur bei.....
gehobener " Zimmer - Lautstärke " . ( Frau außer Haus )!!!!


Zwischen Lautsprechern und meiner Frau bestand eine tiefgreifende Aversion, auch umgekehrt.


[Beitrag von *hannesjo* am 29. Okt 2018, 12:26 bearbeitet]
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 29. Okt 2018, 13:27
Habe meine 901 Typ 3 etwas bearbeitet. Dazu den Klingeldraht in der Box durch 4qcm Kabel ersetzt. Anschließend die alten korridierten LS-Schraubklemmen ersetzt durch vergoldete, welche den Kabelquerschnitt gut aufnehmen können und nicht das Signal nach innen mit nur einer funzeligen Lötfahne weiterleiten. Ohne zu übertreiben: das hat deutlich die Auflösung, räumliche Ortbarkeit, Stimmwiedergabe und den präzisen Klang, auch z.B. bei gut eingespielten Klassikaufnahmen verbessert. Ricky Lee Jones-CD..herrliche Stimme..Norah Jones..prima; auch Santana Millenium Edition...herrliche Liveatmosphäre..
Ohne Wissen um das, was da bei mir Musik macht, haben diverse Besucher irritiert den Subwoofer im Raum gesucht..und bei Hörproben mit geschlossenen Augen locker 2 m weiter außen als die Boxen stehen, die Klangquelle verortet. Keiner hat den Klang bemängelt, als "matschig" beschrieben oder sonstwas. Bin also nicht alleine mit meiner "subjektiven" Meinung von durchaus gut klingenden Boxen ;-)

PS: Das Vergrößern des Wandabstandes von 25 auf 50 cm hat tatsächlich hörbar was gebracht..

Martin
*hannesjo*
Inventar
#18 erstellt: 29. Okt 2018, 13:39
..... was " machen " die Sicken, ich hoffe......
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 29. Okt 2018, 13:56
Nachtrag zum Tiefbass der 901: Wenn eine Box Tiefbass kann, dann die 901; gerade das Prinzip 9 kleine Lautsprecher einzusetzen, mit 9 separaten Antrieben bewirkt, dass die erstens ein fixes Ansprechvehalten haben (muss wenig Masse pro Schwingspule in Schwung gebracht werden), und in Addition der Membranfläche kommt da locker in 30 cm Tieftöner oder mehr bei raus..nur halt nicht so träge - und ohne die mechanischen Verformungen einer einzelnen großen Fläche. Und noch was: die Teile laufn ohne Frequenzweiche! Keine Signalverwurschtelung durch Phasenverschiebungen; Übernahmefrequenzen usw.. Die ausgklügelte Luftkammerführung erzeugt mächtig Wumms - und Pegel können die nicht?? Das ist ein Märchen! Und was für Pegel..!!!

Martin
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 29. Okt 2018, 13:57
Die gesamten Speaker sind vor 5 Jahren komplett mit original Bose Teilen erneuert worden..Sicken sind tip-top :-)
Big_Määääc
Inventar
#21 erstellt: 29. Okt 2018, 14:17

Und noch was: die Teile laufn ohne Frequenzweiche! Keine Signalverwurschtelung durch Phasenverschiebungen; Übernahmefrequenzen usw.. 


aber den BOSE EQ hast schin davor, oder ?!
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Okt 2018, 14:31
ja, ja..sonst klingt das nach Kaufhaus-Hintergrund-Beschallungs-Lautsprecher..die Frequenzweiche wird durch den Bose Equalizer überflüssig..



Gruß Martin
*hannesjo*
Inventar
#23 erstellt: 29. Okt 2018, 15:30
E inmal bitte " oben ",


.... habe nichts anderes gesagt - ein Jahrzehnt mit Bose 901.

rechtzeitige" Revision " sehr , sehr wichtig bei der " 901 ".!!


[Beitrag von *hannesjo* am 29. Okt 2018, 15:45 bearbeitet]
mzoel
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 29. Okt 2018, 16:10
Ja..das habe ich auch gelernt, dass die Sicken sich im Laufe der Zeit materialbedingt auflösen..bin mal gespannt wie lange ich jetzt Ruhe hab..wollte die Boxen iwann noch an eine meiner Töchter vererben

Gruß Martin
Yahoohu
Inventar
#25 erstellt: 29. Okt 2018, 16:18
@hannesjo: Mensch, versuch doch mal eine einigermaßen vernünftige Zeichensetzung, das liest sich ja wie ein Morsecode
*hannesjo*
Inventar
#26 erstellt: 29. Okt 2018, 18:23
Bei unter 10 % " Rest Sehvermögen " ( Schreib - Leselupe ) sähe auch Deine Welt

ganz anders auch - 1 Finger , formlos und Kurzform . H offe auf Nachsicht und Verständnis, aber das schaffst D u schon .

.... der Urgroßvater - hannesjo

aber hören kann ich gut, so mein Ohrenarzt.


[Beitrag von *hannesjo* am 29. Okt 2018, 18:28 bearbeitet]
Yahoohu
Inventar
#27 erstellt: 29. Okt 2018, 21:40
ok,sorry. Kann man ja nicht wissen.
*hannesjo*
Inventar
#28 erstellt: 30. Okt 2018, 07:25
Kein Problem! Da muss man / Mann halt durch - bis zum Ende aller Tage. [

" Mit Musik geht alles besser. "


[Beitrag von *hannesjo* am 30. Okt 2018, 07:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 Serie VI . Gut oder .......????
yamblue1 am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  3 Beiträge
Bose 901 Deckenmontage
ouliki am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  6 Beiträge
Bose 901 IV - V - VI er Serie?
Jacki am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  22 Beiträge
Unterschied Bose 802 <=> Bose 901
mgo am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2019  –  64 Beiträge
Equalizer für Bose 901 Serie III
hifiursus am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für die Bose 901 ?
Benzpaule am 26.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  4 Beiträge
Bose 901 Boxen die 2.
stornello am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  5 Beiträge
bose 901 series II
theMic am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 12.02.2011  –  8 Beiträge
bose 901 equilizer anschließen
theMic am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  3 Beiträge
LS Kabel für Bose 901 Serie IV
vp88 am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglied-Michael81-
  • Gesamtzahl an Themen1.496.947
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.502

Hersteller in diesem Thread Widget schließen