Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bose 901 IV - V - VI er Serie?

+A -A
Autor
Beitrag
Jacki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2006, 22:17
Hallo erstmal!
Zurzeit bin ich dabei meine Heimanlage weiter auszubauen, welcher nun Bose 901 er hinzugefügt werden sollen.
Ich werde mir wohl gebrauchte LP's kaufen (aus kostengründen) wobei ich natürlich auf das Alter wegen des allgemein bakannten "Sickenproblems" achten werde aber das nur am Rande.
Nun stellt sich mir die Frage sind zwischen den Modellen der IV der V und der VI Serie wesentlcuhe klangliche Unterschiede zu hören?
Lohnt sich der Mehrpreis?
Gibt es sonst noch weitere Dinge von denen ich vlt keine Ahnung habe, auf die man unbedingt achten muss?
Vielen Dank schonmal
mfg daniel
Badhabits
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2006, 02:06
Hallo Jacki

Warum willst Du eine Bose 901? Hast Du die schon mal gehört? Für das Geld kriegst Du wesentlich bessere Boxen.

Welche Musik hörst Du und was sind die andern Komponenten Deiner Anlage (insbesondere der Vestärker).

Freundliche Grüsse

Badhabits
klaus_moers
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2006, 07:35

Badhabits schrieb:
Hallo Jacki

Warum willst Du eine Bose 901? Hast Du die schon mal gehört? Für das Geld kriegst Du wesentlich bessere Boxen.

...


Zwei Fragen gestellt und ohne eine Antwort wird wieder mal für andere geantwortet.


Nicht immer nur gegen Bose schiessen, sondern mal auf eine Reaktion/Antwort abwarten.
Oder verkauft man als Händler auch so?


Hallo Daniel,
leider kann ich Deine Frage nicht beantworten. Die letzten Serien sollen jedoch nicht so von den Sickenproblemen betroffen sein.
Badhabits
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2006, 01:35
Halo

Auf welche Antwort/Reaktion soll ich den warten?
Und JA ich verkauf so. Den ich bin kein Bose-Händler und habe keine Markenvertretung die ich schönreden muss.

Über Bose und insbesondere die 901-er darf ich mir ein Urteil erlauben. Ich hab die eingehend mit mehreren Verstärkern probegehört und habe zudem 4 Stück davon revidiert. Ich kann Dir sagen die klingen bescheiden dass schleckt keine Kuh weg.

Den einzigen Vorteil der diese Box hat, ist dass ich damit eine relativ gute Klangverteilung im ganzen Raum habe. Das ist für mich aber auch schon wieder ein Nachteil. Man sagt dem auch "Hallsaucenwerfer". Die Musik kommt wie ein Brei daher und ist dabei wenig differenziert.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst die 901-er ist ein für mich mittelmässiger LS und es gibt in diesem Preissegment definitv besseres.

Gruss Badhabits
klaus_moers
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2006, 10:04

Badhabits schrieb:
...

Den einzigen Vorteil der diese Box hat, ist dass ich damit eine relativ gute Klangverteilung im ganzen Raum habe. Das ist für mich aber auch schon wieder ein Nachteil. Man sagt dem auch "Hallsaucenwerfer". Die Musik kommt wie ein Brei daher und ist dabei wenig differenziert.

...


ja, ja, ... alles was Bose macht ist schlecht, und das Gute ist dann auch wieder ein Nachteil und überhaupt ... ein bisschen Polemik hier und da (eigene Erfahrung - Hallsaucenwerfer) ...

Wenn jemand eine Bose kaufen möchte, dann muß man nicht immer an jeder Ecke versuchen, solchen Leuten in die Suppe zu spucken. Ausserdem war das Anliegen des Fragestellers auch ein anderes.

Respekt ist das Zauberwort!
jschu
Stammgast
#6 erstellt: 09. Dez 2006, 21:13
Hallo!Ich betreibe eine 901VI in meiner Heimkinoanlage zusammen mit einer 301IV hinten,habe aber auch lange vorher schon einmal eine 901V gehabt.Zu den klanglichen Unterschieden
ist zu sagen die Serie V klingt etwas "weicher" als die Serie VI,ferner ist die Serie VI in der Abstimmung "kühler" und "heller",aber dennoch würde ich auf jeden Fall zur Serie VI raten gut erhaltene Modelle kosten so um die 800 bis 1000€.Ältere Modelle sind oft überholungsbedürftig und bei 18 Systemen kostet das schon was.
dr-dezibel
Stammgast
#7 erstellt: 10. Dez 2006, 09:32
Hallo Daniel,
zur 901 wurde schon einiges geschrieben.
Am meisten Info findest du hier:
http://www.hifi-foru...um_id=84&thread=6062
Jacki
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Dez 2006, 19:10
Hm also ich hab bis jetzt schon (begrenzt) Erfahrungen mit Bose 901 ern gemacht aber zugegebener maßen noch nicht mit andren vergleichbaren Boxen.
Ich habe jetzt auch ein bisschen rumgelesen und bei allem was mit Bose zu tun hat sind se am schimpfen, kann es sein das sich hier im Forum ein regelrechter Wahn gegen Bose entwickelt hat?
Wie auch immer ich höre jetzt nich zum erstenmal ich soll andere Boxen kaufen aber einen konkreten Vorschlag hat mir auch noch nie jemand gemacht.
In den Laden kann ich ja schlecht gehen mich beraten lassen groß probehören und dann sagen nee hier sind se mir zu teuer ich schau bei ebay (ich bin Schüler) ausserdem sind des dann immer welche für 4000 Euro die mir gefallen (hab sogar mal en bissel rumgehört).
Also deswegen find ich sollen mal alle die auf den 901'ern rumhaun mal en konstrucktiven Vorschlagmachen.
Nebenbei Verstärker hab ich noch nich, mach ich von den Boxen abhängig ausserdem sollten die boxen nich groß über 600 € kosten.
Mfg Jacky
klaus_moers
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2006, 00:14
Die meisten, die immer wieder über Bose ablästern, haben meisten gar keine Ahnung, sondern pusten gerne in ein sehr beliebtes Horn.
Wer die 901 richtig stellen kann, wird manchmal mehr Spaß damit haben können als mit anderen Lautsprechern.

Und Bose-Lautsprecher sind sehr viel besser als der Ruf hier im Forum. Das ist nun mal Fakt!
Jacki
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Dez 2006, 17:35
Hm also nach der kaum zu bewäligenden Masse an Antworten scheinen wohl wirklich viele von euch in ein beliebtes Horn zu blasen.
Ich habe mich weiter erkundigt mal ein bisschen probegehört und versuche jetzt noch einen Händler ausfindig zu machen, bei dem ich 901 er mal probehören kann.
Die 901 er haben anscheinend noch einen schlagenden Vorteil, nämlich dass man eigentlich überall im raum guten Klang hat udn nich wie bei gewöhnlichen LP's in nur einem kleinen Gebiet.
Ich weis ja nich aber es scheinen dann doch wohl keine wirklichen guten Alternativen zu bestehen oder fällt jemandem noch was ein.
(Ich versuche nicht krampfhaft mir die 901 er schön zu reden aber bis jetzt hat ja au noch keiner andere LP's vorgeschlagen.
Wär über Vorschläge erfreut mfg Jacky
mnicolay
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2006, 18:09

klaus_moers schrieb:
...Und Bose-Lautsprecher sind sehr viel besser als der Ruf hier im Forum. Das ist nun mal Fakt!...

...jetzt wird´s spannend, erzähl mal von den bisher unbekannten "Fakten" über Bose-LS...
Gruß
Markus
klaus_moers
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2006, 21:15
Hallo Marcus,

da hilft einfach nur mal lesen.

Es gibt einige Bosethemen hier im Forum. Die Meinungsmache zu Bose ist ganz klar erkennbar. Viele meinen wirklich, man könnte mit Bose-Lautsprechern keine Musik hören. Das ist wirklich Quatsch.

Und falls Dich meine Einschätzungen zur 901 Serie VI interessieren, benutze einfach mal die Suche. Ich habe mal einen persönlichen Erfahrungsbericht hierzu geschrieben.

Aber da Du ja neu in diesen Thread dazugekommen bist... wie sieht denn Deine Erfahrung aus?

Das wäre nicht nur spannend, sondern auch interessant.

mnicolay
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2006, 10:28
Hallo Klaus,
wenn ich die Stimmungsmache gegen Bose mal außen vorlasse,
überzeugen hier im Forum die technischen Argumente, die gegen eine HiFi-konforme Wiedergabe mit diesen Systemen sprechen.
Vom Preis-,Leistungsverhältnis ganz zu schweigen.
Selber gehört habe ich in den 70ern die 901, später auch die 301 und div. Sub, Sat-Systeme. Glaube auch das Wave-Radio in irgendeiner Küche.
Ich persönlich kann mit dem direct-reflecting Konzept nichts anfangen, ich will die (falls) vorhandenen Hallmuster des Aufnahmeraums hören und nicht den eigenen Sumpf.
Deswegen ist das Musikhören damit für mich unerträglich, zur Beschallung mögen diese Systeme ja noch taugen.
Gruß
Markus
klaus_moers
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2006, 20:57
Hallo Marcus,

your point of view - Dein Standpunkt! Das ist ok. Auch wenn ich die Bezeichnung unerträglich sicherlich nicht nachvollziehen kann. Aber sie paßt vermutlich auch zu Deinen hohen Maßstäben.

Ich habe schon Menschen erlebt, die ohne hifidele Ansprüche sehr viel Spaß an minderwertige Anlagen erlebt haben. Ich schliesse damit meine Person nicht aus. Du würdest vermutlich sofort diese Menschengruppe verlassen, da es für Dich unerträglich ist.

My point of view!

Jacki
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Dez 2006, 21:34
Hallo war ja ganz schön schlagfertig *smile* liebe solche tiefgründigen Argumente *grins*
Aber egal ich hab mich etwas umgehört und habe mal zwei LP'S rausgesucht die ich mir man anhören will (fals ich einen Händler finde) (wohne in Freiburg im Breisgau kennt jemand nen guten bei dem man probehören kann?)
Die Wharfedale 9.5 und die 9.6 er.
Was ich bis jetzt gehört habe solln die ja sehr gut sein.
Muss mich jetzt nurnoch entscheiden.
oder hat nochjemand einen andren Vorschlag.
Nebenbei die LP's werden in meinem Zimmer genutzt ich werde sie warscheinlich an eine Wand hängen (vlt oben in die Ecken) und auf meinen Sitzplatz ausrichten.
Mein Zimmer ist 15 m² groß, kann mir vlt jemand sagen warum aus irgendwelchenn Gründen einer der zur Debatte stehenden LP's da auf keinen Fall genutzt werden kann.
Nebenbei ich dreh auch gern mal was auf aber des ist auf keinen Fall das Hauptkriterium.
mfg Jacky
mnicolay
Inventar
#16 erstellt: 15. Dez 2006, 16:32
Hallo Klaus,

bitte verwechsele nicht die Person mit der Sache.

Nur weil mir angesprochene Art der Reproduktion nicht zusagt, heißt das nicht, daß ich Probleme mit den Menschen habe, die diese hochhalten oder bei sich dulden.
Es sei denn ich werde für meine sachliche Kritik persönlich angegriffen, aber das ist hier ja nicht der Fall, oder?

Und ja, ich würde mit einem Bose-Setup nicht konzentriert Musik hören wollen, aber das kann ich mir zum Glück noch aussuchen.

Gruß
Markus
klaus_moers
Inventar
#17 erstellt: 15. Dez 2006, 20:07
Hallo Markus,

Du hast eine persönliche Stellungsnahme abgegeben. Insofern ist die Bezeichnung unerträglich nicht wirklich sachlich. Außerdem lassen sich Person und Sache kaum voneinander trennen. Bose = Sache und Dein Kommentar = persönlich!

Du bezeichnest Deinen Beitrag als sachliche Kritik? Du hast lediglich Deine Meinung kundgetan. Wie so viele andere über Bose auch schon.

Wer sagt, daß Du Probleme mit Menschen hast? Bitte meine Beiträge genau lesen. Ich würde solche Aussagen kaum tätigen, ich kenne Dich ja auch nicht. Das wäre reichlich respektlos. Ähnlich eine solche Interpretation. Also, bitte, suggeriere keine falschen Konfrontationen. Bose ist nur ein Lautsprecherhersteller - mehr nicht.

highfly
Stammgast
#18 erstellt: 16. Dez 2006, 09:10

Jacki schrieb:
ich werde sie warscheinlich an eine Wand hängen (vlt oben in die Ecken) und auf meinen Sitzplatz ausrichten.


Das würde ich vermeiden. Die LS sollten auf Ohrhöhe sein. Falls irgend möglich, stelle sie auf Ständer und richte sie auf deinen Hörplatz aus. Zur Not evtl. auch noch in ein Regal, dann aber möglichst beide in der gleichen Höhe.

Noch etwas zur Bose 901: Dieser Lautpsrecher kann unter Umständen sehr viel Spass machen (eigene Abstimmung und Indirekt-Schall), jedoch bin ich auch der Meinung, dass die 901 mit HiFi im Sinne von möglichst originalgetreuer Wiedergabe nicht viel zu tun hat. Dafür sind diese 9 11-cm Breitbänder mit ihren Verfärbungen und fehlendem Hochton nicht wirklich geeignet - mein Point of view

Gruss
highfly
mnicolay
Inventar
#19 erstellt: 16. Dez 2006, 09:14
Hallo Klaus,
Du antwortest:

Wer sagt, daß Du Probleme mit Menschen hast?

auf meine Aussage:

heißt das nicht, daß ich Probleme mit den Menschen habe, die diese hochhalten
Fällt Dir Deine Verallgemeinerung auf? Da Du solches schon vorher mit Deiner Mutmaßung
...sofort diese Menschengruppe verlassen, da es für Dich unerträglich ist...
praktiziert hast, schlage ich vor, wir konzentrieren uns wieder auf die Fakten und diskutieren über die Sache, nämlich die Bose 901 ff. Serie.
Wolltest Du auf meine Nachfrage hin noch Fakten zu deren Qualität nennen oder reichen Deine geschilderten Einschätzungen?
Gruß
Markus
klaus_moers
Inventar
#20 erstellt: 16. Dez 2006, 13:28
Hallo Marcus,

es tut mir leid. Aber wenn Du unvollständige Sätze zitierst, dann ist das ein wirklich peinlicher Versuch, Recht zu behalten. Ich denke, wir konzentrieren uns lieber auch auf andere Themenbereiche.

Ich weiß, dass manche hier gerne mit mir diskutieren. Aber dann sollte es, bitte schön, konstruktiv bleiben. Sonst wird es am Ende wirklich persönlich. Und das möchte ich nicht.

Sachlich bleiben war doch Dein Vorschlag.


Zur Bose 901!

Das Aufhängen der Bose 901 klappt auch akustisch ganz gut. So weit mir bekannt ist, gibt es von Bose hier eine Anleitung. Jedenfalls ist darauf zu achten, dass sie nicht in der vertikalen Mitte hängt, sondern etwas höher.
Die Aufstellung auf den Trompetenfüßen ist sicherlich eine der besten Möglichkeiten. Die Verbringung auf einem Regal ist imho eher suboptimal, weil ich mal unterstelle, dass ein Regal keine 50 cm Wandabstand zur Rückseite der Box ermöglicht und ein freies Abstrahlen und Reflektieren nach hinten nicht gleichförmig erfolgen kann.
Jacki
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Dez 2006, 15:10
Hm also hab mich inzwischen für die Wharfedale entschieden ich nehme dann die 9.6 er, Standlautsprecher aufhängen is warscheinlich ncih die beste Lösung also werde ich mein Zimmer etwas umstellen dann damit sie in guter Position stehen.
Bei der verstärkerwahl bin ich mir dann noch etwas unschlüssig ob ich einfach einen Yamaha verstärker so aus der ax 900 er Serie nehmen soll oder dann doch mehr ausgeben und einen NAD Verstärker kaufen soll?! Die NAD verstärker solln ja sehr gut mit den Wharfedale LP's harmonieren wisst ihr zufällig wies da mit den Yamahas aussieht?
Hm bin doch schon ziemlich vorangekommen mit meinen Fragen vielen Dank euch nochmal
mfg Jacky
highfly
Stammgast
#22 erstellt: 17. Dez 2006, 15:28
Yamaha und NAD sind auf jeden Fall immer ein guter Tipp! Solide gemachte Geräde, klanglich ausgereift und meist sehr gut ausgestattet. Bei der Auswahl würde ich v.a. aufgrund der Optik und Ausstattung entscheiden, denn meiner Meinung nach gibt es klanglich kaum hörbare Unterschiede.

Auch wenn ich jetzt gleich gesteinigt werden: Aber ich gehöre nach etlichen Selbsttests nicht wirklich zu den Verstärkerklang-Gläubigen (vorausgesetzt, es sind keine Fehlkonstruktionen...).

Ich selbst habe vor kurzem meinen Yamaha-Receiver durch einen NAD ersetzt, höre aber nicht wirklich einen Unterschied (es war vorher gut und es ist jetzt gut...). Und der Wechsel hatte andere Gründe, ich brauchte einen Receiver, der Main-In-Eingänge hatte, und dies bietet nur NAD an.

Gruss
highfly
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose 901 Serie VI . Gut oder .......????
yamblue1 am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  3 Beiträge
LS Kabel für Bose 901 Serie IV
vp88 am 07.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  9 Beiträge
Yamaha FX-3, MAGNAT MP-02, Bose 901 Serie IV
milkabmw am 17.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  2 Beiträge
Bose 901 Deckenmontage
ouliki am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  6 Beiträge
Refoaming-Kit Bose 901 IV
michaelkiefer am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  5 Beiträge
Bose 301 Serie IV
IQ-Man am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  2 Beiträge
BOSE 901 IV Reparatur - welches Kit?
el_carnero am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  2 Beiträge
bose 501 Serie V
bibabosemann122 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  4 Beiträge
BOSE 901 Serie 2 dringend ! Preisfrage
maikHB am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  9 Beiträge
Equalizer für Bose 901 Serie III
hifiursus am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269