Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Reaktivierte B&W: Einspielen?

+A -A
Autor
Beitrag
Steuerpimpel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2013, 13:03
Hallo,

B&W Boxen benötigen eine gewisse Einspielzeit, wie ich las. Wie sieht das bei längere Zeit eingelagerten B&Ws aus, hat das keine Relevanz oder müssen die über Tage/Wochen (?) auch wieder eingespielt werden?

Gruß
Vladi
exim
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2013, 19:09
Das ist eine Glaubensfrage. Manche sagen, man müsse neue Lautsprecher einige Wochen einspielen (auch dann, wenn sie nicht neu, sondern längere Zeit eingelagert waren), andere sagen, Lautsprecher klingen aus dem Karton schon wie sie sollen. Was sich ändern würde, sei das Gehör, das sich an den Klang gewöhnt.

Such dir eine Variante aus, wer recht hat, ist bis heute ungeklärt. Davon zeugen ungezählte Threads in diesem Forum, in dem sich die Leute verbal die Köpfe einschlagen.

Wenn du sie eine Weile tagsüber bei gedämpfter Zimmerlautstärke laufen lässt, hast du immerhin guten Willen bewiesen und deinem Stromanbieter auch noch was Gutes getan.

Gruß
exim
DasOrti
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2013, 19:32
Das hat wenig mit Glauben als mit Mechanik zu tun.
Bei Neuen LS verändern sich die Werte, auch Messbar.
ZB. sinkt aufgrund der weicher werdenden Aufhängung die Resonanzfrequenz.
Was da alles passiert hängt vom Chassis ab und ob nach Jahren noch was passiert hängt mit den ändern der Umgebung zusammen.
Warum man nicht einfach Musik hört anstatt Tagelang den LS alleine spielen zu lassen ist die Frage.
Sorgen dagegen sollte man sich nur wegen möglicherweise poröser Sicken machen.
Diese sind dann auch zu weich und bringen damit einhergehende Probleme mit.
Taumeln der Membran ab gewissen Auslenkungen, was zu Verzerrungen führt, natürlich das Reißen der Sicke usw.

PS. das betrifft auch nicht nur B&W sondern alle LS aller Hersteller, welche nach gleichen Prinzip arbeiten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 704
hogr am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  6 Beiträge
Anschluss B&W DM601S3
InspectorGadget am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  5 Beiträge
B&W Hochtöner alters-defekt? Wie herausfinden?
Retro-Markus am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  7 Beiträge
B&W vs. Dynaudio
gbean am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  15 Beiträge
Signalebene B&W/Black&White
WolfgangFM am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  3 Beiträge
[Kurios] B&W Verarbeitungsqualität
HerrKommilitone am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  51 Beiträge
Canton oder B&W
Duckshark am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  8 Beiträge
B & W 685
bernd41844 am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  8 Beiträge
B&W Mitteltöner kapput ?
Standalone am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  3 Beiträge
Canton Vento 802 oder B&W 686
Tim34 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.557