Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer AVR SC-LX 56: Bitte um Lautsprecherempfehlungen

+A -A
Autor
Beitrag
Docade
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jul 2013, 13:26
Hallo zusammen!

Wir haben nun unser frisch saniertes Altbau-Haus bezogen und da soll an Einrichtung nun auch eine neue Anlage ins Wohnzimmer.

Als AVR gibt es bereits den Pioneer SC- LX 56 und nun werden dazu passende Lautsprecher gesucht.

Da die "Regierung" leider ihre Werte Mitbestimmung genießt kommt es auch auf die Optik an und es ist ein gewisser Kompromiss zwischen Klang und Optik notwendig.

es ist mir schon klar, dass es auch sehr auf das persönliche Klangempfinden ankommt, aber ich bitte dennoch um ein paar Empfehlungen eurerseits um den Kreis etwas einzudämmen, da ich hier in meiner Stadt leider auch nicht allzu viele Möglichkeiten zum Probehören beim Freundlichen habe.

Gefallen tut eher sauberer und warmer Klang als "hau-drauf Bass". Gehört wird querbeet, aber auch eben gerne mal unplugged-Konzerte oder Jazz, kein Techno oder rein elektronische Musik.

Der Raum ist rechteckig, ca. 4,5 x 7m. Anlage steht an der längeren Seite, Hörabstand ca. 4m. Hohe Decken, Dielenboden, keine großen Fensterflächen, aber eine doppelte Schiebetür an der Querseite zum gleichgroßen Esszimmer, das wiederum seitlich offen ist zur Küche. Sparsame Einrichtung.

Später sollte zum 5.1 und Heimkino erweitert werden.

Zur Diskussion stehen z.B. die Monitor Audio RX8 (gefallen in hochglaz weiß) oder die Linn Ninka (aktivierbar).
Würden die denn überhaupt zum AVR und Raum passen?
Was habt Ihr für andere Vorschläge?
Budget liegt so bei 1000-1500 €, neu oder gebraucht wäre egal.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jul 2013, 13:35
Hallo,

die Monitor Audio RX8 ist meiner Meinung nach ein sehr guter Lautsprecher, ob er in deinem Raum gut klingt, weißt du erst wenn du ihn da gehört hast.
Für 1000,- bis 1500,-€ gibt es unzählige Lautsprecher die interessant sein könnten, man kann dir jetzt jede Menge Lautsprechertypen nennen, bringt aber nix, niemand kann sagen ob der LS in deinem Raum funktioniert wie du dir das vorstellst, auch kann niemand dir vorschreiben was dir gefällt !
Sorry da musst du schon selbst durch, es hilft halt nur hören, natürlich am besten in den eigenen 4 Wänden !

Gruß Tom
Docade
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Jul 2013, 17:08
ja, so eine Antwort hab ich natürlich "befürchtet" und da wirst du auch völlig recht haben.

Mir ging es mehr darum ob man eben zu dem entsperchenden Receiver ein paar LS besonders empfehlen kann und andere gar nicht passen.

Ich bin weitestgehend Laie auf diesem Gebiet und wie oben beschrieben kommt zum Klang eben auch noch Optik als Auswahlkriterium, so dass ich den Kreis schon rein über Internetrecherche eingrenzen könnte. Dann könnte ich gezielt nach ein paar wenigen Kandidaten beim Freundlichen schauen oder auch mal einen weiteren Weg in Kauf nehmen wenn die Optik zusagt und die Daten zum AVR passen.

Auf was muss ich da achten?

Passen denn die MA RX 8 und Ninkas?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jul 2013, 17:19
Der Pinoneer ist Kräftig, die meisten Lautsprecher lassen sich mit ihm ohne Probleme betreiben !

Sorry keine Ahnung was du vo mir hören wolltest, mit dem Pio hast du Grundsätzlich nichts falsch gemacht, sollten dir die RX8 gefallen, machst da auch nix falsch!
"Aber", es muss "Dir" gefallen !!!!


Gruß Tom
snowblind89
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jul 2013, 17:44
Hallo,

wo bist du denn her? vllt kann ich dir ja was empfehlen, da die RX8 bei meinem Händler stehen.

Gruß
Docade
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Jul 2013, 18:05
@ Tom

s.o. wollte nur gern wissen ob die beiden Alternativen passen und was es sonst so gäbe, eben um die Auswahl ein wenig einzugrenzen bevor es zum Probe hören geht..., was s.u. nicht ganz so einfach ist im Umkreis



@ snowblind

bin aus Bremen.
da meint man erst mal, dass es doch kein Problem sein sollte. neben den großen Ketten sind mir aber nur 4 (-5) wirkliche Hifi-Händler bekannt, wovon 2 auf einzelne Fabrikate spezialisiert sind ( der eine Naim, der andere Linn, und der hat die Ninka nicht, da nicht mehr im aktuellen angebot)

dann ein mehr oder weniger high endiges Studio wo du in der 1000€ klasse kaum Angebot hast,

bleibt noch ein Händler, der auch die MAs da hätte, mir aber gleich versucht hat was wesentlich (!) teureres schmackhaft zu machen

Gruß
snowblind89
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jul 2013, 18:12
Hey,

ja ist schon komisch! Also zu den Ninka kann ich leider nichts sagen, jedoch zu den RX8. Habe das Pärchen auf einem MF M3i gehört und fand sie ziemlich gut. Dazu haben sie ein BR Port vorn und hinten. Somit kannst du die LS etwas auf deinen Raum anpassen. Die Verarbeitung ist erste Sahne und passen tun sie in jedes Wz. Sag mal wie groß ist dein Raum und welche Musik hörst du? Es gibt sonst einfach zuu viele LS. die man empfehlen könnte

Gruß
Docade
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Jul 2013, 18:23
hab ich eigentlich ganz am Anfang oben beschrieben...

Raum ist ca. 30m2, hohe Decken, Dielenboden nur ein Fester an der schmalen Seite und Altbau-Schiebetür gegenüber. Anlage steht auf der Längsseite, Couch gegenüber, Hörabstand so 3,5-4m, Raumeinrichtung ist sparsam (Lowboard für Anlage Couch, Sessel, Couchtisch, das wars im wesentlichen).

Musik: kein Elektro-kram, zwar mal Hip Hop (aber älteren, geh ja auf die 40), sonst eher so instrumentelles singer-songwriter genre, daher gerne klarer, warmer Klang ohne Übertreibung
snowblind89
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jul 2013, 18:32
Stimmt, sorry hab ich wohl überflogen...

Ja bei deiner Musikrichtung wärst du mit den RX8 eigentlich gut bedient, aber am besten bei dir Daheim probieren.

Gruß
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Jul 2013, 20:54
Docade:

"Gefallen tut eher sauberer und warmer Klang als "hau-drauf Bass"."

die RX8 sind sicher gute LS, aber weder sind sie mMn warm im Klang noch sind sie Bassneutral. Der Oberbass ist künstlich sehr stark angehoben. Du kannst praktisch jeden LS an den LX56 anschliessen. Solche Thesen LS XY passt nicht zu AMP AB sind fast immer Unsinn.
Wenn du aus Bremen kommst kannst du dir mal KEF LS zb im Studio 45 anhören.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 21. Jul 2013, 07:41 bearbeitet]
Docade
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 21. Jul 2013, 08:14
...dann werde ich da noch mal hin müssen, wie dur die denken kannst ist das eines der aufgezählten läden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL LX 1000 MK2 , 2400 Watt - Bitte um schnelle Antwort !!!
michimittermeier am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  5 Beiträge
JBL LX-50!!
Pitscho999 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  2 Beiträge
JBL LX Series
Acidfly am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  2 Beiträge
JBL LX 50
Pitscho999 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
JBL LX-55
Osi am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
Okyo SC-400 Bässe defekt...was nun??
wayne711 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
Bose: Erstaunen und Bitte um Rat
Erstaunt am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  34 Beiträge
Erfahrungen mit jbl lx 800?
silm am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  4 Beiträge
JBL LX 800 MK II
srappp am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  3 Beiträge
Canton Ergo SC-S, Kontrolleinheit SC nicht am H/K AVR 435 anschließbar?
dirk20 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Chess
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543