Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher richtig anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
yabo0407
Stammgast
#1 erstellt: 17. Feb 2015, 10:26
Hallo Forum,
ich habe heute meine Magnat Vector 203 bekommen und wollte fragen, ob es notwendig ist die Kappen abzumachen, wenn man ein ganz normales Lautsprecherkabel verwenden will und keine Bananenstecker.
Vielen Dank schon mal für die Hilfe
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2015, 10:30
Hi,

welche "Kappen"?
Wie die LS-Kabel angeschlossen werden, verrät in aller Regel die Bedienungsanleitung, sofern es ein Neukauf war.

Grüße
Frank
Slatibartfass
Inventar
#3 erstellt: 17. Feb 2015, 10:31
Das darfst Du dir selber aussuchen. Wenn die Lautsprecherkabel guten Kontakt zu den Klemmen haben, funktioniert alles bestens.

Slati
yabo0407
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2015, 10:35
In den Löchern, wo normal die Bananenstecker reingesteckt werden sind kappen dirn. Macht es einen unterschied, ob ich sie entfernen oder nicht, da das Lautsprecherkabel ja einen anderen "Eingang" hat.
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 17. Feb 2015, 10:38
Die Kappen bleiben drin, wenn keine Bananenstecker genutzt werden. Das hat allerdings eigentlich nur die praktische Relevanz, dass man sie dann nicht so schnell verbummelt.
Die losen Kabelende werden fest verschraubt, wie es vermutlich auch in der BDA beschrieben ist.

yabo0407
Stammgast
#6 erstellt: 17. Feb 2015, 10:40
Ok und Danke für die schnelle Antwort
nrwskat1
Stammgast
#7 erstellt: 17. Feb 2015, 10:41
Wenn du die Kappen nach links schraubst erscheint wie von Geisterhand ein kleines Loch. Dort die LS Kabel hinein stecken und durch drehen nach rechts festschrauben.
yabo0407
Stammgast
#8 erstellt: 17. Feb 2015, 10:43
Das Loch habe ich schon gesehen nur ich wusste nicht, ob es etwas verändert, wenn man die Stecker drin lässt oder nicht
burkm
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2015, 10:44
Wenn man an LS-Kabel solide Bananenstecker (beispielsweise Hohl-Stecker) montiert, dann sind diese normalerweise die bessere Alternative gegenüber losen Litzenenden. Solche Bananenstecker beispielsweise gibt es bis 6 mm² Adernquerschnitt.
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2015, 12:09
Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass fest verschraubte Litzenenden langfristig besseren Kontakt bieten als Bananenstecker, die durch ihren geringeren Anpressdruck mit der Zeit schonmal Kontaktprobleme hervorrufen können.

@yabo0407
Frag dich doch bitte mal aus physikalischer Sicht, was Kunstoffkappen auf an einer Klemme fest angeschlossene Leitungen für einen Einfluss haben sollen?

Slati
yabo0407
Stammgast
#11 erstellt: 17. Feb 2015, 15:58
Keinen
burkm
Inventar
#12 erstellt: 17. Feb 2015, 16:24
Ich weiss ja nicht, was für Bananenstecker Du für LS-Anschlüsse "missbraucht" hast, aber sog. Hohlbananenstecker besitzen auf Grund Ihrer Röhrenform im Kontaktbereich einen enormen Anpressdruck, sind zudem vergoldet (Übergangswiderstand) und genau für diese Aufgabenstellung konstruiert. Einen Labor-Bananenstecker (Büschelstecker usw.) würde ich dafür sicherlich auch nicht nehmen.
Günstige Varianten gibt es beispielsweise von Nakamichi-Steckern, die mit doppelter Verschraubung bis 6 mm² aufnehmen können.


[Beitrag von burkm am 17. Feb 2015, 16:26 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#13 erstellt: 17. Feb 2015, 16:41
Es waren schon Hohlbananenstecker, aber leider ist die Bohrung zum Einstecken der Bananas in der Mutter zum Festschrauben der Kabelenden nur sehr kurz. Daher gingen die Stifte erst hinter der Bohrung weit genug auseinander um einen entsprechenden Anpressdruck im Querschnitt der Bohrung der Mutter zu erzeugen. Da sich die Stifte dort aber bereits innerhalb der größeren Bohrung im Gewinde befinden, reicht das Öffnen der Hohlstifte hier nicht mehr für einen langfristig sicheren Kontakt. Bananas mit noch breiteren Stiften habe ich dann nicht durch das kleinere Loch der Mutter bekommen.
Dann habe ich mir gedacht, was soll der Sch..., und habe einfach die abisolierten Adern mit der Mutter festgeschraubt.
Ggf. hätte ich bei weiterer Suche passende Bananas, die schon weit oben einen hohen Aanpressdruck erzeugen findenkönnen, aber meine Lösung hält bisher auch schon seit einigen Jahren bombenfest und macht keine Probleme.

Ich hoffe die Beschreibung ist einigermaßen verständlich.

Slati
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkabel
janberlin am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  147 Beiträge
Wie Lautsprecher richtig anschließen?
candyman1983 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Kefs + Bananenstecker
Zorndayk am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher richtig anschließen
CandleWaltz am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  5 Beiträge
für Lautsprecherkabel Kabelschuh oder Bananenstecker
fanatic2405 am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  19 Beiträge
Hilfe! Suche Bananenstecker bis 9,5mm!
CAW258 am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  6 Beiträge
Magnat Vector 77!
Hifi-Hugo am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  8 Beiträge
Bananenstecker an JBL ES 80?
MarcoSono am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecherkabel richtig anschließen
Tristan02 am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  9 Beiträge
Magnat Vector Needle
mario66 am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 16.09.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitglied*Ramona*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.311