Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kefs + Bananenstecker

+A -A
Autor
Beitrag
Zorndayk
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2005, 02:16
Ich habe grade meine neuen Lautsprecher ausgepackt und wollte die über Kabel mit Bananenstecker anschliesen aber die haben in der Mitte der Drehanschlüsse solche seltsamen schwarzen Punkte und ich kann da nix reinstecken ?

Wollte mal fragen ob ihr mir da weiterhelfen könntet bei den Leihboxen waren nur in einem der Anschlüsse solche Dinger für die farbliche Kenzeichnung(schwarz/rot).

Das sind Kef Refernce 203 Boxen mit Tri wiring Anschlüssen.

Hab schon im Forum und auf Händlerwebsite und inner Anleitung gesucht bin aber nirgendwo fündig geworden .

Notfalls schneide ich die Bananenstecker einfach ab aber ich wollte mal fargen ob das nicht einfacher zu lösen ist.
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2005, 08:33
Moin, moin

prüf doch bitte, ob Du die "schwarzen Punkte" = Plastikstöpsel nicht einfach "herauspopeln" kannst.

Viele Hersteller verschließen die Anschlußbuchsen für die Bananensteckerbuchsen mit solchen Stöpseln.

Grund ist das in Deutschland (und auch anderswo) verbreitete "Zum Gürtel trage ich noch Hosenträger" - denken.
Man hat Angst vor Regressansprüchen, weil jemand an diesen Buchsen 230 V anschließen könnte.

Naja, ist für mich nicht so ganz nachvollziehbar.
Mr.Stereo
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2005, 13:09
Da sind definitiv Stöpsel drin, die man rauspulen muss.
Du solltest darauf achten, dass die Bananas nicht zu dünn sind, sonst sitzen sie locker und können rausrutschen.
Grzmblfxx
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2005, 13:32
Hallo,

also die Klemmen abdrehen, dann gehen die "Stopfen" mit einem Messer ganz leicht raus.
Klemmen wieder draufschrauben, Bananas rein. Fertig

Andreas
Zorndayk
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2005, 19:48
Moin

Vielen Dank für die Hilfe.

Hab die Dinger mit ner Zange erfolgreich entfernen können.
Die Bannanenstecker sitzen bombenfest

Scheint ja schon so wie in den Usa loszugehen Hersteller sichern sich in alle erdenklichen Richtungen ab bezüglich Regressansprüchen naja egal.

Hab grade das andere Ende der Kabel(Litzen) in nen Pioneer 1014 reingequescht und mit Zange angeknallt. Ich nehme in Zukunft nur noch Bannanenstecker is viel einfacher und man klemmt sich nicht so oft die Foten.



PS: und nein in den Pioneer passen keine Bananas...jedenfalls keine guten
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2005, 21:26
"PS: und nein in den Pioneer passen keine Bananas...jedenfalls keine guten "

Ooooch, ich hätte da schon eine Idee.


PS: Viel Spass mit den KEFs
jabber
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Aug 2005, 22:17
wieso war ich so doof und hab die stöpsel drin gelassen...spätestens als ich die stopfen aus meinem teac verstärker gepoppelt hab, hät ich das ja auch bei meinen kef machen können
naja jedenfalls is mein straightwire jetzt auch mal fest verankert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
vergoldete Lüsterklemmen oder BananenStecker?
sugizuk am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge
Bananenstecker und Kabelpins...
bollekk am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  2 Beiträge
Probleme mit den Bananenstecker bei den NS 555
gulds am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  2 Beiträge
Bananenstecker
matrix3 am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2005  –  5 Beiträge
Bananenstecker
boebi am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  6 Beiträge
Anschlussproblem: Bananenstecker in Litzenanschluss
exim am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  4 Beiträge
Bananenstecker mit Einschub hinten
PhilMixer am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  21 Beiträge
PA LS auf Bananenstecker oder sowas
MC_arco am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  3 Beiträge
Bi/Tri-Wiring Adapter
McBauer am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  5 Beiträge
Bi-Wiring und Kabel
HerrRocker am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.267