Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanzrechnung und Leistungsverteilung

+A -A
Autor
Beitrag
DJHackerMaster
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2016, 14:44
Hallo Leute,
Ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Leistung in Reihenschaltungen.
Also ich habe erstmal zwei Boxen in Reihe geschalten... einmal eine 8Ohm Box mit 150/300 Watt
und von den Boxenanschlüssen ausgehend noch eine zweite Box mit 4Ohm und ca. 100W
Meine Frage(n) wäre(n) an dieser Stelle zuerst mal ob man hier von der Impedanz her
immernoch mit der Formel R (Box1) mal R (Box2) durch R (Box1) + R (Box2)
rechnen kann....
Des weiteren wüsste ich gern wie die Leistung dadurch verteilt wird, erst einmal unabhängig vom
Verstärker und villt. sogar Formeltechnisch dargestellt.

Danke schon mal im Vorraus
DerDJ
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2016, 17:27
also erstmal ist das eine Sache, die man "eigentlich" nicht macht!
bei zwei identischen LS kann man evtl. noch ein Auge zudrücken, aber zwei verschiedenen LS in Reihe ist ein "NoGo"...

der Punkt ist: die Impedanz eines LS ist nicht konstant, sondern ändert sich mit der Frequenz, das kann bei einer 4 Ohm Box von 3,2Ohm (es ist eine maximale Abweichung von 20% nach unten vom Nennwert "erlaubt") bis 20 oder 30 Ohm gehen.
Nimmst du zwei verschiedene LS, dann ist diese "Berg und Talfahrt" garantiert nicht identisch. Bei der Reihenschaltung muss aber der Strom notgedrungen durch beide LS durch und jeder LS versucht dem jeweils anderen "seinen Willen" aufdrücken.

Aber wenn man mit den "statischen" Werten von 4 und 8 Ohm rechnet, dann addieren sich die Widerstände/Impedanzen einfach!
Deine Formel gilt für eine Parallel-Schaltung!
Die Leistungsverteilung bei der Reihenschaltung entspricht den Widerstandsverhältnissen. Wie gesagt, durch beide LS fließt ja derselbe Strom, anders geht es ja nicht. P=I^2*R, I ist für beide gleich -> das jeweilige R entscheidet.
DJHackerMaster
Neuling
#3 erstellt: 12. Apr 2016, 18:07
Ohh Gott...
...Ich meinte eigentlich eine Paralellschaltung, abrr anscheinend habe ich mich da verschrieben.
Mir ist durchaus bewusst ,dass man Lautsprecher definitov nicht in Reihe Schalten sollte...
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2016, 18:18
ok, ein kleiner Tipp-Fehler und schon verdreht sich der Sinn total

bei einer Parallel-Schaltung gilt natürlich deine Formel.

Der Verstärker ist (im Idealfall) ein reiner Spannungsverstärker, er sollte immer dieselbe Spannung liefern, egal welche Last dran hängt. Irgendwann geht ihm natürlich die Puste aus und/oder eine Schutzschaltung springt an.
P=U^2/R
Jeder zusätzliche LS "saugt" aus dem Verstärker die Leistung die ihm "zusteht", der 4-Ohm LS doppelt so viel wie der 8-Ohm, weil die Spannung bei der Parallelschaltung natürlich für beide gleich ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1 Lautsprecher an BEIDE Stereoausgänge (L & R) ?
DiogenesXL am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  8 Beiträge
Canton R-CA.2 ????
Austin_p am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  7 Beiträge
150 Watt an 300 Watt Box
multilife am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  15 Beiträge
hab da mal eine frage bezüglich der Wattangaben
gummibaer am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  3 Beiträge
Emit-R Versionen
redutS am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Boxen koppeln = Leistung verdoppeln ?
pollution am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  2 Beiträge
8Ohm Subwoofer an 4Ohm fähiger Endstufe
Boxen_Fritze am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  2 Beiträge
Boxen "Genesis R 2810"
Glotzkopp am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  3 Beiträge
Leistung von Lautsprechern
jo-sbg am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
Canton R-CL
pollie am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444