Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Habe angst um meine LS - Matrix II

+A -A
Autor
Beitrag
Cassie
Inventar
#1 erstellt: 29. Mai 2004, 18:06
Moin moin
Es geht zwar um B&W Boxen, aber nicht um welche der Matrix serie ;).
Ich schaue gerade Matrix Reloaded, und habe (wie immer) etwas lauter. Jetzt hab ich gerade einen Membranhub von (grob geschätzt) 5-7cm, bei einer Nicht hörbaren Frequenz (zu Tief). Kann das denn Lautsprechern Schaden? Anlage siehe Sig, ca. 1/4 Aufgedreht!

Mfg
Cassie
ThirdEye
Stammgast
#2 erstellt: 29. Mai 2004, 20:50
5-7cm? sicher? hat b&w da fahrradschläuche als sicken verbaut? kann mir eine so extreme auslenkung zwar nicht vorstellen - meintest du vielleicht millimeter - aber schädlich ist das auf jeden fall. auf längere zeit gesehen treten da ja enorme materialbelastungen auf.
Cassie
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2004, 20:58
Moin moin
Ja ich bin mir sicher, darum mach ich mir ja sorgen. Die Membrane vom TT und TMT haben volle Auslenkung, sieht jedenfalls so aus. 5-7 mm sind bei Musik eigendlich schon viel bei dennen, jedenfalls bei mir. Es Schwingen die Membrane mit Schätzungsweise 5Hz (Test ich morgen mal mit nem Alten Chassie)

Mfg
Cassie
Danzig
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2004, 07:43
was für en dvd player hast du?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Mai 2004, 07:50
Klar, damit kannst du die Boxen himmeln...

Schau mal in die Anleitung deines AV-Receivers, wo du das begrenzen kannst (LFE)!


Ups, seh gerade du hast ja nen Stereo-Verstärker.
Dann schau ob du das im DVD-Player einschränken kannst,
ansonsten kannste nur


[Beitrag von Mister_Two am 30. Mai 2004, 07:52 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2004, 09:07
Moin moin
Aslo DVD Player Steht auch in meiner Sig .
Am DVD kann ich es nicht einschränken, aber am verstärker hab ich sone Subsonic taste, Hab mal gelesen das die Sowas beim Plattenspieler Wegmachen würde, aber leider Schaltet sich diese schaltung auch Aus, wenn ich auf Direct Source gehe.

HAt das eigendlich jemand anderes auch? is das meiste ziemlich am anfang von Reloaded, UNd In der "Trin fält ausm fenster" Szene

Mfg
Cassie
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2004, 09:16
"Direct Source" aus, "Subsonic" an und gut ist's.

Ist oftmal tieffrequenter Müll auf Aufnahmen.
Bei Filmen kommt der LFE erschwerend hinzu.

Gruss
Jochen
Cassie
Inventar
#8 erstellt: 30. Mai 2004, 09:26
Moin moin
Hab ich mal eben mal Getestet.Bringt Leider Nüscht . Kann wohl sein das das nur iam Phono eingang Funzt, und nich am CD eingang.

Mfg
Cassie
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2004, 09:32
Tjo dann, drei Möglichkeiten:

- Den Film nicht mehr gucken
- Externen Subsonic-Filter einschleifen
- Subwoofer kaufen

Gruss
Jochen
Cassie
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2004, 09:38

- Subwoofer kaufen


Jo nBist du denn des wahnsins ? Ich hab ja jetzt schon nen Mittleres Erdbeben wenn ich etwas lauter Mache, wenn ich jetzt noch einen Sub Haben würde... Huiuiuii!

Wo Bekomme ich den nen Subsonic filter, bzw. welche firma stellt sowas her?

Film nicht mehr Gucken kommt nicht in frage, ich bin nämlich einer der wenigen die Matris II+III Gut findet (So lange, wie ich sie nicht als nachfolger von Matrix I Sehe)


Mfg
Cassie
Hirze
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Mai 2004, 09:41
hallo

also ich habe die gleichen frontlautsprecher wie du, und ich muss sagen, das 5-7 Zentimeter sicherlich tötlich sind.

wenn ich mir die sicken der lautsprecher so ansehe, wundert es mich allerdings stark, das 5-7 cm überhaupt mechanisch möglich snd!

wie du auch richtig geschrieben hast, sind 5-7 mm membranhub bei extrempegeln möglich, aber das 10 fache??

Hirze der zweifeld


[Beitrag von Hirze am 30. Mai 2004, 09:42 bearbeitet]
Cassie
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2004, 10:09
moin moin
Glaubs mir Ruhig, die Membran geht voll rein und Raus, die Sicke ist gespannt. Aber so laut hab ich nichtmal während dem Rest des Filmes sehe ich die membran sich eigendlich nicht bewegen, ist nur bei diesen Paar Szenen.
Hirze: Die membran geht ja in beide richtungen, also raus und Rein, in eine Richtun ist das Sicherlich nicht Möglich.

Übrigens: Das mit denn 5-7 cm war grob geschätzt, können auch nur 4 Gewesen sein, aber drunter ganz sicher nicht

Es weis hier nicht rein zufällig jemand welchen Innenwiderstand ein CDP Ausgang hat?

Mfg
Cassie
Hirze
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Mai 2004, 10:18
hallo

Cassie115 schrieb:

Die membran geht ja in beide richtungen


können auch nur 4 Gewesen sein


na dnn glaub ichs wieder.

hirze
Cassie
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2004, 10:21
Moin moin
Danke, wenigstens einer .
Geht die membran bei dir nicht in beide Richtungen ?
Wenn du sagst als Frontlautsprecher, heisst das das du 5.1 oder so hast? Kommen bei 5.1 überhapt tiefe Frquenzen an die Front und Rear LS?

Mfg
Cassie
HarmanJBL1986
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mai 2004, 10:27
Hi du B&W Fan,

solange die Box dabei keine hörbaren Verzerrungen abgibt, passiert da nichts. Wobei bei einem 17 cm Tiefmitteltöner keine 5 - 7 cm Auslenkung möglich sind. Ich würd mal sagen maximal 3 cm, wenn voll nach innen und voll nach außen fährt. Ich weiß, wie sowas aussieht, man täuscht sich mit der Zentimeter Zahl schnell, bei solchen Bassfrequenzen und solchen extremen Auslenkungen, da sich die Membran mit sehr hoher Geschwindigkeit bewegt.
Du solltest jedoch mal darauf hören, ob der Lautsprecher ungewohnte Geräusche bei diesen Frequenzen abgibt. Wenn er dabei verzerrt hörst du deutlich zu laut und die Lautsprecher können kaputt gehen. Wären die Lautsprecher schon 15 Jahre alt würd ich mir auch Gedanken machen, weil dann die Sicke porös sein könnten und daher sich bei solchen Auslenkungen auflösen könnten.
Aber ansonsten mach dir keine Gedanken. Du solltest mal meine JBL TI LS sehen, die von meinem 7500er Harman befeuert werden. Wenn ich Korn höre lenken die 20er Bässe auch sehr stark aus.

MFG Flo
Malcolm
Inventar
#16 erstellt: 30. Mai 2004, 10:34

Ich weiß, wie sowas aussieht, man täuscht sich mit der Zentimeter Zahl schnell


Zustimm!!!
Wenn ich den AW-1000 aufdrehe sieht das auch aus als wärens 7-8 cm Auslenkung.... in Wahrheit sind ca. 40mm
Und das ist schon verdammt viel, auch für ein 30er Longstroke-Chassis mit richtig Dicker Sicke.....
Wie soll dass dann bei nem 17er möglich sein?!?
Dann müsste das Verhältnis Fläche Sicke / Chassis ja in etwa 1:1 sein......
HarmanJBL1986
Stammgast
#17 erstellt: 30. Mai 2004, 10:40
Noch ein kleiner Nachtrag,

bei kleinen Stand LS sind größere Membranauslenkungen übrigens normal!
Das wissen die Besitzer von großen Stand LS meist nicht, da sich bei großen Membranen der Tieftöner in vielen Fällen gar nicht groß bewegen muss. Da große Tieftöner aufgrund der Fläche nicht mal ansatzweise soviel Hub benötigen wie kleine Tieftöner, um die selbe Frequenz zu spielen.
Weil du oben schreibst du nimmst diese Frequenz nicht wahr bzw. hörst sie nicht, dass stimmt nicht. Du hörst sie nur nicht als tiefen Bass. Diese Töne bei denen der Tieftöner mehrmals hintereinander mit enormer Geschwindigkeit auslenkt, dienen meist nicht dazu enorm tiefen Bass in den Raum zu pressen. Es sind meist extrem tiefe Mitten, die der Mitteltöner alleine nicht mehr bewältigt und dann den Tieftöner zur Hilfe nimmt.

MFG Flo
Cassie
Inventar
#18 erstellt: 30. Mai 2004, 12:20
Moin moin
Also verzerrungen hab ich noch nie gehabt mit der Kombi.
Ich will euch mal glauben das man sich da täuscht, aber dad sieht TW echt gefählisch us .
Ich Habe schon sehr viel getestet, was denn möglich ist (auch wenn ich das nicht nochmal machen werde), soll heissen mal Bass voll rein und dann ein Lied mit Richtigem tiefbass gehört, aber sowas hatte ich noch nie.

bei kleinen Stand LS sind größere Membranauslenkungen übrigens normal!Das wissen die Besitzer von großen Stand LS meist nicht, da sich bei großen Membranen der Tieftöner in vielen Fällen gar nicht groß bewegen muss.

Ich hatte vor denn 603 nur Regalspeaker, meist mit noch kleinerem Membran, aber da hatte ich sowas auch nie (Die Währen wohl auch ausenander gefallen, waren namlich ***! ich trau es mich nicht auszusprechen, ihr wisst wohl an den 3 sternchen was ich vorher hatte )

Mfg
Cassie
John_Bowers
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Mai 2004, 09:53


Jo nBist du denn des wahnsins ? Ich hab ja jetzt schon nen Mittleres Erdbeben wenn ich etwas lauter Mache, wenn ich jetzt noch einen Sub Haben würde... Huiuiuii!



Trotzdem bringt ein Sub klanglich mehr, weil die 603 keinen nennenswerten Pegel mehr bei 40 Hz abwärts produziert. Dann kommen die Bässe, die du nicht mehr hörst, aber spürst . Außerdem macht er genau das, was du haben willst: Er entlastet die Hauptlautsprecher.
Cassie
Inventar
#20 erstellt: 31. Mai 2004, 10:25
Moin moin
Der Bass ist aber schon genug, immerhin hab ich die dinger in einem an sich viel zu kleinen Zimmer (ca.16m^2). Und das mit dem Erdbeben war auch kein Joke, das gibbet wirklich, wenn ich Lauter mache. Und vorallem, wo hab ich bei Rock oder Metal Frequenzen von unter 40 Hz? Meine anlage ist auf 90% Musik abgestimmt, und bei film benutzte ich, wenn der klang zu dünn ist (die alten Sci-Fi Filme z.b.) , die Klangreglung.

Mfg
Cassie
pitt
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 31. Mai 2004, 10:51
@ Cassi

Ich habe den selben Effekt festgestellt ( 3 - 4 cm bei meinen JMLab Chorus ) auch mit Sub.! In einer Szene (ich meine irgendetwas mit einer Tür ? ) sogar bei den Rear !!!
Bei "Herr der Ringe, die zwei Türme" ebenfalls !

mfg Pitt
steve65
Stammgast
#22 erstellt: 31. Mai 2004, 11:55
Hi

eine Auslenkung von 4 cm peak Peak habe ich ja bei einem Tieftöner noch nie gesehen, aber man lernt ja immer dazu.
Bei meinen alten Canton Kompaktboxen ist bei dem 26 cm Tieftöner bei 11 mm Eindringtiefe Schluß, da stößt er an der Polplatte an, also 2,2 cm Peak peak Maximalauslenkung. Das knallt ganz fruchbar, wenn das erreicht wird. An der Gummisicke zieht er dann auch schon kräftig.
Die Box die Du hast, ist doch bestimmt eine Bassreflex Box. Dann kann die schon extrem auslenken, wenn die auftretenden Frequenzen unter ihrer Grenzfrequenz liegen, ohne das Du einen zu hohen Pegel hast. Du hörst davon allerdings auch nichts mehr, da es nichts mehr zu hören gibt. Bassreflexboxen fallen ja extrem im Pegel ab, wenn die Grenzfrequenz unterschritten ist, ja sie stürzen richtig ab. Es fehlt dann auch die mechanische Dämpfung des Tieftöners fast komplett, da die Luftsäule, die eigentlich eine Phasenumkehr machen soll, keinen Widerstand mehr liefert. Da hilft denke ich nur, die Frequenzen, die unter der Grenzfrequenz der Box liegen rausfiltern, mit dem Bassregler oder einem Equalizer.
Bei meinem Canton Subwoofer, auch Bassreflex, geschieht genau dieses in der SC Schaltung. Frequenzen die er nicht mehr Wiedergeben kann, werden herausgefiltert und dadurch die Endstufe und die Membran nicht mit irgend einem Müll belastet. Daher kann er das, was er kann, mit höheren Pegel. Meine Frontboxen werden mit dem Subwoofer entlastet, unter 60 Hz müssen sie jetzt nicht mehr ihre Membran bewegen.

Zum Bassregler alternativ ist, so leise hören, daß die Boxen den Pegel über den gesamten Tiefen Frequenzbereich schafft.
Da Du aber nicht von knallen oder sonstigen Störgeräuschen geschrieben hast, denke ich mal, daß die Box es bis jetzt geschafft hat.
Aber wie heißt das, der Krug geht solange zum Brunnen bis er anschlägt oder sowas in der Art, da muß er nicht kaputt sein, aber er könnte.

Gruß
Steve
Cassie
Inventar
#23 erstellt: 31. Mai 2004, 12:04
MoiN moin
ja is Ne BR Box. Aber du musst auch mal sehen, das nen 26cm Bass, Chassie eine Wesentlich grössere Membran Fläche hat, und sich daher auch nicht so bewegen muss, um den Selben Pegel zu erreichen (Dasd habe ich hoffentlich richtig verstanden), als meine "Kleinen" 16.5er.
Ich Glaube du solltest dir die Szene mal anschauen, da wirst du mit "So Leise hören" nicht weit kommen, weil du da gar nix mehr hören wüdest .

Mfg
Cassie
Danzig
Inventar
#24 erstellt: 31. Mai 2004, 12:22
mal was ganz anderes, sind die 603 ihr geld wert?
welche unterschiede gibts zu 604?
Cassie
Inventar
#25 erstellt: 31. Mai 2004, 12:37
Moin moin
Also Imho sind die Ihr geld Wert. Hatte nie Probleme, ausser mit meinem Alten Verstärker, der ist immer Abgeka**t als ich mal etwas lauter gemacht habe. Die 604er hat 180mm Chassies, die 603 165mm. Ausserdem hat die 604 2 tieftöner, weshalb ich mich nicht für sie entschieden habe, denn die 604 ist mehr für Grosse Räume Bestimmt. Ich habe die 602.5 die 603 und die604 @ Home getestet, und die 603 gefiel mir am besten, weil sie (IMHO) am ausgewogensten klang. Das hat sich bestätigt, als ich meinen Jetztigen Amp bekommen habe, die Kombi spielt, als währen sie für einander gebaut worden.
Soweit icih weis geht die 604 auch bei tiefen Frequenzen mit der Impedanz Sehr tief runter, vielleicht lag`s daran, weil der alte Von mir wirklich Miserabel war, der neue kommt sogar noch mit boxen klar, die 1 Ohm Haben.
Aber wenn du sie dir Kaufen möchtest, musst du wirklich Probehören, die sind nämlich nicht jedermans sache. Aber Meine :D!
Übrigens: nen Bild gibbet bei mir in denn Info`s.
Mfg
Cassie
steve65
Stammgast
#26 erstellt: 31. Mai 2004, 14:11
Hi Cassie

es ist mir schon klar, daß die Filme sich leise nicht richtig anhören. Mein Verständiss hast Du .
Matrix II habe ich noch nicht gesehen, aber die 3 Teile von Herr der Ringe, oder Tomb Raider, oder Star Wars Episode 2. Alles Filme mit Bass, viel Bass. Damit es so richtig rums macht, sind bei mir 3x 26 cm Bässe der Front und Center Boxen (geschlossen) gut ausgesteuert, sie laufen auf large und nochmal ein 31 cm Bass im Subwoofer (Bassreflex max Hub so ca 28mm peak peak) im rund 40m² Raum. Was dabei hinten rauskommt, es sind nochmal 2x 22 cm Bässe, kann man vergessen, die laufen aber auch auf small.
Deshalb bin ich ja der Meinung, Du solltest entweder leiser hören, oder eben und das wäre fürs lautere Hören, der richtige Weg, die Frequenzen die deine Boxen nicht wiedergeben können, eben von diesen fern halten. Da produzieren sie nur heiße Luft, sonst nichts und das kostet Leistung, bzw Belastet unnötig die LS. Mehr geben deine 2 Boxen halt wohl nicht her, da müssen es entweder größere sein, oder mehr Boxen, sprich Subwoofer.

Was die Sicken betrifft, meine Canton sind über 25 Jahre alt, sie laufen regelmäßig mit fast maximalhub der Tieftöner, porös ist da nix, sie sehen aus wie neu. Auch schlagen die Tieftöner gelegentlich an, aber sie sind irgendwie hart im nehmen, also nicht zu verallgemeinern.

Wenn Du zufrieden bist mit der Leistung die Du hast und nichts verzerrt, ist es doch ok.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Angst um meine Membranen
Maekki am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2013  –  12 Beiträge
Befeuerung der Matrix 802 S2.
Physikphilosoph am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  6 Beiträge
B&W Matrix 3/2
höhrrohr am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  9 Beiträge
B&W Matrix 803 Erfahrungen?
inkon am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  2 Beiträge
Neue LS um 1500?
Danzig am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  59 Beiträge
Suche für B&W Matrix 3 Ersatzteile,bitte um hilfe !
razfaz am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  8 Beiträge
B&W Matrix 801 an schlechte Anlage
eclip am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  14 Beiträge
Spikes für B&W Matrix 802
St3ff am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  3 Beiträge
Gebrauchte LS um 600 Euro
NixNuz am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  2 Beiträge
Welches Bauteil um Ls abzutrennen?
filtzi88 am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedprophet4K
  • Gesamtzahl an Themen1.345.964
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.649