Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nautilus 801 oder T+A Tci1

+A -A
Autor
Beitrag
Alex
Gast
#1 erstellt: 24. Okt 2002, 16:38
Hallo,

hat jemand Erfahrungen, Hörtest von der BW 801 und der T+a Tci1 ???

Grüße Alex
RiffRaff
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Okt 2002, 19:22
Hallo, da du im Begriff bist eine schöne Stange Geld in neue LSP zu investieren,würde ich mich nicht auf die Meinung anderer verlassen, sondern mir selbst ein Urteil bilden.D.h. selber hören ist angesagt.Gerade die Modelle von B+W haben viele Fans aber auch viele Kritiker (Ich gehöre zu letzteren)Ich kann die jetzt erzählen dass ich die Räumlichkeit der B+W als unnatürlich empfinde,der Mitteltonbereich gelinde gesagt stark geschönt klingt(was durchaus als angenehm empfunden werden kann)und der Bass für einen LSP dieser Preisklasse schlicht indiskutabel ist.Über T+A kann ich nicht viel sagen,da ich die aktuellen Modelle nicht kenne,aber bei den passiven älteren LSP sieht es nicht viel besser aus.Das wird dir aber nicht viel helfen,da du villeicht zu denen gehörst die gerade diesen Klang besonders schätzen.(was durchaus legitim und auch für mich nachvollziehbar ist)Fragst du mich nach meiner persönlichen Meinung gibts besseres fürs Geld.
burki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Okt 2002, 19:45
Hi,

B&W und T+A stellen doch ziemliche Gegensaetze da, wobei mir persoenlich keine der beiden Boxen so richtig zusagen wuerden.
Allerdings bringt Dir wirklich die Meinung anderer kaum eine Hilfe --> ausser Messungen hilft Dir nur der eigene Hoertest.

Gruss
Burkhardt
Gast:Alexander
Gast
#4 erstellt: 02. Nov 2002, 16:00
Was meinst Du mit BW 801 wenig Bass. Das ist doch eine riesen "Kiste" ?? Wie ist es mit der Lebendigkeit?

Hat sonst jemand Hörerfahrung?

Grüße Alex
Gast:Chriss
Gast
#5 erstellt: 02. Nov 2002, 16:11
Ja hab ich (Nautilus). Aber ich weiß nicht, in wie weit du meine Erfahrungen auf deinen Hörraum transformieren kannst, denn der beste Lautsprecher nützt dir nichts, wenn der Raum, in dem du sie aufstellst, akkustisch totaler Mist ist (Nachhallzeit, 1. und 2. Reflexionen, Modenverteilung). Sollte dies bei dir stimmen, so kann ich sagen: eine sehr lebendige Box und gute Räumlichkeit, mächtiger aber leicht überhöhter Bass.
Gast:Ente vom Lehel
Gast
#6 erstellt: 02. Nov 2002, 16:16
Und plärrende Mitten, daß der Arzt kommen muß. Die Kevlarmembranen kreischen, daß es einem graust. Genau wie bei HGP. Wer das als geschönt empfindet, hat mächtig was am Ohr.
Gast:Chriss
Gast
#7 erstellt: 02. Nov 2002, 16:24
Plärrende Mitten? Äh das soll er sich mal lieber selber anhören. Aber von plärrenden Mitten kann bei der Box nun wirklich keine Rede sein. Entweder wir reden hier über eine andere Box, oder dein Abhörraum erfüllte nicht die genannten Kriterien und du standest sehr ungünstig oder aber dein genanntest Kriterium trifft auf dich selbst zu :D.
Markus
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2002, 16:52
Was hier ziemlich deutlich anklingt, ist die starke Abhängigkeit der Nautilus vom Hörraum. Das ist ebenfalls meine Erfahrung. Wenn man einen eigenen Raum hat, wo genügend (1m und mehr!) Abstand von allen benachbarten Wänden möglich ist, so könnte die B&W durchaus passabel klingen.

Gruß,

Markus.
Gast:Alexander
Gast
#9 erstellt: 03. Nov 2002, 14:12
Hallo Jungs! Vielen Dank für die Infos! Mein Hörraum ist sehr Hallig, Parkett, 32 qm, viele Glasfenster... hatte bisher die T+A Tal 160. Also in den Mitten verträgt mein Raum nicht viel "Energie"...lieber ein wenig soft...

Grüße und guten Sound!

Alex
RiffRaff
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Nov 2002, 17:46
Hallo Alex,mit indiskutablem Bass meinte ich nicht dass der Bass nicht tief genug geht,sondern der Kritikpunkt ist die Basspräzision.Was bringt dir ein 30hz "Blubberbass" der jegliches Detail im Tieftonbereich verschmiert?Lieber 50Hz und Knochentrocken mit guter Durchhörbarkeit.Hör dir doch mal einen LSP mit aktivem und/oder geregeltem Bass an und entscheide selbst was besser klingt. Muss es denn unbedingt eine B+W od.T&A sein? Die Tatsache dass die LSP in versch.Magazinen als Testsieger gefeiert werden,macht daraus noch lange keine absolute Warheit.Mein Rat: Höre dir verschiedene Modelle und Systeme in deinem Hörraum an und entscheide dann was am besten passt.Das macht Arbeit verhindert aber dass die LSP nach ein paar Wochen wieder auf dem Gebrauchtmarkt angeboten werden. Je flexibler ein System ist,desto mehr Möglichkeiten hast du es an deinen Hörraum anzupassen.Es gibt jede Menge LSP die mit einer Ortsanpassung ausgestattet sind.Diese findet man allerdings nicht in den "Testsiegerheftchen",was nicht bedeutet dass dort nicht auch brauchbare LSP getestet werden. @ENTE:Man kann der B+W nun wirklich allerlei Schwächen nachsagen,aber ich habe ausser von dir von noch niemandem gehört dass sie plärrende od. kreischende Mitten haben soll.Ansonsten verweise ich auf Chriss. mfg Rainer
Gast:Chriss
Gast
#11 erstellt: 03. Nov 2002, 18:26
Hi Alexander,
da du gesagt hast, daß du einen halligen Raum (am besten noch quadratisch?) hast, ist die Frage nach einem guten Lautsprecher fast überflüssig, denn dein Raum wird aus jedem gut abgestrahltem Signal nur noch einen Schallbrei erzeugen. Den größten Fortschritt wirst du machen können, indem du Geld in eine akkustische Optimierung deines Raumes investierst, dann wird sich selbst deine aktuelle Anlage um Welten besser anhören, auch besser als die beste Box welche du für Geld kaufen kannst, bei den gegebenen Bedingungen. So ein Raum ist denkbar umgeeignet um Musik einigermaßen naturgetreu wiederzugeben, tut mir leid. Selbst eine digitale Korrektur kann nur den Frequenzgang am Platz hinbiegen, aber die Nachklingzeit des Signals, welche enorm wichtig ist für die Präzision, kann sie auch nicht wegkorrigieren. Also überleg lieber hier etwas zu unternehmen bevor du unsummen in einen guten Lautsprecher investierst, der sich dann bei dir zu Hause nicht mehr so anhört, wie du das erwartet hast. Ansonsten: wie mein Vorredner sagte: erst die Box zu Hause anhören.

MfG

Chriss
Gast:Alexander
Gast
#12 erstellt: 04. Nov 2002, 19:46
Danke Jungs für Ratschläge!!!!

Grüße Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W Nautilus 801 oder 801D
Krottendorf am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  5 Beiträge
B & W 804 Nautilus oder 801 Matrix
zimued am 02.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  2 Beiträge
T+A freaks
Watt_Puppy am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.10.2004  –  18 Beiträge
BW Nautilus 801
Watt_Puppy am 12.01.2003  –  Letzte Antwort am 12.01.2003  –  5 Beiträge
Verstärker für Nautilus 801
Nautikan am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  3 Beiträge
B&W Nautilus 801
Leonarius am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  12 Beiträge
Aufstellen der Nautilus 801 / 802
HoerHin am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  5 Beiträge
Nautilus 804 oder nuLine 100
jandx am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  5 Beiträge
T+A T160 oder T+A TB160
Willy_Brandt am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  7 Beiträge
T+A SOLITAIRE CWT
mettenaus am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.05.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.099
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.578