Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gewebesicken gut?

+A -A
Autor
Beitrag
egonblase
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Sep 2004, 11:14
Leider sind bei vielen älteren Boxen die Schaumstoffsicken
defekt. Was haltet ihr den von Basslautsprechern mit Gewebesicke z.B. hatte Summit wohl noch lange welche?
Denke die lösen sich nicht auf. Man bekommt die ja verhältnismäßig günstig. Hab schon mal welche ersteigert, waren aber leider die Hochtöner zerschosssen.
Konnte deshalb den Klang nicht beurteilen.
Kennt jemand gut klingende mit Gewebesicke?

Gruß Egon
georgy
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2004, 11:47
Podszus Görlich hat unter anderem auch Gewebesicken eingestzt. Ich bevorzuge aber Lautsprecher mit Gummi oder Schaumstoffsicken. Auch wenn Schaumstoffsicken nach ca. 10 bis 15 Jahren zerbröseln, haben sie doch ihre Berechtigung.

georgy
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Sep 2004, 13:47
Gewebesicken sind teils bei PA-Lautsprechern im Einsatz, also für hart aufgehängte Membranen. Die Hersteller, welche solche Sicken im HiFi-Bereich eingesetzt haben, sind eher selten.
Das generelle Problem ist, dass die Sicke ja einmal luftdicht sein soll, zweitens eine gute Membranführung gewährleisten muss und drittens möglichst nachgiebig sein soll, ohne wie eine Feder zu "klingeln".
Dazu wird das Gewebe getränkt. Es darf nichts sein, das fest wird, sondern es muss flexibel bleiben. Und das ohne Änderung der Felxibilität während Jahren.
Je nach Qualitätsanspruch werden solche Sicken auch heute noch verwendet, nicht nur bei den erwähnten PA-Lautsprechern, sondern auch bei Auto- und Portablegeräten. Dort ist nicht so sehr die gute Nachgiebigkeit im Vordergrund (schlechtere Basswiedergabe wird toleriert), sondern die lange Lebensdauer unter ungünstigen Bedingungen (Sonne, Hitze, Staub). Im HiFi-Bereich sind mir im Moment keine Tieftöner mit Gewebesicke bekannt (oder es fällt mir nichts ein), wohl aber Mitteltöner (Genelec, Monacor). Dort ist die Nachgiebigkeit kaum ein Thema.
das_n
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2004, 13:59
gummi ist doch derzeit die beste lösung, weil es auch recht langlebig ist.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
summit
Kingkongo am 02.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  2 Beiträge
Welche boxen sind okay?
DJ-Sunwalker am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  14 Beiträge
Welche Boxen?
geilewutz am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  10 Beiträge
Was sind die besten Standboxen für 300??
MaLittau am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  66 Beiträge
Wieso gibts immer noch Schaumstoffsicken?
Boogie-Woogie am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  4 Beiträge
lautsprecherrückwand lösen
bubuludwig am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  5 Beiträge
Was sind das denn für welche?
avwasser am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  8 Beiträge
Welche Boxen für den Verstärker
gabs am 07.03.2003  –  Letzte Antwort am 07.03.2003  –  2 Beiträge
Welche Boxen sind das?
Lukas_the_brain am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  2 Beiträge
Gibt es "Gut-Klingende" Designlautsprecher?
neoj am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitglied~Analogianer~
  • Gesamtzahl an Themen1.346.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.561