Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Martin logan summit x

+A -A
Autor
Beitrag
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Aug 2012, 12:31
Hallo,

ich habe ein Problem.
Die Martin Logan Summit x beginnt zu rauschen, sobald die rote Netzanzeige auf Aktivierung schaltet!
Da dieser Aktivmodus ja einige Minuten ohne Signal erhalten bleibt, bis die Anzeige wieder auf "Rot" wechselt, habe ich die Verbindung der Lautsprecherkabel in dieser Phase getrennt, um sicher zu gehen, dass dieses Rauschen nicht von der "Beschickung des Amps" kommt.

Das Rauschen ist nur an den Basslautsprechern zu hören, ist aber nicht so tieffrequent.
Es ähnelt einem Ventilatorgeräusch.....

kennt jemand dieses Phänomen? (Da dies auf beiden Speakers auftritt, gehe ich nicht von einem Defekt aus)

Kann dies aus dem Netz kommen?

Ich möchte zuerst diese DInge abklären, bevor ich den Garantie-Transport der Riesenpakete in Anspruch nehme....

wäre echt dankbar, wenn da jemand bescheid wüsste....
audiokarl
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jun 2014, 13:26
servus,
habe gerade Deinen Post gefunden.
Seit gestern habe ich gebrauchte Summit X bekommen.
Hast Du etwas gegen das Rauschen unternommen. Ich habe das erst zuhause und leider nicht im Hörraum des Händlers entdeckt.
Ich bin mir sicher dass das kein Fehler sondern auf Grund eines lausig konstruierten Verstäkerteil zurückzuführen ist.
Gut, so schlimm ist es ja nicht aber es gibt sicherlich Möglichkeiten das zu korrigieren.

Gruß
Karl
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 04. Jun 2014, 21:03
contra torrentemHallo Karl,

ich habe damals von Martin Logan in Garantie ( auf Grund meiner Mitteilung ) neue "Backplates"
also den gesamten Rückteil mit dem Rechner und Verstärker für die Subwoofer gesendet bekommen (!!!)
Fazit: Keine Änderung.
Ich habe die Boxen zu "Audio Components" in Hamburg gesendet, die neue Digitalverstärker eingebaut haben, und diesen unnötigen Dimmer der Bodenbeleuchtung entfernt haben.
Fazit: Keine Änderung im Rauschbereich.

Jedenfalls: Ich habe in der Zwischenzeit bereits wesentlich teurere Boxenpaare getestet.........

Wenn man genügend Platz hat, um die Summit X richtig in Position zu bringen, sind sie eine Faszination für sich!
Ich habe sie behalten!
Ich habe noch nie eine solch aufstellungskritische "Box" gehabt, aber auch nie solch räumliche Darstellung mit einem herrlich trockenen "Mörderbassverhalten"
Kannst mich ja mal anmailen wenn du willst, ich kann dir Tipps zur Aufstellung geben, da ich ja seit zwei Jahren mit dem Speaker enorm empirische Arbeit leisten musste.....
eines ist klar. Die "Box" saugt. Der Verstärker benötigt großen Rückhalt, und der "Sweetpoint" ist sehr begrenzt, und der Raum muss sehr an die Box angepasst werden...aber dann!!!

chaimonardo@gmx.at

Ciao
OnkelBose
Inventar
#4 erstellt: 16. Jul 2014, 06:37
Hallo,
ich bin seit 2 Wochen auch Besitzer einer "normalen" Summit ohne X.
003
Leider habe ich auch ein leichtes Rauschen wenn die Summits eingeschaltet sind.
Es liegt in dem Moment kein Signal von der Quelle oder dem Verstärker an.
Ob es am Stromnetz liegen könnte?
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Jul 2014, 07:58
Hi,

tja, das kommt nicht aus dem Netz.
Ich habe die Summit-X am eigenen Stromkreis und eigener Erdung hängen.

Es ist - so scheint es - Fakt, dass da ein schlampiger Verstärker für die Woofer arbeitet.
Sehr schade.
....Hmmmm....bei keinem Testbericht wurde darauf hingewiesen......

viel Spaß mit deinen Summit´s
OnkelBose
Inventar
#6 erstellt: 16. Jul 2014, 09:12
Danke für die Antwort.
Ich werde mal bei meinem Bekannten von dem ich sie gekauft habe
bei seinen neuen Summit X hinhören, ob es da auch ein leichtes Rauschen gibt.
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Jul 2014, 12:18
Hallo ,
super! Es würde mich brennend interessieren, ob bei deinem Bekannten die Summit-X
rauscht oder nicht rauscht!!!

Ich geb dir nun mal ein paar Tipps zu den Neigungswinkeln.
(Solltest du Tipps für die exakte Einrichtung der Aufstellung benötigen, einfach anfragen bei mir ).
Das Ding reagiert nämlich wie eine Mimose ! Ich habe Wochenlang systematisch daran gearbeitet.
Aaaaaber sie braucht Platz nach hinten und zur Seite.....
( Und es gibt wie bei keiner anderen Box - die mir bekannt ist - solch gravierende aufstellungsbedingte Unterschiede. Was allerdings leider nicht wegzubringen ist, das ist der stark begrenzte "Sweetpoint " )

Hab an deinem Foto gesehen, dass deine Boxen sehr eng an den Seitenwänden stehen.....hmmmm.
Probier mal nur eben probeweise die Raumecken HINTER den Boxen mit dickem Stoff zu behängen !!!!!
Dann siehst du, was der Bass kann.
(Gut, die vier Subwoofer der Summit-X sind von Rechnern gesteuert, aber so elementar wird der Unterschied ja wohl nicht ausfallen...)
Und teste mal die vertikale Neigung der Speaker, ( du brauchst dazu ja nicht gleich die Füße umzuschrauben, sondern bei den beiden hinteren Füßen zum Test mal ein Brett oder Ähnliches unterlegen)
und dann teste auch Spikes versus Gummifüße !
Da tut sich zusätzlich einiges (raumbedingt)

Extrem wichtig ist auch die Neigung nach Innen Richtung Hörplatz. Parallel =sehr hart, Je weiter nach Innen, also zur Hörposition = weich.
Aber niemals die Logans so weit nach Innen richten, dass die Reflexion von Licht in der Mitte der Folie zu sehen ist.
Also: Vom Hörplatz gesehen ( Taschenlampe ) ist der Reflex beim LINKEN Rand der RECHTEN
Box bis maximal knapp vor die Mitte zu sehen ! ( Und umgekehrt)

Summit-X
Hier sind die Ecken hinter den Speakern "entschärft"

Hoffe, dir ein paar nützliche Tipps getippst zu haben....
OnkelBose
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2014, 11:30
Danke für die Tipps. Ich habe leider nicht ganz die Möglichkeiten viele Umstellungen zu machen, da ist der Raum zu begrenzt.
Aber probieren werde ich die eine oder andere Variante mal.
Das mit der Taschenlampe ausrichten hat mir mein Bekannter auch schon empfohlen.
Der Emitter von Friedrich Schäfer ist schon ein toller Verstärker.
Ich habe bei unserem leider schon verstorbenen Vater auch noch einen Emmi II stehen, ist von 1985 und war mal 1989 in Herborn zum Updaten bei Herrn Schäfer. Damals noch im Besitz meines Bruders, aber immer noch in der Familie.
Räumlichkeit und Bühne sowie Sweetspot sind bis jetzt schon richtig gut. Am Bass muss ich noch schrauben und dann mit RoomPerfect am Lyngdorf TDAI 2200 einmessen.
Sobald ich die neuen "X" bei meinem Kumpel gehört habe gebe ich über die Geräuschentwicklungen Bescheid.
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Jul 2014, 12:57
Supi !

Bin gespannt auf die "rauschenden Neuigkeiten"

....äh....und da würde Ich an deiner Stelle doch glatt mal den alten Emmi an die Logans hängen.........!
Ich habe da lang gesucht, und bin beim Emitter gelandet.....
....Und ich würde an deiner Stelle mal bei ASR anfragen, ob das Update 2013 für "deinen" alten Emitter
in Frage kommt ! ( Da tut sich Gewaltiges ! - Nur so eine Überlegung....)
Und die sind dort irre flink und freundlich! Der Boss selbst wird sich da bemühen gemäß meinen Erfahrungen. Die seriöseste Firma, die ich kenne....
...Und ich habe mit Friedrich bereits herrliche Gespräche bei mir zu Hause
führen dürfen über allerlei Dinge, die da rundherum an Mannigfaltigkeit am Markt passieren....

Tja, ich würde an deiner Stelle mal - wie gesagt - auch die Ecken hinter den Logans dämpfen, und den Fußboden mal in Erwägung ziehen....ist ja kein Aufwand. Weder finanziell noch Zeit. Einfach mal was Dickes an Stoff hinlegen......
Und sollte an deiner Summit auch die Option der Regelung von 25 und 50 Hz zur Verfügung stehen, würd ich mich anstatt des Einmessens mal auf die eigenen Ohren verlassen.
(Und dann erst zum Schluss das Messmikrofon versuchshalber und nicht zwingend verwenden. )

Ciao
OnkelBose
Inventar
#10 erstellt: 18. Jul 2014, 07:09
Der Emmi bleibt bei meiner Mutter stehen.
Wenn ich es noch richtig weiss kann man ab einem Baujahr 1993 oder 1996 erst die damaligen Emitter aufrüsten.
Die Einstellungen 25 Hz und 50 Hz gehen bei mir auch, damit werde ich noch experimentieren. Sollten dann noch Raummoden sein werde ich einmessen und vergleichen vorher nachher.
Wir waren damals sogar bei Herrn Schäfer zuhause.
Das war amüsant. Sein Haus ein Neubau, aber noch keine Ausseenfassade verputzt, wichtiger war ihm schon eine riesige Sat-Schüssel im Garten zu haben und die Anlage mit Audiostatic Lautsprechern, am Emmi 1plus mit großer Leinwand und Beamer.
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Jul 2014, 12:08
Hai,

...konnte ja nicht wissen, dass der Emmi noch einen Besitzer hat. Eh klar. Der bleibt wo er ist.
....und ohne Updates....
ich selbst war noch nie in Herborn, aber der Asket Schäfer hat mir einige Fotos gezeigt von diesem riesigen Gebäudekomplex.

Solltest du Interesse haben, mein Emitter II HD, Stand 2004 samt Akkuteil, mit beiden beiden Netzteilen geht im September in den Audiomarkt zum Verkauf!
2009 Generalcheck bei ASR / 2011 alle Akkus neu / 2013 Installation der beiden aktuellen Updates
Gebrauchsspuren - eigentlich nix !
Samt OVP inklusive Transport von mir organisiert, innerhalb Österreich oder Deutschland
Und das ist ein sehr schwerer Brocken auf Palette.
All inclusive 3.950 Euro ( !!!!!!!)

Und ich nehme auch Paypal, damit der Käufer kein Risiko eingeht.

Solltest du Interesse haben, ziehe ich dich im September gerne vor.
(Meine Angaben können auch bei Friedrich Schäfer persönlich zur Bestätigung angefragt werden, denn er hat selbst im Vorjahr bei seinem Besuch bei mir den Emmi inspiziert, und mir da diesen absolut fairen Verkaufspreis genannt. - Will ja nicht Monate auf einen Käufer warten, nur des Profits wegen.)

...Der Grund meines Verkaufs: Ich bekomme dann nämlich den Emitter II Exclusive.

So, ab ins Nasse. Hier schlagen sich gerade 34 Gräder herum.

Ciao, Heimo
chaimonardo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Aug 2014, 16:57
Hai OnkelBose !

Hast du schon mal bei deinem Bekannten vorbei geschaut, um zu Hören ob dessen Summit X
auch dieses Rauschen hat ???

Würde mich brennend interessieren !
Turbo_tweety
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Nov 2014, 16:33
Hallo zusammen,

gibt es hier schon neue Erkenntnisse?
Rauschen alle Summit X oder nur vereinzelte Exemplare?

Grüße
OnkelBose
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2014, 09:11
Also die X rauschen bei ihm nicht. Bei mir lag es wohl am Stromnetz, denn manchmal hör ich ein leichtes Rauschen, an anderen Tagen ist Totenstille.
Was mich vielmehr ärgert oder verwundert ist ,dass meine Summits ohne "X" leichte Verzerrungen bei manchen Tonlagen haben, klingt irgendwie immer wie ein wenig doppeltönig, schwer zu beschreiben, aber wenn man davor sitzt und lauscht, dann klingt es unharmonisch. Ich schätze dass die Folie nicht mehr genug Spannung, (also nicht Stromspannung) hat.
Hinten steht das Jahr 2005 drauf, dann sind sie wohl gut 9 Jahre alt.
Anro1
Inventar
#15 erstellt: 25. Nov 2014, 14:40
Hallo Onkel Bose

die Summit "Ohne X" hat ein bekanntes konstruktives Problem mit dem Panel.
Ich hatte die Summit in 2007/2008, ein für knapp 14000Eu absolut neu gekauftes Teil.
Die LSP´s hatten unmittelbar sofort nach dem Auspacken genau das Problem,
das Panel der Summit verzerrte bei bestimmten Ton-Kombination.
Bei mir zeigte sich das Problem, beständig auch nach langem Einspielen, bei entsprechendem Musikmaterial (vorwiegend Klassik) sehr deutlich.
Das Panel fing dabei durch Teilbereichs-Resonanzen an zu verzerren.
Das war zu 100% nachvollziehbar.
Hatte die Summit mit x Verstärker Boliden, allen möglichen An/Entkopplungsmaßnahmen, und Plazierungsvarianten wochenlang durchgetestet, kein Erfolg, keine Chance.
Habe mich beim Händler und beim Importeur zu dem Problem beschwert, man versprach
ein Überprüfung / eventuelle Reparatur / Nachbesserung.
Nach 8 Wochen und zig Telephonaten und Emails und hin und her hab ich es dann aufgegeben.
In den USA wurde meines Wissens den Summit Besitzern ein Upgrade / Panelwechsel zur Summit X angeboten. Mir wurde der "Upgrade zur "X" im nachhinein für doch kostengünstige 3000Eu angeboten.
Ich habe die Summit dann verkauft weil mir das alles einfach gegen den Strich ging.

Ich bin seit langen Jahren Martin Logan Fan, angefangen mit der SL3, dann 2 x die CLS, dann die Prodigy, der Ausreißer mit der Summit und dann wieder die Odysee.

Das "Verzerrungs" Problem mit der Summit wurde in US Foren mehrfach thematisiert, deshalb wurde nach meinem Wissen ja auch recht schnell einen "X" Version der Summit nachgeschoben.
Aus meiner Sicht einzige Abhilfe, das Panel gegen ein "X" Panel auswechseln.
Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 25. Nov 2014, 16:36 bearbeitet]
OnkelBose
Inventar
#16 erstellt: 26. Nov 2014, 09:25
Danke für deine ehrlichen Worte, dann habe ich also noch kein Hörproblem.
Ein Wechsel des Panels auf "X" bedeutet dann keine Umstellung des Steuerboards oder muss das
auch gewechselt werden?
Anro1
Inventar
#17 erstellt: 26. Nov 2014, 09:33
Gehör super in Ordnung.

Soweit mir bekannt wird einzig das Panel ausgetauscht, ob eventuelle Anpassungen/Änderungen an der
Ansteuerung vorgenommen werden müssen, weiß ich nicht.
Grüsse und viel Erfolg.
OnkelBose
Inventar
#18 erstellt: 26. Nov 2014, 10:02
Das heißt, zu Audio-Components schicken und für 3.000 € austauschen lassen. Neue Statoren habe ich hier mal gelesen würden bei AC ca. 2.200 € ausmachen, ob es dann die für die "X" sind weiß ich jetzt nicht, die alte Version (ohne X) würde ja wieder den gleichen Effekt hervorbringen.
Muss ich wohl dort mal anrufen.
Anro1
Inventar
#19 erstellt: 26. Nov 2014, 10:14
Ja, da wird wohl nichts anderes übrig bleiben.

Im Zweifelsfall mal bei einem anderen Importuer z.b. Niederlande, Belgien oder Schweiz nachfragen.
AC ist für mich leider, sagen wir es mal freundlich ein Rotes Tuch :D.
Hatte da sowohl mit der Summit wie auch mit Ersatzteilen zu einer Wilson WattPuppy
leider keine guten Erfahrungen gemacht.
Nun ja Schwamm drüber, ist gegessen.
Grüsse und viel Erfolg.
OnkelBose
Inventar
#20 erstellt: 26. Nov 2014, 10:34
Das mit AC habe ich so auch schon von anderen Kunden gehört, leider, aber evtl. finde ich in der Schweiz jemanden, da hätte ich es nicht so weit zum Fahren, da ich in Süddeutschland wohne.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Summit X , Martin Logan.
flashstorm am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
Aufstellung von 2 Paar Martin Logan LS
MadMax666 am 21.06.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2015  –  6 Beiträge
Wer hat eine Martin Logan "Vista" ?
*Wizard* am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  9 Beiträge
martin logan sequel probleme
kilian am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  10 Beiträge
Martin Logan Probleme
Feinohr am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  22 Beiträge
Martin Logan SL3 -Bassprobleme
Horst am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
Martin Logan und Dachschrägen
Wolf352 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  2 Beiträge
Elektrostaten von Martin Logan
george am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  16 Beiträge
Martin Logan Sequel 2
Dipak am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  21 Beiträge
martin logan sequel II
helle. am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.899