Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt einer Tannoy?

+A -A
Autor
Beitrag
eltom
Inventar
#1 erstellt: 08. Dez 2004, 14:41
Bin auf das hier gestoßen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3857832965

Sieht ja immens wuchtig aus. Kennt das System jemand? Würde mich mal interessieren, was da so raus kommt.
lens2310
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2004, 15:58
Wie aus dem Text hervorgeht handelt es sich um Coaxialchassis (punktförmige Schallquelle).
Nie gehört, aber Tannoy hat einen schon legendären Ruf.
Empfehlenswert !

Eckhard
Torsten_Adam
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 16:04

lens2310 schrieb:
Wie aus dem Text hervorgeht handelt es sich um Coaxialchassis (punktförmige Schallquelle).
Nie gehört, aber Tannoy hat einen schon legendären Ruf.
Empfehlenswert !

Eckhard


Hallo Eckhard
Entschuldige, aber wenn man etwas noch nicht gehört hat, dann sollte man doch nicht unbedingt eine Empfehlung aussprechen.
Tannoy hat einen legendären Ruf, der sagt aber nichts über die Klangqualität aus.

Ich habe sie auch noch nie gehört, aber ich bin da ganz ehrlich, hätte auf Grund des Aussehens auch kein Interesse daran.

Sorry, dass ich mich eingemischt habe.
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 16:12
Warum sorry ?,

Ist mir schon klar das eine Empfehlung hier etwas gewagt war. Wollte eigentlich nur andeuten das es sich wertige Teile handelt, die sofern man sie gehört hat bedenkenlos kaufen kann. Tannoy stellt schon seit zig Jahren derartige Chassis her und genießt unter "Kennern" hohes Ansehen.
Vieleicht meldet sich jemand der ähnliche Coax zuhause hat.

Eckhard
hydro
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 16:18
bitte unter suchen und tannoy
damit kann man ne ganze bibel schreiben.....
eltom
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 16:50
Neee, kaufen will ich die nicht
Ich war nur aufgrund der "Form" etwas verwundert und durchaus interessiert, was das so sein könnte.

Ja, die Suche werde ich wohl mal nutzen müssen, sorry auch...
Klirrfaktor
Stammgast
#7 erstellt: 08. Dez 2004, 18:04
Hallo eltom,

wenn du etwas über Tannoy wissen willst, dann scha mal da vorbei!

http://groups.msn.com/ASREmitterUniversum/_messageboard.msnw


Gruss
Rolf
fender
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 22:41
Hallo eltom,

Als ich das erste mal Tannoys gehört habe ( war damals die D700), war ich so sehr begeistert, dass ich die unbedingt haben musste.
Ich habe dann Händler für Händler abgeklappert bis ich welche gefunden habe. Das waren dann die D500 und die kaufte ich dann auch sofort.
Eigentlich wollte ich aber die D700 haben, und nach ca. 2 Jahren Suche habe ich dann sogar die große D900 ergattern können.
Ich habe ja zwischenzeitlich viele Lautsprecher gehört, aber an die Tannoys kam noch kein anderer ran.
Vorallem die superbrutale Dynamik, die super Auflösung und Feinzeichnung ist echt der Hammer.

Die Tannoys haben aber auch einen "Nachteil", und zwar werden geringste Fehler bei Aufnahmen usw, gnadenlos aufgedeckt.

Ich kann die nur empfehlen, das sind echt Ausnahmelautsprecher.

Mir kommt jedenfalls nichts anderes mehr ins Haus als Tannoy.

Gruß, Fender.
donluto
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Dez 2004, 10:21
Hallo schuschammen
Nun wie ein LS klingt ist eben doch immer noch Geschmackssache. Ich habe selber eine gewisse Zeit die Tannoy D700 besessen. Es stimmt schon, dass sie sehr fein auflösen und gewaltig Druck aufbauen. Nur---bei diesen LS war mir alles ein bisschen "zu" eben zu grell, zu direkt, zu auflössend. Nach meinem Geschmack gehen diese LS einem sehr rasch auf den Geist. Da ich kein Tonstudio besitze und Musik in dem Sinn auch nicht analysieren will, sondern einfach nur schöne, schnelle, jazzige, geile Musik hören will, habe ich diese Tannoy sehr rasch wieder verkauft. Mein Tip Hände weg von den Tannoy D-Serie - ausser Analyse ist wichtiger als Freude am Musikhören. Im Moment höre ich die Heil AMT Kithara. Viel wirklich viel schöner, homogener,
das klingt jetzt wirklich nach Musik und auch nach einer Stunde zuhören habe ich noch immer Freude.
Eben Geschmackssache.
Holdrio
Richu
ducatiracing
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Dez 2004, 13:34
Wie aus dem Text hervorgeht handelt es sich um Coaxialchassis (punktförmige Schallquelle).
Nie gehört, aber Tannoy hat einen schon legendären Ruf.
Empfehlenswert !

da habt Ihr absolut recht. Ich kann die tannoys sehr empfehlen. Teile nicht die Meinung dass die D serie keine Emfehlung sein sollte.
Man muss bei den LS zB D500 und D700 extrem auf die Aufstellung aufpassen und welche Elektronik dazu benutzt wird.
Kann diesen LS typ absolut empfehlen klingen für das Preis/ leistungsverhältnis absolut genial.

Lass aber die Finger weg von der *Grossen* im ebay ist klingt zwar famos( Elekronik!!!) braucht aber Räume mit mind. 50m2 besser grösser

Bezügl D Serei :Leider ist diese Serie nicht mehr erhöltlich >ausser gut gebrauchte Modelle. Einige Paare sind noch bei Bekannten von mir und eventuell zum Verkauf.( falls jemand Interesse haben sollte )
NP D 500 ca. EUR 2.300,- D 700 EUR 3.000,-
gebraucht sollten diese unter EUR 1.000,- erhältlich sein

lg
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2004, 11:18
bei euren Home tannoy Systemen kann ich euch leider nciht helfen allerdings habe ich ein paar Tannoy System 1000 Studio Monitore


und wie schon von Vorrednern angesprochen sind sie wirklich sehr hoch auflösend und gehen erstaunlich tief in den Frequenzkeller

das Problem was ich sehe ist wie von fender angesprochen das sie keine Fehler bei Verstärker-Player und Der wiedergegebenen Musik zulassen da man alles genau raushört
aber dazu sind sie auch gemacht sind nicht umsonst Studio Monitore


diese spielen bei mir an einer Alesis Ra-500 und manchmal an einem Marantz 2240


was ich auch finde ist dass die Monitore nicht das ware für jeden sind da der Hochton von Coaxen doch eine ganz andere Klangfarbe hat als z.b. ein normaler Seiden Hochtöner oder ein Streifen Hochtöner bzw ein Jet Hochtöner kann man nicht genau beschreiben muss man einfach hören


die Qualität der Wiedergabe und die Verarbeitung der Tannoy ist aber wie ich finde Mustergültig sehr sauber Verarbeitet wohl temperierter Klang einfach nur schön


also ruhig mal probehören es lohnt sich


das sind die System 1000 von Tannoy


[Beitrag von SPL_dynamics_+_Oktavia am 16. Dez 2004, 11:38 bearbeitet]
pratter
Inventar
#12 erstellt: 16. Dez 2004, 11:32
.. und Tannoy baut auch nicht nur hässliche Teile, sondern auch wirklich sehr schöne, wie z.B. die TD Dimension Reihe.

Gruß,
Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt die LS jemand???
Daniel030 am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  14 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher ?
Bi-Wire am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  5 Beiträge
Kennt jemand A&M Lautsprcher?
MeisterLampe am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  2 Beiträge
Kennt jemand das heco libero stereo system?
stonesworld am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  4 Beiträge
Unbekannte Hochtöner - kennt die jemand ?
Anna_log am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  3 Beiträge
wer kennt diese lautsprecher ?
mylar am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  4 Beiträge
Kennt jemand Cerwin Vega
Dami2509 am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  6 Beiträge
Kennt jemand Transonic Intermarket
firebird987 am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  6 Beiträge
Kennt jemand dieses System von B&W?
Leonarius am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  6 Beiträge
Hat das jemand gelesen ?
hakki99 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedtamaraxshervan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.656