Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Radial - Biegewellen -Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
hammermeister55
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2004, 22:46
Hallo zusammen
hat jemand schon davon etwas gehört oder gesehen
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3808162301&category=23323#ebayphotohosting
ich bin echt perplex was ist das und wie funktioniert das sowas kommt aus Dortmund, und wird auch wohl in meiner Heimat hergestellt.
Ich glaub ich muss mich mal mehr im Städtchen umsehen.
Vielleicht kennt sich ja jemand noch besser aus und weiss wo sowas in Dortmund hergestellt wird.


[Beitrag von hammermeister55 am 05. Apr 2004, 22:48 bearbeitet]
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2004, 06:16
Hallo,
keine Weltneuheit sondern ein viele Jahrzehnte alter Hut - der Abklatsch eines transmissionline-speakers nach Walsh. Wurde früher u.a. von Infinity verwendet. Besonders bekannt wurde das System aber Anfang der 70 er des vorigen Jahrhunderts, als es von der Firma OHM in den Modellen A und F verwendet wurde. In der Mitte der 90 er wurde der Gedanke von der Fa. German Physics wiederbelebt.
Oliver67
Inventar
#3 erstellt: 06. Apr 2004, 06:42
Den bei Ebay abgebildeten Radialstrahler kenne ich nicht. Ich selbst bin aber glücklicher Besitzer von Radialstrahlern. Die Herstellung von solchen ist NICHT trivial, zumindest nicht, wenn man "Biegewellenstrahler" verwendet.

DER Experte dafür sitzt in Berlin, heißt Wolfgang Meletzky und ist Gründer (und Besitzer) von MBL. Nach 25 Jahren Entwicklung und Fortentwicklung sind die MBL-Radialstrahler ausgereift. www.mbl-germany.de/. Der Klang der 101 ist unbeschreiblich gut, der der 111 fast gleichwertig. Der Preis ist leider ziemlich hoch.

Es gibt seit neuem neben den großen Radialstrahlern jetzt auch einen kleinen (noch nicht auf der Homepage) Radialstrahler von MBL.

Oliver
wolfi
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2004, 06:59
Hallo Oliver,
Irrtum, der Biegewellenstahler hat mit dem Radialstrahler ( Biegestrahler ) des Herrn Meletzky wenig gemein. Es handelt sich um ein anderes Prinzip. Der Fehler tritt immer wieder auf, weil Biegewellenstrahler und Biegestrahler sehr ähnlich klingt. Deshalb auch meine ( korrekte ) Bezeichnung als transmissionline - speaker nach Walsh bzw. Walsh - Driver. Es handelt sich hierbei um einen langen und steilen Konuslautsprecher, dessen einzelne Abschnitte aus verschiedenen, " geschichteten " Membranmaterialien besteht. Jeder Konusabschnitt soll einen anderen Frequenzbereich abdecken. Die unterschiedlichen Materialien stellen dabei eine Art mechanische Frequenzweiche dar.
Oliver67
Inventar
#5 erstellt: 06. Apr 2004, 07:16
Hallo Wolfi,

danke für die Korrektur. Ich habe mich vom Bild verleiten lassen, das hätte auch ein Biegestrahler sein können.

Der Unterschied ist mir klar deshalb die Anführungszeichen. Ein Biegewellenstrahler ist ja z.B. auch der Manger-Wandler.

Oliver
hammermeister55
Stammgast
#6 erstellt: 06. Apr 2004, 18:35
Hallo zusammen,
danke das sind ja wieder jede Menge Infos, die Box ist also ein Grammophontrichter mit der Öffnung nach unten in einem transmissionline Gehäuse oder wie hab ich mir das bildlich vorzustellen und strahlt rumdum ab.
Oder bin ich völlig auf dem Holzweg.
fjmi
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2004, 18:58
sind 19 000 EUR nicht etwas sehr viel?
das prinzip kommt mir bei weitem nicht so gut vor wie die biegewellenstrahler, die aber auch einen 'schlechten' wirkungsgrad haben sollen.
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2004, 08:17
Hallo hammermeister,
mit einem üblicherweise als TL bezeichneten Gehäuse hat dieses Bauprinzip nichts zu tun, dass abschliessende Gehäuse ist typischerweise geschlossen. Der Begriff ist wie bei dem Biegestrahler aber bestens geeignet, Verwirrung zu stiften. Dein Ansatz mit dem aufgerichteten konischen Trichter ist aber durchaus richtig. Oben ( also unterhalb von Magneten und Schwingspule ) befindet sich zunächst ein mehrere Zentimeter breiter "Streifen" ( Membranabschnitt ) aus einer Metallfolie. Dieser Teil soll die Wiedergabe hoher Frequenzen ermöglichen, sozusagen die Funktion eines Hochtöners übernehmen. Der darunterliegende Abschnitt übernimmt die Mitten und am Ende des Konusses befindet sich der Basstreiber ( - streifen ).
Die Schwingspule an der Spitze des Kegels erzeugt in dem Trichter Biegewellen ( daher der Name ), die sich entlang der Oberfläche fortpflanzen. Durch die Steigung des Trichters will man erreichen, dass gleichpasige Wellenzüge ausgehen, obwohl die Biegewelle die einzelnen Membranabschnitte nacheinander durchläuft.
Es handelt sich um eine Art Breitbandlautsprecher, der alle Frequenzen gleichmässig abstrahlen soll. Für manche galt dies in den Siebzigern als das ultimative Prinzip - für andere ist dies auch heute noch so.
wolfi
Inventar
#9 erstellt: 07. Apr 2004, 08:23
Hallo fjmi,
dies ist ein " Biege w e l l e n strahler ". Wen es interessiert, einfach mal auf die Seite von German Physics gehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Biegewellen Wandler?
DJ-Spacelab am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  10 Beiträge
Göbel Audio Detaille Biegewellen-Lautsprecher
schorty am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  17 Beiträge
Radial. Was ist das?
da_sonic am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  12 Beiträge
Magnat Speaker
13.10.2002  –  Letzte Antwort am 23.10.2002  –  3 Beiträge
Front Speaker
ropsie am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
speaker verpolung.
PeteXX am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  5 Beiträge
Speaker Heaven
Einer09 am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  3 Beiträge
Erfahrung? Harman Kardon Go+Play Bose Sounddock II JBL Radial Logic3 Jive Box JVC RV-NB50 Kicke
kakashi am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  4 Beiträge
Suche Acoustic Research Speaker
Fuchs#14 am 19.06.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2003  –  2 Beiträge
Stella Elegans Speaker
Triumph am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedcineast1976
  • Gesamtzahl an Themen1.352.705
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.792.641