Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


studio monitore für 4- 500 euro???

+A -A
Autor
Beitrag
kingkahn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Feb 2005, 02:47
hallo ein kumpel von mir möchte sich eben solche boxen holen und hat nur 500 euro max. er dachte an behringer oder so teile von thomann , alesis 720 dsp oder so. nun hab iuch aber von stereo und studio boxen keine ahnung. gibts was , was ihr empfehlen könnt oder ne marke..

ps. raum ist 22 m", sound eher bisl merh bass aber trotzdem linear...



danke schonmal tim
fernandoesmaron
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Feb 2005, 06:30
von den behringer monitoren halte ich nicht viel.

bin mal gespannt wie deren neuer subwoofer so wird. Für 200 euro erwarte ich zwar nicht viel aber für ab und zu mal anschmeissen könnte es vielleicht was taugen. mal hören.

die alesis sind sicher keine schlechte wahl. Damit macht er nix falsch aber er sollte sie auch im vergleich zu wharfedale diamond pro 8.2 active hören. kosten rund 350 euro das paar.

Alternativ
KRK RP 5 ( oder RP 6 )
Tapco S5

ESI near05 experience ( ist ganz neu - habe ich selber noch nich gehört - 250 euro das paar ).
kulte
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Feb 2005, 11:16
also nur mal so als anmerkung:

die von dir genannten alesis 720 dsp liegen bei thomann auf 379.-, das ist aber meines wissens der stückpreis.

grüße
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2005, 11:39
Hi,

wofür möchte der Kumpel die Boxen nutzen, als Arbeitsgerät oder nur so ? Soll im Nahfeld (1,5 m abwärts) gehört werden ?

Gruss
leisehörer
HaberMan
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2005, 13:13
Hi!

Ich benutze die ALesis M1 Active Mk 2 zum Mischen von elektronischer Musik. Diese kosten höchstens 350 Euro.

Sind zwar sehr neutral und haben eine geringere Reichweite, könnten aber durchaus gefallen. Ich hatte sie gegen ein Paar Behringer Truth gehört und mich für die Alesis entschieden. Diese waren im Bass kräftiger und im Gesamtbild klarer.

Bei einem Hörabstand von höchstens 2 m eine ALternative, zumal das mit dem Preis auch stimmt.

Allerdings wie schon Leisehörer anmerkte, sollte erst mal der Nutzen geklärt werden.

Grüße

Thorsten
pfote
Stammgast
#6 erstellt: 03. Feb 2005, 13:21
die frage ist wirklich, was er damit anstellen will .. ich hab 5 von den kleinen Alesis und benutze sie in nem 20m² raum als 5.1 anlage, und bin eigentlich sehr zufrieden (das einzige was mich wirklich stört ist das aussehen ;))
behringer sind auch nicht schlecht, da braucht man dann aber zwingend noch nen guten subwoofer dazu, die behringer sind ein bisschen schwach auf der brust im oberbass bereich

in welchem preisbereich bewegt sich denn die kleine Adam (P11a glaub ich) ?
HaberMan
Stammgast
#7 erstellt: 03. Feb 2005, 13:26
Die Adam spielt in einer anderen Liga. Paarpreis so bei über 1000 Euro. Hab sie aber nicht gehört, soll aber ganz gt sein.
Speedy
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Feb 2005, 14:35
Auch wenn ich mich wiederhole, bei den Behringern sollte man zwischen 2030 (6,5Zoll-Woofer) und 2031 (8,75Zoll-Woofer) unterscheiden. Ich glaube kaum das die Alesis mit ihren 6,5Zöllern an die 2031 rankommen.
Die 2031 sind aber erst für Abstände > 1,5m geeignet.

Gruß
Speedy
LovelyMick
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2005, 15:16
Guten Tag.

Mein Tip: KRK Rokit 5; diese dürften für ca. 420,-- Euro das Paar zu bekommen sein. Ich nutze sie selber im Nahfeldbereich und bin davon sehr angetan.
Leisehöhrer
Inventar
#10 erstellt: 03. Feb 2005, 16:21
Hi,

auch wenn noch keine ! der Fragen beantwortet ist so möchte ich ein paar grundsätzliche Meinungen äussern.
Wenn genug Geld da ist bin ich immer dafür Studioboxen auch für normales stereo Hören auszuprobieren. Ihre Vorteile sehe ich bei den Einstellmöglichkeiten und dem Abstrahlverhalten. Das Abstrahlverhalten bringt im Nahfeld aber keinen grossen Unterschied zu Hifiboxen. Das heisst,
für nur 500 Euro kann ich mir nicht vorstellen das es einen Studiomonitor im deutschen Handel gibt der mit den besten Hifiboxen dieser Preisklasse mithält. Ich habe seit einem Monat die Nubert NuWave 35 und die Mackie Tapco S8. Die Nubert ist ziemlich linear. Linearer wird keine Studiobox zu dem Preis sein. Die Fähigkeit kleinste Details
hörbar zu machen hat nur die Nubert, nicht aber meine Tapco´s. Die Klangfarben sind bei den Tapco´s deutlich weniger zu hören als bei der NuWave. Klangfarben und Auflösung sind zwei Punkte die ein Studiomonitor genauso !
wie ein Hifilautsprecher wiedergeben muss.
Wenn also die Lautsprecher zum mischen wie auch musikhören im Nahfeld genutzt werden sollen dann empfehle ich gute Hifiboxen mit linearer Abstimmung. Meine Nubert NuWave 35 kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie kkönnen aber nicht im Laden probegehört werden. Diesen Nachteil muss jeder selber beurteilen.

Gruss
leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 03. Feb 2005, 16:34
Und der Vollständigkeit halber noch : Falls die Boxen für Techno, Hiphop, Trance und überhaupt elektronischer Musik gesucht werden bei der ein tiefer und kräftiger Bass vorrangig ist, dann halte ich die Mackie Tapco S8 für ausgezeichnet. Sie sind im Bass wirklich enorm und darin zweistufig beeinflussbar. Auf Stufe zwei ist das schon brachial. Die Tapco´s wiegen 16 Kg das Stück, sehen klasse aus, sind gut verarbeitet, spielen gehörmässig linear.
Alles was ihnen fehlt ist ettwas mehr Auflösung und mehr Klangfarben. Die oben genannte Musik stellen sie trotzdem gut dar.

leisehörer
Silvester
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Feb 2005, 13:52

Leisehöhrer schrieb:
Meine Nubert NuWave 35 kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie kkönnen aber nicht im Laden probegehört werden. Diesen Nachteil muss jeder selber beurteilen.

Gruss
leisehörer


Also zwei Läden würden mir da schon einfallen ...
fernandoesmaron
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Feb 2005, 08:38

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

auch wenn noch keine ! der Fragen beantwortet ist so möchte ich ein paar grundsätzliche Meinungen äussern.
Wenn genug Geld da ist bin ich immer dafür Studioboxen auch für normales stereo Hören auszuprobieren. Ihre Vorteile sehe ich bei den Einstellmöglichkeiten und dem Abstrahlverhalten. Das Abstrahlverhalten bringt im Nahfeld aber keinen grossen Unterschied zu Hifiboxen. Das heisst,
für nur 500 Euro kann ich mir nicht vorstellen das es einen Studiomonitor im deutschen Handel gibt der mit den besten Hifiboxen dieser Preisklasse mithält. Ich habe seit einem Monat die Nubert NuWave 35 und die Mackie Tapco S8. Die Nubert ist ziemlich linear. Linearer wird keine Studiobox zu dem Preis sein. Die Fähigkeit kleinste Details
hörbar zu machen hat nur die Nubert, nicht aber meine Tapco´s. Die Klangfarben sind bei den Tapco´s deutlich weniger zu hören als bei der NuWave. Klangfarben und Auflösung sind zwei Punkte die ein Studiomonitor genauso !
wie ein Hifilautsprecher wiedergeben muss.
Wenn also die Lautsprecher zum mischen wie auch musikhören im Nahfeld genutzt werden sollen dann empfehle ich gute Hifiboxen mit linearer Abstimmung. Meine Nubert NuWave 35 kann ich uneingeschränkt empfehlen. Sie kkönnen aber nicht im Laden probegehört werden. Diesen Nachteil muss jeder selber beurteilen.

Gruss
leisehörer


Die Tapco S8 fand ich im Vergleich zu den KRK RP8 neutraler. Habe aber aufgrund meines 10qm raumes mich für kleinere 6,5´´ woofer entschieden ( wharfedale diamond pro 8.2 active ) c.a. 300 bis 350 € euro das paar.

Hatte ne Zeitlang auch an nubert gedacht aber da ich keinen guten verstärker habe ( sherwood av receiver ) habe ich das sein lassen. Möchte aber demnext ein zweites Pärchen zu den wharfedale stellen und würde gern wissen welcher verstärker für die nubert´s empfehlenswert ist und ob es unbedingt die nuWave sein müssen ( Alternative kleine NuBox + nubox subwoofer ) ? Man zahlt ja derzeit bei nubert keine versandkosten und könnte prima probehören.


[Beitrag von fernandoesmaron am 08. Feb 2005, 08:42 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#14 erstellt: 08. Feb 2005, 10:40
Hi,

also was den Verstärker für die Nubert angeht so brauchst du keine Wattriesen für 10 m/2. Ich betreibe meine NuWave 35 an einem Cambridge A500. Von Cambridge dürfte das kleinste Modell der Azur Reihe langen, kostet ca.295 Euro. Der kleinste NAD Vollverstärker kostet ca. 100 Euro mehr und hat den Vorteil der Anschlussmöglichkeiten. Damit geht das Nubert ABL genauso wie Studiomonitore zu betreiben.
Bei Nubert sollen auch die preiswerteren Modelle sehr ähnlich klingen. Die NuWave 35 hat aber den Vorteil das sie sehr tief gehen. Da braucht es keinen Subwoofer. Jedenfalls nicht bei 10 m/2.
Die NuWave 35 würde ich für Studioanwendung als beiweitem besser einschätzen wie die Mackie Tapco S8. Nur im Bass kann die Nubert nicht mithalten. Trotzdem geht die Nubert sehr tief. Dabei gehörmässig linear finde ich.

Gruss
leisehörer
drollo
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Feb 2005, 18:45
Die Behringer Truth 2031 A sind in jeder Hinsicht ok. Sie "machen" Bass und sind in vernünftigen Grenzen an den Raum und die Position darin anpassbar. Für den Preis ein Knüller!

Gruß
Michael
bbu27628
Neuling
#16 erstellt: 08. Feb 2005, 19:27
Bei Ebay gibt es gerad control 10, die habe ich selber und bin begeistert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Studio Monitore
Th!nK am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
Studio Monitore
DaDude am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  2 Beiträge
studio monitore gesucht!
x3tyk am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  18 Beiträge
Studio-Monitore für 0,5m Abstand gesucht !
terratec am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  11 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher (Studio-Monitore)?
BkMxRebell am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  12 Beiträge
Suche Studio Monitore für den Heimbereich!
mischka1603 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  7 Beiträge
8" Studio Monitore zu groß für 13m²?
Enelium am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  17 Beiträge
Studio Monitore
dj-derrick am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  4 Beiträge
Empfehlungen für den 500-Euro-Lautsprecher
numnutz am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  4 Beiträge
welche Studio Monitore sind für elektronische Musik am besten geeignet?
tommy231987 am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pyle
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.549