Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel Watt wird benötigt? HT

+A -A
Autor
Beitrag
Ace-dude
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mai 2005, 16:52
Moinsen,

bin am überlegen mir mal eine kleine Party Box zu bauen.
Aber das tut nicht zur Sache.
Was mich interessiert ist, wieviel Watt braucht ein Horn Hochtöner, gegenüber zu einem Subwoofer?
Würde es reichen wenn ein HT 75 Watt rms hat und der Subwoofer 200 Watt. So vom Verhältnis.

Ich würde sagen, das es reicht, da der Hochtöner ja nicht man annährend soviel Schwingen muss. Außerdem ist das Chassis ja viel kleiner.
Aber da lass ich mich lieber von Wissenden beraten

MfG
Maxe
technicsteufel
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 16:55
Na und wie viel gedenkst du dem Mitteltöner zu geben?
Musik ohne Mitten klingt wie ein Loch im Bauch.
Ace-dude
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 16:58

technicsteufel schrieb:
Na und wie viel gedenkst du dem Mitteltöner zu geben?
Musik ohne Mitten klingt wie ein Loch im Bauch. :D


Da haste recht!!!
Ich dachte mir, dass der Hochtöner am wenigstens brauch, dann der Mitteltöner und dann der Subwoofer. Also würd ich so 75 watt HT, 120 Watt MT und 200 Watt TT
technicsteufel
Inventar
#4 erstellt: 10. Mai 2005, 17:01
Und dann meinst du auch nur ein normales Basschassis in einer Box?
Und dann noch eventuell einen zusätzlichen Subwoofer?
Ace-dude
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mai 2005, 17:11

technicsteufel schrieb:
Und dann meinst du auch nur ein normales Basschassis in einer Box?
Und dann noch eventuell einen zusätzlichen Subwoofer? :)


Pass auf vom Aufbau ganz einfach

Oben ist ein Hochtöner..also als Horn.
Mitte ist ein Mitteltöner
Unten ist ein Tieftöner

Ich missbrauche das Wort "Tieftöner" gern als Subwoofer
technicsteufel
Inventar
#6 erstellt: 10. Mai 2005, 17:22
Aha, das habe ich mir doch gleich gedenkt!
Aber warum ein Horn? Doch wohl kein Piezo?
Ich habe früher immer Visaton Chassis verwendet.

Guckst du hier: http://www.visaton.de/deutsch/uebersicht/6_21_u.html

cu
Ace-dude
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mai 2005, 17:28
*hust*

Auf meinem Begriff "kleine Party Box", war auch der Preis bezogen

Das ist mehr so ein Anfang, mal einen Lautsprecher zu bauen, den, wenn er schei*e ist, wieder bei eBay für´s doppelte verkaufen kann!! *liebguck*
Man sieht ja immer wieder irgendwelche Preishammer. Bei Monacor, Hochtöner für 20€ usw. Mir würde auch ein Mittel-Hochton Horn sehr gefallen, da ich 1. die Box kleiner bauen kann und 2. ich dann weniger Chassis verbauen muss. Zwei der wichtigsten Gründe für mich.

Warum keine Piezo? Also ich hab mich nie genau mit denen Befasst, aber es muss doch Gründe geben warum man die Teilweise für 4€ kaufen kann :).
Hab auch paar mal gelesen das man die Vergessen kann, dabei weiß ich garnicht mal was Piezo Hochtöner sind. Was sie unterscheiden zwischen normalen.

Aber zurück zu meiner Frage. Wie liegt das Watt Verhältniss zwischen Hochtöne rund Subwoofer? So ein ungefährer Wert wäre nicht schlecht. Von Schalldruck usw sehen wir jetzt einfach ab.
technicsteufel
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2005, 18:15
Selber zusammen gestückelt habe ich mir noch keine Selbstbauboxen.
Ich habe immer auf Sets zurückgegriffen und die Holzkisten drum herum gebaut.
Dann habe ich in meinen Autos gebastelt und da auch mit separaten Verstärkern für die einzelnen Chassis gearbeitet.
Die hingen natürlich an einer aktiven (Frequenz)Weiche.
Du brauchst so was, wenn du einzelne Tröten zusammenwürfelst auch, allerdings in passiv.
Diese Weichen müssen abgestimmt sein auf die eingesetzten Chassis.
Was die Wattzahlen bei diesen Autoanlage angeht, so haben die 25mm Titankalotten bei mir nie mehr als 20 Watt sin bekommen.
Die Mitten hatten um die 100 W und am Bass hatte ich mono 300 Watt.
Was die Piezo Billighörner angeht, die haben nichts mit anspruchsvollem Musikhören zu tun.
Für ne Partybox reichen die aber aus.
Da kannst du sogar die Weiche sparen.
Nur den Basslautsprecher solltest du bei ca.800Hz nach oben abregeln.
So ein Zubehör bekommst du in jedem Bastelladen.
Conrad ist da sehr gut ausgestattet.
Da bekommst du sogar billige Partyboxen fertig und brauchst dir kein Kopfweh zu machen.
Ace-dude
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2005, 18:49
Joa thx für die Erklärung der Frequenzweiche!!! Bissle bescheid weiß ich schon darüber, aber trotzdem danke!!!

Ok denn schau ich mal wie ich das mache. Also bei dem was ich mir zusammen baue, könnt ich das locker mit den Conrad Dinger Probieren. Aber ich muss unbedingt mal ein Lautsprecher bauen. so um bissle Erfahrung zusammeln usw ....

Thx schonma
technicsteufel
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2005, 19:06

Ace-dude schrieb:
Aber ich muss unbedingt mal ein Lautsprecher bauen. so um bissle Erfahrung zusammeln usw ....

Thx schonma


Tja aber warum dann nicht vernünftiges?
Wie du schon erkannt hast, bei ihbäh kriste die schnell wieder los.
Ein bischen Gewinn gemacht und der nächste Bausatz angefangen.
Und dann immer so weiter.

Viel Spass beim Basteln!
Ace-dude
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mai 2005, 20:42


Tja aber warum dann nicht vernünftiges?


Naja...bin Schüler, letztes Jahr Realschule, kein Ausbildungsplatz..bis jetzt...und Taschengeld von 40€. Nebenjobs gibts hier net (Kleines Kaff) und nebenbei mal ne Oma Fragen wegen Rasenmähen..ist áuchnicht sehr Vielversprechend. Die machen das alle selber *heul* ...
naja das Erklärt vieleicht, warum ich Hochtöner für je 40€ Nehmen werde ... Bissle Geld hab ich ja noch!

Thx und Good Night mit Wick Medinait...

Ace
sakly
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2005, 07:48
@Ace-dude:

Frag da mal im DIY-Forum für Lautsprecher nach. So wie du das vor hast, wird das wohl nix.

Abgesehen davon müsste man erstmal wissen, was du erreichen willst. Geht es dir um maximalen Pegel? Bei ner Partybox ist das ja in der Regel so. Meist leidet der Klang darunter zwar etwas, aber trotzdem kann man da noch was gescheites bauen ohne Geld zu verbrennen.
Es gibt in dem Bereich auch schon Bausätze. Schau dich mal bei www.boxenselbstbau.de um. Dort gibt es viele Bausätze und auch Beratung. Ist natürlich nicht die einige Seite, die es dafür gibt.
plz4711
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Mai 2005, 09:53
will ja nicht rumstänkern...
mich packt auch oft die Bastellust...
andererseits: z. B. PA-LS gibt's bei Thomann ab ca. 150€/Stück (the box 302 und so)
Sicherlich viel Geld. Und soll lt. Test auch was taugen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Watt sind gut?
Analogsurfer am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 06.12.2003  –  2 Beiträge
Wieviel Watt muss sein?
Gummiente am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  37 Beiträge
Wieviel Watt für 90qm?
asselborn am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  25 Beiträge
TDL Boxen wieviel watt ?
Michi1984 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  6 Beiträge
Boxenkauf: Wieviel Watt Verstärkerleistung notwendig?
chris75 am 07.03.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  21 Beiträge
Wieviel dB bei 2 Watt??
theatertoni am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  5 Beiträge
Wieviel Watt vertragen die Lautsprecher?
SamB am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  11 Beiträge
ab wieviel watt ist laut?
Anabolica am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  29 Beiträge
Wieviel Leistung für Visaton No Box
am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  3 Beiträge
Wieviel Sinus
kajow am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Loewe
  • Tangent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805