Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wattstärke von DDR Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Marv
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2005, 17:58
Moinsen,
Ich hatte bis vor längeren ein altes VEB Radio von meinen Eltern, sah zwar nach nichts aus hatte aber genug Kraft das die Insekten außen vom Fenster gefallen sind.
Jetzt isses leider hinüber, das einzige was noch übrig ist sind die Boxen.


Naja, zu meiner Frage:
Ich würde gern wissen wieviel Watt (RMS und PMPO) die Boxen haben und ob es noch Verstärker oder ähnliches gibt um diese zu betreiben, der einzige Anhaltspunkt den ich habe ist die Aufschrift auf den Boxen,
dort steht

VEB Funkwerk Kölleda
Betrieb des VEB Kombinat
Nachrichtenelektronik
Kompaktbox B 9261
Hi - Fi TGL 28660
50 VA 4 [Ohm]
RFT DDR


Ich hab halt nicht viel Ahnung von solchen dingen

Danke schon mal

Marv
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2005, 18:08
Das ist alles vollkommen egal. Nahezu jeder Verstärker wird die Boxen betreiben können. Davon abgesehen kannst Du Watt-Angaben idR gar nicht gebrauchen, schon gar nicht in PMPO.
Die Boxen haben bestimmt ein paar Tausend Watt PMPO, aber was bringt es DAS zu wissen?
ruesselschorf
Inventar
#3 erstellt: 05. Jun 2005, 18:27
wie malcolm schon sagt, Du kannst die Boxen an fast jeden Verstärker so von 1 bis 1000 Watt anschliesen. Der Verstärker sollte allerdings für 4 ohm Boxen geeignet sein (steht meistens hinten drauf).
Wenn ich das Typenschild recht interpretiere soll das 50 VA wohl 50 Watt bedeuten, - das sind umgerechnet genau 63Tausend fünfhundertzweiundzwanzig Watt PMPO (Satire!)

schönen Sonntag noch, Gruß, Helmut
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 05. Jun 2005, 19:07

Der Verstärker sollte allerdings für 4 ohm Boxen geeignet sein (steht meistens hinten drauf).

Moderne 8-Ohm Verstärker kommen eigentlich auch immer mit 4-Ohm Boxen klar. Einschränkungen gibts erst wenn der Verstärker in den Grenzbereich kommt, aber darum sollte man sich keine Sorgen machen. Ein Markenverstärker der noch nicht mehr als 5 oder 10 Jahre auf dem Buckel hat verfügt über eine Schutzschaltung, so dass nichts beschädigt werden kann in Folge einer Überlastung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ddr-anschluss zu cinch/klinke?
divme am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  6 Beiträge
Boxen ?
-wowa1986- am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  3 Beiträge
DDR Bassreflexbox B4124
cr97 am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  3 Beiträge
Boxen ähnlich BR25 oder BR50?
erwo am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  14 Beiträge
Anschließen von Boxen?
dj.danni@gmx.de am 25.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.03.2003  –  3 Beiträge
Von Boxen keine Ahnung!
Philip am 09.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.09.2003  –  7 Beiträge
Boxen von BMW
Herbert-von-Karajan am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  3 Beiträge
Boxen von HPG !?
orpheus63 am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  2 Beiträge
Bespannung von zwei Boxen....
Infinion am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2004  –  4 Beiträge
Optik von Nubert-Boxen???
GACSbg am 03.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  70 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.463